Archive for the 'Spam' Category

Haßloch

Samstag, Juli 5th, 2008 by Nosports -----

Kennt ihr das Haßloch? ^^
An sich nichts besonderes, halt TOTAL durchschnittlich. Aber liest man weiter unten, so erfährt man, dass in dieser wunderschönen Durchschnittsstadt mit dem wohlklingendem Namen „Haßloch“ alle Artikel die künftig in die deutschen Regale wandern sollen vorher nochmal an den dort lebenden, verchip(card)ten Menschen getestet werden wie die so ankommen. Laut Wikipedia werden für die Haßlocher sogar extra Werbespots gedreht und Zeitschriften wie Hörzu und Bunte eigens gedruckt. Da kann man doch nur mit dem Kopf schütteln..

Die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) kann somit ermitteln, wie die getesteten Produkte von den Kunden angenommen werden – die Erfahrungen, die die GfK hier macht, stimmen zu 90 Prozent mit späteren Marktdaten überein.

Was für eine Scheisse!
Den Bürgern dort hat man doch ins Hirn geschissen, wie können die sowas mitmachen?! Sowas Idiotisches. Ekelhaften Konsumforscher! Mehr fällt mir da nicht zu ein.
Aber man fragt sich ja nun schon, weswegen AUSGERECHNET Haßloch für diese ehrenvolle Aufgabe ausgewählt wurde.
Da gibt es in dem Wiki-Artikel auch eine ganz einfache Erklärung für:

Ausgewählt wurde Haßloch deshalb, weil dieser Ort eine Bevölkerungsstruktur aufweist, die nach verschiedenen Kriterien dem deutschen Durchschnitt sehr nahe kommt – etwa in der Altersstruktur und den sozialen Schichten. Auch nimmt Haßloch eine Mittelstellung zwischen städtischer und dörflicher Struktur ein.

Genau, das wirds sein. So etwas durchschnittliches wie die Haßlöcher CDU-Gemeinde findet man auf der Welt ganz sicher kein zweites mal.

Achja, ich habe von den Haßlöchern erstmalig in „Free Rainer-Dein Fernseher lügt“ gehört, einem Film (mit fast derselben Message wie dieses posting) den ich noch unbedingt empfehlen wollte weil ich den kurzgesagt richtig klasse finde, da kann man sich ruhig mal die DVD von kaufen die letztens erschienen ist.
Naja und noch nen gruß an die Haßlöcher, ihr tut mir echt scheisse leid.
Obwohl…Nein, tut ihr mir nicht, wo bleibt die Haßlocher Revolution???

Ich stelle mir das so in der Richtung vor:
Haßlocher Revolution

Andererseits… Sind wir nicht alles Haßlöcher?

Liebe Pidginuser…

Mittwoch, Mai 28th, 2008 by Nosports -----

…bitte fixt mal die Sache mit dem HTML-scheiss den ihr immer mitsendet!
So sieht das jedesmal aus (obwohl der vorbildliche User sogar tinyurl verwendet.) :

pidgin HTML-crap
(Für alle interessierten, es ging um die Veröffentlichung von ICQ-suchanfragen, die URL aus dem Chatlog.)
Der User hat mir übrigens noch im nachhinein versichert gehabt das HTML ausgeschaltet ist. Eigentlich sollte ich also lieber die Entwickler anschreiben. Mach ich glaube ich auch noch, sicher ist sicher.
Ich frag mich nämlich ernsthaft was das soll weil das sind auch NUR die Pidginuser…
Das sind Outlookzustände! Hier in Open-source Software!

Geht noch besser:
pidgin HTML-crap

Da hilft auch kein „Use Jabber!“ mehr…

UPDATE: Zwar kein Workaround für den HTML-Mist gefunden, aber nochmal so nebenbei etwas über den Nutzen von HTML in Messengern. Die letzte dokumentierte (wenn auch längst gefixte) Sicherheitslücke von Pidgin bzw libpurple ist eine DoS, die über HTML ermöglicht wurde.

UPDATE II: Es geht aus dem Text nicht ganz hervor, aber selbst Zeichen wie Anführungsstriche werden meistens falsch dargestellt. Um das nochmal klarzustellen. ^^

Danke 23! Für alles!

Samstag, Mai 3rd, 2008 by Nosports -----

Das das nicht in Vergessenheit gerät was Neckermann für komische Kennwörter für ihre Gewinnspiele wählt.
Wer ganz genau hinsieht wird feststellen, dass die Summe aller Ziffern der Telefonnummer addiert was ergibt?
Na was wohl… ;)
neckermann

Übrigens wurde der Empfänger dieses Briefes auch ohne Einverständniserklärung bei Happy Digits angemeldet. Ein unzufriedener (eher wütender) ex-Kunde mehr.
Nichtsdestotrotz sind ähnliche Methoden gängiges Programm bei Neckermann div. größeren Versandhäusern.

[…]
Dabei ist Datenerhebung, Datenspeicherung und Datenabgleichung genau das Geschäft von HappyDigits.
Die Daten der Kunden nutzen die Unternehmen zu allererst, um Werbung zielgenau auf die Kundenkartenbesitzer abzustimmen. Eine Art private Rasterfahndung. Wer über die Kundenkarte HappyDigits zum Beispiel verrät, dass er mit Neckermann verreist, bekommt vielleicht Post von Sixt, mit dem Angebot einen Leihwagen zu bestellen.[…]

NWO-Neckermann macht’s möglich!

UPDATE: Wie ich grad erfahren habe, kam die Happy Digits Aktion aus dem Hause Quelle. Aber Neckermann macht das bestimmt auch! Immerhin haben die komische Zahlen in ihren Aktionen ;)

Verdammten Captchas!

Freitag, Dezember 28th, 2007 by Nosports -----

Wollte mich gerade mal im Kohina Forum anmelden um endlich weitere nachforschungen zu dem Miracle piano teaching system Verbindungskabel anzustellen.
Aber selbst Registrierungen sind nicht mehr das was sie mal waren..Der Kampf gegen Spam ist eine Sache aber…
Ich gebe es mal als so eine Art Browserbilderstory wieder.

1. Versuch


2. Versuch (Hatte ich mich evtl. verschrieben?)


3. Versuch (Okay, dacht ich mir schon)


4. Versuch (Okay, vielleicht doch case sensitive?)


Ach leckt mich doch am Arsch! Ich hatte beim klick auf registration gleich so ein scheiss Gefühl gehabt.

UPDATE: Jaja, liegt am case-sensitive, und beim 4. Versuch der letzte Buchstabe soll ein „a“ sein, aber ach.. das ist doch kaum zu erkennen!

Henry Ford

Freitag, Dezember 21st, 2007 by Nosports -----

Eine besondere Weihnachtsspammail (die erste dies Jahr) erreichte mich heute von der deutschen Facharbeitervermittlung, wo ich mich mal vor Jahren angemeldet hatte.
Die Mail begann wie folgt:

    Sehr geehrter Herr Glato,

    „Zusammenkunft ist ein Anfang.
    Zusammenhalt ist ein Fortschritt.
    Zusammenarbeit ist der Erfolg.“
    (Henry Ford)

    [weihnachtsgrüße]…bla…[/weihnachtsgrüße]

    Mit freundlichen Grüßen,
    Ihre
    dfv- deutsche facharbeiter vermittlung

Wieso sie ausgerechtet ein Zitat von Henry Ford gewählt haben ist mir schleierhaft.
Nicht nur war Henry Ford der liebe Gründungsonkel der Fnord-Werke. Zudem war er auch nachweislich Freimaurer und hat mit seiner glorreichen Erfindung, dem Fließband, wohl erheblich zur Erfüllung einer neuen Weltordung beigetragen. Nebenbei hat er auch Hitler und die NSDAP maßgeblich mitfinanziert sowie auch deren Ideologien unterstützt. So fand zb. Heinrich Himmler das Henry Ford „einer der wertvollsten, gewichtigsten und geistreichsten Vorkämpfer“ war.
Und die DHV, die macht Werbung mit dem…muss man nichts mehr zu sagen, oder?

Linktausch

Dienstag, Juli 17th, 2007 by Nosports -----

Gestern erreichte mich folgende Email

Hallo Webmaster,

bin beim Surfen im Internet auf Ihre Seite gestoßen und wollte Sie fragen, ob wir einen kostenlosen gegenseitigen Linktausch machen könnten, von dem wir beide, vor allem wegen einer besseren
Suchmaschinenpositionierung profitieren würden.

Bei Interesse kann ich Ihnen die Details mitteilen.

Ich könnte Ihnen PR5 und sogar PR6 Links anbieten!

Die einzige Voraussetzung, die Ihre Seite erfüllen sollte, von der aus Sie mich verlinken, ist, dass Ihre Seite im Googleindex ist und sie mindestens einen PR von 1 hat.

Für jeden Link bekommen Sie auch einen Link von mir, je nach Pagerank und ob von Ihrer Unterseite oder Ihrer Startseite verlinkt wurde.

Würde mich sehr freuen, wenn ich Sie neugierig gemacht habe und wir zum Linktauschen kommen könnten.

Bei Interesse bitte um kurze Rückmeldung auf diese Mail, dann teile ich Ihnen die Details mit.

Ich bin nur an einem langfristigen Linktausch interessiert, daher würde ich Sie auch bitten so zu verfahren wie ich und die vereinbarten Links dann langfristig drin zu lassen!

Mit freundlichen Grüßen
Brigitte Becker

p.s. Sollten Sie nicht an einer Linkpartnerschaft interessiert sein und auch keine weiteren Mails mehr von mir wünschen, dann teilen Sie mir dies bitte einfach mit in Form einer kurzen Antwort auf diese Mail.

Äh, was ist das?!
IMHO wird diese mail dazu da sein, um die emailadressdatenbänke der fiesen Spammer aktuell zu halten, oder zumindest sowas in der Richtung, von daher antwortet man auf solche Emails generell nicht.
Aber, imaginäre Frau Becker, falls sie wirklich an einem nicht kommerziellen Linktausch interessiert sind, der auch die Themen dieser Seite ungefähr trifft (gehts überhaupt um diese Seite? ^^), dann formulieren sie den Brief bitte noch einmal neu. Wenn das kein spam ist, ist diese Email DAS beispiel für wie man es nicht tun sollte. Deswegen poste ich das auch, weil ich weiß, dass viele Leute auf so einen Müll antworten, oder sogar so einen Müll schreiben würden..
Naja, vielleicht will da ja auch tatsächlich einer was verlinken…casino-royale, Gratisproben, oder Gewinnspiele. *pfeif*

Icq Viren und bla

Mittwoch, Mai 23rd, 2007 by Nosports -----

In letzter Zeit erhalte ich von Kollegen wieder eine Welle von Icq Nachrichten, die etwa so aussehen

sag mal bitte allen leuten in deiner liste, dass sie den kontakt mit Nastja 465-867-046 nicht annehmen sollen. Das ist eins virus (über icq) der zertstört die ganze festplatte und zieht sich die daten runter, wenn ihn einer deiner kontakte erwischt, bist du auch betroffen, weil er sich durch die liste frisst Also kopier das und schick es an alle Auch an die die off sind

Jetzt mal u.a. abgesehen davon, dass auf meinem Rechner niemals ein Windows booten wird, sind solche Nachrichten ebenso überflüssig, wie die Virennachrichten an sich.
Um mal Klarheit zu schaffen, das ist genau dasselbe, als wenn man per email jeden seiner Bekannten warnen würde, dass bla@gmx.de Viren verschickt. Das wissen die Inhaber dieser Emailadressen nämlich auch nie(!), dass ihre Adresse mißbraucht wird. (Ausser sie kriegen es hinterher mit) Okay, email Adressen zu fälschen ist einfach, für Icq nummern braucht man ein Pw, aber den Vergleich kann man trotzdem stehen lassen. Ausser man kennt den Inhaber der besagten Emailadresse. Stichwort „Nadel im Heuhaufen“. Es gibt Millionen von Icq Usern, die so einen sich selbst Verbreitenden Virus auf ihrer Möhre haben.
Muss man jetzte vor jedem einzelnen gewarnt werden? NEIN. Denn es liegt immer an dem User selbst, ob sich dieser Virus/Trojaner/Whatever auf dem Rechner installiert.
Für gewöhnlich erhält der User von einem anderen betroffendem Pc (oder Botnetz) einen Link, etwa wie folgt

Check this:
http://407884.sexy.com/1/1337/

Klickt man auf den Link und installiert die Datei ist man eine Virenschleuder.
Liest man diese Warnungen, die man in Icq kriegt liest man gerade Spam.
Schickt man diese Mails weiter, ist man in diesem Moment eine Spammschleuder, auch wenn das nur lieb gemeint war.
Also, Leute, man kann diese Mails getrost als hoaxes bezeichnen.
Wenn man sich nicht sicher ist, dass man irgendwann vielleicht nicht doch zur Virenschleuder mutieren könnte weil der eigene Rechner Mitglied eines Botnetz wurde (d.h. du hast draufgeklickt und ausgeführt), gibt es eine Reihe von alternativen Icq clienten, die man sowieo benutzen sollte.
Hier hatte ich mal das Icq ähnliche Protokoll Jabber ein wenig vorgestellt und ein wenig erklärt, wieso Icq scheisse ist. Zudem stehen dort auch ein paar freie Messenger Clienten die die Icq, Jabber usw Protokolle benutzen können.

Also, anstelle Freiwillig diesen *Nehmdentypenbloßnichtan* spam weiterzuleiten, solltest du deine Freunde lieber dazu überreden Jabber zu benutzen. Und wenn nicht, benutze wenigstens einen freien Icq clienten, was man eh tun sollte. Wieso, steht in dem o.g. Link.

Und nochwas, kriegst du von jemanden aus deiner Kontaktliste einen Seltsamen Link, schreib zurück und frag nach, ob er dir gerade einen Link geschickt hat bzw weise ihm darauf hin, dass sich selbst verbreitende Schadsoftware auf seinem Rechner sitzt. (Abgesehen von Win….jaja)
Die nächsten Schritte, Antivirus usw solten klar sein.

Zusammenfassung:
– Die Warnungen sind als hoaxes, spam, oder beides zu betrachten.
– Nicht den „normalen“ Icq von Icq.com verwenden
– Benutze jabber

So und jetzt muss ich es nichtmehr jedem einzeln erklären *g*

Mieser Spamfilter

Samstag, Mai 19th, 2007 by Nosports -----

Also echt ma, in letzter zeit spinnt der Thunderbird junkfilter komplett.
Da landen wichtige, längst beantwortete mails von Freunden plötzlich im Junkfolder und in meiner Inbox finde ich HTML mails mit headern wie beispielsweise aus diesem Prachtstück hier

Subject: Lovers package at discount price
From: Melisa@viagra.com

Alter Verwalter, irgendwas stimmt da nicht. Zeit den Spamfilter zu resetten, der lief mal soo gut..
Wenn das nichts hilft ist das eigtl die Gelegenheit auf mutt umzustellen.
Nur das man dafür extra nen mailserver am laufen haben muss stört mich.

UPDATE: Wie mir der aufmerksamer Rumpel gerade sagte, braucht man für mutt nicht unbedingt einen Mailserver am laufen haben, fetchmail,procmail und msmtp on-demand reichen zum empfangen und senden. Das ist schonmal ganz schön zu wissen.

anti spammers are lamers

Freitag, März 23rd, 2007 by Nosports -----

da war doch grad ma ne interessante spammail in der Inbox:
Subject: anti spammers are lamers

subj
regards, spammer.

LOL!1!
Ob er wohl darüber enttäuscht war, dass die Drecksarbeit seiner abschäulichen Spambots hier garnicht erst veröffentlicht wurde?