Archive for the 'Politik' Category

crApple und die nun verbotene klau-Konkurrenz

Mittwoch, August 10th, 2011 by radboud -----

Einige von euch werden es sicherlich schon mitbekommen haben: Unsere lieben Experten von crApple zappeln und jaulen weltweit, weil die fiese Konkurrenz gerade ihre ganzen Produkte (und letztendlich Marktanteile) klaut; und zwar durch gemeines, exzessives kopieren crApples einzigartiger Innovationen!!1 Wie im weiter oben stehenden Link ersichtlich sind jetzt auch all diejenigen Leute hier in Europa betroffen, welche die Absicht besaßen, sich diese Woche die neueste Version des SGT zuzulegen.

Was ich nach kurzer Recherche echt ziemlich amüsant und zugleich auch interessant fand: Unsere Apfelfreunde stützen ihre EU-weite klage auf dieses geniale Community Design Dokument hier (CDD’s sind so etwas wie Patente auf Äußerlichkeiten). Und ja, ihr seht richtig – das Patent beschreibt folgendes: Ein viereckiges Tablett mit integriertem Bildschirm und leicht abgerundeten Ecken. Mehr nicht, das war’s. Man könnte sich somit nun fragen, warum Apple nicht auch gleich noch die gesamte restliche Konkurrenz und jeden einzelnen Hersteller von Geräten dieser Bauform bis zur allerletzten kleinen WeDepp-mäßigen Klitsche in Grund und Boden verklagt, um klarzustellen, wer hier der Boss ist. Warum kommen sie ausgerechnet jetzt mit so einer Klage an und warum verklagen Sie einen koreanischen Hersteller, anstatt Newcomer wie z.B. HP, die schließlich mit dem TouchPad erst jetzt in den Markt einsteigen, bei dem ich absolut keinen Grund finde, warum Apple nicht auch in dem Fall sofort wie wild um sich klagen sollte.

Wie auch immer… an Tagen wie diesem bin ich einfach verdammt froh, niemals auch nur einen Cent für irgendein Apple Produkt ausgegeben zu haben. Der Laden, für den ich bis vor einigen Jahren noch so etwas wie Respekt hatte, ist mittlerweile fast so schlimm wie M$ und Oracle zusammen.

Update 18:30: Scheinbar ist jetzt Motorola als nächstes dran

Unsere Bürgerrechtspartei Nr.1

Dienstag, September 22nd, 2009 by radboud -----

Ok, einige wird es möglicherweise schon nerven, aber der Aktualität halber gibt’s mal wieder einen Eintrag mit Bezug auf die unmittelbar bevorstehende Wahl:

Diejenigen von Euch, die nicht vollkommen uninformiert sind, haben sicherlich mitbekommen wie seit einiger Zeit jede Partei versucht, den Anschein zu erwecken als würden sie sich für die Bürgerrechte interessieren. Als erstes ist mir dieser Umstand bei der Verräterpartei aufgefallen. Das war zu dem Zeitpunkt als es gerade extrem chic wurde, ständig über die globale Erwärmung und Klimaschutz zu reden und sogar Parteien die bekanntlich auf so etwas scheißen, wie unter anderem die CDU, fleißig bekundet haben, dass hier unbedingt gehandelt werden müsste bevor es zu spät ist und die Umwelt ja doch ganz wichtig ist, etc. – mehr oder weniger hatte innerhalb kürzester Zeit jede Partei sich den Umweltschutz ganz dick auf die Fahnen geschrieben, so dass die Grünen, die Umfragetechnisch eh ziemlich am Arsch waren sich überlegen mussten wofür oder wogegen SIE jetzt auf einmal sein sollen, weil die anderen sich offenbar tatsächlich erdreistet hatten, ihnen ihr Kernthema wegzunehmen. Kurze Zeit später fingen die Grünen also damit an, einen auf Bürgerrechtspartei zu machen. Nur „leider“ kam das bei all den Leuten, die sie potenziell damit hätten ansprechen können (soll heißen als Wähler gewinnen) nicht gerade gut an, da die Partei sich seit ’99 wie wild darum bemüht hatte, jegliche Glaubwürdigkeit zu verlieren.

Die FDP und zum Teil die Linken hatten in ihrem Wahlprogramm seit längerem zumindest auf dem Papier stehen, dass sie eigentlich gegen solche Sachen wie staatliche Totalüberwachung, präventives Abknallen potentieller Terroristen und Spionage im Dienste der Contentmafia sind – allerdings haben sie diese Punkte nie an die große Glocke gehangen; es hat sich für sie einfach nicht gelohnt, denn das „wichtigste“ ist ja nun mal, bei der Wahl Prozente abzusahnen, egal was danach kommt. Erst als sich so langsam abzeichnete, dass man ja doch zwei, drei – vielleicht sogar noch einen oder anderthalb mehr – Pozentpunkte an eine Partei wie die Piraten verlieren könnte, haben sie auf einmal angefangen, sich darüber Gedanken zu machen, wie man diesen kleinen, aber im Endergebnis vielleicht ausschlaggebenden Prozentsatz für sich sichern könnte. Und wer hätte gedacht, auf welch genial unerwartete Idee sie gekommen sind? Auch auf einmal einen auf Bürgernähe und Bürgerrechte machen!! Jeder der solche bzw. solche Videos oder solche Websites sieht, merkt schon wie der Hase läuft. Vollkommen ungeachtet der Tatsache, dass FDP den Großen Lauschangriff direkt (mit) zu verantworten haben und die SPD diejenigen waren, welche die Erkennungsdienstliche Behandlung die bei der Beantragung von Reisepässen verpflichtend ist, die Vorratsdatenspeicherung und die neue deutsche Internet-Zensurinfrastruktur mitzutragen haben.

Während all dieses Theater vonstatten ging, hielt sich die Union verständlicherweise zurück – denn all die Dinger, die von den anderen so schlechtgeredet werden (obwohl sie in großem Umfang mit dafür verantwortlich sind), wurden von ihnen schließlich immer und immer wieder verteidigt und als super effektive Maßnahmen gegen die ganzen Terroristen, die Deutschland ständig angreifen oder es zumindest versuchen und gegen die sich ins Maßlose steigernde Kriminalität angepriesen. Dazu passt dieses Video – das Gerüchten zufolge von der jungen Union oder einem/einigen ihrer Mitglieder stammen soll. Es sollte jedenfalls nachdenklich stimmen, warum unter dem youtube-Account NUR dieses eine Video hochgeladen wurde und auf der Profil-Seite des Nutzers der Link zu einem Blog aufgeführt ist, das auch nur EINEN Eintrag enthält – der sich wiederum nur auf das Video bezieht, das die Ziele der Piratenpartei ins lächerliche zu ziehen versucht, übertrieben darstellt und so weiter.

Um zum Punkt zu kommen: Die CDU hat sich also als scheinbar einzige etablierte Partei nicht großartig darum gekümmert, als Freund von Bürgerrechten wahrgenommen zu werden (brauchen sie anscheinend auch nicht, sie haben ja eh die besten Umfragewerte). Umso mehr ist mir die Kinnlade nach unten geklappt, als ich heute durch einen guten Kollegen auf DIESEN Text hier aufmerksam gemacht wurde. Um’s kurz zu machen: Was dort steht ist der absolute Oberhammer. Wer von Euch Zeit hat, sollte sich das mal komplett durchlesen, der Rest aber zumindest den letzten Absatz, der alles auf den Punkt bringt – den zitiere ich hier mal als ganz besonderen Leckerbissen gleich vorweg:

Deswegen gilt: Wer seine Stimmen für die Rückgewinnung unserer Freiheitsrechte einsetzen will, muss bei dieser Bundestagswahl FDP, CDU oder CSU wählen. Wer daran zweifelt, ob er eine dieser Wahlmöglichkeiten vertreten kann, der sollte die Sachfragen des Wahl-o-maten und des Wahltests beantworten. Wer hier in den meisten Fragen (über 50%) etwa mit der FDP überein stimmt, der kann am Sonntag guten Gewissens seine Stimmen für die Zukunft unserer Freiheitsrechte einsetzen. Es gibt keine Alternative: Wir brauchen dringend freiheitsfreundliche Politiker an der Macht. Nicht nur mit Verfassungsbeschwerden, auf Demonstrationen und in Petitionen, sondern auch in der Wahlkabine am Sonntag müssen wir alle unsere Stimme erheben für unser Recht auf ein Leben in Freiheit statt Angst.

Das sollte man sich also auf der Zunge zergehen lassen. Nach einer beileibe nicht kurzen Analyse der politischen Landschaft und der Positionen der Parteien kommt der Autor hier tatsächlich zu dem Schluß, dass die CDU unser aller Rettung vorm Polizei-, Überwachungs- und Präventionsstaat ist. Die CDU!! Wie konnten wir das vorher nur die ganze Zeit übersehen??! Wie Karl Nagel einmal sagte: „Politik macht krank (…)“ – und ich kann nur zustimmen – scheinbar vor allem geistig. Prost.

Gastbeitrag: Flash Pest 10 verbreitet sich rasant

Donnerstag, Januar 29th, 2009 by Nosports -----

geschriebeninterpretiert von Redbad

Adobe: Jeder zweiter Rechner weltweit ist Pest-Infiziert

Adobes Flash 10 verbreitet sich schneller als jede Pest-Version zuvor. Bereits zwei Monate nach dem Ausbruch sind 55 Prozent aller Computer weltweit infiziert, teilt Adobe mit.

Dank Webvideos und Auto-Updatefunktion verbreitet sich die aktuelle Seuche von Adobe rasant. Im zweiten Quartal 2009 wird die Krankheit 80 Prozent aller Rechner weltweit befallen haben, prognostiziert Adobe. Die Flash Pest 10 wurde Mitte Oktober 2008 freigesetzt.

Insgesamt wuchert Flash laut Adobe auf 98 Prozent aller Rechner weltweit und rund 80 Prozent aller Onlinevideos werden mit Flash verseucht.

Das auf Flashpest basierende AIR erreicht rund ein Jahr nach der Veröffentlichung circa 100 Millionen Infektionen. Applikationen wie beispielsweise der populäre Twitter-Client Tweetdeck erkranken an der AIR-Plattform.

(Quelle)

Schweden ist raus…

Donnerstag, Juni 19th, 2008 by Nosports -----

…aus der Demokratie!
Dachte jemand etwa ich schreibe über das Fußballspiel das vorhin irgendwann lief? Dann geh nach Hause! Brot und Spiele gibt’s woanders.
Schwerer herauszufinden als ein Fußballergebnis ist es momentan jedenfalls, was anscheinend zeitgleich, bis kurz nach dem Spiel in Schwedens Hinterkämmerchen passiert ist.
In Schweden wurde der Traum der Content-Mafiosis wahr, das Abhör-Rundumsorglospaket in der Auslandsverkehrtestphase – völlig verdachtlos gegen jeden und wann immer man will, ohne das man wen um Erlaubnis fragen muss einsetzbar.
Um Terrorismus geht es jedenfalls wohl kaum, oder hab ich da was verpasst? Haben die Schweden überhaupt Feinde? Wozu das ganze? Ehebruch? Ich weiß es nicht..
Für die Bevölkerung tut mir das nun natürlich besonders leid, aber es ist doch sehr bedrückend zu wissen, dass Deutschland auch bald dran sein wird. (Ich red immernoch nicht von Fußball. KeinFußball, keinSport-> „nosports“. Jetzt hat es wohl jeder begriffen) Etwas derart widerliches durchzudrücken, während das dumme Fußvolk sich in aller Ruhe das Länderspiel ansieht ist echt ziemlich abgebrüht. Und die Zeitungen zerreißen sich morgen das Maul über Fußball.
Das Überwachungsdingens interessiert doch eh keinen und das soll auch möglichst so bleiben. Denn erstmal muss verkraftet und geklärt werden, wie solch eine Tragödie gegen Russland, oder wen auch immer überhaupt passieren konnte. Eine Katastrophe, die armen Schweden…
Mal schauen wie lange es hier noch dauert. Vielleicht ist das ja auch morgen schon aus, wenn wir rausfliegen bietet sich eine einmalige super Gelegenheit. (Jetzt rede ich von Fußball)
Aber dann würden immerhin wieder erstmal diese blöden Fahnen von den Autos verschwinden, kann die Kackdinger nicht mehr sehen.
Naja, wenn man auf nichts stolz sein kann, dann kann man zur Not immernoch auf sein Land stolz sein. Auch wenn die zwar nur Riesenscheisse bauen, aber wen interessiert das schon, ist doch schließlich EM und es besteht sogar die Chance, dass wir irgendwelchen Ländern zeigen werden, dass wir die besseren Spieler einkaufen können. Na dann…

Der Abend des 18. Juni 2008…Am darauf folgenden Tag in dem Sportteil der Tageszeitungen zu finden und 50 Jahre später in den (schwedischen) Geschichtsbüchern…

UPDATE: Nochmal so nebenbei erwähnt: Bis vor kurzen war Schweden die blühendste Demokratie der Welt!

Der nächste, diesmal großartige Führer!

Freitag, Mai 16th, 2008 by Nosports -----

Was zur Hölle?!
Die nennen die Sendung „Der nächste großartige Führer“???
WTF?!
…Ich hab angst…

Das Konzept sieht vor, dass sich junge Menschen im Alter von 18 bis 25 Jahren mit einer drei bis fünf Minuten langen Videobotschaft an ihre „Wähler“ wenden können. Das Studiopublikum bestimmt den Sieger, der einen Geldpreis erhält.

Ich sehe gerade millionen von umfallenden teenies vor meinen Augen, die allesamt Schule schwänzen um den knuddeligen neuen Führer im Bundestag zu bekreischen. 10 Euro Eintritt, inclusive Discobeschallung.
Ein neuer Knut wird geboren werden. Papst Benedikt ist out und die Wahlbeteiligung steigt. Wer am meisten funkelt, gewinnt.
Sie werden ihm aus der Hand fressen. Das Püppchen aus der Sendung wird sagen können was es will:“Mehr Kameraüberwachung an öffentlichen Plätzen!“ *JUBEL* *KREISCH* *OHNMACHTFALL*

Aber naja, zumindest läuft das dann wenigst noch nicht auf RTL II. Das übernehmen dann später die noch niveauloseren Kopien dieser Sendung, womit sie den Markt fluten werden.
Wundert mich ja, dass nur das Publikum mitstimmen kann, ich hab ernsthaft mit SMS und Anrufstimmen gerechnet. Aber wie gesagt, das übernimmt RTL II dann später.
Ausserdem erhält der Sieger ja nur nen Geldpreis. IMHO sollte es dort zwar wenigstens keine Wertsachen als Preise geben, aber eventuell ist der Sieger ja bis zu den nächsten Wahlen auch wieder vergessen.

Und andererseits…:

Die CDU zeigt sich empört über die Pläne.

Vielleicht wirds ja auch doch garnicht mal so schlecht. :D

GEZ am ARSCH!

Freitag, Mai 16th, 2008 by Nosports -----

Das ist doch schon wieder eine RIESENSCHEISSE!
ICH bezahle GEZ, damit vor allem das Internetangebot weiter ausgebaut werden kann!

Die Zukunft liegt im Internet. Klingt gut, dem kann jeder zustimmen. Auch die deutschen Zeitungsverleger, die Angst vor sinkenden Profiten haben und deshalb ins Internet drängen. Doch da treffen sie auf die journalistische Konkurrenz von ARD und ZDF.[…]

Wie die öffentlich rechtlichen und unsere VERHURTEN Arschlochpolitiker auch gut erkannt haben, kommt das Onlineangebot diverser Sender sehr gut bei den Rundfunkgebühren zahlenden Zuschauern an.
Hab ich verhurt gesagt? VERHURT!!!

[…] Deshalb haben sich die Verleger etwas ausgedacht: Die Zukunft soll zwar im Internet liegen, aber nur für sie, nicht für ARD und ZDF. Und die Verleger haben, erstaunlicherweise, für ihre Idee Unterstützung in einigen Staatskanzleien gefunden. Dort ist in den letzten Monaten ein neuer Rundfunkstaatsvertrag ausgearbeitet worden. Nur noch ein sieben-tägiges Sendearchiv soll erlaubt sein.

Ja, VERHURT für den Axel Springer Verlag!
Was war denn noch gleich das Hauptargument für GEZ-Gebühren auf Internetanschlüsse?
„Damit das Internetangebot der öffentlich rechtlichen weiter ausgebaut werden kann!“
AM ARSCH!!!

[…] Große Teile des Online-Filmarchivs müssten gelöscht werden! Hunderte Beiträge, jahrelange Recherche, viel Gebührengeld: All das soll dem Zuschauer verloren gehen. […]

Tjoa, soviele frei abrufbaren Informationen im Netz? Klare Sache, da muss was getan werden! Kann ja schließlich nicht angehen! Der kleine Vollidiot soll das gefälligst dann im TV gucken wenn er eigentlich schlafen muss und einmal sehen reicht auch vollkommen!

Was erwarten die jetzt? Das ich mir nen TV-Anschluss zulege und Zeitschriften kaufe? Dumpfbacken…
Ich werd jetzt erstmal wieder edonkey und torrent installieren, denn sie haben NICHTS dazugelernt..

Religionskriege sind…

Freitag, Mai 9th, 2008 by Nosports -----

…Konflikte zwischen erwachsenen Menschen, bei denen es darum geht, wer den cooleren, imaginären Freund hat!

Ja, genau so sieht es aus! ^^
Absolut großartig. :)

Bundes(gedenk)tag zum Ermächtigungsgesetz

Donnerstag, April 10th, 2008 by Nosports -----

Da könnte man ja fast angst bei kriegen, unsere Humanoidenregierung gedenkt heute an den „Tag der Zerstörung der Demokratie“, die vor 75 Jahren gewesen sein solle.
Heute, dem 23. März? Der Tag wäre ja in 5 Tagen 23 Tage her, wieso gedenken die denn ausgerechnet heute daran? Ich will jetzt nichts von irgendeiner Bits/Bytes Umrechnung im gregorianischen Kalendersys hören, heute ist für mich jedenfalls NICHT der 23. März.
Ergo haben unsere damaligen Politiker auch nicht heute vor 75 Jahren das „Gesetz zur Behebung der Not von Volk und Reich“ erlassen.
Aber anyway…solang sie nur daran gedenken und das nicht heimlich feiern sag ich ja auch nichts.

Zwei schöne Zitate gibt es aber noch:

Lammert warnte vor einem „allzu simplen Bild der politischen Realitäten“, wonach Hitler mit demokratischen Mitteln legal an die Macht gekommen sei. Vielmehr habe er mit Hilfe von Notverordnungen und „beispiellosem politischen Terror“ den Weg in die Diktatur geebnet.

Notverordnungen? Na wenn das kein aktuelles geradezu Buzzword ist!
Muss man sich mal reinziehen, seit über 50 Jahren gibt es jetzt wieder sowas wie Demokratur in Deutschland und seit dem totalcrash im Jahre 1933 gibt es immernoch dieselben Schwachstellen mit dessen Hilfe man versucht das Sytem zu exploiten. Man sollte überlegen das gesamte Notverordnungsfeature mal rauszukicken. Das will eigentlich eh keiner haben. Please fix it!

Der langjährige Bundesjustizminister Hans-Jochen Vogel nutzte seine Rede zu einem Aufruf zum Widerstand gegen den Extremismus. Unter Verweis auf Rechtsextremisten in Landesparlamenten sagte er, die Forderung „wehret den Anfängen“ sei aktuell wie nie. „Wer wegsieht schwächt die Demokratie, wer widerspricht, stärkt sie.“

*kopfnick* *zustimm*

Wer wird’s schon nicht verraten? Die Demokraten!

Donnerstag, April 10th, 2008 by Nosports -----

Wieder mal nebenbei ein feines Beispiel für „Wenns nur wir wissen halten wir alle mal schön die Fresse“.
Kurz nach dem 09.11.2001 wusste unsere tolle Regierung schon von ersten Misshandlungen Terrorverdächtiger in den USA!

[…]Man habe einen in München lebenden Mann in Gewahrsam, zahlreiche Dokumente beschlagnahmt und benötige Übersetzungshilfe, heißt es in geheimen Regierungsdokumenten. Aus Deutschland reisten darauf ein Übersetzer des Bundesnachrichtendienstes (BND) und Beamte des Bundeskriminalamts (BKA) an. Sie machten sich daran, blutverschmierte Papiere zu übersetzen und ihre Erkenntnisse nach Deutschland zu übermitteln. Die BKA-Leute stellten schnell fest, dass den Amerikanern vermutlich keine Terroristen ins Netz gegangen waren.[…]

[…]Doch noch vor der Befragung brechen die Beamten den Einsatz ab. Sie haben Bedenken, weil ihnen die Amerikaner freimütig erzählten, dass sie den im Gefängnis festgehaltenen Verdächtigen einen Rechtsbeistand verwehrten, ihnen das Zeitgefühl nehmen und Gefangenen Schlaf entzögen.[…]

[…]Wieder zurück in Deutschland schrieb ein BKA-Beamter einen Einsatzbericht, in dem er die Verhältnisse in dem US-Gefängnis schilderte. Er bat zudem darum, die Sicherheitslage im Kanzleramt zu informieren. Tatsächlich wurde eine Notiz für die Sitzung am 10. Oktober 2001 verfasst[…]
[…]Die Warnung hinderte deutsche Sicherheitsbehörden und die damalige Spitze im Kanzleramt offenbar nicht, in den folgenden Monaten und Jahren eng mit den USA im „Anti-Terror-Kampf“ zusammenzuarbeiten und Informationen über Verdächtige auszutauschen.

Feine Volksverräterparteien haben wir da! Ich weiß grad nicht auf wem ich jetzt mehr rumhacken sollte, dem Gerhard „passt schon“ Schröder, der zu der Zeit Kanzler war, oder der fiesen Angela „bloß nicht einmischen“ Merkel? Ich hab eh immer öfter das Gefühl, dass die sich nur zur Kanzlerin hat wählen lassen um sich an Bush ranzuschmeißen.
Aber scheiss drauf, denn das Amerikaner meistens daran beteiligt sind wenn irgendwo auf der Welt (unschuldige) Gefangene gequält werden, ist eh kein Geheimnis mehr. Ebenso wenig das unsere Regierung immer schön die Fresse hält!
Die großen VV-Parteien haben damals nichts dagegen unternommen und sie unternehmen heute nichts dagegen! Je mehr ich darüber nachdenke, desto mehr wundere ich mich das diese Meldung mich doch noch so schockiert hat… Die wischen eh alles was amerikanisch ist und Geld hat noch persönlich den Arsch ab!
Der Glaube an humane Entsheidungen im deutschen Kanzleramt! Sowas lächerliches!

Meinungsfreiheit, duu kannst nach Hause fahr’n!

Dienstag, April 8th, 2008 by Nosports -----

Ist es verboten während einem Fußballspiel Fahnen hochzuhalten? Nein, das machen viele. Ist es verboten Fahnen mit politischen Aussagen hochzuhalten? Ja!
So erlebte es zumindest ein Schalkefan, der eine Stasi 2.0 Fahne hochhielt.

Schnell war ein Zivilfahnder zur Stelle, der die Fahne einbehalten wollte, im Vorraus wurde bei Widersetzung mit Verstärkung gedroht.

Leider ließ sich das Mitglied unserer Gruppe durch die Aussage überrumpeln, die Polizei würde prüfen, ob Strafanzeige wegen Verwendung verfassungsfeindlicher Symbole erstattet wird und überließ die Fahne dem Ordner.

Da sieht man mal wieder wieviel Meinungsfreiheit uns hier noch geblieben ist. Darf man den Polizisten der die Fahne einkassiert hat noch als verfassungsfeindlich bezeichnen, oder kommt man dann schon sofort in’s Arbeitsla Kittchen? Das ganze klingt wie eine Szene aus einem alten NS-Film, schade das derjenige die Fahne so schnell herausgegeben hat, was wäre wohl passiert wenn der sich noch ein wenig geweigert hätte? Als ob der Polizist noch nie in seinem Leben einem Stasi 2.0 Banner begegnet wäre..
Eigentlich sollte man anstelle Stasi2.0 Bannern lieber den Oberschäuble präventiv wegsperren und dann mal prüfen ob der nicht eigentlich verfassungssungsfeindlich ist. Das müsse man eigentlich nichtmal mehr prüfen! Und wieso nicht gleich unter Androhung von Guantanamo, von dem Ort träumt der rollende G*bb*ls Querverschnitt doch eh schon länger, oder irre ich mich da?

Also (diesmal vor allem liebe Fußballfans): Wir brauchen MEHR Stasi 2.0 Banner, mehr Sticker, mehr Riesen-Kameras aus Pappmaschee‘ und vor allem muss NOCH mehr darüber geredet werden wieso wir KEINE Überwachung brauchen und vor allem nicht wollen!

via

Nichts für’s Angryblog bestimmt

Mittwoch, März 19th, 2008 by Nosports -----

Weil eigentlich zu erfreulich.
Seit letztem Monat gibt es ein Recht auf digitale Privatsphäre und heute wurde die Vorratsdatenspeicherung im Eilantrag vom Verfassungsgericht teilweise gekippt.
Sie besteht nachwievor, allerdings haben es Ermittler nun schon nicht mehr ganz so einfach Rasterfahndungen durchzuführen und Gebrauch soll wie auch im Falle der Onlinebeschnüffelungen nurnoch dann gemacht werden, wenn ein konkreter Verdacht besteht in dem es um Leben und Tod geht.
Irgendwo hatte ich auch gelesen gehabt das ein Eilantrag bis Dato noch NIE vom Bundesverfassungsgericht durchgelassen wurde.
Nebenbei wurde die automatische KFZ-Kennzeichenerfassung vor ein paar Tagen auch für verfassungswidrig erklärt und weil gerade alles so gut läuft, fordert der AK Vorratsdatenspeicherung den Rücktritt von Frau Zypries:

„Frau Zypries hat die Vorratsdatenspeicherung gegen den Willen des Bundestages ausgehandelt, einer EU-Richtlinie ohne Rechtsgrundlage zugestimmt und die Datenspeicherung unter Verstoß gegen die klare Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts in Deutschland durchzudrücken versucht. Dieser vorsätzliche Verfassungsbruch macht sie als Bundesjustizministerin untragbar“

Dem widerspricht wohl keiner.
Wenn dann erstmal die Studie aus dem Max-Planck-Institut nach oben gesickert ist, wird der ganze Speicherwahn hoffentlich bald mal ganz gekappt. Laut dieser Studie soll u.a. die Vorratsdatenspeicherung die Verbrechen-aufklärungsquote nämlich mal um gerade 0,002% anheben!!1!
Ausserdem: Wenn das Auslesen der Daten verfassungswidrig ist, dann muss das allgemeine Speichern der Daten doch auch verfassungswidrig sein, oder täusche ich mich da? Ich glaube einfach nicht das die so toll gesichert sind das da keiner dran kann, tut mir ja leid!
Und diese albernen und unnötigen Speicherspielereien unserer Gurkenregierung (Bundesverfassungsgericht ausgeschlossen) spiegeln sich zudem auch in meiner EWEtel Rechnung wieder!

Egal jetzt, sonst muss ich das Topic ändern, hier noch etwas Popcorn, unser Opferschäuble feiert immernoch Erfolg, der merkt echt garnichts mehr. XD
Der hier z.b.:

Die in Deutschland vereitelten Anschläge belegen die anhaltend hohe Bedrohung durch den islamistischen Terrorismus.

ROTFL Klar, die durch die 0,002% verbesserte Aufklärungsrate nun aufgeklärten, aber nicht begangenen Straftaten werden ausschließlich abgewendete islamistische Massenvernichtungsanschläge gewesen sein. ^^
Wann tritt der eigentlich endlich zurück? Wenn die doch eh grad so am aufräumen sind..
Oder behalten sie den noch ein bisschen als eine Art Hofnarr? Als Jeck und Harlekin… Als Clown und Kasperle…

Bayerischer Kommunalwahlbanner

Montag, März 3rd, 2008 by Nosports -----

Welcher Rabenschwarze Blankarsch hat wohl das Clipchartbanner für die bayerische br-online.de Wahlseite erstellt?
Banner br-online.de
Hier noch etwas näher herangezoomt.
Ich hab zuerst hochschockiert auf das Banner geklickt, weil ich dachte das wäre evtl irgendein Ergebnis. Ich dachte das kann ja wohl nicht sein!
Das mittlere und rechte Clipchart zeigt die CSU mit deutlich über 60% Stimmenanteil, FDP, grüne und Rest haben zusammen in etwa genauso viel Stimmen wie SPD. Die linke Seite des Banners soll sich jeder mal selbst angucken, bitte.
Eins steht fest, derjenige der das Banner erstellt hat muss die SPD ganzschön hassen :D
Stellt sich nurnoch die Frage seit wann CSU-fanbois eigentlich Rechner bedienen können, geschweige denn Banner erstellen…ich dachte immer die lassen sich alle morgens ihr Internet ausdrucken..
BTW das Wahlergebnis an sich ist sogar garnicht mal so schlecht ausgefallen (vorrausgesetzt man mag CDU/CSU nicht)

[…] Aber in keiner einzigen der fünf größten Städte Bayerns konnte die CSU auf Anhieb den Sessel des Oberbürgermeisters erobern. […]

Tja, liebe CDU/CSU, mit den „richtigen“ Wahlcomputern wäre euch das wohl nicht so schnell passiert. Um die verwendete Barcodestimmenauszählung zu bescheissen war die CDU/CSU wohl trotzdem noch zu blöde, bzw es wollte ihnen anscheinend keiner helfen. Man weiß es nicht..
Solange unser Land weiterhin leicht manipulierbare Naziwahlgeräte verwendet, kaufe ich denen jedenfalls kein Ergebnis mehr ab. Das ist im Moment auch noch mein gutes recht das zu glauben, allerdings kann sich das jede Sekunde ändern.
Wie sagte die Merkel noch einst? „Null Toleranz bei innerer Sicherheit!“ (hier als Flashvideo)

Nokia

Freitag, Februar 8th, 2008 by Nosports -----

Wenn mir eins in letzter Zeit in den Nachrichten so richtig auf den Sack geht, dann diese künstliche Aufregung um die Bochumer Konika Nokia Werksschließung. Jetzt mal abgesehen von dem blabla das mir das natürlich auch für die Arbeiter leid tut denen jetzt Hartz-4 Arbeitslalala… drohen… Unsere Politiker tauschen wutentbrannt ihre Handy’s gegen koscherere non-Nokia Handy’s ein (Siemens?) und dann verhandeln die mit den ganz großen Bossen bei Nokia höchstpersönlich und ringen um jeden auch noch so kleinen Arbeitsplatz, wenns sein muss bis zum Tod.
Ich kann euch genau sagen was die feinen Politiker dort wirklich gesagt haben.
„Hey, macht was ihr wollt, wir sagen garantiert nichts solange ihr mit so tut als wäre das hier grad keine Koks und Nuttenrunde, sondern eine heiße Verhandlung. Das muss so aussehen als hätten wir alles gegeben. Wir kümmern uns um alles weitere, ihr braucht nichts weiter zu tun als diesen Aktenkoffer anzunehmen…Wir sagen das uns auf EU-Ebene die Hände gebunden sind und wälzen irgendwelche Vorwürfe auf die SPD oder so ab. Vertraut uns, wir sind Profis in solchen Angelegenheiten. Wenn wir eins so richtig gelernt haben, dann wohl Leute zu bescheißen.“

Nein, ich will die ganze Protestaktion (abgesehen der von den Politikern, denn das ist nur publicity) nicht runterspielen, ich finde es gut, wenn sich die Leute erheben und für das was ihnen zusteht kämpfen. Weiter so Deutschland! Ihr hättet es garnicht erst zu so einem kapitalistischem System kommen lassen sollen.
Nur worauf ich nicht klarkomme ist die plötzliche allgemeine Verwunderung in ganz Deutschland über die abzieh-Aktion. Wie konnte so etwas unvorhersehbares und gemeines nur passieren… Wie konnte so eine große Firma nur unser vertrauen mißbrauchen, sowas gab es doch noch nie!!1!

Ich weiß nicht was los ist, denn immerhin leben wir hier doch in einem der kapitalistischsten Staaten Weltweit, was haben die denn anders gemacht als irgendeine andere Riesenfirma die uns abzockt?
Sowas ähnliches muss sich Nokia übrigens auch gedacht haben, denn die verstehen die Aufregung auch nicht so ganz. *g*
Die denken jetzt sicherlich wir würden nur so nen Aufstand machen weil das keine Amerikaner, sondern Skandinavier sind. Denn wir lassen uns normalerweise nur von den Ami’s gerne abziehen. Der Bush guckt bestimmt schon ganz böse.
Im übrigen, vielleicht hat unsere feine Regierung Nokia vielleicht sogar gezwungen hier zu verschwinden um damit für einen Skandal zu sorgen. Weil auf Siemens hackt jetzt dank Nokia keiner mehr rum, macht den GoogleNews Test.

Achja, ein nettes Detail für die Leute, die noch an die einzigst wahre Wahrheit glauben:

„Die Wahrheit ist, dass da bis 1999 erhebliche öffentliche Mittel, 60 Millionen vom Land, mindestens 23 Millionen vom Bund geflossen sind.“

Von welchem Bund redet er da überhaupt? Dem Bund der Illuminaten etwa?

Computerwahl in Hessen

Montag, Januar 28th, 2008 by Nosports -----

Hehe, die Computerwahl in Hessen wurde wie erwartet richtig verkackt.
Okay, jeder der sich da mal so ein bisschen über Wahlcomputer informiert hat, hat das eigentlich kommen sehen. Abgesehen von denen, die darüber zu entscheiden haben ob diese Geräte eingesetzt werden, oder nicht. (What do they thinking?!)

In mindestens einer Gemeinde wurden die Computer über Nacht in den Privatwohnungen von Parteimitgliedern gelagert. Dies sei „gängige Praxis“, bestätigten Mitarbeiter des Ordnungsamtes den Wahlbeobachtern. Alle neun Wahlcomputer der Gemeinde Niedernhausen seien privat gelagert worden.

O_O
Bei den Parteimitgliedern ZUHAUS!! Das muss man erstmal selbst glauben!

Dies sei „gängige Praxis“, bestätigten Mitarbeiter des Ordnungsamtes den Wahlbeobachtern.

Ähm…klar. Man sollte sich mal vorstellen was passieren würde, wenn jeder Schüler/Student/Prüfling seine Prüfungen über Nacht mit nach Hause nehmen darf. Okay, keiner ist mehr wegen zu schlechten Noten benachteiligt, aber dann kann man Noten auch gleich abschaffen.
Und jeder kennt doch die überdurchschnittlich hohe Kriminalitätsrate von Politikern. Die prügeln sich bestimmt darum bei welcher Partei die Dinger über Nacht stehen dürfen.

In zwei Wahllokalen waren Wahlbeobachter des CCC für längere Zeit alleine mit den bereits angelieferten Wahlcomputern, bevor der Wahlvorstand eintraf. Manipulationen hätten problemlos vorgenommen werden können.

Ist doch auch egal. Selbst wenn den da irgendjemand 60 Sekunden unbeaufsichtigt ist, was macht das schon wenn nachts die Wahlgeräte eh erstmal in den Garagen der Hauptverdächtigen stehen?

In mindestens einem Wahllokal versagte die NEDAP-Technik: Ein Wahlcomputer in Viernheim zeigte nach Inbetriebnahme um kurz vor 8 Uhr nur eine Fehlermeldung an. Eine normale Wahl war somit unmöglich. Erst nach einer Stunde war ein Ersatzcomputer im Wahllokal eingetroffen. In dieser Zeit konnten viele Wähler ihr Wahlrecht nicht ausüben.

Was soll man dazu noch sagen? Hoffentlich haben die Leute da nen ordentlichen Aufstand gemacht.

Die Beobachtungen von über 50 interessierten Bürgern ergaben weiterhin, dass ein großer Teil der älteren Wähler entgegen den Behauptungen im Vorfeld der Wahl Probleme hatte, die Stimme an den Computern abzugeben. Viele waren so überfordert, dass Wahlhelfer ihnen bei der Stimmabgabe Hilfestellung geben mussten.

Das war absehbar. Alles was knöpfe hat irritiert alte Leute nunmal. Weiß doch jedes Kind..
Wobei, eigentlich müsste die Mehrheit von denen die Probleme hatten ja CDU-Wähler gewesen sein. (hohe Technophobierate)
Von daher sollte man das auch vielleicht mal eher positiv werten. ;)

Wie dem auch sei, Die CDU liegt in Hessen bei 36,8 Prozent, die SPD bei 36,7 Prozent. Die CDU regiert dort seit 20 Jahren und anscheinend soll das gefälligst auch so bleiben. Legal, illegal, scheissegal. Das ist in keinem Fall eine Anschuldigung, aber denen würde ich das mit der NPD noch zusammen am ehesten zutrauen. Aber SPD und allen anderen Parteien würde ich das auch zutrauen. Bei sowas kann man nämlich niemanden trauen, das war schon immer so.
Oh mann, mittlerweile muss man echt Angst haben wegen solchen Sprüchen verknackt zu werden.
Aber in Niedersachsen hat es mit 42,5% für die CDU ja auch ohne Wahlcomputer mal wieder zum weiten Vorsprung gereicht. Aber immerhin haben sie 5,8% Stimmen verloren.
Bleibt nur zu hoffen, dass der Wahlcomputerwahn jetzt mal eingestellt wird. Wobei selbst die Politiker ja wissen wie scheisse die Dinger sind, da kann man nurnoch an Betrug denken.
Der einzigste Lichtblick aus Erzhausen:

„…die versprochene Zeitersparnis war aber nicht eingetreten, es ist einzig teurer geworden. Deswegen haben wir wieder zu Papier gewechselt“

Warum nicht gleich so.

Super kingdom bros.: The lost data sets – part III

Sonntag, November 25th, 2007 by Nosports -----

Ich werd ab jetzt nicht mehr jedesmal wenn England CD’s mit Daten verschlampt hat das bloggen, weil der spaß ist langsam verpufft. Aber um noch dem letzten zu demonstrieren, wie unfähig die englische *wirknowwhereyouare*Regierung ist.. Erneut sind 6 CD’s verschwunden.
Diesmal: Telefongespräche…
Und haben die schon was unternommen außer „sorry..“?
Alles läuft wie vorher. Ich wette die Leute sitzen immernoch in ihren Ämtern und verschicken weiterhin sensible Daten mit der Post durch die Gegend.
Aber die haben da ja auch alle Hände voll mit der Pseudo-Terrorbedrohung zu tun. Da würde an jeder Ecke mindestens einmal täglich eine Bombe hochgehen, wenn die das nicht ständig in letzter Sekunde verhindern würden.

Super kingdom bros.: The lost data sets – part II

Donnerstag, November 22nd, 2007 by Nosports -----

Nichtmal 48 Stunden nach dem ersten Brüller folgt der nächste Knaller aus dem Königreich.
Da sind schon wieder zwei CD’s verloren gegangen!!

HAHAHA!!! Das soll noch Zufall sein?? Wie scheisse muss dann dort die Post bitte sein?
Vielleicht hat sie ja der mitlerweile freigesprochene Junge der unter Terrorverdacht steht und deswegen nicht mehr am Bio und Chemieunterricht der Sekundarstufe teilnehmen darf! Am besten allen Terrorverdächtigen lesen und schreiben verbieten! Und wenn man doch mal jemanden mit einem Buch erwischt, dann *zack* gleich Kopf ab. Da darf man nicht lange fackeln.

Aber zurück auf die CD’s, denn hier steht noch was interessantes:

    Der Rechnungshof, der die Daten anforderte, habe verlangt, dass sensible Informationen wie Bankverbindungen entfernt würden. Die Steuerbehörde habe darauf geantwortet, dass das nicht möglich sei, da das eine zusätzliche Zahlung an eine IT-Firma bedeuten würde.

Was hat der Rechnungshof dieser Steuerbehörde darauf wohl zurück geschrieben? „Achso, ne, egal, dann lasst den Kram drauf…Das merkt eh keiner!“

Und meine Krankenkasse verlangt gerade witzigerweise von mir das ich denen meine alte Karte zuschicke. Bekannterweise sind auf Krankenkassenkarten die Daten im Klartext drauf. Die wissen wohl noch nicht, dass es hier auch kein Postgeheimnis mehr gibt. Und Briefe verschwinden hier auch. Die Karte durch die Welt zu schicken ist viel gefährlicher als die hier nur rumliegen zu haben. Nene, die vernichte ich lieber selbst, ich traue niemanden mehr.
Denen werde ich erstmal nen schönen Brief aufsetzen. Der kann dann auch von jedem lesen werden.

Aaamokläufer, überall!!1!

Donnerstag, November 22nd, 2007 by Nosports -----

Ich les den folgenden Satz jetzt schon über den Tag verteilt zum hundertsten Mal, der muss hier auch archiviert werden..
Also, wie kann man es begründen, wenn ein Gymnasium wegen angst vor einem Amoklauf geschlossen bleibt?
Natürlich mit allerfeinstem FUD! Das ist echt nach 1000 mal lesen noch irgendwie witzig:

    Demnach sollen in dem Chat zwei Leute miteinander gesprochen haben, die wiederum gehört hätten, dass andere einen möglichen Amoklauf an dieser Schule nicht ausschlössen.

Oh mann, die sind doch alle im Arsch, merkt hier eigentlich irgendjemand noch überhaupt was??
Der weg zur Schule ist und bleibt gefährlicher! Aber Paaaniiik! Alles wildgewordene Amokläufer! Überall..
Sie wollen uns alle umbringen! Und wenn sie nicht Amoklaufen, bilden sie terroristische Vereinigungen und bringen uns DANN um! WOOOHOW!!

Jetzt frage ich mich, wenn ich jetzt in irgend nem öffentlichen chat behaupte, dass ich gehört habe, dass morgen auf der A1 ein seehr schwerer Unfall passieren könnte… ist die A1 dann morgen gesperrt? Ich würde dort nen Unfall jedenfalls auch niemals ausschließen.

Super kingdom bros.: The lost data sets

Mittwoch, November 21st, 2007 by Nosports -----

*Strrrrike*!!
Es sind in GB (Great britain, nicht Game boy..) zwei CD’s verschwunden, auf denen die offiziellen Datensätze von mindestens der Hälfte aller Briten waren!
Ist zwar traurig für die Geschädigten, aber hoffentlich sind die Daten zu Händen von irgendeinem Mafia Unternehmen wie unserer GEZ gelangt!
Und hoffentlich stehen in den Daten noch Sachen wie Religion, sexuelle Vorlieben, politische Zuordnung, Hobbys usw. Dann müssten die CD’s nur an der richtigen Stelle wieder auftauchen und der Skandal ist perfekt.

    Warum – das ist derzeit die große Frage im Königreich – verschickt die Steuerbehörde Namen, Geburtsdaten, Kontoverbindungen, Sozialversicherungsnummern per Post kreuz und quer durchs Land? Und das Ganze nicht mal per Einschreiben, sondern unverschlüsselt auf CDs gebrannt in einem ganz normalen Brief?

Ja, da waren Datenschutzprofis am Werk.. Wie blöde kann man eigentlich sein???
Wahrscheinlich noch mit der englischen DPD (GBPD?) verschickt. Das geschieht denen ja sowas von recht!
War aber eh nur ne Frage der Zeit bis sowas im großen Stil passiert, egal wie sicher Daten aufbewahrt werden.
Nur die verlorenen Datensätze der Kindergeldempfänger existieren ja bestimmt nicht erst seit gestern, da darf man garnicht dran denken, was mit den ganzen anderen Daten passiert, die die so in den Händen haben.
UND: Wenn die nicht wirklich weg wären (d.h. es würden irgendwo Kopien existieren) hätten wir niemals davon erfahren.

    Sie fragt, warum so jemand überhaupt Zugang zu derart sensiblen Daten hatte.

Weil alle das so wollten!!! Im Kampf gegen den Terrorismus und so..
Ausserdem hat doch keiner was zu verbergen dachte ich immer…

    „Ich fühle mich plötzlich sehr verletzlich“, sagt eine Betroffene, „jeder kann meine Daten einsehen und sie missbrauchen.“

Was, jetzt plötzlich machen sie sich sorgen???
Deppen! Deppen! Deppen!!1!

Das geschieht denen ja sowas von recht! Vorratsdatenspeicherung, wir kommen!!1!
Ich wills hier auch mal gesagt haben, beteiligt euch an der Verfassungsklage, sonst schicken die bald unsere Kommunikationsdaten mit der DPD durch die Weltgeschichte.

Aber sehr schön, dann ist ja bald vielleicht schluss mit dem „Ich hab ja nichts zu verbergen“ Gebrabbel.
Manchmal muss es eben erst Opfer geben, damit sie verstehen..

Müllsäcke in Emden

Mittwoch, November 7th, 2007 by Nosports -----

Ich bin entsetzt! Komme gerade vom Einkaufen wieder!
Jeder Emder und Leeraner kennt diese schwachsinnigen Müllbeutel, die angeblich der Mülltrennung dienen sollen. Auch wenn die noch mehr Müll produzieren als drei stinknormale Mülltonnen (Papier-Kunststoff-Restabfall)…
Wenn sie meinen, dass sie die Müllsteuer nur mit Tonnen nicht gepeilt kriegen, sollen sie sogar meinetwegen die Schutzgebühr bei den Restabfallsäcken belassen. Schutzgebühr passt übrigens ganz hervorragend, aber dazu komme ich erst noch.
Die Beutel für Papier und Kuststoff sind sogar umsonst und werden überall und von jedem für andere Zwecke zurechtgehackt- Fahrradsättel nach Regen, Abwasserrohrendmuffen, Regencapes, Spritzguß Auftrager für Kuchen, Tragetaschen, Abdeckungen, Handschuhe, usw. usw.. Die Liste ist ellenlang und der Kreativität waren noch nie Grenzen gesetzt. Aber die Mülltonnen, wie sie der Rest Deutschland benutzt, sind ja natürlich totaler Quatsch, nur hier läuft dank den Müllsäcken alles Perfekt! *lufthol*
Egal, alles Sachen, worüber ich mich seit bestimmt 10 Jahren aufrege, aber heute habe ich wieder einen Knaller erfahren..
Und zwar musste ich mir erstmalig neue Müllsäcke in Emden besorgen.
Da frage ich gerade im kleinen Spar Markt bei mir um die Ecke (der eh um jeden Kunden kämpfen muss), wo denn die Müllsäcke liegen und dann sagte mir der geknickte Verkäufer:
„Die kriegen wir hier nicht mehr. Die Stadt hat das Privatisiert und die verteilen das nurnoch an bestimmte Läden, wir haben es aufgegeben da hinterher zu gehen .. :( “
0_0
Mit anderen Worten: „Wenn dein Geschäft nicht zu unserer Mafia-Ladenkette gehören möchte, gibt es auch keine Müllsäcke für dich, basta! Deine Kunden gehören jetzt uns!“

Und Oma Foobar kann zusehen wie sie mehrere Kilometer den Müllsäcken hinterher Hinken darf! Hauptsache sie geht irgendwann nurnoch in ausgewählte Geschäfte!
In meinen Augen provozieren die mit solchen Geschäftsmethoden nicht nur den Zerfall der Einzelhandelskaufläden, sondern auch illegale Müllentsorgung. Im Moment würde ich jedenfalls echt gerne meinen Müll einpacken und ihn vor dem Rathausplatz verteilen! Dann kann ich auf dem Rückweg noch nen kurzen Abstecher nach Wanne-Eickel machen und mir neue Müllsäcke besorgen!!! Von der Strecke passt das nämlich ungefähr! Dreckslandkreis! Müllmafia!

ARD Tatort beleidigt #Kanotix (user)

Montag, September 17th, 2007 by Nosports -----

Nicht zu fassen, unglaublich!
Gestern haben die auf ARD in der neuen Tatort Folge „Macht der Angst“ eine virtuelle tausch und date Plattform für Pädophile gebraucht. Es mag ja vielleicht garnicht so abwegig sein, dass sich solche Kreaturen auf irgendwelchen zwielichtigen IRC-Servern austauschen, nur es ist ja wohl ein Kracher einfach den öffentlichen Freenode IRC-Channel #kanotix dafür zu mißbrauchen!!!
Hier Hier ein Screenshot der Sendung. Alleine auf dem screenie sieht man eindeutige Verbindungsdaten vieler Chatter, sowie die Nicks einiger leicht wiederzufindener Stammuser.
Wenn bei mir demnächst eine Fensterscheibe eingeschmissen wird weiß ich ja weswegen, denn ich war auch eine ganze Zeit in dem Channel aktiv und durch ein wenig googeln nach dem #kanotix chan wird man früher oder später auch auf ein altes Profil von mir stoßen.
Da sieht man mal wie schnell man eben in so eine scheisse hereingeraten kann. Ich hoffe bevor irgendjemand willkürlich die Kanotix User Datenbank durchforstet und danach Menschen erschießt, stößt derjenige auchnoch auf dieses posting. Nur weil die ARD wieder Geld sparen will wird es für viele unschuldige Bürger jetzt echt gefährlich und es wäre von der ARD das mindeste sich öffentlich zumindest bei Kano (und den gezeigten chattern) dafür zu entschuldigen.

-> /join #gez-abmeldung
aber wirklich mal..

UPDATE:
Wie ich den comments entnehmen konnte, gibts den Ausschnitt jetzt bei youtube.

Die haben doch echt den Sack offen, boa… :O

Sunday, Bloody Sunday

Sonntag, September 2nd, 2007 by Nosports -----

Ich hab grad einen ganz, ganz furchtbaren Ohrwurm.
Nicht mehr wegzukriegen.
Dagegen suckt die 21B(U2) Version gewaltig. ^^
Mein Wort zum Sonntag.

Atomwaffen in Deutschland

Donnerstag, August 30th, 2007 by Nosports -----

Da habe ich vor ein paar Stunden mit jemanden über Atomwaffen in Deutschland geredet. Ich meinte mit unbegründeter, aber fester Überzeugung zu meinem Gegenüber das es garantiert noch Atomwaffen in Deutschland gibt – zumindest in irgendeiner der US-Basen hier.
Und dann sendeten die jetzt gerade eben im TV einen Bericht über genau das was ich gesagt hab! 20 Stück liegen hier an der Zahl!
Bei Recherchen habe ich bemerkt, dass eine ähnliche Meldung schon ein paar Tage alt ist, hier lagen vor ein paar Monaten noch über 216 Atomwaffen allein in Rammstein. Das wurde echt nicht großartig in den verdammten Medien rumgetratscht, oder ich hab da was verschlafen.
BTW alle Parteien sind für den Abzug der letzten verbliebenen Atomwaffen (die hier seit dem kalten Krieg rumfliegen), abgesehen von der rechtesten Partei Deutschlands.

Oh und in einem Tagesschau Artikel vom 10.07.2007 steht:

Die Bundeswehr hat keine eigenen Atomwaffen. Im Verteidigungsfall könnten im Rahmen der in der Nato vereinbarten „nuklearen Teilhabe“ aber auch deutsche Jets US-Atombomben abwerfen. Das Tornado-Geschwader in Büchel trainiert solche Einsätze. Bis zum Verteidigungsfall bleiben die Bomben allerdings vollständig unter US-Befehlsgewalt.

Toll, damit die Amerikanische Regierung auchnoch die Schuld auf uns abwälzen kann, super.. „Die Deutschen haben die aber geschmissen, wir ham da nichts mit zu tun“ -.-

Rufnummerüberprüfung

Donnerstag, August 30th, 2007 by Nosports -----

Ein guter Bekannter von mir sitzt im JUGENDgefängnis weil er extremst scheisse gebaut hat. Um mich anrufen zu können, musste er bereits vor Wochen beantragen meine Rufnummer „freischalten zu lassen“.
Verwehren den Kontakt zu einigen Leuten, oder was ist da los? Und das im Jugendknast sogar?
Hab ich noch nie gehört sowas. Vielleicht ist man auch nur am näheren Umfeld der Insassen interessiert. Datensammeln ist ja hip und findet jeder gut. Wobei die Gespräche im Knast eh aufgezeichnet werden, werden sie ja in ein paar Monaten von uns allen sogar. (Danke ihr ganzen kack Ignoranten, geht mal weiter mit den anderen auf das Grundgesetz scheissen!)

Aber ganz so schlimm scheint es jedenfalls NOCH nicht zu stehen hier, immerhin darf er mich jetzt anrufen. Andererseits…würden die nicht jede Rufnummer freischalten um möglicherweise noch irgendwas phantastisches herauszukriegen? Genauso komisch, dass die sich wochenlang Zeit lassen nur um eine Rufnummer zu überprüfen. Und was überprüfen die überhaupt??