Woher das Eine und wohin mit dem Anderen?

-----

Das regt mich ja innerlich irgendwie schon sehr auf.
Auf der einen Seite steht ein Rechner, der dauerhaft läuft und Wärmeenergie irgendwo hin abführen muss. Und auf der anderen Seite steht ein Aquarium, welches von irgendwo her Wärme zugeführt kriegen muss und deshalb per stromfressenden Heizstab temperiert wird.

Das beides nicht zu kombinieren wäre so ein wirtschaftlicher Super-GAU, da wird einem ganz schwindelig bei, ich krieg den Gedanken nicht mehr aus dem Kopf: das Aquarium sollte in jedem Fall die CPU kühlen.Die CPU sollte auf jeden Fall das Aquarium heizen. Zumindest primär. Sekundär könnte ja noch ein Heizstab eingreifen, falls im Idle die Temperatur zu weit absinkt.
Tun sich nur erstmal drei größere Probleme auf:

1. Der Kühlkörper der CPU ist aus Kupfer, welches für Fische sehr giftig ist.
2. Die CPU könnte das Becken zu hoch heizen (Besonders im Sommer).
3. Temperaturschwankungen sind schlecht.

Mögliche Lösungsvorschläge hätte ich auch direkt,

Zu 1: Man könnte eine Silberlegierung auf den CPU-Kühler auftragen, welche es verhindert das Kupferpartikel in das Wasser gelangen. Ob das wirklich ausreichend wäre, weiß ich nicht. Oder man besorgt sich einen Kühlkörper aus Aluminium.

Zu 2: Entweder könnte man das Becken dementsprechend vergrößern, dass auch im Sommer zu hohe Temperaturen auszuschließen sind. Oder man baut einen Temperatursensor ein, der ab einer definierten Temperatur die CPU drosselt. Das ist aber leider beides scheisse.

Zu 3: Fällt mir so nichts ein, müsste man erstmal probieren ob tatsächlich erheblichere Temperaturschwankungen festzustellen sind.

Leider wird das wohl doch noch erstmal ein Gedanke bleiben, besonders weil der Schreibtisch in unabsehbarer Zeit eh seinen Standort wechseln wird. Aber es wurmt mich doch schon irgendwie ziemlich, man sollte da mal ernsthaft drüber nachdenken.

Similar entry's:

Tetracrap hatefriendlymail part III |Filterleistungs-Gebamsel |Antwort von Tetra |Tetracrap hatemail part II |Tetracrap hatemail

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>