Habt Ihr sie noch alle??!! („Aufrunden“)

Sonntag, Juni 12th, 2016 by radboud -----

Bescheuert oder so?? Ich weiß nicht, wer ursprünglich damit ankam, aber es gibt jetzt den neuen, geilen Trend zu erleben, wenn man einkauft: „WIR RUNDEN!!1!“

Das heißt im Klartext: Man geht einkaufen, man wandert zwischen den Regalen, umringt von tausenden von Preisschildern wie €0,99, „nur €9,99“ oder €99,99. Ohne ständig nachzudenken, hat man keinen genauen Überblick, wieviel man letztendlich an der Kasse für seine Artikel bezahlen muss, zumindest nicht wenn man mehr als nur eine handvoll Artikel kauft.

ABER, jetzt kommt’s: An der Kasse wird dann schön abgezockt(!!); die Rolle Müllsäcke, die gerade noch angeblich €2,99 waren, bezahlt man mit einem €5 Schein, wartet auf seinen Wechselcent, starrt den Kassierer an – aber es passiert nichts – es wächst nichts rüber …denn auf einmal ist der Preis zu €3,00 mutiert. AUFGERUNDET, bämm, kannst nach Hause gehen!

Ich bin mir darüber im Klaren, dass es sich dabei nur um einen Cent handelt. Aber DANN ZUR HÖLLE hört auf mit den tausenden von -,99 Preisen die GOTTVERDAMMT NOCHMAL ÜBERALL hängen!! *Beides* geht nicht – Kohle behalten, aber trotzdem Kunden abnerven mit den scheiß ungeraden Pseudo-Preisen!! Und ja, offiziell heißt es dann, es würde auch abgerundet: das ist aber ein schmieriges Betrügerargument, denn ich glaub in mehreren Jahrzehnten hab ich noch nie(!) einen Preis wie €1,01 oder €10,01 gesehen.

Wann kann ich zum Finanzamt gehen und jährlich einen Berg von Supermarkt-Quittungen abladen, um meine Euros zurückzubekommen? Die Supermarktmafia freut sich, denn für sie sind das nicht nur ein paar Euro pro Jahr, sondern tausende – während der Kunde immer noch mit -99 verarscht wird.

NACHTRAG, 21. JUNI:

Es wird noch besser; jetzt wird man direkt betrogen: War gerade wieder einkaufen, zwei Artikel bezahlt. Stehe an der Kasse, mir wird gesagt „€6,25“. Ich krame also die Münzen aus meiner Tasche, die auch diverse 1 Cent und 2 Cent Münzen enthält – ich lege genau €6,25 auf den Tresen und was sehe ich im Moment als es schon zu spät ist??! Auf dem Display steht €6,24… ich hätte passend bezahlen können, aber mir wurde *wissentlich* ein höherer Preis genannt. Ich frag mich, wie oft pro Tag das passiert, wie oft in der Woche und im Monat, bei all den Kunden. Muss ein lukratives Geschäft sein, das die Abzocker im Einzelhandel da betreiben.

Störung Frieslandnet (Ewetel part 666²)

Donnerstag, Mai 15th, 2014 by Nosports -----

Nein, Nein, Nein, „sie“ sind wieder da!
Seit genau einer Woche besteht bei meinem neuen Provider Frieslandnet eine Störung.
An sich ist Frieslandnet eine tolle Sache, da ich seitdem mehr oder weniger DSL 10000 habe, statt DSL 386 wie bei der Telekom. (Oder ISDN 128 wie bei „EEWtel“!)

Frieslandnet ist ein Provider, der die Strecke bis zum nächsten DSLAM über Richtfunk im 5MHz Band überbrückt und steht technisch und preislich gesehen der normalen Kabelverbindung in nichts nach, selbst der Ping ist top. Wenn es dann funktioniert. Prinzipiell bin ich von der Richtfunklösung aber relativ überzeugt.
Mal abgesehen von diesem bisher(!) einwöchigen Ausfall und der sehr schlechten Kommunikation über das Problem seitens Frieslandnet, auf das ich jetzt mal nicht weiter eingehe…

tumblr_mw40u9YgaC1rlo1q2o1_1280
(Source)

Nun gibt es aber endlich eine offizielle Erklärung auf der Homepage, ich zitiere:

Der Leitungsausfall in Ostfriesland besteht weiterhin.

Grund ist die Nichteinhaltung von Absprachen durch den Netzbetreiber und die darauf basierende Nichtzahlung der Anschlussgebühr durch uns, was wir für gerechtfertigt halten. Die laufenden Leitungskosten im Betrieb sind davon nicht betroffen. Alle Anfragen und Interventionen unsererseits – auch an die Geschäftsleitung des Unternehmens – wurden entweder gar nicht beantwortet oder mit „…wird im Hause geprüft. Wir melden uns kurzfristig bei ihnen“. Darauf warten wir seit vergangenen Freitag.

Gesprächsangebote unsererseits wurden bisher nicht angenommen.

Wir haben per mail gestern Abend für heute eine Endfrist gesetzt und hoffen, dass man sich an die eigenen Aussagen hält und uns entsprechend informiert bzw. die Leitung wieder schaltet.

Muss ich dazu sagen, wer Netzbetreiber ist?? Was da steht glaube ich sofort! Das habe ich alles auch schon selbst durchmachen müssen!
Selbst als non-EWEtel Kunde quälen die einen weiterhin auf indirekten Wege! Dieser Ätzladen! Scheissverein!

Naja, was den Ausfall angeht bin ich doch noch froh 12 Monate den Telekom Vertrag an den Backen zu haben, so kann ich die Telekomleitung als backuplink benutzen, bis Frieslandnet wieder funktioniert. Es soll ja bisher sehr lange ohne Ausfälle funktioniert haben, erzählt man sich unter Kunden. Man darf gespannt sein.

Plastikverpackungen!

Montag, Januar 21st, 2013 by radboud -----

Ich fass es nicht! Warum müssen in Plastik verpackte Elektronikwaren eigentlich so dermaßen fest in billiges Plastik verpackt sein, dass ein Öffnen ohne Werkzeug kaum möglich ist?! War gerade draußen am rumlaufren und wollte ein paar MP3s hören, als mir aufgefallen ist, dass ich meine Kopfhörer zuhause vergessen hab. Da ich wusste, dass ich gleich in der Nähe von einem kleinen Laden sein würde, der u.a. auch Kopfhörer für unter €10 verkauft, dachte ich mir, dass ich mir auf die Schnelle ein paar hole und dann meine Musik genießen kann.

ABER – Was ich nicht wusste: erst muss der Kopfhörer-Entpack-Geschicklichkeitstest erfolgreich bewältigt werden! Ich hab sage und schreibe zwischen 10 und 15 Minuten gebraucht, die verdammten Ohrhörer aus der scheiß Plastikverpackung rauszukriegen! Der Müll ist dermaßen fest verpackt, dass kurz bevor ich’s endlich geschafft hatte sogar etwas Blut(!) von meinen Fingern an dieser High Security Verpackung klebte. Wenn man unterwegs Elektronikartikel kauft und diese auf die Schnelle entpacken will, ist man auf gut Deutsch am Arsch! Haben die sie noch alle?! Und das betrifft mehr oder weniger 90% aller Verpackungen im Elektronikbereich – nur dass es besonders auffällt, wenn man gerade keine Schere, Messer oder Axt zur Hand hat. Idioten!

E-mailchecker

Dienstag, November 6th, 2012 by Nosports -----

Was kotzt es mich immer an, wenn man mit Internetblindgängern per E-mail über Themen schreibt, die einen in den Fingern jucken.
Da kriegt man eine Mail und antwortet ganz hektisch innerhalb von 2 Minuten.
Dann wartet man 24 Stunden ganz aufgeregt und kriegt endlich die Antwort. Man schreibt wieder innerhalb von 2 Minuten zurück.
Und dann wartet man wieder 24 Stunden!
BOOOH!!!!!!!
Aber bei überteuerten und beschränkten SMS, lässt einen niemand (NIEMAND!!!) lange warten!!
Wann kriegen die alle ihre Kommunikationsprobleme endlich in den Griff???

Beschmierte Preisgestaltungen!

Mittwoch, September 12th, 2012 by Nosports -----

So ein scheiss schon wieder im Obi. (Hab ich eigentlich schon ein Obi tag? EDIT: ja)

Die Einschlaghülsen für Zaunpfosten kosten läppische 3,29 Euro:

Die Aufschraubhülsen (Die ich eigentlich brauchte) kosten hingegen satte 9,49 Euro das Stück!!!

Was für ein Bullshit!!
Die Aufschraubhülsen, die an sich viel leichter aufgebaut sind, bzw viel einfacher produziert werden können und wesentlich weniger Materialkosten verursachen, kosten das dreifache von den scheiss Einschlaghülsen! Das ist doch krank, wie kann das denn?
Die Einschubhülse ist bei beiden Modellen dieselbe (71x71mm), bei der billigen Einschlaghülse ist zusätzlich ein 75cm langer Stiel, der aus 4 (oder 2?) Einzelteilen bestehen, welche erstmal zusammengeschweisst werden mussten.
Und bei den wahnsinnig teuren Aufschraubhülsen ist stattdessen eine einfache quadratische Platte von ca. 10x10cm vorhanden.
HALLO?!?!? OBI?!
Was ist das denn wieder für ne Nummer??

Logistik Experten! Idioten!!

Freitag, November 18th, 2011 by Nosports -----

Das glaubt ihr nicht. Das ist das dümmste was ich in den letzten fünf Monaten erlebt habe!

Ich hatte vor kurzer Zeit einen neuen Auspuff bestellt.
Als er nach einer Woche ENDLICH da war, hatte ich mich zu früh gefreut, denn so sah das eine Endrohr vom Endschalldämpfer aus:
CRAP!

Und so der Flansch vom Mittelschalldämpfer:

CRAP!

Kein Wunder, dass das passiert ist, denn der ca 15-20 Kg schwere Auspuff lag lose -ohne Polsterung- in einem viel zu großen Karton! (Frischhaltefolie zähle ich jetzt mal nicht als Polsterung)
Ich habe natürlich direkt eine wütende Email geschrieben und wurde direkt danach angerufen (Wo haben die überhaupt meine Nummer her?)
Sehr freundlich wurde mir gesagt, dass es kein Problem sei, sie schicken direkt morgen Ersatz los, ich muss den alten nur wieder genauso verpacken wie der war und er wird dann abgeholt.
Vorbildliche Kundenbetreuung, das scheint ja mal reibungslos zu laufen. Entspannt lehnte ich mich zurück und wartete…

…Zwei Tage später traf der Ersatz dann schon ein! WOW!
Und so sieht das Endrohr diesmal aus!
CRAP!

M( M( M(
Es ist nicht zum aushalten, warum IMMER ICH?!
Jetzt habe ich hier zwei sperrige Auspuffanlagen rumfliegen, bei dem einen ist das linke Endrohr scheisse und beim anderen das rechte Endrohr!
Wie doof kann man eigentlich sein???? WIE DOOF KANN MAN EIGENTLICH SEIN???

Liebes Auspuffcenter Wedemark, ich fordere sowas extrem selten, aber feuert den Typen, der meine Sachen verpackt hat!

Ich bin ja noch am überlegen, kaufe ich neue Endrohre und schweiß die dran, oder gucke ich was passiert, wenn die noch einen schicken? Nur mal so aus Neugier.

Scheiß Kartenverkaufsstellen

Dienstag, November 8th, 2011 by radboud -----

Ist es eigentlich zuviel verlangt, dass man eine Konzertkarte, die man genau 7 Tage vor dem betreffenden Event bestellt, rechtzeitig zugestellt bekommt? Jeden Tag sieht man nach, ob zwischen den ganzen Kostenlos-Zeitungen un dem restlichen Werbemüll wenigstens ein Brief mit dem Konzertticket liegt, aber nein, Pustekuchen. Man fährt dann also eine Woche später mit dem Bus an die andere Seite des Landes, wartet rum bis die Veranstaltungslokalität öffnet und darf hoffen; dass man gnädigerweise ein zweites Mal zahlen darf (in Form einer Restkarte von der Abendkasse). Es hilft auch nicht gerade, wenn diverse Spinner im Netz schreiben, daß es ausverkauft wäre, andere aber schreiben, daß es noch Restkarten geben würde. Somit bleibt nur das Abwarten und bangen, daß der ganze Aufwand und der beantragte Urlaub nicht total umsonst waren. To be continued…

(geschrieben aus einem Pub, ca. 100m vom Veranstaltungsort entfernt, zwei Stunden bevor die Türen geöffnet werden)

Nachtrag, Mittwoch 02:00 GMT – ca. 8 Stunden später: Ich kam zum Glück doch in das Konzert rein und bin seit gerade wieder zuhause. Über WAS stolper ich, als ich durch meine Haustür (ich habe keinen Briefkasten, sondern die Post wird in die Tür geworfen) komme??! Ihr könnt es Euch denken… Vielen Dank, €26 rausgeschmissen… das Ticket kann ich mir einrahmen. 7 Tage vorher reicht also scheinbar nicht, es hätten wohl 8 sein müssen… (und um wieviel Uhr ist das heute bitteschön gekommen?! Ich war bis 11:00 zuhause. Einfach nur ätzend.)

Werbung, ja bitte!

Dienstag, Oktober 18th, 2011 by Nosports -----

Man kennt ja diese Aufkleber an Briefkästen „Werbung, nein danke!“ und so ähnlich.
Aber was ich letztens gesehen hatte…

Was SIND das nur für Menschen?! m(

crApple und die nun verbotene klau-Konkurrenz

Mittwoch, August 10th, 2011 by radboud -----

Einige von euch werden es sicherlich schon mitbekommen haben: Unsere lieben Experten von crApple zappeln und jaulen weltweit, weil die fiese Konkurrenz gerade ihre ganzen Produkte (und letztendlich Marktanteile) klaut; und zwar durch gemeines, exzessives kopieren crApples einzigartiger Innovationen!!1 Wie im weiter oben stehenden Link ersichtlich sind jetzt auch all diejenigen Leute hier in Europa betroffen, welche die Absicht besaßen, sich diese Woche die neueste Version des SGT zuzulegen.

Was ich nach kurzer Recherche echt ziemlich amüsant und zugleich auch interessant fand: Unsere Apfelfreunde stützen ihre EU-weite klage auf dieses geniale Community Design Dokument hier (CDD’s sind so etwas wie Patente auf Äußerlichkeiten). Und ja, ihr seht richtig – das Patent beschreibt folgendes: Ein viereckiges Tablett mit integriertem Bildschirm und leicht abgerundeten Ecken. Mehr nicht, das war’s. Man könnte sich somit nun fragen, warum Apple nicht auch gleich noch die gesamte restliche Konkurrenz und jeden einzelnen Hersteller von Geräten dieser Bauform bis zur allerletzten kleinen WeDepp-mäßigen Klitsche in Grund und Boden verklagt, um klarzustellen, wer hier der Boss ist. Warum kommen sie ausgerechnet jetzt mit so einer Klage an und warum verklagen Sie einen koreanischen Hersteller, anstatt Newcomer wie z.B. HP, die schließlich mit dem TouchPad erst jetzt in den Markt einsteigen, bei dem ich absolut keinen Grund finde, warum Apple nicht auch in dem Fall sofort wie wild um sich klagen sollte.

Wie auch immer… an Tagen wie diesem bin ich einfach verdammt froh, niemals auch nur einen Cent für irgendein Apple Produkt ausgegeben zu haben. Der Laden, für den ich bis vor einigen Jahren noch so etwas wie Respekt hatte, ist mittlerweile fast so schlimm wie M$ und Oracle zusammen.

Update 18:30: Scheinbar ist jetzt Motorola als nächstes dran

Erkenntnis der Woche (23)

Donnerstag, August 4th, 2011 by Nosports -----

Du weißt, dass ein Festival endgültig kommerzialisiert wurde, wenn du selbst im Otto Shop eine ganze Palette an Merchandising vorfindest.
Unfassbar.
Und ich mach da jetzt auch noch Werbung für.

Scheiss Wordmatch Spielregeln!

Freitag, Juli 22nd, 2011 by Nosports -----

Wordmatch ist ein deutschsprachiger Scrabble clone für Android, der ziemlich cool ist, ich liebe dieses Spiel! An sich ist es wirklich großartig, aber eine Sache kotzt mich sowas von an!
Derjenige, der seinen letzten Stein gelegt hat, hat das Spiel automatisch gewonnen! Unabhängig davon, wieviele Punkte der Gegner hat.
Man kann seinen Kontrahenten mit jedem Spielzug gnadenlos demütigen und am Ende sogar mehr als doppelt soviele Punkte haben-legt der Gegner den letzten Stein, wird man auf unsportlichste Art und Weise als Verlierer dieser Runde tituliert!

Und das kotzt mich sowas von an! Im normalen Scrabble ist es ja so, dass bei Spielende die übrigen Buchstaben den Punktekonten abgezogen werden und demjenigen, der den letzten Stein legte zu seinen Punkten addiert werden! Das ist eine klare und faire Regel, die auch eine gewisse Spannung bei Spielende aufbaut! Wieso übernimmt man sowas nicht?
Diese „letzter Stein gewinnt“ Regel ist sowas von unfair und für den Arsch!
Und ja, da bin ich nunmal eine beleidigte Leberwurst, man spielt ein Siegertypenmatch und dann am Ende steht auf dem Bildschirm, dass man ein Versager ist, verloren hat und dem zwielichtigen Gewinner auchnoch Punkte abdrücken muss! Dazu weiß man auchnoch, dass diese Software im selben Augenblick dem unlauteren Gewinner mit einer geheuchelten Siegernachricht abfeiert!

Aber nicht nur das, heute hat mich dieses Spiel sogar vollkommen betrogen!


Ich habe an das Wort „Quer“ das Wort „Quiz“ gelegt, welches an sich schonmal 15 Punkte gibt. Nimmt man dazu noch den 2x Multiplier, der unter dem „U“ liegt, kommt man auf immerhin 30 Punkte.
Und was gibt mir das Spiel??


Lapidare 10 Punkte! Das Spiel hat mich um 20 Punkte geprellt, weil das „Q“ nicht mitgezählt wurde!!!! Ausgerechnet bei einem „Q“ muss sowas natürlich passieren! HMMMPF!

Ich würde ja einen Bugreport schreiben. Aber leider ist auf der Entwicklerseite des Spiels bisher(?) kein Content und auch sonst kann ich nirgendwo einen Bugtracker finden. Im Android market habe ich aber gerade eine E-mailadresse des Entwicklers gefunden, ich werde wohl dort mal mein Glück versuchen.
Wäre ja wünschenswert, wenn ich in dem laufenden match meine fehlenden 20 Punkte gutgeschrieben bekomme. Nicht das jemand denkt ich kann nicht verlieren!!
Kann ich nämlich doch, weil mich das Spiel betrügt und die Regeln unfair sind!

EDIT: Da! Es ist schon wieder passiert! Das Wort „dup“ gab 4 Punkte, statt 2x 6 Punkte! Diesmal wurde das P „übersehen“! Arrrrr!

(Da ich dem Entwickler den link hierher geschickt hatte, vielleicht hilfts etwas:
Das war auf demselben „2x word“ Feld. Von unten links gezählt, in der 3. Zeile, 2. Reihe liegt das „D“, waagerecht. Auf dem „2x word“ liegt wie vorhin auch das „u“. Aber wohlgemerkt in einem anderen match!
Alles dämliches Gewäsch! Das waren wohl Jokersteine, die geben keine Punkte. Könnte man aber mal markieren, damit man die erkennt. EDIT: Siehe Comment #5, wurde in der neuesten Version gemacht! YAY!

DPD != Dummer (scheiss) Paketdienst

Donnerstag, Juli 14th, 2011 by Nosports -----

Mal seit langer Zeit wieder ein durchweg freundlicher Eintrag.

Ich hatte ja als ich noch in Leer wohnte, durchaus miese Probleme mit dem Paketdienst DPD.

Aber die Erfahrungen, die ich hier in Krummhörn bisher gemacht hatte, gleichen sich überhaupt nicht mit denen aus Leer.

Ich erinnere mich da beispielsweise an eine Situation im letzten Winter, die ich bis heute sogar noch recht beeindruckend finde:

Da stand hier mitten auf dem Land, an einem Sonntag(!), gegen 19 Uhr(!!), während eines heftigen Schneesturms(!!!) ein komplett zugeschneiter DPD-Mensch vor meiner Türe(!!!!) und brachte mir mein Paket! Der Mensch sah aus, als ob er durch die Hölle gegangen war, NUR um mir mein blödes Paket zu liefern!

Das wollte ich schon länger schreiben, jetzt habe ich es endlich getan.

Sagenhafte Combipreise

Sonntag, Juni 26th, 2011 by Nosports -----

Also das der Combi nur vereinzelnd billige Lockangebote hat, ist ja allgemein bekannt. Aber gestern wurde mir wieder mal bewusst WIE scheisseteuer der teilweise ist.
Im Combi kosten Swirl Y50 Staubsaugerbeutel 9,99 Euro. Diese waren aber MAL WIEDER(!!) ausverkauft.

Später war ich noch im Emder Multi, der ja nun auch nicht gerade als Billigdiscounter verschrien ist.
Mir blieb die Luft weg:
Dort kosten dieselben Beutel, derselben Marke 6,50! Das sind 3,50 Euro weniger als im Combi! Für einen lapidaren Artikel wie Staubsaugerbeutel!
Wenn es 50 Cent wären, okay. Bei Einem Euro mehr – naja, Combi halt, zwei Euro mehr wäre schon echt heftig, aber 3,50 Euro!!??
Da fühlt man sich als Verbraucher und Dauerkunde aber mal richtig abgezockt!

Und wieder einmal bin ich kurz davor Combi zu boykottieren und die 25 km mehr für einmal einkaufen auf mich zu nehmen! Wenn da nur nicht diese Kleckereinkäufe wären. Für ein bisschen Aufschnitt lohnt sich der weite Weg nun wirklich nicht, aber ich denke ich werde jetzt doch mal öfters den kleinen Edeka in Pewsum ansteuern.

Wenn ich das nächste mal zufällig im Combi bin und dann auchnoch die Infotheke rein zufällig mal besetzt ist, werde ich mal nachfragen, wie DAS wohl sein kann!

Erkenntnis der Woche (20)

Montag, Juni 13th, 2011 by Nosports -----

Bodylotion ist NICHT(!) sowas ähnliches wie Duschgel!
Was für ein wiederlicher Scheiss, die Konsistenz kam mir ja direkt merkwürdig vor.
Wer kauft so einen Dreck und vor allem wofür? Damit sich die Haut wie von einer frischen Wasserleiche anfühlt und man stundenlang diesen penetranten Kirsch-Vanillegeruch nicht mehr aus der Nase kriegt?

BWÄH!

EDIT: Bevor sich jemand wegen dem Kirsch-Vanille wundert, mein Lieblingsduschgel (Typ Orang-Utan) war alle und von dem was da noch so rumflog erschien mir das noch am besten. Aber in Anbetracht der Tatsache, dass ich wie eine Parfümindustrie rieche, hätte ich mich doch lieber für das Apfelwaschzeugs für Babys entscheiden sollen.

Onlinewahlen FTW

Freitag, Mai 13th, 2011 by Nosports -----

Nachdem die Wahlcomputer vom Bundesverfassungsgericht für verfassungswidrig erklärt wurden, wird jetzt angefangen darüber zu diskutieren, wie man Onlinewahlen realisieren kann. m(

Weil im gesamten Verfahren die Pseudonym-Funktion des nPA benutzt wird, seien keine Rückschlüsse auf die Identität des Wahlbürgers möglich, erläuterte Bräunlich.[…]Auf diese Weise kann der Wähler eine möglicherweise zwangsweise oder irrtümlich abgegebene Stimme widerrufen.

Was zum Teufel…?! Meine Fresse, das kann doch alles nicht wahr sein und das sagt jemand von einem Institut(?) namens „IT-Risk-Management“. Ich stehe kurz vorm Kreislaufkollaps!

Zur Online-Wahl soll der Wähler ausdrücklich darauf hingewiesen werden, dass sein PC virenfrei sein und eine Firewall aktiviert sein muss, sofern diese vom Betriebssystem angeboten wird.

Dann kann ja nichts mehr schief gehen!

Kann mich mal wer kräftig schütteln, ich krieg keine Luft mehr!

(kein) Holzzuschnitt im Obi

Dienstag, Mai 10th, 2011 by Nosports -----

Da ich leider immernoch weder Kappsäge, noch Tischkreissäge besitze, bin ich heute zum Obi in Emden gefahren um mir einige Quadratmeter Rauspund zu kaufen und zuschneiden zu lassen.
Schließlich hängen dort ja überall solche kaum übersehbaren Angeberschilder wie „HIER HOLZZUSCHNITT“ „Superservice für sie BLABLA“ und sowas in der Richtung.
Auch auf deren Webseite heißt es:

Die OBI Mitarbeiter schneiden passgenau für Sie zu – ob Eckverbindungen oder Spülen- und Herdausschnitte für die Arbeitsplatte.
Millimetergenauer Zuschnitt bei OBI

* Zuschnitt von Sperrholz, Spanplatten, Fensterbänken etc.
* Eckfräsungen bei Arbeitsplatten
* Passgenaue Herd- und Spülenausschnitte (Skizze mitbringen!)
* Und vieles mehr

Nun stand ich dort an der Holzzuschnitttheke und wurde auch prompt bedient, es war dort ja auch nichts los.
Ich erklärte, dass ich einige Quadratmeter Rauspund benötige, alle 130cm lang.
Man sagte mir dann, dass sie das nicht schneiden würden, denn sonst würden ja alle nachher auch womöglich mit Parkett und solchen Sachen ankommen um das zuschneiden zu lassen! (….UND?!)
Ich entgegnete, dass ich ja keine 2 Bretter brauche, sondern 2 ganze Pakete, das wären bei den 2,70cm langen Brettern exakt 4 Schnitte mit deren Kreissäge! Eine Sache von einer Minute! Noch nichtmal!
Aber nein, sowas tun die grundsätzlich nicht!
Ich wollte ja eigentlich noch fragen, was die denn DANN zuschneiden würden, wenn nichtmal Paketweise Bretter, aber ich war einfach ZU beleidigt dazu!
Und ich bin es immernoch! Der Laden kann mich mal kreuzweise, echt!
Service, my ass!

Maßstäbe neu definiert.

Dienstag, April 26th, 2011 by Nosports -----

Meine Fresse, da kommt man aus dem Osterurlaub wieder und findet als allererstes im Briefkasten drei Briefe von meinem Autoversicherer AXA. (Mit dem ich eigentlich sehr zufrieden bin)
Alle Briefe handeln um das Auto, welches ich zur Überführung eine Woche angemeldet hatte. (In Insiderkreisen als die sogenannte „Gurkenzwiebel“ bekannt)

Ich öffnete den ersten Brief: Bitte zahlen sie 61,02 Euro.

Das wunderte mich, denn erstens hatte ich die Gurkenzwiebel wie gesagt nur eine Woche angemeldet und zweitens wurde die Versicherung (ein paar Euro warens nur) längst bezahlt.

Ich öffnete den zweiten Brief: Bitte zahlen sie 1,63 Euro.

Was für ein Scheiss!

Gespannt öffnete ich den dritten Brief: „Zu Ihrem Vertrag besteht derzeit ein Guthaben [Anm. 13,56 Euro], welches wir Ihnen mit beigefügten Orderscheck erstatten“ (Der Artikel „dem, oder „einem“ fehlt auch im Brief)

Oh mann. Ich werde da wohl mal die Tage anrufen müssen um zu fragen, ob der Scheck platzen wird.

Achja, die Phrase aus dem Topic ist übrigens der AXA-Slogan. Ich würde ja direkt auf deren Seite linken, aber da gibt es leider nur ein fieses Flashintro zu sehen, welches man ohne Flash nicht überspringen kann. Kopf->Tisch!

Erkenntnis der Woche (19)

Mittwoch, April 20th, 2011 by Nosports -----

Du weißt, dass man Daten die nochmal gebraucht werden NICHT ins Temporäre Verzeichnis schmeißt, wenn plötzlich die Sicherung durchbrennt, nur weil jemand das Licht ausgeschaltet hat.
Mpf. Das hatte ich auch noch nicht.
Immerhin ist es dort jetzt wieder schön übersichtlich.

Toller “Router”! – Part III – Port forwarding 4ass!

Mittwoch, April 20th, 2011 by Nosports -----

Oh mann….
Das Ding macht einen fertig…
Heute will ich mal eine port forwarding Regel hinzufügen.
Also auf Netzwerk-> NAT & Portregeln -> Port-Weiterleitung.

Zunächst hatte ich mich gewundert, wieso ich keine IP eintragen kann. Nur so ein blödes Dropdownmenu wo nichts drin steht!!

Was steht da rechts in der hilfe?

Falls das Gerät noch nicht im Auswahl-Listenfeld erscheint, gehen Sie bitte zwei Seiten zurück. Dort können Sie an das Netzwerk angeschlossene Geräte in die ‚Liste für zugelassene Geräte auswählen

Okay, ich habe keine Ahnung was DAS nun wieder soll, aber das lasse ich mal als myfail durchgehen, weil ich nen guten tag hab! Jedes Gerät hat schließlich immer ein paar fragwürdige Marotten.
Dann mal zwei Seiten zurück, bei „Liste für zugelassene Geräte“ auf Gerät hinzufügen und eben die IP eintragen:

WAS, die wollen die mac-Adresse? Meine Fresse! Okay. Dann eben den betroffenen Rechner hochfahren, per SSH einloggen, root werden und die wie immer und nirgendwo anders 6 Byte lange mac eintragen (*sigh* die benutzen die Ätzschreibweise mit Bindestrichen):

Es geht aus dem Bild nicht direkt hervor, aber….Achtung, hinsetzen!
Das Schrottding verlangt doch anscheinend tatsächlich eine MAXIMAL 4 Byte lange mac Adresse!

Wenn man nun spaßeshalber auf „hinzufügen“ klickt kommt folgendes:

KOPF->TISCH!

Aber um den Witz zumindest leicht zu entschärfen:
Es wird verlangt das man die mac nicht mit Bindestrichen, oder Doppelpunkten eingibt. Sondern man soll die mac in völlig unüblicher Schreibweise ganz ohne Trennzeichen eingeben! Auch wenn die vorgegebenen mac Adressen dort MIT Trennzeichen stehen. Was haben die sich dabei nun wieder gedacht?? Wollen die damit ernsthaft irgendwas vereinfachen?
Meine Fresse ist das ein Scheissgerät. Das wurde so dermaßen verkackt! Wo man auch hinklickt, es stinkt bestialisch!
Hier zb:

BULLSHIT!!! Was hat der „Router“ denn mit personal firewalls am Hut?

Übrigens: „Telekom: Neuer Router der Spitzenklasse – Speedport W 504V“
S-P-I-T-Z-E-N-K-L-A-S-S-E-!-!-!-1-! Wie kann man nur sowas behaupten?!
Das ist schrottiger Ramsch, Crapware vom feinsten.

Feststellung der Woche: Das war’s, das Maß ist voll.

Montag, April 11th, 2011 by radboud -----

Okay, es gab hier ja schon einige Postings in denen die Situation in Emden mit den lokalen Ordnungshütern beschrieben wurde…

Aber jetzt komme ich gerade von der örtlichen Polizeidienststelle und musste Dienstaufsichtsbeschwerde einreichen. Was man hier in der Emder Innenstadt an einem regulären Montag Vormittag als normaler Bürger erdulden muss glaubt mir keiner… ich weiß nicht mal, ob es lohnenswert ist, zu versuchen, das hier zu schildern, da manche Dinge in schriftlicher Form nur ungenügend wiedergegeben werden können.

Fest steht nur: Ich muss aus dieser Stadt weg. Schnell.

„Es besteht keine Gefahr“ – part II

Sonntag, April 3rd, 2011 by Nosports -----

(Als Update zu ihm hier)
Hier steht was dazu, es war eine Katastrophenschutzübung. (Anscheinend auch mit Strahlenschutzübung, was die jetzt durchgesagt haben, ich weiß es immernoch nicht)

Moneyquote:

Mit einer groß angelegten Katastrophenschutzübung sollte die Bevölkerung sensibilisiert werden. Um 15.00 Uhr, heulten heute im gesamten Stadtgebiet die Sirenen in einem einminütigem auf- und abschwellenden Ton. Kurze Zeit später waren Lautsprecherdurchsagen zu hören. Die Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr fuhren durch jede Straße im ganzen Stadtgebiet. Neben den zur Verfügung stehenden Warnsystemen wie Sirenen, Warnmeldungen per SMS oder E-Mail durch das System KATWARN, Radiodurchsagen sowie die Einrichtung eines Bürgertelefons, sollten auch die Lautsprecherdurchsagen beübt werden, teilten die zuständigen Ordnungsbehören der Stadt Emden mit, die in diesem Fall für die Warnung der Bevölkerung zuständig sind.

Übungen müssen sein, logisch. Da würde ich niemals was gegen sagen.
Ich selbst habe das anfängliche Warnsignal ja nicht mitgekriegt, bin gerade erst in Emden reingefahren. Aber ich finde die Sirene sollte nur dann das Alarmsignal für heftige scheisse (Eine Minute auf und abschwellender Ton) genutzt werden, wenn wirklich was ist. Und dann auchnoch unangekündigt!
Wenn eine Atombombe im Anflug ist oder eine ähnliche Kleinigkeit würde auch dieses Signal gesendet werden! Ich finde da spaßt man nun echt nicht mit! Es soll Menschen geben, die bei sowas Panik kriegen und dann eben panisch handeln werden und dann als Beispiel mit Vollgas durch die Stadt jagen werden um die Kinder aus dem Kindergarten zu holen. Und wer ist dann schuld bei einem Unfall?
Aber hey, diese Leute werden nun wie gewollt sensibilisiert sein, die Einwohner werden im Ernstfall dann von einer dieser Übungen ausgehen!
Aber sensibilisiert genug, um von einer Übung auszugehen werden die Emder Bürger eh schon sein. Ich erinnere mich da gerade an alte Zeiten.

„Es besteht keine Gefahr“

Sonntag, April 3rd, 2011 by Nosports -----

Gestern fuhren durch Emden mehrere Kolonnen Feuerwehrautos in Schrittgeschwindigkeit. Da hatte ich mir auch absolut nichts bei gedacht.
Doch dann gab es eine Durchsage. „Hier spricht die Feuerwehr. Dies ist eine Übung(?). Es besteht keine Gefahr! Ich wiederhole: Es besteht keine Gefahr!“
Das war dann der Moment, in dem ich erstmal trotz der Hitze das Schiebedach vom Auto zumachte. Denn statt Übung hatte ich sowas wie „Strahlenmessung“ vernommen, was auch die Schrittgeschwindigkeit der ganzen Feuerwehrautos erklären würde. Haggi meinte später aber, er hätte „Übung“ verstanden. Es war sehr schwer zu verstehen.
Naja. Ich grusel mich jedenfalls wenn extra groß herumposaunt wird, dass keine Gefahr bestünde. Das bedeutete in der Vergangenheit NIE was positives!
Nochmal was anderes ist es bei „Es gibt keinen Grund zur Besorgnis!“, wenn sowas verbreitet wird, sollte man in der Tat alles stehen und liegen lassen um sofort kreischend und händewedelnd loszurennen. ;)

Play-Random-dipshit-Autoradio!

Donnerstag, März 31st, 2011 by Nosports -----

Meine Fresse, welcher Pfosten hat wohl die Random-funktion meines Autoradios entwickelt?!
75% der Lieder habe ich noch garnicht gehört und die anderen 25% laufen andauernd! AN-DAU-ERND!!!!!!
Man sollte den play-all-random-button abbrechen und den ganzen mp3 Dateien hin und wieder zufällige Dateinamen verpassen!

Überhaupt, wieso spielen ALLE(!) Autoradios/MP3-Player/Küchenradios/usw auch WMA ab, aber keines davon ogg!
Ich kenne dutzende Leute, die ogg favorisieren, aber nichtmal einen Einzigen, der WMA Dateien benutzt, geschweige denn besitzt! Was sind das wohl für Leute?