Winterdienst

Dienstag, Dezember 9th, 2014 by Nosports -----

Schön, wie die Gemeinde Krummhörn mal wieder die Strassen streut. Das läuft ja wieder. Organisiert bis zum geht nicht mehr!
Wir haben es jetzt 8.30h und es ist immernoch Spiegelglatt auf den Strassen, Anhand der Polizeidichte kann man ungefähr abschätzen wieviele Autos wieder in Gräben liegen.
Und ich armer Vollidiot warte immernoch hoffnungsvoll Zuhause auf den Winterdienst bevor ich losfahre.
Es ist 2014 und nicht einmal -1°C hat die Menschheit im Griff. Als wenn Streuwagen und Winterreifen an sich nicht schon Frickellösung genug wäre.

Blendend

Mittwoch, Oktober 26th, 2011 by Nosports -----

Ah, der Herbst klopft an die Türe.
Man hört das bunte Laub rascheln und alles kümmert sich um die Apfelrernte. Die Kinder spielen mit Kastanien und man genießt die letzten sonnigen Tage im Jahr.

Denn jetzt wird es wieder früh dunkel und man begegnet auf den Straßen sehr häufig irgendwelche Arschlöcher, die ihr scheiss Abblendlicht viel zu hoch eingestellt haben!

Der Lichttest ist im Oktober wie immer umsonst!
Und ich erwarte von jedem, der zwischen Fernlicht und Abblendlicht keinen gravierenden Unterschied feststellt, dass er da mal hingeht und sich die Lampen einstellen lässt!
Aber bringt ja nichts, sind ja eh sicher immer dieselben, die es danach wieder bis auf Anschlag höherdrehen, weil SIE sonst nichts sehen.
Scheisst doch gleich richtig auf die anderen Verkehrsteilnehmer, fahrt doch direkt immer mit Fernlicht. Bei vielen erkennt man den Unterschied eh kaum, das bisschen mehr würde den Braten auch nicht mehr fett machen.
Ich weiß auch nicht was mich mehr ankotzt, wenn jemand von vorne kommt und man nur ein gleißendes Licht sieht, oder wenn jemand mit seinem Flutlicht hinter einem fährt, sodass man problemlos die Haarfarbe der 5 Fahrer vor einem erkennen kann.

Früher habe ich in solchen Fällen ja auch gnadenlos das Fernlicht eingeschaltet und zurück geflasht. Aber mittlerweile mach ich das nicht mehr, denn wenn das Abblendarschloch, das von vorne kommt dann heulend in den Graben fährt und behauptet, man habe ihn geblendet wird einem noch Vorsatz vorgeworden, oder was weiß ich denn. Ich vermute jedenfalls, dass „Ich habe den Pisser doch nur zurück geblendet“ juristisch betrachtet keine besonders gute Ausrede ist.

Wie dem auch sei, ich bin der Meinung, es ist vielen Leuten scheissegal, dass sie ihr Licht meilenweit zu hoch haben, denn „das muss doch so, ist ja viel zu dunkel da draussen!“
„Scheiss Naziverkehrsordnung, scheiss andere Verkehrsteilnehmer, stört mich nicht das ich jeden blende, denn ICH muss was sehen können!“.
Elende Flutlichtfanatiker.

Die A31 Emden-Leer nervt!

Montag, Oktober 17th, 2011 by Nosports -----

Können die das da nicht mal endlich vernünftig machen und diese idiotischen Geschwindigkeitsbegrenzungen dort abändern?
„Üh, ein paar Bodenwellen, Tempo 100!“
„VORSICHT, eine seichte Kurve, eventuell für Rentner und Frauen, die eh nur 70 fahren scheissegefährlich, MAXIMAL 80 km/h für die nächsten 300 Meter!!“
„Nagut, die nächsten paar Meter sind mal öööh, sagen wir 120 erlaubt, nein doch nur 100…..80….jetzt wieder 100….80….100 “
„Ab jetzt wieder 120. War ein Witz, ich wollte nur, dass du beim sinnlosen Beschleunigen ein bisschen Sprit verheizt, fahr wieder 100.“
„STAUGEFAHR, STAUGEFAHR, es ist zwar kaum ein anderes Auto zu sehen, aber prophylaktisch ist jetzt, joa 80.“
„AAAAAAH, eine 5 Jahre alte Baustelle, sofort runter auf 60!!1!“
Was denken die sich dabei?!
Das muss der schlechte Einfluss der Emder Verkehrspolitik sein, die bis kurz vor Leer strahlt, denn ein paar km vor dem Dreieck Leer gibt es dann erstmal keine Geschwindigkeitsbegrenzung mehr.

Moneyquote eines neu Zugezogenen:

Das erste, was mir auffällt: Emden scheint keinerlei Verkehrskonzept zu besitzen. Im Gegenteil scheint das Auto hier etwas zu sein, das man gar nicht genug behindern kann.

Von Schlangen und Krebsgetier

Donnerstag, Juli 14th, 2011 by Nosports -----

Vorweg:
Was ist der Unterschied zwischen einer Autoschlange und einer Klapperschlange?
Bei der Klapperschlange ist das Arschloch hinten!

Nein, echt, ich kann es nicht haben!
Ab 3-4 Autos die in einer Reihe fahren, ist immer ein Bummelant an der Spitze!
Ich hasse es! Da ist eine Straße, die extrem Breit gebaut ist, gerade Strecke, gutes Wetter und 100 km/h sind erlaubt-Sprich: Alles deutet auf freie Bahn mit Marzipan hin.
Wie kriegen es einige hin dort wirklich 70, 60, oder gar 50 km/h zu fahren!? Meinen die wirklich, dass die so sicherer ans Ziel kommen?
Ich versuche mir bei solchen Kriechtieren ja immer einzureden, dass derjenige da bestimmt ein Notrad montiert, eine kaputte Zylinderkopfdichtung im Endstadium, oder sonstwas hat. Klappt aber nicht immer. Spätestens, wenn die beim Anfang einer Geschwindigkeitsbegrenzung voll in die Eisen gehen weiß man bescheid!

Ich hatte ja letztens eine kurze Diskussion (nah, sagen wir eher einen Gedankenaustausch) mit einer Mutter, die (natürlich nur aus reinem Verantwortungsbewusstsein!!1!) SELBSTVERSTÄNDLICH nicht schneller als 60 km/h fährt wo 100 erlaubt ist.
Ich hatte ihr dann erklärt, dass man durch solche Angewohnheiten Unfälle provoziert, da man eine Menge wütender Autofahrer hinter sich her zieht, die auchnoch meistens sehr dicht auffahren und dann mal durchaus bereit sind gefährliche Überholmannöver (manchmal über mehrere Autos hinweg) zu starten.
Dann hieß es zwar plötzlich, dass sie das weiß und immer die Gechwindigkeit erhöht, sobald jemand hinter ihr ist. Aber ich glaube nichtmal, dass diejenige überhaupt mal zwischendurch in den Rückspiegel guckt. (ungelogen 75 Minuten vom Mc Donalds hierher, weniger als 10km Strecke, das meiste Landstraße, MIT Navi und einer ortskundigen person daneben, HALLOOHOOO??!)

Wie dem auch sei, wer grundlos und dauerhaft so am rumkrebsen ist, gefährdet nicht nur sich selbst, sondern auch andere! Aber sowas lernt man ja natürlich nicht in der Fahrschule!
Mehr wollte ich damit nicht sagen.