Miese Ebay Navigation!

Dienstag, November 6th, 2012 by Nosports -----

Über dieses dämliche Ebay Menü könnt ich mich auch immer wieder aufregen!
Unübersichtlicher kann man die wichtigsten Funktionen nicht verstecken!

Kaufen:

Hier erwartet man sowas wie seine käufe, oder eine erweiterte suche und findet nur RIESENBullshit!

Mein Ebay:

Größtenteils Bullshit, aber findet man hier auch seine käufe, die man vergeblich unter dem unsinnigen „Kaufen“ popdown findet
Und wieso nennen sie die Käufe überhaupt „Übersicht ihrer Käufe“ und die „Übersicht ihrer Verkäufe“ (die man vergeblich unter dem nächsten popdown erwartet), nennen sie „Verkaufen“. (Darunter findet man übrigens seine aktuellen Verkäufe, Angebote einstellen kann man von dort NICHT!)
Warum nicht „Übersicht ihrer Käufe“ und „Übersicht ihrer Verkäufe“? Dumm?

Verkaufen:

AHA! JETZT Verkaufen!!
Und wo findet man die Übersicht der Verkäufe nochmal???
Ansonsten BULLSHIT BULLSHIT BULLSHIT!

Community:

BULLSHIT!

Kundenservice:

„Kundenservice bei ebay! HAHAHA! Bullshit!!!!

Happyfans/Crappyspams (Ebay powerspammer – part VI)

Dienstag, März 13th, 2012 by Nosports -----

Bwahaha, neue Antwort auf meinen Autoresponder, ich werd nicht mehr!
Eigentlich steht in den Mails immer, dass die unerlaubte Weitergabe untersagt ist, in dieser Mail fehlt das glücklicherweise.

Sehr geehrter Herr nosports,

vielen Dank für Ihre Nachricht.

Wir haben Ihr Anliegen überprüft, und festgestellt, dass Ihre e-mail Adresse aus unserem Newsletter-Verteilter schon entfernt wurde.
Trotzdessen können wir uns nicht erklären, wieso Sie immer noch Newsletter erhalten.

M(

Oh meine Fresse, was soll ich jetzt tun?
Heulen? Lachen? Wütend werden? …Mitgefühl?
Ich weiß momentan selbst nichtmal, wie ich das jetzt finde. Um es lustig zu finden, ist es eigentlich viel zu sehr zum heulen. Es ist aber nicht so sehr zum heulen um Mitgefühl zu entwickeln, aber auch wieder zu sehr zum heulen, um wütend drüber zu sein.
Eine bessere Definition für Sprachlosigkeit gibt es eigentlich nicht, ich habe keine Ahnung, was ich denen jetzt antworten soll.

EDIT:
Ich habe jetzt die passenden Worte gefunden:

Okay, nach einem halben Jahr hartnäckigkeit und stundenlangen facepalmen gebe ich meine Kapitualtion bekannt:
Ich ergebe mich, schickt mir einfach weiterhin den Newsletter.

Jawohl! Ich ergebe mich!

Happyfans/Crappyspams (Ebay powerspammer – part V)

Freitag, März 9th, 2012 by Nosports -----

Nur der vollständigkeit halber, ich hatte vor einem knappen Monat eine Reaktion auf meinen Autoresponder erhalten. Die Nachricht wurde wohl an den Administrator weitergeleitet und in Zukunft würde ich keine E-mails mehr erhalten.
Bis heute dann:

JETZT AUF LAGER !!!

In den letzten Tagen haben wir endlich die lang ersehnten Taschen auf Lager bekommen. Coldplay, The Beatles, Madonna, Sex Pistols, the Who,……. – eine rießige Auswahl.

Riesig mit „ß“ schreiben und es nicht gebacken kriegen eine E-mailadresse aus dem Newsletterverteiler zu nehmen! Peinlich, peinlich.
Und wie kommen die überhaupt darauf, dass ich Interesse an Taschen haben könnte?

Happyfans/Crappyspams (Ebay powerspammer – part IV)

Freitag, Februar 10th, 2012 by Nosports -----

Meine Fresse, schaffen die das bei Happyfans nicht meine E-mail aus dem Spamverteiler zu werfen, oder wollen die das nicht??
Zwei Wochen nach […]Wir haben nun Ihre email Adresse aus unserem System gelöscht, somit dürften
keine emails mehr bei Ihnen eintreffen.[…]
hieß es nämlich:

Hallo nosports,

in der Vergangenheit hattest Du Produkte von Atari in unseren Shops bestellt.
In den letzten Tagen haben wir einige absolut neue Produkte von Atari in den shop bekommen, die Dir gefallen werden.

WOW, absolut neue Produkte von $INTERESTS! Ja, vielen dank für diese heißen Infos!!
Wirklich mal, die bei Happyfans schaffen es trotz mehrfacher Aufforderung nicht eine E-mailadresse aus deren Spamverteiler zu nehmen?
Ich hab da zwar langsam keinen Bock mehr drauf, aber es dabei belassen und weiterhin zutexten lassen? NIEMALS!
Ich glaube ich richte mal einen Autoresponder auf die ab, das kann doch wohl nicht wahr sein!

EDIT: So, das mit dem Autoresponder wäre erledigt. Hab auch direkt mal auf die heutige mail eine an alle drei mir von denen bekannten Mailadressen losgeschickt, als erstes Ergebnis kam wieder ein Bounce:

kundenservice@happyfans.de:
quota exceeded

IMMERNOCH!!!
Gott ne! M(

Ebay powerspammer – part III

Montag, Januar 23rd, 2012 by Nosports -----

Nur mal so nebenbei, ich erhalte immernoch Spam von Happyfans!
Und das obwohl ich niemals einen Newsletter abonniert habe (bestellung per Ebay, nicht das jemand auf die Idee kommt, ich hätte vergessen ein Häkchen zu entfernen) und auf meine E-mail mit der bitte mich aus dem Verteiler zu entfernen gab es nichtmal eine Antwort!

Und immernoch, mehr als ein halbes Jahr später, erscheint beim Abmeldevorgang die folgende Fehlermeldung:

Ich glaube es ist an der Zeit denen nochmal eine E-mail zu schicken, mit der bitte mich aus dem Verteiler zu schmeißen und mal das Problem zu fixen! Da ich letztes mal ja keine Antwort erhalten habe, werde ich auch mal „Mind the gap Consulting“ in den CC hängen, vielleicht reagiert ja dort jemand!

EDIT:

A message that you sent could not be delivered to one or more of
its recipients. This is a permanent error. The following addresses
failed:

kundenservice@happyfans:
quota exceeded

HAHAHAHA!!
Wie kacke ist DAS denn? ^^ Postfach voll ^^
Das ist ja mal wieder Hochprofessionell!
Ob bei diesen mtgconsulting die doppelt im CC stehen jemand antwortet, ist auch eher anzuzweifeln.
Zumindest sehe ich meine Chancen nicht allzu hoch an, wenn man sich mal so durch deren Webseite klickt.

EDIT: Ah, mtgconsulting hat am nächsten morgen zurück geschrieben, sich entschuldigt und mich (hoffentlich) aus dem Verteiler geworfen.

Werbung, ja bitte!

Dienstag, Oktober 18th, 2011 by Nosports -----

Man kennt ja diese Aufkleber an Briefkästen „Werbung, nein danke!“ und so ähnlich.
Aber was ich letztens gesehen hatte…

Was SIND das nur für Menschen?! m(

Scheiss Ebay Spam!

Montag, September 12th, 2011 by Nosports -----
    <21.21h> „Sie haben diesen Artikel auf eBay gekauft: Gebrauchte NATO Unterhosen“
    <21.21h> „Hier finden Sie die Angaben des Verkäufers zum Widerrufs- oder Rückgaberecht Gebrauchte NATO Unterhosen“
    <21.26h> „Ihr Einkauf bei Egaylord Artikel : Gebrauchte NATO Unterhosen“
    <21.28h> „Vielen Dank für Ihren Einkauf Gebrauchte NATO Unterhosen“

Irgendwann ists auch mal gut gewesen.

Kundenkontakt von Seiten o2 für SMS

Sonntag, November 21st, 2010 by Nosports -----

FROM: nosports
TO: Kundenservice@o2
Hallo, könnte für die Rufnummer 0179/23232323 bitte der o2 Angebots-Spam per SMS deaktiviert werden?

Mit freundlichen Grüßen
nosports

—–

FROM: Kundenservice@o2
TO: nosports

Guten Tag Herr nosports,

vielen Dank für Ihre E-Mail.

Gerne hätten wir die Gelegenheit genutzt, um Ihr Anliegen persönlich zu klären. Leider konnten wir Sie telefonisch nicht erreichen.

o2 aktualisiert und optimiert den Spam-Filter permanent. Einen 100%igen Schutz können wir jedoch nicht gewährleisten, da es keine eindeutigen Merkmale zur Filterung von Spam-E-Mails gibt.

Sie haben die Möglichkeit, im o2 Communcation Center unter www.o2online.de Ausnahmeregeln für den Empfang von E-Mails anzulegen. Diese Einstellungen finden Sie unter dem Menüpfad »Einstellungen«, »Spam- und Virenschutz«, »Ausnahmen vom Spamschutz«, »Manueller Spamschutz«.

Wenn Sie den Kundenkontakt von Seiten o2 für SMS direkt meinen, dann können wir diesen gerne für Sie herausnehmen.

Bitte teilen Sie uns dazu Ihre persönliche Kundenkennzahl zum Datenschutz mit.
[…]

Mpf, NATÜRLICH meine ich den o2 SMS Spam!!! Was denn sonst?!
„Kundenkontakt von Seiten o2 für SMS“ So nennen die wirklich den SMS-Newsletter?? Die haben sie doch nicht mehr alle! Wer kommt auf so einen scheiss?! „Für SMS“…Hat sich das ein Pavian ausgedacht, oder was soll das gewesen sein?

Oder ne, eigentlich ist das eine Abkürzung für externe. Voll ausgeschrieben würde dort nämlich stehen: „Hey, wir geben KUNDENKONTAKTdaten nicht an dritte weiter, VON SEITEN O2 wird nur gegen Bezahlung spam an sie weiter geleitet, das ist völlig legal FÜR mehr Umsatz und SMS

Ich möchte nicht dein Farcebookfreund sein!

Freitag, November 12th, 2010 by Nosports -----

Geht es nur mir so, oder kriegen andere Leute in letzter Zeit auch übermäßig viele Farcebook Einladungen von Bekannten?

Das hier grenzt schon an ein immer wieder kehrendes Déjà Vu:

<== Erich Mielke möchte dein/e FreundIn auf Facebook werden. Registriere dich jetzt: http://www.facebook.com/p.php?i=ladi&da --> ich hasse facebook.
<== ok

Wann wird der Scheiss endlich wieder out?

Drecks Lautstärkespielereien!

Dienstag, Oktober 26th, 2010 by Nosports -----

Es reicht! Ich finde es sowas von dreist und zum Kotzen von den TV-Sendern, insbesondere dem ach-so-gefeierten wir-sind-so-cool-Sender Pro7!
Jedesmal wenn irgendeine Erstaustrahlung im TV läuft, muss man um überhaupt was zu verstehen die Lautstärke so weit aufdrehen, dass der Verstärker bald auf Maximum steht! Und dann irgendwann ertönt ein saulautes, sogar schon übersteuertes Werbejingle der die Werbung einläutet. Und das passiert grundsätzlich so plötzlich, dass man sich selbst sogar erschreckt. Und Pro7 macht das nicht nur minimal, sodass die Werbung dann etwas lauter ist, sondern die haben das bis zum Maximum ausgereizt! Mehr geht nicht! Das ist wirklich heftig!
Und ich hab echt die Faxen dicke, was sind das wohl für dumme Arschlöcher, die sich sowas ausdenken? Wie kann man nur so ein dreckiges Fickgesicht sein und sowas durchziehen?? Wie soll man denn eine Sendung genießen, wenn man permanent Angst haben muss das gleich die Pisswerbung beginnt und die Kinder deswegen aufwachen!?
Es reicht wirklich, ab heute werde ich keine TV-Aufnahmen mehr von Simpsons-Erstausstrahlungen machen, sondern die wieder aus dem Netz ziehen, wie jeder normale Mensch!!!
Diese zugekotzten Sender sollen alle Sterben gehen!

EDIT: Ich traue mich nicht mal hier einen kleinen 3 Sekunden Ausschnitt einer Simpsons-Aufnahme von heute hier zu posten, um mal die Lautstärke zu demonstrieren, da man sonst wieder mit Drohungen von miesen Anwälten rechnen muss.
Aber eine optische Darstellung der Lautstärke traue ich mich:

Pro7 ad-gain
Die Ausschläge bis etwa 2.6 Sekunden sind Telefongeräusche und die Stimme von Homer. Ab 2,6 Sekunden, wo der Pegel schon etwas mehr ausschlägt, hört man immernoch dasselbe, jedoch muss der Tontechniker da mist gebaut haben, denn der Ton ist an der Stelle schon deutlich lauter. 200 millisekunden später (also ziemlich genau bei 3 Sekunden) beginnt dann wie man unschwer erkennen kann die spamunterbrechung.

Die haben sie echt nicht mehr alle.

Dauerwerbesendungen

Montag, Oktober 11th, 2010 by Nosports -----

Ich frage mich ja ernsthaft, weshalb Stefan Raab wegen dem Vorwurf Schleichwerbung zu machen quasi dazu verdonnert wurde bei seinen Events, wie Wok-WM, crash-challenge, usw. den Vermerk „Dauerwerbesendung“ einzublenden.
Nicht das ich den Vorwurf nicht nachvollziehen könnte, aber ich frage mich nur, wieso das bei Fußball und anderen Sportveranstaltungen dann etwas ganz anderes sein sollte. Ich meine…wo ist denn da der Unterschied? Gibt es überhaupt auch nur einen einzigen? Ich kann das nicht so ganz nachvollziehen.
Ich plädiere dafür, dass bei Fußballübertragungen demnächst auch „Dauerwerbesendung“ eingeblendet werden muss! Alles andere ist totale Willkür.

Und je mehr ich darüber nachdenke, an sich müsste das sogar rund um die Uhr auf allen deutschen Sendern eingeblendet werden.

Miese Rundfunkspammer

Mittwoch, September 8th, 2010 by Nosports -----

Gibt es eigentlich einen speziellen Grund dafür das E-Mailspammer zu den meist verhassten Gruppierungen gehören, wo hingegen Rundfunkspammer (alias Senderchefs) hochangesehende Leute sind? E-Mailspammer werden sogar verfolgt und könnten jahrelang ins Gefängnis landen und die Rundfunkspammer laufen immernoch frei herum, dabei sind sogar ihre Namen öffentlich bekannt und sie bekennen sich zu ihren Taten.
Jaja, man könnte ja sagen das (private) Rundfunksender das machen müssen um die Kosten zu decken. Sie tun es aber im Grunde genommen aus demselben Grund wie E-Mailspammer. Nämlich um Geld zu scheffeln.
Rundfunkspammer arbeiten auch mit in etwa denselben miesen Tricks wie E-Mailspammer. Man denke an Scareware, die sowohl bei Email; als auch Rundfunkspam in etwa denselben unseriösen Inhalt haben, nämlich z.B.: „Alles voller böser (Computer-)Viren bei ihnen! Kauf dieses Produkt, oder alle sterben, AAAH!!!!“ Und was genau ist eigentlich der Unterschied zwischen Abzockwebseiten und Abzockrufnummern?

Aber nicht nur das, an sich gesehen ist Rundfunkspam sogar deutlich mieser gestaltet als E-Mailspam.
Hier mal ein paar Beispiele:

  • E-Mailspam kann man ignorieren, d.h. nicht öffnen. Bei Rundfunkspam ist das erstmal nicht so einfach.
  • E-Mailspam unterbricht keine wichtigen E-mails die man gerade liest. Weder durch Laufbänder, Zurufe und Zappgeräusche, oder sogar gänzlich. Sie wird stehts separat geliefert.
  • E-Mailspam nimmt niemals 10 Minutern pro halbe Stunde in Anspruch und klaut damit keine 20 Minuten pro Stunde meines Lebens!
  • E-Mailspam enthält keinerlei Schleichwerbung.
  • E-Mailspam manipuliert keine Kinder!
  • E-Mailspam verballert zwar eine Menge Strom, aber immernoch deutlich weniger als Rundfunkspam.
  • E-Mailspam suggestiert nicht zu Spambeginn, dass der Spam jetzt gleich zuende ist!
  • E-Mailspam macht nicht die wichtigen E-Mails unhörbar leise und reißt dann, wenn der E-Mailspam beginnt, die Lautstärke in den roten Bereich, sodass man fast einen Herzschlag kriegt!
  • Und darum sind Rundfunkspammer streng genommen sogar schlimmer als E-Mailspammer!
    Gebt ihnen endlich die Ehre, die ihnen gebührt!
    Nicht das wer denkt ich finde E-Mailspam eine ganz tolle Sache, aber Rundfunkspam ist MINDESTENS genauso schlimm und das sollte endlich gesellschaftlich akzeptiert werden.

    Ebay powerspammer

    Mittwoch, August 18th, 2010 by Nosports -----

    Ich hasse es, man kauft irgendwas in einem Ebayshop und plötzlich wird man mit belanglosen Newslettern zugespamt! Manchmal sogar verkackte HTML Newsletter!
    Ich bin ja auch so einer, der wegen sowas bei Ebay auch mal mindestens neutral bewerten würde, ich kann solche Aktionen prinzipiell auf den Tod nicht leiden. Aber leider spammen solche Shops komischerweise ja immer erst Wochen nach der Bestellung los, wenn schon längst bewertet wurde.
    Dieser Shopbesitzer ist aber besonders dreist. In der Regel gibt es ja einen link zum „Newsletter“ abbestellen, so auch in diesem Fall:

    – please recommend us.
    Wer diesen Service nicht in Anspruch nehmen möchte, hat hier die Möglichkeit, diesen Newsletter abzubestellen http://www.mtg-service.arg/newsletter/defaultnewsletter.php?ML=1&F=1

    Aber der Abbestelllink ist nur aufgesetzter fake:
    Newsletter Spammer

    Jaja, ist bestimmt nur ein Versehen, blabla. Das ist mir als ex-Kunde doch egal, es funktioniert nicht!
    Man könnte ja meinen das abgesehen von der funktionslosen Abbestellfunktion der nicht bestellte Newsletter an sich schon eine Straftat ist, aber denkste:

    [..](3) Abweichend von Absatz 2 Nummer 3 ist eine unzumutbare Belästigung bei einer Werbung unter Verwendung elektronischer Post nicht anzunehmen, wenn
    1. ein Unternehmer im Zusammenhang mit dem Verkauf einer Ware oder Dienstleistung von dem Kunden dessen elektronische Postadresse erhalten hat,
    2. der Unternehmer die Adresse zur Direktwerbung für eigene ähnliche Waren oder Dienstleistungen verwendet,
    3. der Kunde der Verwendung nicht widersprochen hat und
    4. der Kunde bei Erhebung der Adresse und bei jeder Verwendung klar und deutlich darauf hingewiesen wird, dass er der Verwendung jederzeit widersprechen kann, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.

    MPF! War ja mal wieder klar! Oder hat sich das mittlerweile mal geändert? Immerhin sind diese „[ ] newsletter abonnieren“ Kästchen ja soweit ich weiß pflicht. Aber was aktuelleres als das ist leider nicht auf die Schnelle zu finden.
    Andererseits hat in meinem aktuellen Spamfall der Unternehmer die E-Mailadresse ja nicht von dem Kunden (Also mir), sondern von Ebay erhalten. Keine Ahnung, mir auch egal, müssten mal Juristen klären.
    In jedem Fall haben sich diese Drecksspammer bei mir extrem unbeliebt gemacht und kriegen jetzt erstmal eine böse E-mail zurück und es wäre schön gewesen, wenn ich die darauf hätte hinweisen können, dass das illegal ist was die da machen.

    Scheiss Otto Versand! Part II-Telefonterror

    Freitag, März 19th, 2010 by Nosports -----

    Wie mal erwähnt, hatte ich mal den Fehler begangen und was bei Otto bestellt.
    Seitdem werde ich so übelst zugespammt, dass es echt zum Kotzen ist. Alle möglichen (Tochter-)Firmen schicken ihren scheiss und wirklich jede Woche flattert irgendein dämlicher Angebotskatalog ins Haus. Als ob die verdammte Papiertonne so nicht schon zu klein wäre!
    Aber jetzt drehen die wohl richtig durch. Seit einigen Tagen werde ich hier mit Anrufen der Nummer 01805363500 penetriert. Zu den Unterschiedlichsten Zeiten rufen die hier an, teilweise noch um 22 Uhr.
    Das erste mal war Nachmittags und ich bin sogar drangegangen, da ich auf den Anruf einer Firma gewartet hatte, denen ich das durchaus zugetraut hätte mit einer 01805 Nummer anzurufen.
    Und bei mir ist es ebenso, wie bei den vielen anderen Opfern. Geht man ran, hört man nichts am anderen Ende der Leitung. Totenstille. Ich konnte auch nicht ergoogeln wieso die das machen. Ob das ne Abzocke ist bei der man zurückrufen soll, ich weiß es nicht. Ergibt jedenfalls anders keinen Sinn das ganze. Ich werde wohl mal dort nachfragen müssen und direkt mal sagen, dass die das unterlassen sollen. Die haben doch echt nen Rad ab!

    P.S. Die haben meine Nummer übrigens, weil damals ein kurzfristiger Liefertermin ausgemacht werden sollte.

    EDIT: Ich habe gerade mal angerufen und meine Nummer aus dem Kundenstamm entfernen lassen. Wie mir der Mann sagte, handele es sich wohl um die Marketingabteilung. Warum da keiner was sagt und was das eigentlich soll, konnte er mir auch nicht beantworten.

    Bcc, Cc, oder doch lieber To?

    Freitag, Oktober 16th, 2009 by Nosports -----

    Okay, ich habe jetzt mehrmals versucht hier etwas einleitendes zu schreiben, aber irgendwie fällt mir da nichts passendes ein.
    Also lasst einfach mal die nachfolgenden Screenshots auf euch wirken:

    Ich erspare es mir mal an dieser Stelle mich aufzuregen, meine erste Reaktion wollte der kompletten Gruppe nur „Benutze Kopf mit Wand!“ zurückschreiben, aber das habe ich dann doch gelassen. Dies hier ist jedenfalls die beschissenste Entschuldigung, die ich jemals erhalten habe! Noch besser: Ich habe garkeine Facebook Einladung bekommen!
    Ich versuche mich mal darauf zu beschränken, wie peinlich das für den Absender sein muss. Was man so alles über einen Menschen erfahren kann, wenn man sein komplettes E-Mail Adressbuch vor Augen hat.
    Halten wir mal fest: Ein Männlicher Gmail Nutzer, der vermutlich Informatik in Emden studiert, nicht den Unterschied zwischen To, Cc und Bcc kennt, eventuell seltsame sexuelle Vorlieben hat (orgasmicshemale@***.com 8), der sich gerne bei Gewinnspielen beteiligt, im Vodafone-Shop,Ebay und styleshops einkauft, Raubmordkopierer ist, bei Studivz aktiv ist, einen Medion PC besitzt, irgendwelche Battle.net Spiele spielt (vermutlich WoW), seine Passwörter nicht beisammen hat und gerne zum Friseur geht.
    Schon nicht schlecht, aber es hätte durchaus noch viel peinlicher werden können. :D
    Und ich warte immernoch auf die Entschuldigung für DIESE E-mail. *grml*
    EDIT: Nein, moment, ich hab es mir anders überlegt, keine weiteren Entschuldigungen mehr, bitte.

    EDIT: Ups, vergessen den Namen des Absenders am Ende der Mail zu verschleiern. *Fixed*

    Spam kann lustig sein

    Sonntag, April 19th, 2009 by Nosports -----

    From: jena1985@fubar
    To: foo@bar
    Subject: ich brauche deine hilfe

    hallo,
    der idiot hat doch tatsächlich den Film
    wo ich dir den schw.. lutsche ins internet gestellt :(
    du kennst dich doch besser aus
    schau mal hier nach
    http://69vz.XX/video/main/videos/P20-43-index.htm?stext=blowjob
    2. von oben 2. von links
    und schreib denen ein mail, der film soll da raus!

    kuss
    jena

    Unter dem Link (den ich hier verändert habe) findet man übrigens ein yp ähnliches Portal. :D

    Keine Entschuldigung

    Dienstag, April 14th, 2009 by Nosports -----

    Vorhin, beim schauen der neuen Fernsehkritik.tv Folge, benutzte jemand die Klingelanlage, die heute endlich repariert wurde. Zufällig genau an der Stelle, in der es um die GEZ Ganoven ging.
    Wäre die Klingel bloß mal noch kaputt gewesen, an der Tür stand ein Telekommmann der einem einen neuen Vertrag aufschwatzen wollte.
    Schade, dass man auf solche Situationen nie vorbereitet ist, sonst hätte man sowas sagen können, wie „Oh und ich dachte sie wollen sich im Namen ihres Providers bei jedem Kunden persönlich dafür entschuldigen, dass ihr bei der Einführung einer Chinanetzzensur ohne mit der Wimper zu zucken mitmacht.“
    Naja, schade, Chance vertan.

    Spammer waren im Haus

    Mittwoch, Februar 11th, 2009 by Nosports -----

    So und mich hat man einfach weiterschlafen lassen, sodass hier jetzt ein Koffer Pappkarton voller Spam herumsteht! Und die tollen Werbegeschenke kann man sich sparen, ich lag mit dem Inhalt den ich im letzten post getippt hatte schon ganz richtig, aber diesmal mutmaße ich den Gesamtpreis doch mal an: <5 Euro. Der größte Brüller den sie einen aufschwatzen wollten war eine T-Online Homepage für Baby's. Wieviel Webspace man zur verfügung hat ist unbekannt und das Angebot soll *trommelwirbel* 6,99 Euro im Monat kosten!! BWAHAAA, gehts noch? ^^ Unterschrieben und ausgefüllt wurde während der Kaffefahrt im Wohnzimmer wenigstens nichts, wäre ja auch noch schöner gewesen. Aber der kleinste Zettel im Karton lässt leicht erahnen, dass das nicht alles war was da kam:
    Felicitas Datenschmutz
    Was ist jetzt mit der Herausgabe der Daten an dritte? Wieder mal kein Wort davon erwähnt! Die Antwort kann man sich ja dann denken, wenn da so erfolgreich drumherum geredet wird!
    Auch so klar, zur Anmeldung reicht es, wenn einen dort irgendjemand per Webformular verpetzt, aber die Abmeldung muss man dann natürlich schriftlich per Post tätigen. Und ich wette es ist eigentlich eh schon zu spät, weil sie ja behaupten werden, dass sie keinen Einfluss darauf haben was deren Vertragspartner mit den Daten anstellen. Nirgendwo findet man deren AGB/Datenschutzbestimmungen, ich möchte langsam auch schon garnicht mehr wissen was da wohl für eine scheisse drin steht!

    PS: Meine Vermutung woher die unsere Daten haben hat sich auch bestätigt. Wie kann man das gut meinen, einen bei Werbefirmen und Adresshändlern anzumelden? Kann ich ABSOLUT nicht nachvollziehen.
    Und dieses lächerliche „einheitliche blaue Kostüm“, welches ja laut Homepage Vertrauen und die nötige Seriosität und Glaubwürdigkeit GARANTIERT™, hatte die wohl auch nicht an.

    Spammer sind (morgen) im Haus

    Mittwoch, Februar 11th, 2009 by Nosports -----

    Ja, hervorragend. Anscheinend hat uns irgendjemand bei einer Gratisproben Firma für Babyartikel angemeldet. Die Telefondame vorhin dachte wie selbstvertürlich das die Anmeldung von uns kommt. Leider bin nicht ich an das Telefon gegangen, sodass wir morgen Besuch von einer Hostess/Spammerin/Werbehure der Firma Felicitas im Haus haben. Leute die öfters als einmal die Woche online sind, werden diese ganzen Gratisprobenfirmen ja sicher schon kennen, wobei diese Adresshändler die wir da jetzt am Hals haben anscheinend nicht unbedingt den schlechtesten Ruf genießen. Versteh ich garnicht. Diese Typen sollten meiner Meinung nach allesamt einen scheiss Ruf haben, damm’it!
    Schon alleine die Webseite und der Anmeldevorgang der Seite sind mehr als nur suspekt. Die Datenschutzbestimmung richtet sich einzig und alleine auf die Verwendung der IP Adresse und cookies, kein Wort davon das die Daten nicht an dritte herausgegeben werden (dürfen). Im Anmeldebogen wird eine AGB nichtmal erwähnt! Der Anmeldevorgang erfordert kein double-opt-in, garnichts! Bumm, sie sind unser Kunde. Lediglich ein Anruf wird dann irgendwann getätigt, der die Leute dann wohl in den meisten fällen überrumpelt. Zum kotzen!
    Und morgen kommt jetzt so eine vorbei und will uns einen „Geschenkekoffer“ überreichen!
    Ist ja wohl völlig klar, dass das in einer Kaffeefahrt im eigenen Wohnzimmer enden wird wenn man da nicht höllisch aufpasst! Guckt man sich mal die ganzenPartnerfirmen an, weiß man auch in etwa bescheid, von wem man in nächster zeit viel Post und Anrufe kriegt.
    Nicht EIN Wort darüber erwähnt was die mit den Daten von einem vorhaben. Aber das werd ich mir morgen mal erklären lassen. Mein „Privacy is not a crime“ shirt habe ich schon an. Hoffentlich bin ich morgen noch wütend genug! Andererseits sollte man die garnicht erst reinlassen, wer weiß was die alles über einen Aufschreiben.
    Googelt man mal nach denen findet man wie schon am Rande erwähnt viel positives. Allerdings beschränken sich die positiven Aussagen auf „Man kriegt was geschenkt“ und „Die Frau war ja soo nett“. Typisches Kaffeetantenblafasel auf Bildniveau eben. Aber wie gesagt eben nur fast.
    Und was einen dann außer dem ganzen Spam für Zeitschriftenabo’s, Versicherungen, Handyverträgen, Gewinnspiele, DSL-Anschlüsse, Center Parks, etc.der morgen in dem scheiss Koffer erwarten wird, weiß man auch schon in etwa: Zwei Windeln (reichen nichtmal 1/3 tag), Lätzchen (können wir schon Zelte mit bauen), zwei Steckdosenkindersicherungen (Was soll man zwei Steckdosen absichern, wenn die anderen offen sind? Windowsmentalitäten.), ein Löffelchen (genau sowas fehlte uns noch!1!) und ähnlicher Quatsch im Wert von wohl, naja, das mutmaße ich hier nun nicht weiter an.
    Eine Vermutung woher die unsere Adresse haben, habe ich ja. Da war ich wohl mit meiner Meinungskundgebung über Probefirmen doch noch nicht deutlich genug. Da meint man, man habe seinen Standpunkt schon so deutlich gesagt, dass man es schon selbst langsam lächerlich findet und dabei wurde die Meinung anscheinend noch nicht einmal registriert. Awesome! Respekt!
    DAS ist jedenfalls der Gedankenauslöser des vorherigen Postings gewesen.
    Mal gucken wie ich morgen drauf bin, wenn die Werbebitch dann da ist.

    Ein fieser Gedanke (Ihr habt doch nichts zu verbergen)

    Dienstag, Februar 10th, 2009 by Nosports -----

    Ich finde es ja irgendwie erstaunlich, dass im Internet noch keine Datenbank kursiert, in der die „Ich-habe-nichts-zu-verbergen-Fraktion“ eingepflegt wird. Zumindest habe ich noch von keiner gehört. Und das hätte man eigentlich.
    Dort könnten dann alle Spammer, Phisher, GEZ-Fahnder, Faschos und Aboverkäufer sich exakt die Idioten herauspicken, die die Gewinnspanne GARANTIERT™ maximieren werden. DAS ist die Zielgruppe! Aber die Religion sollte man da rauslassen, den Faschos muss man ja mit so einer Datenbank nicht unbedint noch einen gefallen tun. Bei aller Wut nicht. Reicht schon wenn dann alle Arten von Spammer deren Meinung kaputt nerven. Und man sollte das ganze dann „Kartei“ nennen. Datenbank sagt diesen Leuten sowieso nichts.
    Und warum ich auf so einen fiesen Gedanken gekommen bin, schreibe ich eventuell später auf.

    Klausel: Dieser Eintrag stellt keine Aufforderung zu einer Straftat dar, sondern war lediglich ein Gedankengang, den der Author festhalten wollte.

    Ne, Leute, bitte stellt sowas nicht auf die Beine. Wobei…Wirksam wäre es sicherlich. Wirksamer als diese stundenlangen Diskussionen mit solchen Leuten.
    Aber andererseits plappern diese Bildzeitungsleser dann im Anschluss den Cybercrime-Vorzeigezensur scheiss nach und das wäre am Ende NOCH schlimmer als diese Dumpfbacken, die sich für besonders neutral halten. Also den Faschos würde man mit so einer…“Kartei..“ dann in jedem Fall einen gefallen tun.

    Hotelspam

    Donnerstag, Januar 22nd, 2009 by Nosports -----

    Von wegen Spammer sind grundsätzlich unkreativ. So eine nette Spammail habe ich schon lange nicht mehr gekriegt. Wenn ich Hotelbesitzer wäre, hätte ich mir bestimmt einen Moment lang in die Hosen gemacht. Vor allen aber ist das mal was anderes als „Dringend“, „Mahnung“, „Anwalt“, „Playstarpoker“, oder sonstiger crap!
    Aber natürlich kam die Email auch gleich in auffälliger mehrfacher Ausführung aber dafür mit stetig variierendem Subject. Ich geb die mal alle mit an.

    Subject: Negativer Testbericht über Ihr Hotel bei Google
    Subject: Schlechter Testbericht bei Google über Ihr Hotel
    Subject: Schluss mit den negativen Bewertungenüber Ihr Hotel
    Subject: Ihr Hotel hat im Internet negative Bewertungen
    Subject: Ist Ihr Service wirklich so schlecht? Negative Bewertung im Internet

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    bei der Suche nach Ihrem Restaurant/Hotel (www.cadettillac.de) haben wir eine
    negative Bewertung gefunden.

    Negative Bewertungen bei Google kosten Sie viel Umsatz. Potenzielle
    Restaurant/Hotelgäste googeln nach Ihrem Restaurant/Hotel bevor sie buchen. Wenn
    Sie dann negative Bewertungen oder Testberichte finden, werden Sie von einer
    Buchung zurückschrecken. Das kostet Sie Umsatz!

    Wir helfen Ihnen und beraten Sie kostenlos und unverbindlich.

    *Bitte klicken Sie bei Interesse hier
    mailto:pr.hotel08@googlemail.tld?subject=Bitte%
    20informieren%20Sie%20mich%20unverbindlich&body=Bitte%20informieren%20Sie%20
    mich%20unverbindlich.%0D%0A%0D%0ABitte%20fuellen%20Sie%20folgendes%20Formula
    r%20aus:%0D%0A%0D%0AFirma:%0D%0AVorname:%0D%0ANachname:%0D%0ATelefon:%0D%0AE
    -Mail:%20mistspammer@cadettillac.de%0D%0AIhre%20Domain:%20www.cadettillac.
    de%0D%0A%0D%0A%0D%0AVielen%20Dank%20fuer%20Ihr%20Interesse..*

    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr Restaurant/Hotel PR für Suchmaschinen Team

    < /p>


    Diese Mitteilung wurde einmalig an folgende E-Mail-Adresse geschickt:
    stephan@spamschlucker.org
    Zum Entfernen Ihrer Adresse aus unserer Datenbank, schreiben Sie bitte an:
    E-Mail – Hier klicken!

    Gowuej yjaeuq Jjeiag aauedqc ös Uuxyeejv ideecaa peuswu Dwqbeuae xiez etoea
    reuemu it dxeedreiekdxelebdwdxegemdxcmdvdtdwdxememebeeeedtdvbudwdx

    Doch, man könnte die Spammer wirklich für ihr Engagement loben, wenn ich dann auf cadettillac.de ein Hotel vermarkten würde. Ich frag mich ja aber warum nur diese eine Domain (die nur auf das Blog hier linkt) zugebombt wurde. Und die Emailadresse an die das ging klingt auch nicht gerade nach dem Domaininhaber. Kein postmaster@, kein info@, kein admin@… tse..
    Und ich bin ja kurz davor mir eine andere Identität zu verschaffen und denen zu schreiben. Datensammeln ist bestimmt nur zweitrangig, denn das geht in Deutschland auch einfacher und legaler. Was die wohl vorhaben…?

    Bah, Anti-Adblocks part II

    Sonntag, Oktober 26th, 2008 by Nosports -----

    anti adblock

    Bääh, Kino.to fängt jetzt auch mit so einer Scheisse an.

    What do you prefer? A free page or AdBlock?

    Pah, wenn die Seite frei wäre, dann bräuchte man kein adblock.
    Und Tschüss, auf Nimmerwiedersehen. So geht das ja schonmal garnicht!

    PS. Wer anstelle der Alternativen trotzdem noch unbedingt die Seite betreten will, hier wird das hinzufügen von adblock Ausnameregeln beschrieben.
    Direkt nachdem denen die Domain unterm Arsch weg geklaut wurde um darüber Spyware zu verteilen, damit anzufangen adblockuser auszuschließen..Mutig, mutig..

    UPDATE: Oh, man sollte öfters an das gute im Web glauben, nach ein paar Tagen sieht es so aus als hätten sie das eingestellt.

    ICQ666 im Netzwerk

    Dienstag, Oktober 21st, 2008 by Nosports -----

    Das ist echt der pure Wahnsinn.
    Wenn man sich mal den Netzwerkverkehr anschaut, den ein ICQ Login mit dem ICQ6 von ICQ.com (Pro7 Edition) verursacht, dann fehlen einem die Worte. Ich läster ja immer gerne über ICQ-Sklaven und besonders dieser AOL Software ab, aber das es sooo krass damit steht, hätte ich in dem Fall Netzwerktraffic bis vor ein paar Tagen auch nicht gedacht..
    Diese bunten Werbebildchen, die man häufig auf den Windowsmonitoren von bekannten sieht, verbrauchen außer CPU und RAM, Strom nämlich auch Netzwerktraffic. Viel Netzwerktraffic.
    Und ich kann garnicht genug übertreiben wieviel das ist, am besten wirft man da selbst einmal einen kurzen Blick drauf.
    Ich habe mir mal die Mühe gemacht und auf dem eh schon mit AOL/Pro7&Co-Malware infizierten Rechner eines bekannten einen neuen ICQ Account erstellt und danach den Loginvorgang mitgeschnitten. Daneben habe ich zur Demonstration mal dasselbe mit einem freien Messenger getan. (In diesem Fall Pidgin).
    Ist schwer das hier vernünftig darzustellen, in ASCII erkennt man es zu schlecht, deshalb habe ich die Dumps mit Wireshark geöffnet und da Screenshots von gemacht. Sorry, falls ein Modembenutzer sich gerade ärgern sollte.
    Jetzt ohne viel erklärungen der Start, Login und fortlaufender Netzwerkverkehr von ICQ6:

    ICQ6 Login
    ICQ6 Login
    ICQ6 Login
    ICQ6 Login
    ICQ6 Login
    ICQ6 Login

    *SPAMSPAMSPAMSPAMSPAM*
    Und danach geht das munter so weiter, ich habe das wie man sieht nach einer halben Minute abgebrochen. Und auf was für Ports da teilweise mit TCP rumgemacht wird..zb. 2654 VNCadmin..
    Guckt man sich daneben einen Login mit Pidgin an, muss man nicht viel dazu sagen, außer vielleicht das lokal genau EIN Port benutzt wird und nach 3 sekunden stille im Netzwerk herrscht. Erkennt man auch schön an dem ARP Request (Paket NR.41 [Das letzte]), welches nach 2 sekündiger Pause eintrifft:

    Pidgin Login

    DAS ist zwar nicht DER aber EIN (wie ich finde sehr guter) Grund weshalb man eine Software benutzen sollte, oder nicht. Und wer mit dieser Information im Schädel weiterhin diese Crapware, die nichtmal Jabber kann benutzt, der solle seinen Internetanschluss doch bitte lieber gleich selbst durchtrennen, ja? K, THX, bye!
    Das man eh Jabber benutzen sollte, erspare ich mir mal ausnahmsweise.

    PS: Wer sich den Traffic selber genauer anschauen möchte, .cap mit ICQ6 Login und .cap mit Pidgin Login. Ist auch nur mit einem Texteditor betrachtet sehr aussagekräftig.

    Und falls sich das wer gerade fragt: PIDGIN DOWNLOAD!

    NACHTRAG: Oh mann, da fällt mir gerade ein, ich hätte vor dem sniffen mal auf der Windowsklitsche die blöde Personal Firewall deaktivieren sollen. Wer weiß was dann noch alles an Eiter zum Vorschein gekommen wäre. *g*