Onlinewahlen FTW

Freitag, Mai 13th, 2011 by Nosports -----

Nachdem die Wahlcomputer vom Bundesverfassungsgericht für verfassungswidrig erklärt wurden, wird jetzt angefangen darüber zu diskutieren, wie man Onlinewahlen realisieren kann. m(

Weil im gesamten Verfahren die Pseudonym-Funktion des nPA benutzt wird, seien keine Rückschlüsse auf die Identität des Wahlbürgers möglich, erläuterte Bräunlich.[…]Auf diese Weise kann der Wähler eine möglicherweise zwangsweise oder irrtümlich abgegebene Stimme widerrufen.

Was zum Teufel…?! Meine Fresse, das kann doch alles nicht wahr sein und das sagt jemand von einem Institut(?) namens „IT-Risk-Management“. Ich stehe kurz vorm Kreislaufkollaps!

Zur Online-Wahl soll der Wähler ausdrücklich darauf hingewiesen werden, dass sein PC virenfrei sein und eine Firewall aktiviert sein muss, sofern diese vom Betriebssystem angeboten wird.

Dann kann ja nichts mehr schief gehen!

Kann mich mal wer kräftig schütteln, ich krieg keine Luft mehr!

Mit fuckin´ Farbstoff – part II

Freitag, März 18th, 2011 by Nosports -----

Diesmal aber wirklich fuckin´!
Meine Fresse, ich stand vorhin im Laden und wollte mir Seelachsfilet holen. Ich hatte die Packung schon fast im Wagen, da fiel mir ein winzig kleiner Warnhinweis auf der Packung auf: „Warnung: Enthält Azofarbstoffe.Kann Aktivität und Aufmerksamkeit von Kindern beeinträchtigen

In was für einem Drecksland leben wir eigentlich, wenn Stoffe, die in begründetem Verdacht stehen, Krebs und ADHS auszulösen nicht sofort vom Markt geworfen werden. Ja, Krebs auch.Das grenzt schon bald an Völkermord! Und ist völlig legal!
Statt einem Verbot in Lebensmitteln, gibt es seit Juni 2010 also einen Warnhinweis den die wenigsten sehen dürften. Super, so ändert man die Welt. Den scheiss einfach vom Markt zu werfen, wäre unkomplizierter und sicherer für alle. Als ob es keine alternativen Farbstoffe gibt!!
Ich kann das echt nicht glauben, unfassbar!

Besser noch, einige Drecksschweine benutzen das sogar in Eis, Gummibären, Bonbons, Brausen, usw., alles was Kinder eben gerne essen!
Die ticken doch alle nicht mehr ganz sauber! Man muss sich echt fragen, wieso die sowas zulassen!?
Kein Wunder, dass Geigerzähler, Dosimeter und ähnliche Strahlenmessgeräte gerade sauteuer bis ausverkauft sind. Unserer Regierung kann doch keiner mehr ernsthaft trauen!
Oh, alle älteren AKW gehen aus Sicherheitsgründen vom Netz, ne nicht praktisch, nur so auf theoretischer Ebene. Weil die alle total sicher sind, aber vom Netz gehen die erstmal trotzdem UNVERZÜGLICH!!1! Also auf theoretischer Ebene.
Pisser, elendige Marionetten! Ich hab gerade echt nen Hals! Dieser Sauhaufen.

Hier noch ein Link zu den Azofarbstoffen.

EWETel EL PUNTO FINAL FOREVER PARA SIEMPRE

Donnerstag, Dezember 23rd, 2010 by Nosports -----

So, hatte die Tage die endgültige und fristlose Kündigung per Post rausgeschickt.
Es ist zu bescheuert! Online bestellen, per Telefon bestellen, alles kein Problem, aber kündigen geht wieder mal nur per „postalischer Mitteilung“, oder „Faximile“, willkommen im 21 Jahrhundert! Wer hat denn heutzutage noch ein Fucksgerät???
Aber „E-Post“ ist dafür ja auch bald in Ordnung, super, was für ein Scheiss! Ich mag garnicht weiter von diesem Jahrhundertflop schreiben! Zum Kotzen diese ganzen Entscheidungen!

Naja, Kündigung ist wie gesagt raus, Telekom Schrott-DSL mit 384Kbit/s Down und 64Kbit/s Up ist bestellt. Vorher hatte ich 128Kbit Upload, das stinkt auch mal wieder bis zum Himmel alles. Von Pest nach Cholera.
Ich höre ja den Gemeindebund noch heute im Hinterkopf blubbern:

Ziel für 2009 müsse sein, modernste DSL-Technik oder Glasfaserverkabelung in alle Haushalte zu bringen. „Mit einer derartigen Vernetzung von bis zu 100 MBit/s in den letzten Haushalt sind wir dann für die Zukunft gerüstet“, erklärte Bullerdiek für das schwarz-gelb regierte Bundesland.

2009!!!
2009!!!
2009!!!!!!!
Ich hab ja damals schon gelacht! Haben die da wirklich dran geglaubt? Können diese Pisser nicht mal ehrlich sein? Das haben die doch selbst nicht geglaubt.

Gastbeitrag: I Support Wikileaks?

Donnerstag, Dezember 2nd, 2010 by Nosports -----

Geschrieben von Hyrican

Ich besitze tatsächlich eines dieser T-Shirts, natürlich ohne das Fragezeichen.
Also, warum habe ich da jetzt wohl ein Fragezeichen hinten dran gehängt?
Nun ja gar nicht so einfach zu erklären, zumindest nicht in ein oder zwei Sätzen, aber ich versuch es trotzdem mal.

Mir Stellt sich nach der Veröffentlichung der US Depeschen einfach die Frage, ob das wirklich eine so gute Idee ist IMMER und ALLES zu veröffentlichen. Ist es wirklich eine gute Idee abseits der ganzen politischen Rhethorik einfach mal alles was im stillen Kämmerlein der Diplomaten rausgelassen wird an die Öffentlichkeit zu zerren?

Irgendwie erinnert mich das ganze auch so ein bisschen an die Facebook/StudieVZ/whatever Diskussion, nur auf internationaler Ebene, durchaus vergleichbar mit versoffenen Bildern, die einem bei einem Bewerbungsgespräch vor den Latz geknallt werden. Nur eben unter den Diplomaten dieser Welt.
Unterm Strich sehr amüsant, aber hat es, ausser das es für uns mal interesant ist, wirklich irgendeinen Sinn das zu veröffentlichen?
Gibt es da ein berechtigtes öffentliches Interese die internen diplomatischen Depeschen eines Landes zu veröffentlichen?
Nur um zu sehen wie das alles so funktioniert würd ich jetzt nicht gelten lassen. Und meine ganz naive Meinung ist, dass es für Länder möglich sein sollte zwanglos miteinander sprechen zu können, intern gilt das wohl noch mehr und sei es nur hinter verschlossenen Türen, abseits der ganzen Rhethorik.
Man stelle sich Beispielsweise vor nach der Cuba Krise 1962 wäre der interne Schriftverkehr rausgekommen, oder schlimmer die beteiligten Parteien hätten einfach nur Angst gehabt genau das könnte passieren. Der Abzug der Jupiter Raketen aus der Türkei war Teil der Vereinbarung die getroffen wurde, durfte aber auf keinen Fall bekannt werden.
Bei den bisherigen Veröfentlichungen stellte sich diese Frage gar nicht, da wurden Dinge Publiziert die jeden etwas angehen. Wie die Amerikaner ihren Krieg im Irak führen abseits aller Propagana, kann auf lange Sicht die Dinge nur verbessern, so peinlich das auch sein mag.

Tja auf der anderen Seite…
Es wiedert mich an wie derzeit alle auf Wikileaks einschlagen, ohne Sinn, ohne Verstand. Es ist schon erstaunlich, wie derzeit diverse Figuren der Amerikanischen/Europäischen/whatever Öffentlichkeit grade den Kopf von Wikileaks fordern, wo der Fehler doch unterm Strich eindeutig bei den Amerikanern selbst liegt!
Wenn man derart vielen Leuten, ohne jede Kontrolle an so sensible Informationen ran lässt, kann dabei nix anderes rauskommen. Wenn ich mein WLAN zu Hause nicht dicht mache, bin ich schließlich auch haftbar für Leute die was über meinen Anschluss runter laden!

Die eigentliche Frage ist doch auch eher grundsätzlicher Natur:
Muss wirklich alles immer frei publiziert werden? Quasi ein Informations-Anarchismus?
Tja die Frage weiß ich wirklich nicht zu beantworten, Jein wahrscheinlich. Irgendwo muss es da wohl ne Grenze geben, nu wo die liegt und vor allem wer die Zieht…
In einer idealen Welt würde sich die Frage wohl gar nich stellen, aber… naja.

Wir brauchen wohl das Prinzip Wikileaks, wenn wir denen, die jetzt am lautesten schreien recht geben,werden wir wohl nur noch mit Propaganda überschüttet.
Unterm Strich kann man das Fragezeichen dann wohl streichen und ich werde weiterhin das T-Shirt anziehen.

Atomkraft? Ja bitte!

Dienstag, November 16th, 2010 by Nosports -----

WTF, ever.

Atomkraft? Ja, bitte!

Inspiriert von der aktuellen Extra-3 Ausgabe.

Miese gimp-skills, jajaja.

Hoffnungslos

Montag, November 15th, 2010 by Nosports -----

Man könnte ja bei dem ganzen politischen Unfug meinen, dass es bei den nächsten Wahlen extrem schlecht für die etablierten Parteien ausgehen MUSS. Anders kann es garnicht kommen.

Aber solange sogar ich in meinem Bekanntenkreis Homosexuelle (Ja gut, plural ist übertrieben) habe, die aus Überzeugung weiterhin CDU wählen, wird diese Überlegung wie immer verpuffen.

Das war die Bundestagswahl ´09. (by Bild usw.)

Montag, September 28th, 2009 by Nosports -----

Okay, *überraschung* wieder 4 Jahre die Tuberkel-merkel anne Backen. Die Flashpest-freien Ergebnisse gibt es unter anderem hier zu sehen. Zähl ich nun sicher nciht einzelnd auf.
Ich freu mich aber schon darauf mit dem Finger auf die FDP zu zeigen, wenn sie erstmal ihre abgeschriebenen Wahlversprechen brechen und fleißig im schwarzen Schatten die Bürgerrechte mit den Füßen treten.
Wie dem auch sei, wenigstens hat die SPD mal so richtig verkackt, ebenso die CSU. Wobei es schon gruselig ist das man bei der CSU mit 41% Stimmenanteil schon vom totalen verkacken spricht-Bayern ist creepy.
Die Piraten haben es leider nur auf 2% gebracht, mein Tip war ja zwischen 3-4%. Aber immerhin hat die Tagesschau ihnen trotzdem einen Balken gegeben und nicht unter „sonstige“ verfrachtet. Wie fefe schon geschrieben hatte, haben die Grünen bei ihrer ersten Bundestagswahl auch nur gerade mal 1,5% geschafft. In 4 Jahren wird das Ergebnis für die Piraten sicherlich noch besser aussehen. Da bin ich fest von überzeugt. :)

Bei diesem Ereignis bin ich ja dann doch mal neugierig geworden und habe mal ausnamsweise einen Blick auf die scheußliche Webseite vom hasserfüllten Klatschblatt Bild gewagt um mal zu schauen, was DIE eigentlich so über die Wahl schreiben.
Gut los ging es in dem ersten Artikel den ich aufgerufen hatte, der einzig und allein den Piraten gewidmet war:

Sollten sich diese Zahlen bewahrheiten, hat die Piratenpartei ihr bis dahin bestes Ergebnis bei einer überregionalen Wahl in Deutschland eingefahren

Erstaunlich, wenn man bedenkt das dies das erste mal war das die Piraten überregional in Deutschland angetreten sind. Gebildete Köpfe müssen die da sitzen haben bei der Bild. Gnihihi

Danach ist der Artikel wirklich garnicht mal schlecht, ich musste mich wirklich wundern, aber dann folgender Schlusssatz:

Vor allem die geplante Sperrung kinderpornografischer Internet-Seiten in Deutschland hatte die Internetgemeinde auf die Barrikade gebracht.

FAIL!
Bild Life! So und nicht anders habe ich es erwartet!

Richtig lachen musste ich aber bei folgender Schlagzeile:

Ein Insider packt aus„Die SPD kann keinen Online-Wahlkampf“

HAHAHA! GEIL! Aber pssst, STRENG GEHEIM!!
Weiter gehts in dem Artikel:

Ein anonymer SPD-Mitarbeiter, der mit seiner Partei im Internet so erfolgreich sein wollte wie Barack Obama im US-Präsidentschaftswahlkampf

Tse, anonym. Ich sag es ja immer wieder, das Reallife DARF kein Rechtsfreier Raum mehr sein! Idioten.

Und so hört es sich an, wenn die Bild verkündet wer die Wahl gewonnen hat:

Die große Koalition ist abgewählt. Schwarz-Gelb ist die Farbe des Jahres – und es gibt ein neues politisches Traumpaar.

MANN! Es geht um Politik, verfluchte scheisse! Nicht um die neue Staffel von Big Brother!
HALT, DOCH, genau darum geht es, um die neue Staffel von Big Brother!

Und das wars auch schon im großen und ganzen mit dem Politikteil der Bild, abegesehen von einen paar Jubelartikeln gibts da aber noch eine Werbekampagne um die ganzen Fettsäcke vom Fernseher in die Wahllokale zu locken:

Gehen Sie gestärkt zur Wahl! „Ich bin dann mal wählen“, heißt die große Kampagne von BILD. McDonald’s macht mit – und spendiert Ihnen ein leckeres Frühstück am Wahlsonntag.

Die restlichen Überschriften der Bild von heute fasse ich mal in einem Best of zusammen. Nur mal so das man das mal gesehen hat.

Lilly Becker ohne Boris – Sooooo schön im Angelina Jolie-Look!
Michael Jackson – Bizarre Enthüllungen über Sex!
Fernsehpreis 2009 – Engelke und Pastewka: DAS Show-Highlight
Gesichtslifting? Hat sich Carla Bruni verbotoxt?
Peinlich-PanneGiulia Siegel: Ich bin nicht Sonya Kraus
Nach 20 Tagen KomaPrinz Ferfried über Alkohol und Frauen
Heisses VideoSo nackt wirbt Lady Gaga um ihre Fans
Carmen-Nebel-ShowTodessturz auf die Bühne
Papst Benedikt XVI. Spinne krabbelt auf Papst herum (!!!)
Alien-Monat September Gruselwesen schocken die Menschen
Schweinegrippe – 1. Todesfall in Deutschland bestätigt

Mann haben die Probleme, dann doch lieber wieder was über das politische Traumpaar. -.-

Unsere Bürgerrechtspartei Nr.1

Dienstag, September 22nd, 2009 by radboud -----

Ok, einige wird es möglicherweise schon nerven, aber der Aktualität halber gibt’s mal wieder einen Eintrag mit Bezug auf die unmittelbar bevorstehende Wahl:

Diejenigen von Euch, die nicht vollkommen uninformiert sind, haben sicherlich mitbekommen wie seit einiger Zeit jede Partei versucht, den Anschein zu erwecken als würden sie sich für die Bürgerrechte interessieren. Als erstes ist mir dieser Umstand bei der Verräterpartei aufgefallen. Das war zu dem Zeitpunkt als es gerade extrem chic wurde, ständig über die globale Erwärmung und Klimaschutz zu reden und sogar Parteien die bekanntlich auf so etwas scheißen, wie unter anderem die CDU, fleißig bekundet haben, dass hier unbedingt gehandelt werden müsste bevor es zu spät ist und die Umwelt ja doch ganz wichtig ist, etc. – mehr oder weniger hatte innerhalb kürzester Zeit jede Partei sich den Umweltschutz ganz dick auf die Fahnen geschrieben, so dass die Grünen, die Umfragetechnisch eh ziemlich am Arsch waren sich überlegen mussten wofür oder wogegen SIE jetzt auf einmal sein sollen, weil die anderen sich offenbar tatsächlich erdreistet hatten, ihnen ihr Kernthema wegzunehmen. Kurze Zeit später fingen die Grünen also damit an, einen auf Bürgerrechtspartei zu machen. Nur „leider“ kam das bei all den Leuten, die sie potenziell damit hätten ansprechen können (soll heißen als Wähler gewinnen) nicht gerade gut an, da die Partei sich seit ’99 wie wild darum bemüht hatte, jegliche Glaubwürdigkeit zu verlieren.

Die FDP und zum Teil die Linken hatten in ihrem Wahlprogramm seit längerem zumindest auf dem Papier stehen, dass sie eigentlich gegen solche Sachen wie staatliche Totalüberwachung, präventives Abknallen potentieller Terroristen und Spionage im Dienste der Contentmafia sind – allerdings haben sie diese Punkte nie an die große Glocke gehangen; es hat sich für sie einfach nicht gelohnt, denn das „wichtigste“ ist ja nun mal, bei der Wahl Prozente abzusahnen, egal was danach kommt. Erst als sich so langsam abzeichnete, dass man ja doch zwei, drei – vielleicht sogar noch einen oder anderthalb mehr – Pozentpunkte an eine Partei wie die Piraten verlieren könnte, haben sie auf einmal angefangen, sich darüber Gedanken zu machen, wie man diesen kleinen, aber im Endergebnis vielleicht ausschlaggebenden Prozentsatz für sich sichern könnte. Und wer hätte gedacht, auf welch genial unerwartete Idee sie gekommen sind? Auch auf einmal einen auf Bürgernähe und Bürgerrechte machen!! Jeder der solche bzw. solche Videos oder solche Websites sieht, merkt schon wie der Hase läuft. Vollkommen ungeachtet der Tatsache, dass FDP den Großen Lauschangriff direkt (mit) zu verantworten haben und die SPD diejenigen waren, welche die Erkennungsdienstliche Behandlung die bei der Beantragung von Reisepässen verpflichtend ist, die Vorratsdatenspeicherung und die neue deutsche Internet-Zensurinfrastruktur mitzutragen haben.

Während all dieses Theater vonstatten ging, hielt sich die Union verständlicherweise zurück – denn all die Dinger, die von den anderen so schlechtgeredet werden (obwohl sie in großem Umfang mit dafür verantwortlich sind), wurden von ihnen schließlich immer und immer wieder verteidigt und als super effektive Maßnahmen gegen die ganzen Terroristen, die Deutschland ständig angreifen oder es zumindest versuchen und gegen die sich ins Maßlose steigernde Kriminalität angepriesen. Dazu passt dieses Video – das Gerüchten zufolge von der jungen Union oder einem/einigen ihrer Mitglieder stammen soll. Es sollte jedenfalls nachdenklich stimmen, warum unter dem youtube-Account NUR dieses eine Video hochgeladen wurde und auf der Profil-Seite des Nutzers der Link zu einem Blog aufgeführt ist, das auch nur EINEN Eintrag enthält – der sich wiederum nur auf das Video bezieht, das die Ziele der Piratenpartei ins lächerliche zu ziehen versucht, übertrieben darstellt und so weiter.

Um zum Punkt zu kommen: Die CDU hat sich also als scheinbar einzige etablierte Partei nicht großartig darum gekümmert, als Freund von Bürgerrechten wahrgenommen zu werden (brauchen sie anscheinend auch nicht, sie haben ja eh die besten Umfragewerte). Umso mehr ist mir die Kinnlade nach unten geklappt, als ich heute durch einen guten Kollegen auf DIESEN Text hier aufmerksam gemacht wurde. Um’s kurz zu machen: Was dort steht ist der absolute Oberhammer. Wer von Euch Zeit hat, sollte sich das mal komplett durchlesen, der Rest aber zumindest den letzten Absatz, der alles auf den Punkt bringt – den zitiere ich hier mal als ganz besonderen Leckerbissen gleich vorweg:

Deswegen gilt: Wer seine Stimmen für die Rückgewinnung unserer Freiheitsrechte einsetzen will, muss bei dieser Bundestagswahl FDP, CDU oder CSU wählen. Wer daran zweifelt, ob er eine dieser Wahlmöglichkeiten vertreten kann, der sollte die Sachfragen des Wahl-o-maten und des Wahltests beantworten. Wer hier in den meisten Fragen (über 50%) etwa mit der FDP überein stimmt, der kann am Sonntag guten Gewissens seine Stimmen für die Zukunft unserer Freiheitsrechte einsetzen. Es gibt keine Alternative: Wir brauchen dringend freiheitsfreundliche Politiker an der Macht. Nicht nur mit Verfassungsbeschwerden, auf Demonstrationen und in Petitionen, sondern auch in der Wahlkabine am Sonntag müssen wir alle unsere Stimme erheben für unser Recht auf ein Leben in Freiheit statt Angst.

Das sollte man sich also auf der Zunge zergehen lassen. Nach einer beileibe nicht kurzen Analyse der politischen Landschaft und der Positionen der Parteien kommt der Autor hier tatsächlich zu dem Schluß, dass die CDU unser aller Rettung vorm Polizei-, Überwachungs- und Präventionsstaat ist. Die CDU!! Wie konnten wir das vorher nur die ganze Zeit übersehen??! Wie Karl Nagel einmal sagte: „Politik macht krank (…)“ – und ich kann nur zustimmen – scheinbar vor allem geistig. Prost.

Die D-Bus von der FTP

Dienstag, September 15th, 2009 by Nosports -----

Überall diese Plakate von dieser ominösen Frau Debus.
DEBUS, DEBUS, DEBUS!
Und ständig muss ich an dieses ätzende D-Bus Gelumpe denken wenn ich diese Plakate sehe.
Und dann schießt es mir darauf immer und immer wieder durch den Kopf:
Scheiss D-Bus!

Das passiert mir so oft das ich das hier mal festhalten musste.

EDIT: Nein, da steht mit Absicht FTP das ist schon richtig so.

UPDATE: OMG Die Frau ist echt überall. Da fahren meine Blicke gerade mal über den unaufgeräumten Schreibtisch und was liegt da ganz unscheinbar mittendrin herum???

Ratze und das geistliche geistige Eigentum

Mittwoch, Juli 8th, 2009 by radboud -----

Da hat sich unser geliebter Papst doch glatt erlaubt gegen die zur Zeit vorherrschende Verteidigung des geistigen Eigentums in den sogenannten „reichen“ Ländern zu wettern. Ich frag mich jetzt tatsächlich, wie Ratze auf die Idee kommt, sowas vom Stapel zu lassen, bzw. warum ausgerechnet unsere ach so christlichen Parteien gerade zu denen gehören, die am derzeitigen Konzept des geistigen Eigentums – in allen Bereichen, in denen es zur Anwendung kommt – am stärksten festhalten. Der Hammer ist besonders folgender Satz:

Das Kirchenoberhaupt mahnte darüber hinaus, in einigen armen Ländern bestünden „kulturelle Leitbilder und gesellschaftliche Verhaltensnormen“, die den Entwicklungsprozess „bremsten“.

Alleine aufgrund der Tradition seiner Vorgänger sollte man erwarten, dass er sich in solchen Belangen lieber zurückhält. Wenn irgendjemand einen kulturellen und/oder gesellschaftlichen Entwicklungsprozess auf irgendeine Art und Weise gebremst hat, dann war das gerade sein Verein. Ich frage mich von daher echt, was gerade in dem Vertreter Gottes auf Erden vorgeht. Vielleicht erste Anzeichen einer sich abzeichnenden Altersdemenz? Ich habe keine Ahnung. Wenn ihr eine Idee habt, dann sagt’s mir.

Weg frei in den bundesweiten Computerstaat

Donnerstag, November 6th, 2008 by Nosports -----

Im Siegesfeiergetummel des neuen US Präsidenten haben unsere Antibürgerrechter es endlich geschafft:

[…]
Neben Kompetenzen etwa zur bundesweiten Rasterfahndung, zur „vorsorglichen“ Telekommunikationsüberwachung nebst dem Abhören von Internet-Telefonie direkt vor oder nach einer Verschlüsselung, zur Abfrage von Verbindungs- und Standortdaten oder zum Einsatz des großen Lausch- und Spähangriffs mit Mini-Kameras und Mikrofonen enthält das umfangreiche Vorhaben auch die Lizenz für heimliche Online-Durchsuchungen.[…]

1949 sagte jemand “Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten.”
Und CDU Politiker Bosbach sagte 2007: “Niemand hat die Absicht einen Überwachungsstaat zu errichten.”
Aber ich will jetzt garnicht so auf der CDU herumhacken.

Die SPD konnte dabei durchsetzen, dass das Instrument zum verdeckten Zugriff auf IT-Systeme zunächst bis 2020 befristet werden soll.

Wer hat uns verraten?

Ich habe angst zu schreiben was ich denke. Könnte in ein paar Jahren als Hochverrat geahndet werden..

Nachtrag: Das wollt ich noch eben sagen, das BKA-Gesetz wurde gestern Abend schon beschlossen und jetzt, 24 Stunden später liest man zum ersten mal darüber. Bei heise.de. Bravo, DPA!

Dear, new president

Mittwoch, November 5th, 2008 by Nosports -----

Wer hat was anderes erwartet. Viele sehen da ja eine Menge Hoffnung in dem neuen Präsidenten von Amerika. Auch wenn ich mich auch über das Ergebnis freue, ich bin da irgendwie etwas pessimistischer.
Wenn sich durch Obama wirklich was ändern sollte, würde man ihn plötzlich erselbstmordet auffinden, oder so. Da waren der Kreativität ja noch nie Grenzen gesetzt, wenn es um sowas geht.
Aber ich bin auch optimistisch. Schlimmer kann es an sich ja garnicht werden und zumindest momentan sieht es so aus, als wenn Obama tatsächlich nicht so korrupt ist, wie fast alle seine Vorgänger. Aber selbst wenn das auf tatsachen beruht, könnte sich das ab jetzt jede Minute ändern.
Hoffentlich ist „Barack Hussein Obama“ auch sein richtiger Name. Das sich das wie eine einzige große Anspielung anhört, kann man ja nun nicht gerade verneinen..

Was passiert nur in diesem Land…

Mittwoch, September 17th, 2008 by Nosports -----

Langsam wird es ja echt schon gefährlich die CDU/CSU zu kritisieren… Die schrecken ja schon vor nichts mehr zurück.. Bei einem Mitglied der Piratenpartei (Einer Datenschutzorganisation) in Bayern wurde die private Wohnung durchsucht.

Hintergrund der Hausdurchsuchung war der Staatsanwaltschaft München I zufolge, die den Durchsuchungsbefehl ausstellte, der Versuch, einen Informanten zu ermitteln, der der Piratenpartei im Januar ein Dokument aus dem Münchner Justizministerium zugespielt hatte. Der Inhalt der damals an die Öffentlichkeit gegebenen Schreiben legte nahe, dass in Bayern bereits „Trojaner“ zum Abhören von Internettelefonaten eingesetzt wurden.

Weil ich es selbst nicht besser hinkriege, zitiere ich mal den geschätzten Strafverteidiger Udo Vetter der hier folgendes sagte:

„Die bayerischen Behörden haben ohne jede gesetzliche Grundlage an einem Trojaner gearbeitet und versuchen jetzt, die Kritiker mundtot zu machen“, sagte Strafrechtler Udo Vetter der FR. Die Durchsuchung sei ein höchst fragwürdiges Mittel, um die undichte Stelle in der Behörde zu finden. „Die Strafjustiz wird instrumentalisiert, um unbequeme Behördenmitarbeiter einzuschüchtern, die auf Missstände hinweisen.“

Was er damit sagen will ist: Das sind Mafia-Methoden, die hier zum Vorschein kommen.
Und Hand aufs Herz. Sieht das irgendjemand anders?
Das einzigst nette an der Geschichte ist das die ihre Platten verschlüsselt haben.. :)

Und natürlich KEIN WORT von dem ganzen auf Tagesschau.de.

<via>