Navigationsgesülze

Sonntag, März 29th, 2015 by Nosports -----

2015 und ich warte immer noch vergebens darauf, dass man bei Navigationsgeräten den Verbose-Mode ausschalten kann. Quasi ein Halt-die-Fresse-Mode.

„In 1 km halb rechts abbiegen, dann links abbiegen. In 500 Meter halb rechts abbiegen, dann links abbiegen. In 250 Metern halb rechts abbiegen, dann links abbiegen. In 100 Metern halb rechts abbiegen, dann links abbiegen. Jetzt halb rechts abbiegen, dann links abbiegen. Jetzt links abbiegen, dann halb links abbiegen“

Halt die Fresse…Halt die Fresse….HALT DIE FRESSE!!!
Fahrt niemals mit „iGO Navigation“ durch verschachtelte 30er Zonen! Ununterbrochen war das teil am erzählen.
War bei meinem überteuerten Schrottautoradio dabei. Die Navigation ist daran noch das beste. Zu dem Haufen Scheissdreck ein anderes mal mehr. Um daran mal alle Kritikpunkte auf einmal aufzuzählen, brauche ich ein paar tage Urlaub.

Aber okay, ist momentan halt hochmodern, dass einen Computersysteme für komplett bescheuert halten sollen. Von daher passt das natürlich wunderbar in den Zeitgeist. Die Mehrheit hat gesprochen.

Bullshitkühlkörper! Thermaltake Contac 30

Donnerstag, Januar 29th, 2015 by Nosports -----

ARGL, WIE kann man nur solche bekackten Kühlkörper für CPU´s herstellen?

Falls man es nicht erkennt, das linke ist der Seitendeckel, rechts ist das Gehäuse und in der Mitte, dieses kupferne Ding von dem dieses blaue Schwulendiskolicht ausgeht, das sind die Abschlussnippel meines neuen Kühlkörpers, die wie man sehen kann gegen den Seitendeckel kratzen.
Welches Arschloch baut Kühlkörper, die <5 mm zu gross für ein Standard-ATX Gehäuse sind?! Thermaltake mal wieder! Gerade eben so keine Chance das Gehäuse dicht zu kriegen, auch nicht mit biegen! Nur durch diese scheiss riesigen und unnötigen Abschlussnippel passt der Dreck jetzt nicht! HHRRF! Ich hatte ja gleich ein schlechtes Gefühl wegen der albernen Lüfterbeleuchtung, hätte ich mal auf mein Bauchgefühl gehört! Dieses scheiss verkappte LED-blau, kann das überhaupt noch irgend jemand sehen, ohne nostalgisch zu werden? Ist das echt immernoch modern? Und dann wundern sich die Computerläden, warum man so ungerne Hardware kauft! Klappt auch nie ohne rumgescheisse sowas.

Never gonna let you down!

Sonntag, Dezember 30th, 2012 by Nosports -----

Meine Fresse diese moderne scheissdreck Technik manchmal!

  • Netbook: Darf niemals ausgehen, da es ab Bios(!) zu 99,9% in falscher Auflösung bootet, sodass fortan der untere Bildschirmrand fehlt!
  • HTC Desire Z: Darf niemals ausgehen, da der Power Button funktionslos ist!
  • Fernseher: Darf niemals ausgehen, da er sonst im besten Fall 30 Minuten schwarzes Bild zeigt und sich nur seehr langsam erhohlt. In der Eingewöhnungsphase muss man ihn mühselig mit dunklen Screens in niedriger Wiederholfrequenz füttern, die man zu den richtigen Zeitpunkten steigern muss. Bis man schließlich die Normalumgebung erreicht hat. Wenn der TV dann nicht erstmal vollständig mit dummen LED blinken in diversen Variationen den Dienst quitiert!
  • Es ist die Hölle!

    Rumgehype um die neueste Hardware

    Mittwoch, Januar 25th, 2012 by Nosports -----

    Ich weiß nicht was alle, die sich gerne einen neuen Rechner kaufen ständig haben. Da wird immer in höchster „Computer-Bild Test“ Manier geschwärmt, wie geil schnell doch jetzt plötzlich alles sein wird und ähnlicher lirum larum. Ging mir zwar schon immer auf den Sack, aber noch nie so sehr wie jetzt.
    Nach ~7-wöchiger Testzeit kann ich eigentlich nur sagen, dass ich den Unterschied zwischen meinem alten Athlon XP 3200+ (32 Bit!) Singlecore und dem neuen AMD FX 4100 Bulldozer Quadcore jetzt nicht soooo gravierend finde. Klar, es ist schneller. Und okay, mehrere rechenintensivere Anwendungen bremsen nicht so sehr, aber sonst: Fährt nicht merklich schneller hoch, Firefox startet immernoch lahm, ein Terminal ist wie vorher auch in Bruchteilen geöffnet und beim Kompilieren sitzt man wie sonst auch zu lange wartend vorm Rechner.
    Diese Hardware ist jetzt nichts, wo man mit der Zunge schnalzen muss, wenn man dran denkt. Das rumgehype um die allerneueste Hardware mit dem neuesten Hyperdupertransport und $Nano-Technologie geht mir auf den Sack!
    Wollt ich mal gesagt haben.

    Scheiss schrott RAM, billiger Humpelnüsten (NFS: Nuker Filesystem II. not.)

    Sonntag, Dezember 4th, 2011 by Nosports -----

    Heureka!
    Ich nehme (fast) alles zurück was ich im vorherigen posting gesagt habe!
    NFS ist und bleibt Klasse und kann nichts für den scheiss. Wie konnte ich nur sowas denken!
    Der eine Ram Riegel war schuld an dem ganzen Scheiss! Ändert zwar nichts daran, dass die eine Fetsplatte zerschossen ist, aber dennoch: Wie konnte ich die Schuld nur so vorschnell aufs NFS schieben!!
    Seltsamerweise ging es das komplette System zu kompilieren und alles lief stabil, aber sobald ich mehr als 100MB via NFS rübergezogen hatte, gings nach kurzer Zeit los mit den Abstürzen. GRMPF!
    Später passierte das dann aber auch beim entpacken von den tarballs, die ich per FTP gezogen hatte.
    Nachdem ich dann diverse Sachen probierte (BIOS-settings, SATA-Kabel getauscht, Live-USB, BIOS Flash, badblocks gesucht, Kernel downgrade, etc etc.), hatte ich den einen der beiden RAM Riegel mal rausgeschmissen und siehe da: Ich kopiere gerade 4 Jobs parallel über NFS, kompiliere dabei was, surfe im Netz, entpacke weiter die tarballs und schäme mich ein bisschen, dass ich so gegen NFS gewettert hatte. m(
    Aber hey, mal ehrlich, das war nun wirklich fies naheliegend!

    Aber eine Sache meine ich immernoch sehr Ernst: Ich hasse es neue Hardware zu kaufen, sieht man ja was dabei rumkommt. Alles Müll!
    Bin mal gespannt, was beim memtest passiert, wenn ich den wieder reindrücke. Komme ich aber erst nächstes Wochenende zu.

    NFS: Nuker Filesystem (UPDATE: Schwachsinn)

    Samstag, Dezember 3rd, 2011 by Nosports -----

    So, bisher war ich jahrelang ein Freund vom Netzwerk Filesystem NFS.
    Das ist jetzt jedenfalls vorbei! Mein Hass der Woche gebührt NFS!
    Ich fahre hier auf meinem nagelneuen Rechner andauernd Kernel panics, oder habe bis zum nächsten reboot nurnoch segfaults in sämtlichen Programmen und komm deswegen nicht mit dem aufsetzen weiter!
    KERNEL PANICS, weil ich DATEIEN KOPIERE!!!
    Ab jetzt dann eben nurnoch tarballs per FTP.

    FTP: FTW!
    NFS: Postmoderner Humpelnüsten!

    Elendiger Drecksscheiss, immer dieser Schwachsinn, der einen unnötig aufhält. Erst verreckt die Festplatte als ich fast fertig war mit dem neu aufgesetzten Gentoo incl. Migration aller settings vom alten System (natürlich hatte ich noch KEIN backup!) und jetzt sowas!

    Ich hasse es Hardware zu kaufen. Das stresst jedesmal wahnsinnig.

    UPDATE: Alles Bullshit! Siehe nächstes posting!

    Fiese Badblocks

    Samstag, September 17th, 2011 by Nosports -----

    Hoffentlich machen die regelmäßig backups.

    Speedlink Keyboardtreiberkacke

    Freitag, September 9th, 2011 by Nosports -----

    Bäh!
    Ich hab eine neue Wireless-Tastatur fürs Wohnzimmer gekauft, die alte ist mieser Schrottsoftware zum Opfer gefallen:

    (Also indirekt.)

    Und die neue, eine Speedlink „Contour Wireless Deskset“ ist total scheisse. Obwohl es nichtmal eine Windows Treiber CD dabei gab (was ja normal ein gutes zeichen ist), kommt diese Tastatur unter Linux nicht mit dem normalen hid Kernelmodul aus, sondern benötigt das ladida hid_sunplus kernelmodul!

    Was soll so ein scheiss wohl? JEDES(!) scheiss USB Keyboard welches mir bisher untergekommen ist, kommt mit dem normalen hid Modul vollkommen aus, aber neeeein, dieses benötigt ein Extramodul um überhaupt zu reagieren!
    Kann das jetzt irgendwas tolles dadurch? Irgendwelche Spezialfunktionen? NEIN!!!
    Nur eine längere Bootzeit und eine höhere RAM-Auslastung. (Das mir jetzt bloß keiner ankommt und mir erzählt, dass die paar KB unerheblich sind. Es ist mir egal wie klein das Modul ist, es stört mich trotzdem)
    Totaler scheiss, ich bin kurz davor das deswegen wieder zurück zu bringen.

    „Oh, wozu brauchst du denn das hid_sunplus Modul? Klingt irgendwie unnötig.“
    „Nein, das ist wichtig, das brauch ich damit das Keyboard funktioniert!!!!“

    Notiz an mich selbst: Nie wieder Speedlink kaufen!

    Oh, und im Bios funktioniert die Tastatur übrigens auch nicht.

    Eee PC 1015PEM usw.

    Montag, Dezember 13th, 2010 by Nosports -----

    Sow, ich hab mir endlich mal einen eee pc (1015PEM) zugelegt, da sie schön klein sind, lange Akkulaufzeiten haben und nicht viel kosten.


    Foto so extrem kacke, weil der Akku von der cam nurnoch für ein paar Fotos bereit war, da der Akku mal wieder leer ist!

    An sich gibt es da wirklich kaum was drüber zu meckern, bis auf ein paar Kleinigkeiten.
    Es gibt sogar einen Knüller vorweg zu vermelden, wenn ich das Blackberry über Bluetooth (statt USB) als Modem benutze, habe ich ganze 24kb/s Downstream WOOHOOOW!!!1! Fast doppelt so schnell wie ISDN mit Kanalbündelung! Und das allerbeste ist das kein Gerät abstürzt, wenn eine E-mail aufs Blackberry reinflattert.

    Scheisse ist das ich gezwungenermaßen eine Windowslizenz mitkaufen musste. Und damit das Geld nicht ganz umsonst war, hatte ich mir dieses „Windows 7“ auch mal angeguckt, nach einer halben Minute war mir stinklangweilig->Weg damit, Geld verbrannt, Kackfirma unterstützt.

    Einiges kotzt richtig an, zum Beispiel die Gehäuseauswahl, da steckt Null Logik hinter! Ich wollte mir erst einen anderen eee holen, den 1015PED statt dem 1015PEM. Die sind exakt Bau; und Kostengleich, nur hat der 1015 PED keinen Dualcore, sondern einen Singlecore, dafür aber ein Gehäuse in Matt und nicht diese Klavierlackscheisse! Was für ein Bullshit! Was denken die sich dabei, wer will so einen scheiss Klavierlack aufm Netbook haben? Sieht kacke aus, besonders mit Kratzern und Fingerabdrücken und dazu ist das noch extrem rutschig. Man hat die Wahl zwischen Klavierlack und Dualcore, oder matt und Singlecore! Super, Asus, suuuper!

    Dann macht das dumme Touchpad was es will, wenn das netbook längere Zeit zugeklappt ist. Ich hab noch keine Ahnung weshalb, wird aber eher ein Softwareproblem zu sein, mit der Bauart scheint das nichts zu tun zu haben.

    Und diese neuen Megaflachen Tasten kotzen EXTREM an. Da hat scheiss Apple auch einen gottverdammten Trend gesetzt mit diesem Dreck! Ich will Mulden in den Tasten!! Und vor allem ich will Tasten und keine Knöpfe! Und diese kilometerlangen Abstände zwischen den Tasten… Mann mann mann. Scheiss Designer!

    Schwachsinn!

    Okay, für die Größe von dem Netbook kann man da wunderbar mit schreiben, nur die Ctrl-Taste ist etwas sehr klein geraten, die muss ich mitm Fingernagel bedienen und da die Tasten ja so schön flach und cool glatt sind, rutsche ich da ständig ab! Warum muss auch fast jede Tastatur so eine Scheiss Windowstaste haben, es gibt NICHTS unwichtigeres! Die Ctrl könnte so schön groß sein! Ich möchte mal gerne wissen was Hardwarehersteller im Jahr von Microsoft bezahlt kriegen für diese Windowstaste.
    Und ohne diese platzverschwenderischen Tastenabstände wäre auchnoch Platz gewesen für lebensnotwendige PgUp/Down Tasten. So muss man jedesmal Fn drücken.

    Auch ätzend: Es gibt keine 3. Maustaste an dem Touchpad, die ist aber wichtig zum pasten! Da hab ich momentan auchnoch ein Softwareproblem mit, die 3. Maustastenemulation (li+re Maustaste) funktioniert nach einiger Zeit nciht mehr. Man muss dann kurz auf eine tty wechseln damit es erstmal wieder geht.

    Dann steht über der Tastatur „Seashell series“, warum auch immer, irgendeine Designerkacke mal wieder.
    Ständig les ich das aus versehen und muss an diesen Zungenbrecher denken. „She sells seashells.“ Das spukt mir schon richtig im Kopf herum *ShesellsseashellsShesellsseashellsShesellsseashells*

    Der Akku soll angeblich 10,5 Stunden halten, soviel Zeit hatte ich noch nicht zum testen, aber im normalen Betrieb (incl. Firefox) hält er etwa 5-6 Stunden würde ich sagen. War natürlich völlig klar, dass das betrug ist und nur auf 10,5 Stunden kommt, wenn alles abgeschaltet ist und das Teil in der Ecke liegt zu idlen. Aber da man mit sowas schon von vorn herein rechnet, finde ich die Akkulaufzeit sogar noch hinnehmbar.

    Was war sonst noch?

  • Zuviel LED´s, sie sind überall!
  • Die überflüssige Kamera hat eine Auflösung von 1998 (Die Cam hat aber einen Deckel zum schieben, da braucht man endlich kein Isolierband mehr)
  • Klavierlack ist sowas von kacke!
  • Stecker vom Ladegerät zu dünn, was soll das, der wird abbrechen!
  • Keine Einrastfunktion, wenn man das Netbook zusammenklappt, find ich kacke.
  • Der Powerbutton wirkt beim Drücken so als ob der bald kaputt geht.
  • 1024×600 statt 1024×768 – Scheiss Breitbildwahn hat nur Nachteile!
  • Ich glaube das war eigentlich schon alles was so auf die ersten Blicke auffällt. Ansonsten ist das Teil voll in Ordnung. Verglichen mit dem was es sonst so gibt, bin ich da superzufrieden mit.

    Erkenntnis der Woche (6)nein, 7

    Montag, Juli 5th, 2010 by Nosports -----

    USB-Hubs ohne zusätzliche Stromversorgung sind nichts weiteres als SONDERMÜLL!!!!
    Noch nie habe ich es vorher erlebt, dass bis zum nächsten reboot die USB Ports nicht mehr reagieren.
    Niemals benutzen!

    Unicodesuppe

    Freitag, Mai 14th, 2010 by Nosports -----

    Diese Grafikkarte ist vercrapt!
    mjam

    EDIT: So, Karte ist getauscht, nun rennt die Karre wieder.
    Schuldig war übrigens die Geforce 6200, die mir schonmal ärger in einem anderen Rechner machte. Jetzt hat sie sich wohl ganz zerledert.

    Scheiss Grafikkarten part III

    Donnerstag, Januar 7th, 2010 by Nosports -----

    So, die Geforce FX 5200 ist heute zum Glück doch noch angekommen!
    Eingebaut, hochgefahren und läuft direkt! Ist das alles ein Stuss.

    Mondpreisige E-Book Reader und der Realitätsverlust der Industrie

    Donnerstag, Januar 7th, 2010 by radboud -----

    Heute hab ich in den News gelesen, dass Samsung auf der CES ’nen neuen E-Book Reader vorgestellt hat. Ich hab wirklich viele PDFs und es kommen regelmässig welche dazu, so dass es sich für mich definitiv lohnen würde, wenn ich mir so ein Gerät zulegen würde. Aber: Die absurde Realität der Elektronikindustrie sorgt dafür, dass es in absehbarer Zukunft nicht dazu kommen wird. Der oben erwähnte Reader ist das Paradebeispiel dafür weswegen nicht: Die wollen für das Teil tatsächlich 699 Dollar haben!! Das ist mehr als ich vor etwas über einem Jahr für mein neues(!) Thinkpad mit allem drum und dran bezahlt habe! WARUM ist die SCHEISS Industrie nicht in der Lage, einen stinknormalen pdf/txt und eventuell rtf/odf/postscript fähigen Reader für unter €100,- rauszubringen, ohne irgendwelchen WLAN-Müll, Bluetooth, automatische Buchdownloadfunktion, nachträglich durch den Händler löschbare Bücher (hallo Amazon!) oder sonstigen Müll??! Wenn man via Google schnell ein paar von diesen unsäglichen Preisvergleich-Sites in Verbindung mit „ebook reader“ absucht, muss man feststellen, dass man KEINEN Reader für unter 200 Tacken bekommt, abgesehen von dem Sony PRS-300, der in einigen Shops für etwas unter 200 in anderen aber auch über 200€ angeboten wird. Es geht hier um ein kleines Stück Plastik mit Monochrombildschirm und Miniakku wie er in jedem MP3-Player steckt. Anscheinend ist das aber so teure, komplizierte und hypermoderne Technik, dass man ohne massig Kohle nicht an die Dinger rankommt.

    Am liebsten würd ich zur CES fahren und an Samsungs Stand randalieren.

    Scheiss Grafikkarten part II

    Donnerstag, Januar 7th, 2010 by Nosports -----

    Nebenbei erwähnt kann ich immernoch keine Filme im Wohnzimmer gucken!
    Ich habe jetzt schon zwei Geforce 6200 probiert, die sich ja wie erwähnt sehr merkwürdig verhalten. Dann noch irgendeine dämliche 64MB ATI, dessen Namen ich zum Glück vergessen habe und noch zusätzlich eine recht neue ATI Radeon X800, die mit dem freien Radeontreiber scheinbar leider kein S-Video unterstützt und von der verschissenen Firma ATI sowieso schon lange mehr supported wird. Der FGLRX-legacy Treiber mukkte selbstverständlich auch nur rum, weil dem natürlich mal wieder Xorg zu aktuell war! Ätzkram! Ich war schon einen Millimeter davor ein Xorg downgrade zu machen, aber das erschien mir dann doch zu beknackt-wobei es dann mit allergrößter wahrscheinlichkeit funktioniert hätte. Jetzt habe ich mir wieder eine Geforce FX 5200 bestellt, welche ja in dem Rechner schon jahrelang treueste Dienste geleistet hatte und das obwohl ich irgendwann vor Jahren die verbrannten AGP Kontakte neu löten musste, da die Karte im laufenden Betrieb mal das Mainboard verlassen hat. Hätte ich die mal nicht verschenkt, die war perfekt!
    Hoffentlich kommt die hässliche Grafikkarte morgen endlich, diese Geschichte muss mal ein Ende haben!

    Scheiss Intel

    Mittwoch, Januar 6th, 2010 by radboud -----

    Also manchmal glaub ich ja echt ich werd‘ nicht mehr. Jede Person, die einen richtig schönen, schnellen Computer haben will, macht sich beim Hardwarekauf genaue Gedanken darüber, wie er für einen guten Preis möglichst performante Hardware kaufen kann, damit die tägliche Arbeit (und bei vielen auch das Spielen) möglichst flüssig und ohne nervige Wartezeiten vonstatten geht. Was CPUs angeht greifen viele Leute zum vize-Marktführer AMD, weil die Qualität der Prozessoren mit denen von Intel identisch ist (Haltbarkeit, Wärmeentwicklung), aber die Preise wesentlich weniger unverschämt sind und man so mehr Leistung für weniger Geld bekommt. Davon abgesehen bringt AMD seit Jahren immer wieder Innovationen bei x86 basierten Prozessoren, die dann später auch von Intel übernommen werden (z.B. Virtualisierungserweiterungen, AMD64, etc).

    Trotz allem bleibt Intel Marktführer, was sicherlich durch deren aggressives Marketing zu erklären ist (man erinnere sich nur an die nervigen 2-Sekundigen „Intel inside“ Einblendungen, bei normaler PC-Werbung im Fernsehen, sofern in dem Beworbenen Teil ’ne Intel CPU steckt.)

    Man sollte also davon ausgehen, dass Intel mit seiner Marktführerschaft zufrieden ist – aber nein, anscheinend reicht ihnen das nicht – sie müssen durch schmutzige Tricks auch noch die Konkurrenz Ausbremsen.

    Zieht euch das rein: Die bringen’s tatsächlich fertig, dass, wenn nach dem Auslesen der CPU-ID rauskommt, dass es sich nicht um eine Intel-CPU handelt, sämtliche Optimierungen (SSE1/2/3 und ähnliches) ungenutzt bleiben, selbst wenn der jeweilige Prozessor SSE unterstützt. Das ganze konnte via Benchmarks belegt werden und nach Vortäuschen einer Intel CPU-ID liefen betreffende Programme auf einmal wesentlich schneller.

    Ich find sowas ist ’ne Sauerei und ’ne Verarschung derjenigen, die teuer Kohle für einen Compiler ausgeben, den ich bisher eigentlich für gut gehalten hab, der dann aber in bestimmten Situationen einfach nicht die eigentlich möglichen Ergebnisse bringt. Compiler und Prozessorhersteller in einem passt einfach nicht… jedenfalls nicht im Fall von Intel.

    Akkuschwachsinn am USB

    Montag, Januar 4th, 2010 by Nosports -----

    Ich habe eine Olympus fe-20 Digicam. An sich nicht schlecht, für meine Ansprüche macht sie sehr gute Fotos, eine Trilliarde Gigapixel usw.
    Ich habe nur ein Problem mit der Kamera, weswegen das Ding auch wieder ein Scheissteil ist.
    Und zwar entläd sich der Akku, wenn man die Kamera per USB am Rechner angeschlossen hat! JA, echt jetzt! Die Kamera braucht dabei nichtmal gemounted zu sein, einfach eingesteckt haben reicht um die Batterie komplett zu entladen! Und mit Komplett meine ich auch KOMPLETT!
    Was soll so ein Scheiss wohl? Ist das Absicht? Alle Kameras die ich so kennengelernt habe, laden ihren Akku über USB auf, ergibt auch Sinn das so zu bauen. Das ist doch schwachsinn, man hat die Kamera an einer externen Stromquelle angeschlossen und was passiert? Ganz klar, der Akku geht leer!
    Scheissding! Deppen!

    Halt moment, wo wir gerade dabei sind, ich habe noch ein Problem mit dem Ding und zwar geht die Kamera immer in der Hosentasche an (das heißt auch das die Linse ausfährt). Neben dem kleinen Power-Knopf, der versehentliches Drücken verhindert, gibt es von den insgesamt 14 Tasten noch zwei größere, hervorstehende Tasten an der Rückseite, die die Kamera ebenfalls Anschalten. Fabelhafte Idee, liebe Verantwortlichen.
    Als ob das Mistding dazu gebaut wurde das man mit leeren Akku da steht. USB-Kabel hat man in solchen Fällen natürlich dabei, fehlt nur das scheiss Ladegerät, welches Zuhause liegt.

    Um das ganze noch zu komplettieren könnte man noch dazu sagen, dass das Netzteil der Kamera 4,2 Volt und 200mA liefert. Man könnte den Akku also locker ohne Umwege über USB aufladen. Fuckers

    Scheiss Grafikkarten!

    Donnerstag, Dezember 31st, 2009 by Nosports -----

    Boh, mal im Ernst, ich HASSE Grafikkarten. Die scheiss teure, stromfressende Hardwarescheisse, die verkackten Treiber und die kackfirmen mit ihren scheiss Modellbezeichnungen! Alleine wieviele Karten es gibt die 6200 heißen, die SPINNEN doch, als ob denen die Zahlenkombinationen aus gehen! Und diese alberne rasend schnellen Entwicklung (Gehen denen evtl doch die Kombinationen aus?) für nichts und wieder nichts! Die eine Karte ist super, die andere scheisse, aber im Prinzip sind sie alle gleich und doch gaanz anders!
    Dann sagen die einen das ATI besser ist, die anderen sagen das Nvidia besser ist. Wenn ihr mich fragt, würd ich aus der Erfahrung heraus sagen, dass die kack Nvidia Treiber (mit minimalen Vorsprung) nicht ganz so verschissen wie die ATI Treiber sind. Und am Rande erwähnt mit Intel Chipsätzen (die einen komplett freien treiber haben) habe ich noch nie schlechte erfahrungen gemacht, leider gibt es die eigentlich nur als OnBoard. So typisch, da gibt es was gutes, aber dann natürlich nur als OnBoardkäse.
    Was jetzt überhaupt wieder passiert ist: Ich hatte vor Weihnachten den Fehler gemacht und aus meinem heißgeliebten 400MHz schnellen Mediarechner (BTW: Kein Witz, ich kenne nicht einen Rechner der auch nur annähernd so fix bootet) meine treue Geforce FX 5200 ausgebaut und sie in einen Rechner gesetzt, der verschenkt wurde. Eine Ersatzkarte mit in etwa der gleichen Ausstattung und vor allem dem wichtigen S-video out war schon per Post auf dem weg zu mir, eine vermaledeite Geforce 6200, allerdings war die ungetestet.

    Als die Karte dann endlich -zum Glück sogar vor Weihnachten (Was hatte ich mich gefreut)- hier eintraf, baute ich sie direkt ein. Mit dem Ergebnis das X nur ein schwarzes Bild lieferte. Bullcrap kann ich nur sagen, ich habe dann meine andere Geforce FX5200 aus meinem Hauptrechner gebaut und in den Mediarechner geworfen. Leider geht an der scheiss Karte der S-Video out ab Power-on schon nicht! Warum auch immer, vor einem halben Jahr ging das noch!
    Da anders herum die 6200 in meinem Hauptrechner NACH dem Bios und VOR dem Bootloader nurnoch einen blinkenden Cursor zeigt (wtf?!), ging ich davon aus das die Karte doch kaputt ist.
    Ich konnte also die ganze Zeit keine Filme gucken. Heute hatte ich dann im scheiss Media“wir-sind-der-coolste“Markt eine der allerletzten verbliebenen AGP Karten gekauft. Wieder eine 6200, allerdings die doppelt so hohe 256MB Version, crap.
    Nachdem ich die dann im Mediarechner verbaut hatte und dasselbe wie mit der alten 6200 erlebte, hatte ich die Grafikkarte frustriert auch mal im Hauptrechner ausprobiert. Ebenso wieder dasselbe wie mit der alten 6200! Unfassbar, was ist das eigentlich alles für eine scheisse! Ich hasse Hardware kaufen!
    Das einzigst tolle ist das die alte 6200 anscheinend doch nicht kaputt ist, mit der Erkenntnis kann ich aber auch keine Filme gucken! Scheiss Gelumpe!