HTC Desire Z

Samstag, Dezember 25th, 2010 by Nosports -----

Ich hab seit ein paar Tagen wegen Vertragsverlängerung ein HTC Desire Z.
Jaja, an sich ganz nett, viel besser als das scheiss Blackberry ists allemal, wäre auch schlimm wenn nicht.
Ganz nette Funktionen, wie das man z.B. einen WLAN AP einrichten kann usw, egal, das Blog existiert nicht, um irgendwelche Produkte in den Himmel zu loben.

Es kotzt mich nur total an, dass man Anwendungen nicht ordentlich beenden kann. Die beenden sich nach einer Zeit selber. Oder eben nicht. totaler Stuss. Die tollen apps die es zum Programme killen gibt sucken auch. Aber okay, wenn das jetzt so toll modern und innovativ sein soll, da kann ich noch mit Leben, wenn sie denn meinen..
Touchscreen ist eine scheiss Technik und an der Tastatur hätte ich auch einiges auszusetzen, aber das erspare ich mir mal.
Das es nur eine Busybox gibt und keinen Terminal-Emulator und ssh client, der die Tastatur zu 100% unterstützt ist erstmal alles halb so wild.
Das man (fast unbedingt) einen Google account benötigt und man ständig damit gelöchert wird irgendwelche Daten an Google freizugeben ist ja heutzutage eh schon normal. (Man soll WLAN-Zugangsdaten, Adressbücher, GPS-Daten und anderes bei Google „…backuppen“?? HALLO?!)
Auch das der Mailclient kein IMAP-Idle (E-Mail in Echtzeit) beherrscht, der separate Gmail-client aber schon, ist zwar bescheuert, aber geht auch noch, da es nette 3rd party Anwendungen gibt.

Was mich aber gerade TOTAL ankotzt ist die Tatsache, dass es am 23. ein Firmware-Update (2.2.1) gab, ich hab das vorhin naiv wie ich bin draufgepimmelt und jetzt hab ich keinen Rootzugang mehr! Dafür aber wieder die ganzen Gurken-apps wie „Amazon MP3“, Facebook*, Google*, Twitter*, Youtube, usw., die man ohne Rootzugang natürlich nicht löschen kann! (Kleine Erkenntnis am Rande: Wenn keine öffentlichen Changelogs existieren, hat das schon seine Gründe)
Es gibt auch bisher keinen bekannten Weg auf der Version irgendwie Rootzugriff zu erlangen, supertoll, was für ein Scheiss, wieso machen diese Penner so einen Kack, wieso wollen Hersteller, dass man mit ihrer Hardware weniger machen kann als man könnte?! Ich verlange ja nicht, dass es für solche Sachen wie einen Root-Account unbedingt support geben muss, sie können meinetwegen auch damit drohen, dass man die garantie verlieren könnte. Aber das mit aller Gewalt verhindern zu wollen, dass jemand seine Geräte voll ausschöpfen kann, geht mir sowas von gegen den Strich, ich dämlicher kaqboon dachte, bei Android wäre das nicht so! Wie konnte ich nur so positiv denken?
Ich bin so dermaßen sauer gerade, man kann jetzt nichtmal die Firmware downgraden! Selbst wenn man ein reset-to-factory macht, wird zwar alles gelöscht, aber die scheiss neue Firmware bleibt natürlich drauf!!! Toller „reset to factory“!
ARSCHLÖCHER!!!!!!!!

Wifi-grabber (hilfe,hilfe)

Montag, Juni 7th, 2010 by Nosports -----

Wann hat eigentlich endlich diese Medienhysterie über die WLAN Sammelaktion von Google ein Ende? Es geht mir tierisch auf den Sack!
Was ist denn daran bitte so schlimm das sie das machen? Es tut mir leid, aber ich kann da nichts schlimmes dran erkennen.
Datensammeln hin, oder her. Wirkliche Datenverbrechen werden in den Medien höchstens mal kurz angeschnitten, aber hier wird so ein Riesenwirbel gemacht als ob alle so gut wie tot sind. Weltweit hört man fast nichts anderes!
Wenn irgendein Privatmann mit dem Auto rumfahren würde und WLAN Netze aufzeichnet, um später eine Wifi-maps Seite zu machen, hätte da niemand ein Problem mit. Aber wenn Google sowas ähnliches macht, ist das plötzlich das Ende vom Datenschutz so wie wir ihn kennen? Wieso? Sie stellen die Daten nichtmal der Öffentlichkeit zur Verfügung.
Und selbst wenn sie die Daten publizieren, würde das die Situation auch nicht markant verschlimmern. Es ist eh ganz egal was sie damit machen. Denn jede Sau könnte dasselbe tun, aber scheinbar ist sich da niemand drüber bewusst.
Ich versteh auch nicht das Google sich da groß entschuldigt hat, hätte ich an deren Stelle nicht gemacht.
Achje, da wurden ein paar HOCHSENSIBLE Pakete von diesen Deppen aufgezeichnet die ihr WLAN unwissentlich offen hatten. Ja mein Gott, selbst Schuld. Wenn man Privatsachen über den Marktplatz schreit, kann man sich hinterher nicht beschweren, falls jemand was pikantes mitgekriegt hat! Die sollten mal alle schön die Fresse halten und ihren Internetanschluss einfach abmelden! Es ist ein totaler Affenzirkus.

Wo waren die etablierten Medien wo es um die Vorratsdatenspeicherung ging? Wo waren sie als eine Volkszählung beschlossen wurde? Als es hieß wir brauchen einen E-pass, E-Gesundheitskarte, Bundestrojaner und diesen ganzen anderen Scheiss! Auch die Streetview Geschichte hat kaum einen interessiert, bis dann herauskam, dass nicht nur alle Häuser, sondern auch alle WLAN Netze mit aufgezeichnet wurden. SKANDAL!!! Das ist doch Schwachsinn bis zum geht nicht mehr! Wie kacke sind die eigentlich alle? Naja, bald ist scheiss WM, dann kräht da endlich kein Hahn mehr nach. Wenigst eine gute Sache an der WM.

Googlegefreake

Mittwoch, Juli 9th, 2008 by Nosports -----

*Kopfkratz*
Naja, Google wird schon wissen warum es das ausspuckt. :D (thx an den unbekannten googler für den refer im log)

Googleabfragen

Samstag, September 15th, 2007 by Nosports -----

Es ist ja eigentlich mal an der Zeit auf ein paar Googlefragen einzugehen, deren Abfragensteller hier gelandet sind.
Also die meisten Ergebnisse gehen eindeutig auf das Konto des webcams vs. google postings -.-
Und die nächsten finde ich entweder besonder gut, oder wollte ich schon immer mal kommentieren.

    1. wie kann ich leute ausfindig machen
  • Mithilfe des neuen BKA-Unterdrückungsgesetzes

    1. Nummernschild zum Selber drucken
  • Nanana! Was hast du denn vor?? Bessergesagt ihr? Gleich mehrere solche Anfragen, wtf?!

    1. dummer paketdienst
  • da kenn ich einen!

    1. dpd emden
  • Da habe ich noch keine Erfahrung mit, aber vorsichtshalber werde ich den kontakt mit denen auch hier weiterhin vermeiden

    1. scheiss dpd
    2. scheiß dpd
    3. dpd scheiß
    4. ich hasse den dpd

    echt ma!

    1. DPD 2. Zustellversuch was tun?
  • nochmal bestellen und einen anderen Paketdienst verlangen. Auf das andere Paket scheissen.

    1. dpd diebe
  • Das auchnoch?? Meld dich mal ^^

    1. zigarettenautomaten hack
  • Hoffentlich waren die ganzen Anfragen nur von Zigarettenautomatenherstellern, die wissen wollen was an ihren Geräten scheisse ist.

    1. altersnachweis zigarettenautomat hacken
  • Achsooo… -.-

    1. was heisst Added ingame advertisements
  • Das in dem Spiel Werbung platziert wurde. Und das obwohl du das Spiel ohne Werbung gekauft hast!

    1. chemtrail blog
  • Um es nochmal deutlich gesagt zu haben, ich bin kein Verfechter dieser Verschwörungstheorie, aber ich hab nunmal nen Faible für Verschwörungen ;)

    1. „nieder mit dem staat“
  • Ahja, da war ja mal was

    1. gründe sich mit videospielen zu beschäftigen
  • In der tat eine gute Frage.. o0

    1. chinesische fingerfallen
  • hihihi

    1. terrorismusbedrohung
  • Das passt zum nächsten:

    1. schönste fud
  • ->Bundestag.de

    1. Wie müsste eine Reportage seriös aussehen?
  • nicht wie bei RTLII?

    1. was tättowieren lassen
  • …Irgendwas…

    1. spruch zur kunden ist wie ein könig
  • Jaja, die kennen wir alle…
    aber wehe man will als langjähriger Kunde seinen Rucksack mit in den Hochsicherheitstrakt Laden nehmen.

    1. ethisch vertretbar bundestrojaner
  • „Aber klar…!“ …sprach Ziercke im Namen eines Mitarbeiters und sie verspotteten ihn.. ^^

    1. wie kann man msn passwörter knacken erklärungen mit programmen bitte
  • Oh, so förmlich? ich wusste es, msn User denken, dass jede google Anfrage von einem freundlichen google Mitarbeiter persönlich im Netz gesucht wird. Diese Mitarbeiter sind schneller, als die besten Sekräterinnen der Welt und besitzen alle ein fotografisches Gedächtnis in dem sie das ganze Web gespeichert haben. Und wenn man nicht freundlich ist schicken die einem nen Virus!!

    1. schäble+freimaurer
  • Hmm, wer weiß..

    1. baumarkt praktiker mitarbeiter
  • Da hätte ich eigentlich auch noch ne Menge blogmaterial. ^^

    1. postgeheimnis Mitarbeiter
  • Es gibt nichtmal mehr eins für Bürger. Datenschutzgesetze bestehen in diesem Land mittlerweile generell zu sagen wir einfach 90% aus Pappmaschee.

    Anonymer googeln

    Mittwoch, August 29th, 2007 by Nosports -----

    Wer kein Tor benutzen möchte, oder es mal der performance halber zeitweise abschaltet, oder von Zeit zu Zeit an Rechnern sitzt für die man keine Installationsrechte besitzt gibt es Suchmaschinenmasken, die die Anfragen für einen anonymisieren.
    Eine davon ist Blacksearch.com, eine andere googlonymous.com.
    Welche davon jetzt besser ist, ka. Ich bin soweit, dass ich sowas erstmal nur grundsätzlich mißtrauen kann, aber an sich wird es wohl nicht schlimmer sein als über google direkt die Anfragen zu verschicken. Möglicherweise stecken hinter den Domaininhabern auch google V-männer, man kann nur spekulieren.
    Firefox suchleistenplugins gibt es auch. Dort für googlonymous und das andere ist grad down, scheiss drauf.

    Es sollte dazu gesagt sein, dass die anonymen googlemasken selbst bei 100% Vertrauen nicht den geringsten Schutz vor der geplanten Vorratsdatenspeicherung bietet. Der ganz Mist geht trotzdem erst einmal über die Server der Providerchen und werden da genauso wie normale google Abfragen (icq gespräche, emails, passwörter usw.) gespeichert. Ebensowenig ist man auf den restlichen Seiten geschützt, da Google flächendeckend ihre Werbung im Netz verspritzt die man bei jedem Seitenaufruf von den verhurten Googleservern mitladen muss. In diesem Moment wird auch die eigene ip zu Google übertragen und gespeichert. Wie man das einigermaßen gut verhindern kann das die miese Werbung erst geladen wird hatte ich schon einmal hier beschrieben.

    Ansonsten gleich zu Tor greifen, auch wenn selbst dieser Dienst keine 100% Sicherheit verspricht. (Übrigens, die gelinkten Suchmasken versprechen dies unlogischerweise)
    Man sollte sich schonmal drauf einstellen, wenn die Vorratsdatenspeicherung durch ist (Und sie wird durchkommen, tut ja fast keiner was dagegen!!!!) wird man alles über den Zwiebelrouter Tor routen müssen. Alles! Und selbst das hilft fast nichts, da die verfluchte Gegenseite in den seltensten Fällen Tor benutzen oder gar verschlüsseln und gegen Bundestrojaner hilft das noch weniger, man ist diesen +#!!*!&$ sowas von Hoffnungslos ausgeliefert, geht garnicht klar!
    Wenn die Scheisse durchgeboxt ist, gibt es entweder nurnoch crypto in Verbindung mit Tor, oder vier-Augen Gespräche. Ganz gleich wie unwichtig. Da müssen Zeichen gesetzt werden, ich will mich nicht überwachen lassen, schon garnicht unbegründet!!
    Oder gleich garkein Inet anmelden und über das *ichhabdoch nichtszuverbergen*W-lan von nebenan einwählen und sich dann deswegen verhaften lassen. Dann lohnt sich das wenigst noch.
    Mein Respekt vor dem Staat sinkt immer weiter und weiter. Den ganzen Wichs den die ausfressen mit Steuergeldern bezahlen??? Langsam bin ich der Meinung, dass man ein schlechter Mensch ist wenn man das mit Geld finanziert. Man unterstützt Leid und Armut auf dem gesamten Planeten. Überall verhungern Menschen und die haben nichts besseres zu tun als uns pauschal alle zu überwachen!
    Die machen ihren Job noch schlechter als wenn da ein Rudel, dressierter Affen im Bundestag hocken würde!!
    Jetzt geht es mir ein wenig besser, auch wenn immernoch alles scheisse ist und beschissener wird. Und keine Sau interessiert es. Der bullshit aus den Massenmedien wird immernoch geschluckt.
    Wenn endlich wer verstehen würde, dass man Politikern und Massenmedien grundsätzlich mißtrauen MUSS!

    Äh, zu den anonymen Suchmasken noch: Wahrscheinlich erstmal besser als nichts.

    Meinten Sie: SSchäuble?

    Montag, Juli 9th, 2007 by Nosports -----




    Okay, ist gegimpt. Aber helft mal mit Google zu beeinflussen, sollte ja theoretisch machbar sein, dass man das tatsächlich so als Ergebnis kriegt. Wäre doch göttlich ^^
    Ich versuch noch Einzelheiten herauszufinden, wie Google die Funktion aktuell hält. Ich werde hier Updaten.

    UPDATE: Ich update doch nicht XD

    Verrückte Webcams ausfindig machen

    Montag, Mai 21st, 2007 by Nosports -----

    …oder „Big brother für Nerds“…
    Wenn man in google eine der folgenden Tags eingibt, kann man Webcams ausfindig machen, die zum Teil eigentlich garnicht für die Öffentlichkeit bestimmt sind. Teilweise sind die Cams sogar über den Browser steuerbar.

      inurl:“ViewerFrame?Mode=Motion“
      inurl:“view/indexFrame.shtml“
      inurl:“view/index.shtml“
      intitle:axis camera
      intitle:“snc-rz30 home“
      inurl:LvAppl intitle:liveapplet
      intitle:“Live View / – AXIS“
      inurl:indexFrame.shtml „Axis Video Server“
      intext:“Copyright by Seyeon TECHCo“
      intitle:“WJ-NT104 Main“
      inurl:“axis-cgi/mjpg“
      sample/LvAppl/
      inurl:home/homeJ.html
      inurl:main/flashLogin.html
      inurl:next_file=main_fs.htm
      inurl:/login.ml
      intitle:User
      inurl:Ctl/index.htm?Cus
      Configuration „Pop-up Live Image“
      inurl:“*.viewnetcam.com“
      inurl:Remote/index.php3
      intitle:Live Video
      „TOSHIBA Network Camera – User Login“

    Hier meine Favs:
    Der Pokerroom mah jonggroom
    Der einsame Hund
    Fam. Ross (Wobei die in jedem fall von der Cam wissen)
    und zu guterletzt:
    Das Laboratorium

    Teilweise findet man auch öffentliche Cams in Städten, die so angebracht sind, dass man in die Fenster der Leute hereingucken kann, Nummernschilder der Wagen erkennt, oder genau sieht, wann Mr. X das Haus verlässt und wieder da ist.
    So lustig das auch ist, Datenschutztechnisch ist das eine Katastrophe³, zumindest was die öffentlichen Cams angeht. Wenn man als Privatmann in seinen eigenen vier Wänden die Konfiguration verbockt hat, ist man IMHO selbst schuld.
    Wenn so eine Cam bei mir auf dem Parkplatz stehen würde, hätte ich die schon längst da runtergeholt.
    Genau das passiert, wenn man etwas ins Netz stellt, die Öffentlichkeit hat irgendwann Zugang, ob man will oder nicht. Das wird irgendwann mit euren Biometrischen Daten, die der tolle Staat zentral speichern will genauso sein. Wobei ich denen noch soviel Grips zutraue, dass die googlebots da nicht beikommen. Aber dafür dürfen sich die professionellen Adress; und Datenhändler freuen, wenn das endlich beschlossene Sache ist.

    UPDATE: Comments closed, scheiss Spammer

    Google versucht mich gerade zu 0wnen

    Dienstag, Mai 15th, 2007 by Nosports -----

    Was hat das zu bedeuten, das ist doch ne ganz normale Linkenparole, die es schon seit was weiß ich wann gibt, oder nicht?
    Ob das wohl Anlass genug ist, um auf die EU-Terrorliste zu kommen?
    Man weiß es nicht, aber je mehr spam in die Liste kommt, desto besser ist das eigentlich.
    D´oh, jetzt haben die noch einen Grund mehr mich zu hassen.
    Also ums mal öffentlich gesagt zu haben, ich finde Demokratie gut, ich bin lediglich der Meinung, dass sich zur Zeit ein paar Staatsfeinde in den Bundestag befinden, die sich als vermeintliche Demokraten tarnen-wenn auch sehr schlecht. Und ich bin auch der Meinung das Gewalt die falsche Lösung ist.
    Bevor es mir noch wie dem Prof aus dem o.g. Telepolis Artikel geht..

    Das Internet werbefrei machen

    Freitag, März 2nd, 2007 by Nosports -----

    An diesem „Howto“ können sich vielleicht auch ein paar Windowser erfreuen, denn es bezieht sich Plattformunabhängig auf den Firefox Browser.

    Werbefrei ist natürlich ein wenig übertrieben, aber linke flashsequenzen, google-ads usw gehören jetzt wie mittlerweile auch popups zur Vergangenheit. Damit kommt es also nah dran.

    Die Systemsicherheit erfreut sich auch sehr an diesen Eingriff, denn man muss mithilfe eines (bzw zwei) Firefox Plugins Webseiten explizit erlauben, um scripte lokal ausführen zu dürfen und Grafiken explizit verbieten.
    Auf diese Art und Weise kann einem nicht direkt jede Seite die man besucht hijacker andrehen oder exploits für womöglich noch viel schlimmere Dinge nutzen.
    Der traffic sei auch kurz erwähnt, den man durch die ganze Werbung, die man ungewollt runterläd verfünffacht. (naja, nicht ganz, aber ihr wisst schon… ;) [je nachdem was für Seiten man ansurft ^^])

    Die Plugins heißen Adblock und NoScript

      UPDATE: Adblock ist mittlerweile veraltet, lieber das neue Adblock Plus verwenden.

    Adblock blockiert Grafiken, wie zb nervige google-ads und fest auf der Seite eingebaute Banner.
    NoScript hingegen widmet sich JavaScript, Flash und den ganzen Rotz.

    Anstelle die Links zu benutzen, kann man die plugins auch manuell erreichen, indem man in der FF Leiste auf tools(extras) klickt (ich hasse das Wort) und dort Addons anwählt. Unten links steht „Get extensions“, wenn man dort draufklickt öffnet sich die Firefox addons Seite, auf der man nun munter suchen kann.

    Beide Scripte haben keine voreinstellungen, sodass man sie noch anlernen muss.
    Entdeck man irgendwo fiese Werbebanner beim Surfen, kann man jetzt entweder auf das Adblock Symbol der Grafik klicken (hab ich schon erwähnt, dass ich das wor hasse? *g*), oder man klickt (…) mit der rechten Maustaste auf die Werbung und entdeckt dort die „NoScript: Grafik blockieren“ Zeile.
    Als tip noch, es ist empfehlenswert direkt die ganzen subdomains zu sperren und nicht nur etwa die pfade, also so nicht:

    http://ads.google.com/werbung1/amazon/*

    sondern um redundanzen und Zeit zu sparen, sollte man es direkt so machen:

    http://ads.google.com/*

    Um nochmehr Zeit zu sparen, könnte man auch direkt mal

    http://ads*

    sperren, aber vorsicht ist geboten, denn von der Subdomain http://ads.google.com aus wird nur Spam ausgehen, im dritten Beispiel ist zu beachten, dass Grafiken aller Webseiten, die mit http://ads beginnen blockiert werden. In der regel will man das, Probleme gibt es nur, wenn eine Seite mit http://ads beginnt.
    Im ersten Fall lässt man also nur Amazon Werbung, die im Auftrage Google überall verschmiert wird im gesamten Internet verschwinden. Die Google Grafiken bleiben erhalten.
    Verbietet man hingegen http://google* Seite(nicht ads.google.com), wird auch die Grafik auf google.com, google.de usw. fehlen, deshalb immer ansehen, von welchem Server die Grafik kommt die man verbieten möchte. Manche Seiten haben auch Ordner in denen nur banner liegen.

    NoScript hingegen sperrt erst einmal alle Scripte. Wer jetzt nicht weiß was das bedeutet, kann sich das ja einfach mal angucken.
    Angenommen, man möchte jetzt mal zb eines dieser vielen Youtube videos sehen, die man täglich als Link zugeschickt kriegt. Man wird sehen, dass der Player zunächst nicht angezeit wird. Unten Links in dem kleinen (jetzt rot-weißem) NoScript Symbol kann man die einstellungen vornehmen, was man erlauben will.
    In dem Youtube fall wäre das natürlich youtube.com, was man erlauben würde. In der Regel reicht es aus, nur die Webseiten zu erlauben, auf der man sich befindet.
    So hat man nach einiger Zeit alle wichtigen Webseiten erlaubt und alle Spamdomains verboten, ergebnis: das Internet ist zu 98% Werbefrei.
    Jetzt passt das Internet wirklich auf zwei Floppy´s, wenn man noch den pornokram weglässt. *g*