crApple und die nun verbotene klau-Konkurrenz

Mittwoch, August 10th, 2011 by radboud -----

Einige von euch werden es sicherlich schon mitbekommen haben: Unsere lieben Experten von crApple zappeln und jaulen weltweit, weil die fiese Konkurrenz gerade ihre ganzen Produkte (und letztendlich Marktanteile) klaut; und zwar durch gemeines, exzessives kopieren crApples einzigartiger Innovationen!!1 Wie im weiter oben stehenden Link ersichtlich sind jetzt auch all diejenigen Leute hier in Europa betroffen, welche die Absicht besaßen, sich diese Woche die neueste Version des SGT zuzulegen.

Was ich nach kurzer Recherche echt ziemlich amüsant und zugleich auch interessant fand: Unsere Apfelfreunde stützen ihre EU-weite klage auf dieses geniale Community Design Dokument hier (CDD’s sind so etwas wie Patente auf Äußerlichkeiten). Und ja, ihr seht richtig – das Patent beschreibt folgendes: Ein viereckiges Tablett mit integriertem Bildschirm und leicht abgerundeten Ecken. Mehr nicht, das war’s. Man könnte sich somit nun fragen, warum Apple nicht auch gleich noch die gesamte restliche Konkurrenz und jeden einzelnen Hersteller von Geräten dieser Bauform bis zur allerletzten kleinen WeDepp-mäßigen Klitsche in Grund und Boden verklagt, um klarzustellen, wer hier der Boss ist. Warum kommen sie ausgerechnet jetzt mit so einer Klage an und warum verklagen Sie einen koreanischen Hersteller, anstatt Newcomer wie z.B. HP, die schließlich mit dem TouchPad erst jetzt in den Markt einsteigen, bei dem ich absolut keinen Grund finde, warum Apple nicht auch in dem Fall sofort wie wild um sich klagen sollte.

Wie auch immer… an Tagen wie diesem bin ich einfach verdammt froh, niemals auch nur einen Cent für irgendein Apple Produkt ausgegeben zu haben. Der Laden, für den ich bis vor einigen Jahren noch so etwas wie Respekt hatte, ist mittlerweile fast so schlimm wie M$ und Oracle zusammen.

Update 18:30: Scheinbar ist jetzt Motorola als nächstes dran

„Es besteht keine Gefahr“ – part II

Sonntag, April 3rd, 2011 by Nosports -----

(Als Update zu ihm hier)
Hier steht was dazu, es war eine Katastrophenschutzübung. (Anscheinend auch mit Strahlenschutzübung, was die jetzt durchgesagt haben, ich weiß es immernoch nicht)

Moneyquote:

Mit einer groß angelegten Katastrophenschutzübung sollte die Bevölkerung sensibilisiert werden. Um 15.00 Uhr, heulten heute im gesamten Stadtgebiet die Sirenen in einem einminütigem auf- und abschwellenden Ton. Kurze Zeit später waren Lautsprecherdurchsagen zu hören. Die Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr fuhren durch jede Straße im ganzen Stadtgebiet. Neben den zur Verfügung stehenden Warnsystemen wie Sirenen, Warnmeldungen per SMS oder E-Mail durch das System KATWARN, Radiodurchsagen sowie die Einrichtung eines Bürgertelefons, sollten auch die Lautsprecherdurchsagen beübt werden, teilten die zuständigen Ordnungsbehören der Stadt Emden mit, die in diesem Fall für die Warnung der Bevölkerung zuständig sind.

Übungen müssen sein, logisch. Da würde ich niemals was gegen sagen.
Ich selbst habe das anfängliche Warnsignal ja nicht mitgekriegt, bin gerade erst in Emden reingefahren. Aber ich finde die Sirene sollte nur dann das Alarmsignal für heftige scheisse (Eine Minute auf und abschwellender Ton) genutzt werden, wenn wirklich was ist. Und dann auchnoch unangekündigt!
Wenn eine Atombombe im Anflug ist oder eine ähnliche Kleinigkeit würde auch dieses Signal gesendet werden! Ich finde da spaßt man nun echt nicht mit! Es soll Menschen geben, die bei sowas Panik kriegen und dann eben panisch handeln werden und dann als Beispiel mit Vollgas durch die Stadt jagen werden um die Kinder aus dem Kindergarten zu holen. Und wer ist dann schuld bei einem Unfall?
Aber hey, diese Leute werden nun wie gewollt sensibilisiert sein, die Einwohner werden im Ernstfall dann von einer dieser Übungen ausgehen!
Aber sensibilisiert genug, um von einer Übung auszugehen werden die Emder Bürger eh schon sein. Ich erinnere mich da gerade an alte Zeiten.

„Es besteht keine Gefahr“

Sonntag, April 3rd, 2011 by Nosports -----

Gestern fuhren durch Emden mehrere Kolonnen Feuerwehrautos in Schrittgeschwindigkeit. Da hatte ich mir auch absolut nichts bei gedacht.
Doch dann gab es eine Durchsage. „Hier spricht die Feuerwehr. Dies ist eine Übung(?). Es besteht keine Gefahr! Ich wiederhole: Es besteht keine Gefahr!“
Das war dann der Moment, in dem ich erstmal trotz der Hitze das Schiebedach vom Auto zumachte. Denn statt Übung hatte ich sowas wie „Strahlenmessung“ vernommen, was auch die Schrittgeschwindigkeit der ganzen Feuerwehrautos erklären würde. Haggi meinte später aber, er hätte „Übung“ verstanden. Es war sehr schwer zu verstehen.
Naja. Ich grusel mich jedenfalls wenn extra groß herumposaunt wird, dass keine Gefahr bestünde. Das bedeutete in der Vergangenheit NIE was positives!
Nochmal was anderes ist es bei „Es gibt keinen Grund zur Besorgnis!“, wenn sowas verbreitet wird, sollte man in der Tat alles stehen und liegen lassen um sofort kreischend und händewedelnd loszurennen. ;)

Gastbeitrag: I Support Wikileaks?

Donnerstag, Dezember 2nd, 2010 by Nosports -----

Geschrieben von Hyrican

Ich besitze tatsächlich eines dieser T-Shirts, natürlich ohne das Fragezeichen.
Also, warum habe ich da jetzt wohl ein Fragezeichen hinten dran gehängt?
Nun ja gar nicht so einfach zu erklären, zumindest nicht in ein oder zwei Sätzen, aber ich versuch es trotzdem mal.

Mir Stellt sich nach der Veröffentlichung der US Depeschen einfach die Frage, ob das wirklich eine so gute Idee ist IMMER und ALLES zu veröffentlichen. Ist es wirklich eine gute Idee abseits der ganzen politischen Rhethorik einfach mal alles was im stillen Kämmerlein der Diplomaten rausgelassen wird an die Öffentlichkeit zu zerren?

Irgendwie erinnert mich das ganze auch so ein bisschen an die Facebook/StudieVZ/whatever Diskussion, nur auf internationaler Ebene, durchaus vergleichbar mit versoffenen Bildern, die einem bei einem Bewerbungsgespräch vor den Latz geknallt werden. Nur eben unter den Diplomaten dieser Welt.
Unterm Strich sehr amüsant, aber hat es, ausser das es für uns mal interesant ist, wirklich irgendeinen Sinn das zu veröffentlichen?
Gibt es da ein berechtigtes öffentliches Interese die internen diplomatischen Depeschen eines Landes zu veröffentlichen?
Nur um zu sehen wie das alles so funktioniert würd ich jetzt nicht gelten lassen. Und meine ganz naive Meinung ist, dass es für Länder möglich sein sollte zwanglos miteinander sprechen zu können, intern gilt das wohl noch mehr und sei es nur hinter verschlossenen Türen, abseits der ganzen Rhethorik.
Man stelle sich Beispielsweise vor nach der Cuba Krise 1962 wäre der interne Schriftverkehr rausgekommen, oder schlimmer die beteiligten Parteien hätten einfach nur Angst gehabt genau das könnte passieren. Der Abzug der Jupiter Raketen aus der Türkei war Teil der Vereinbarung die getroffen wurde, durfte aber auf keinen Fall bekannt werden.
Bei den bisherigen Veröfentlichungen stellte sich diese Frage gar nicht, da wurden Dinge Publiziert die jeden etwas angehen. Wie die Amerikaner ihren Krieg im Irak führen abseits aller Propagana, kann auf lange Sicht die Dinge nur verbessern, so peinlich das auch sein mag.

Tja auf der anderen Seite…
Es wiedert mich an wie derzeit alle auf Wikileaks einschlagen, ohne Sinn, ohne Verstand. Es ist schon erstaunlich, wie derzeit diverse Figuren der Amerikanischen/Europäischen/whatever Öffentlichkeit grade den Kopf von Wikileaks fordern, wo der Fehler doch unterm Strich eindeutig bei den Amerikanern selbst liegt!
Wenn man derart vielen Leuten, ohne jede Kontrolle an so sensible Informationen ran lässt, kann dabei nix anderes rauskommen. Wenn ich mein WLAN zu Hause nicht dicht mache, bin ich schließlich auch haftbar für Leute die was über meinen Anschluss runter laden!

Die eigentliche Frage ist doch auch eher grundsätzlicher Natur:
Muss wirklich alles immer frei publiziert werden? Quasi ein Informations-Anarchismus?
Tja die Frage weiß ich wirklich nicht zu beantworten, Jein wahrscheinlich. Irgendwo muss es da wohl ne Grenze geben, nu wo die liegt und vor allem wer die Zieht…
In einer idealen Welt würde sich die Frage wohl gar nich stellen, aber… naja.

Wir brauchen wohl das Prinzip Wikileaks, wenn wir denen, die jetzt am lautesten schreien recht geben,werden wir wohl nur noch mit Propaganda überschüttet.
Unterm Strich kann man das Fragezeichen dann wohl streichen und ich werde weiterhin das T-Shirt anziehen.

Erkenntnis der Woche (12)

Freitag, Oktober 15th, 2010 by Nosports -----

Zu denken, dass RTL schlimmer als RTL2 ist, war nur eine vorrübergehende Kurzschlussreaktion.
Aber dennoch: So groß ist der Unterschied nun wirklich nicht.

Rundumschlag

Donnerstag, April 2nd, 2009 by Nosports -----

Es gibt ja in Deutschland eine Menge Blogstoff. Zum Beispiel muss man beim linken nun aufpassen, dass ein paar hundert Webseitenlinks später nicht wikileaks auftaucht, sonst ist man Vogelfrei und das obwohl selbst von der Seite des Oberlandesgerichts Karlsruhe solche Terrorlinklisten gestartet werden. Und das alles nur weil bald ja das BKA Webseiten sperren darf. Aber dabei geht es ja ausschließlich um ausländische Webseiten, die ja allesamt Kinderpornographisch sind!! Überhaupt diese ganze Hysterie momentan um das Thema, ich habe mich beim ersten baden vom kleinen ja kaum getraut da ein Foto von zu machen, wer weiß wie die Spinner sowas auslegen wenn die einem irgendwann wegen blablupp Linkkette die Bude räumen und nicht mit leeren Händen zurück zum Chef wollen!
Dann hackt wieder jeder auf Killerspielen herum! OH MANN, HÖREN DIE DENN NIE AUF DAMIT?? Schützenvereine und Waffen ungesichert im Haus lagern ist völlig in Ordnung. Aber Killerspiele auf dem Rechner haben, glasklare Sache, gefährlicher Amokläufer! Gleich in die Klapse am besten! Vorsichtshalber mal alle in psychatrische Behandlung geben! An der Gesellschaft liegt das auf garkeinen Fall! Denn es weiß ja nicht nur der bayerische Innenminister Joachim Hermann (CSU, wer hätte DAS gedacht!): Es ist „wissenschaftlich klar erwiesen“, dass der andauernde Konsum derartiger Spiele die Gewaltbereitschaft fördere und die Fähigkeit, Mitleid zu empfinden, verkümmern lasse. Desweiteren stehen Killerspiele in ihren schädlichen Auswirkungen „auf einer Stufe mit Drogen und Kinderpornografie“! Wie können Politiker sowas nur sagen?? Hat der komplett ein Rad ab?? Solche und ähnliche Aussagen sind es, die bei bestimmt nicht wenigen Leuten die Gewaltbereitschaft und die Fähigkeit, Mitleid zu empfinden verkümmern lassen! „Tötungstrainingssoftware“ Oh ja..aber jeder junge Mann soll sich mit 18 bei der verkackten Bundeswehr am Gewehr ausbilden lassen und das ist völlig in Ordnung? Naja, Christdemokraten; und selbsternannte Sozialisten… Deren großer Häuptling erzählt ja auch gerade herum, dass Kondome das AIDS-Problem nur verschlimmern! *KOOOOTZ* Und solche Menschen üben Macht aus! Unfassbar! Wir sind ja soo weit und aufgeklärt! Das haben die Menschen übrigens schon behauptet als sie gerade das Feuer entdeckt haben! Noch nie wussten wir soviel über FTL wie heute!!!

Was gibt es sonst noch neues? Google schlägt nun auch in Deutschland Suchbegriffe vor sobald man einen Buchstaben eintippt. So erscheint zum Beispiel bei dem Buchstaben „b“ als erster Begriff „Bild“, oooh mann. Da weiß man direkt wie es um das Volk steht.
Und dann sind da noch die ganzen Datenskandale. Find ich irgendwo gut, beweist mal wieder „wo Daten erhoben werden, werden Daten mißbraucht“, aber ist ja alles Quatsch und zu unserem Besten! Ich zähle die jetzt nicht alle auf, hab ich kein Bock drauf, wem das alles entgangen ist, liest diesen Eintrag eh schon längst nicht weiter.
Ah, der Mehdorn ist jetzt doch zurück getreten, stattdessen kommt da dank der Regierung nun ein Daimler Manager-tolle Idee wen aus der direkten Konkurrenz der Personen; und Güterverkehrsbranche zu nehmen! Hut ab! Da weiß man ja es kann nur besser werden!
Zum G20 Gipfel droht der Polizeistaat mit einer Null-Toleranz Strategie! Nicht sehr provokant wie ich finde. Wurden ja schon zum G8 Gipfel diverse Grundrechte ausgeschaltet, was habe die jetzt wohl wieder vor? Die Meldepflicht und das neue Versammlungsrecht zum NATO-Gipfel ist da bestimmt noch garnichts: „Unter anderem sei es Demonstranten nicht erlaubt, näher als 1,50 Meter an Polizisten heranzutreten, schnell zu laufen oder die Demonstration zu verlassen.“
Und was macht das BKA in der Zwischenzeit bis sie das Internet zurechtstutzen dürfen? Beweise fälschen und nach Raster fahnden!

Ich könnte noch stundenlang so weiter schreiben, aber ich lass es. Weil dann sitze ich morgen früh noch hier und habe trotzdem die Hälfte vergessen.
Kein Bock mich da weiterhin ernsthaft mit zu befassen. Für mich steht eh fest wofür dieses Land steht! Es fehlt nurnoch die Mauer, dann können die auch endlich aufhören so scheinheilig vom „freien Land“ zu reden. Scheiss Regierungen ewig! Machen weitgehend NUR ärger. Und da soll jetzt mal einer widersprechen!

EDIT: Worauf ich ursprünglich hinaus wollte, ich würde ja gerne mehr über den ganzen scheiss bloggen, aber A: Passiert hier mittlerweile einfach viel zu viel und B: Darf man seine ehrliche Meinung eh nicht mehr Preis geben. Und C: Ist es zu gefährlich geworden. Sollen die doch ihren dämlichen Verfolgerstaat weiter ausbauen! Wer da nicht mitlaufen will, sollte auch schonmal vorsichtshalber anfangen seine Republikflucht zu planen, falls nicht schon geschehen.

Kein Zutritt für Kapuzen/Helm/Kopftuchträger (und Analphabeten)

Montag, März 2nd, 2009 by Nosports -----

Ich möchte ja mal gerne wissen, was sich der Besitzer dieser Tankstelle aus Cloppenburg eigentlich bei diesem Schild gedacht hat.

Kein Zutritt mit kapuze oder Helm

Ich mein…glaubt der ehrlich, dass jemand der bereit ist eine Tankstelle auszurauben, da irgendwo ein ethisches Problem mit hätte sich trotz des Verbots zu vermummen?
„ÄI, Kapuze ab, oder raus hier!“

War ja soooo klar

Mittwoch, Januar 21st, 2009 by Nosports -----

Jörg Zierke, vor nichtmal einem Monat über Bundescomputerwanzen:

„Wir werden sie anwenden in Fällen schwerwiegender terroristischer Gefahrenlagen, wenn die Möglichkeiten unterhalb der Onlinedurchsuchung ausgeschöpft sind.“

Heute sagte Jörg Ziercke über Bundestrojaner folgendes:

„Die Polizei müsse in der Lage sein, der organisierten Kriminalität auch im Internet „Paroli bieten zu können“, erklärte der BKA-Chef[…]Inzwischen seien allein hierzulande aber „täglich 300.000 bis 500.000“ Rechner mit Schadsoftware infiziert, schilderte Ziercke den Umfang von Cybercrime. Die Folge sei der Missbrauch der befallenen Computer für Phishing, Spamming, den Einbruch in fremde Systeme oder „Distributed Denial of Service“-Attacken (DDoS).“

Und vor zwei Monaten hieß es noch nur wenn akute Lebensgefahr besteht! Man muss ein absoluter Vollidiot sein um nicht zu erkennen was der Kerl für ein Lügner ist!
Und seit wann darf über die Grenzen hinweg ermittelt werden? Sagt Ziercke ja selbst das es ihm um die Spammer aus Osteuropa geht. Wie stellt der sich das überhaupt vor? Vorladung schicken? Denen die Rechner runterfahren? Festplatten löschen? Hinfahren und festnehmen? Und soll es dann am Ende wirklich weniger Spam und Viren geben? Ich hau mich weg! Das glaubt der ja wohl selbst nicht!
Wenn es Osteuropäer machen ist es Cybercrime und Schadsoftware. Wenn es deutsche Beamten machen ist es un-ab-ding-bar.

Und wie immer darf auch folgender Satz nicht fehlen:

Es gehe auch bei Cybercrime längst um organisierte Strukturen, nicht um den kleinen Nutzer, der Musikstücke runterlädt.

Nöö. Erstmal geht es ja nur ums Leben retten! Keine Angst, niemand hat auch nur irgendwas zu befürchten. Unschuldige gibt es nicht. Ziercke, unser Freund und Helfer. Mittlerweile glaub ich ja nichtmal mehr das der Internetausdrucker es nur gut meint und nicht besser weiß was er hier im Lande so alles anrichtet. Ich unterstelle ihm bösartigkeit.
Eigentlich hatte ich noch mehr geschrieben, aber das habe ich vor dem posten vorsorglich doch lieber schonmal wegzensiert um unserer geliebten Regierung nicht unnötig viel arbeit zu machen.

Sirenensignale

Mittwoch, Oktober 15th, 2008 by Nosports -----

Hm, gerade gingen in Emden die Sirenen los. Da heute nicht Samstag 12 Uhr ist und der Ton eine Minute lang auf und ab schwellend zu hören war, bin ich selbstverständlich von einer akuten Gefahr ausgegangen, habe pflichtbewusst sofort die Fenster verschlossen und danach das Radio eingeschaltet.
Nach einen paar Minuten schon wurde durch einen eine Minute lang anhaltenen Dauerton wieder Entwarnung gegeben. (Sirenensignale bei Wikipedia)

Trotzdem möchte ich jetzt gerne mal wissen was los war… Auf Radio Ostfriesland haben die in den Nachrichten bisher nichts erwähnt. Super, war das jetzt saurer Regen, Atomangriff/unfall, Hochwasser oder nur allerfeinster FUD??

Das ist jetzt schon mehr als 45 Minuten her und es gibt immernoch keine Meldung, also muss man jetzt von FUD ausgehen, oder was?
Hach, die Informationen fließen echt mal wieder super! Das Ding darf nur im äußersten Notfall diesen Signalton ausgeben, was war das denn nu? Wehe die liefern im laufe des Tages keinen guten Grund dafür! Grmpf

Was passiert nur in diesem Land…

Mittwoch, September 17th, 2008 by Nosports -----

Langsam wird es ja echt schon gefährlich die CDU/CSU zu kritisieren… Die schrecken ja schon vor nichts mehr zurück.. Bei einem Mitglied der Piratenpartei (Einer Datenschutzorganisation) in Bayern wurde die private Wohnung durchsucht.

Hintergrund der Hausdurchsuchung war der Staatsanwaltschaft München I zufolge, die den Durchsuchungsbefehl ausstellte, der Versuch, einen Informanten zu ermitteln, der der Piratenpartei im Januar ein Dokument aus dem Münchner Justizministerium zugespielt hatte. Der Inhalt der damals an die Öffentlichkeit gegebenen Schreiben legte nahe, dass in Bayern bereits „Trojaner“ zum Abhören von Internettelefonaten eingesetzt wurden.

Weil ich es selbst nicht besser hinkriege, zitiere ich mal den geschätzten Strafverteidiger Udo Vetter der hier folgendes sagte:

„Die bayerischen Behörden haben ohne jede gesetzliche Grundlage an einem Trojaner gearbeitet und versuchen jetzt, die Kritiker mundtot zu machen“, sagte Strafrechtler Udo Vetter der FR. Die Durchsuchung sei ein höchst fragwürdiges Mittel, um die undichte Stelle in der Behörde zu finden. „Die Strafjustiz wird instrumentalisiert, um unbequeme Behördenmitarbeiter einzuschüchtern, die auf Missstände hinweisen.“

Was er damit sagen will ist: Das sind Mafia-Methoden, die hier zum Vorschein kommen.
Und Hand aufs Herz. Sieht das irgendjemand anders?
Das einzigst nette an der Geschichte ist das die ihre Platten verschlüsselt haben.. :)

Und natürlich KEIN WORT von dem ganzen auf Tagesschau.de.

<via>

Tagesschau hat wohl bedenken

Montag, September 15th, 2008 by Nosports -----

Da schaute ich heute Mittag/Nachmittag durch meine RSS-feeds und klickte direkt auf eine Meldung wo der Header schon den Puls höherschlagen lies. Ich dachte mir direkt, Mann, die wollen das wohl jetzt unbedingt durchdrücken..

BKA-Gesetz: Mehrheit der Experten ohne Bedenken

Frage ist, wen die so alles zu den Experten zählen, aber das ist ne andere Geschichte.
Der Rest vom Beitrag liest sich ähnlich wie die überschrift, ich könnte jeden Satz zitieren so eine Scheisse steht dort, aber stattdessen zitiere ich garkeinen. Glaubt ja wohl eh keiner mehr was da erzählt wird.

Aber als ich dann zwei Stunden später erneut über meine Feeds flog, fiel mir ein anderer Artikel auf tagesschau.de auf:

Kritik am BKA-Gesetz, aber kaum Verfassungsbedenken

Jetzt sind es wenigst schonmal Bedenken. Nach kurzer Überlegung stellte ich aber fest: Der Artikel steht genau an derselben Stelle wie heute Mittag der oben genannte extreme-FUD Artikel.
Tagesschau RSS

Und zwar genau an der Stelle, wo vorher der „Keine Bedenken“ Bericht stand! Genau über dem „Deutsche Arbeitszeiten über EU-Durchschnitt“ Artikel! Die dachten wohl das merkt keiner? Warum haben sie den Artikel etwas entschärft? Gewissensbisse ja wohl nicht, oder?
So viel besser ist der neue RSS-Artikel zwar auch nicht, aber unter anderem steht dort nun nebenbei:

Im Detail gab es aber von mehreren Experten erhebliche Kritik an dem Gesetzentwurf.

Na, jetzt waren es immerhin schon mehrere Experten, die erhebliche Kritik lieferten.
Aber vor 3 Monaten war noch von Schwerer kritik die Rede. Und das sogar im Header und nicht nur irgendwo in der Mitte.
Wer mal einen besseren Artikel über die Expertenbefragung lesen möchte, sollte sich diesen Artikel von Fefe mal durchlesen, der war nämlich mal wieder direkt vor Ort.

Nichts für’s Angryblog bestimmt

Mittwoch, März 19th, 2008 by Nosports -----

Weil eigentlich zu erfreulich.
Seit letztem Monat gibt es ein Recht auf digitale Privatsphäre und heute wurde die Vorratsdatenspeicherung im Eilantrag vom Verfassungsgericht teilweise gekippt.
Sie besteht nachwievor, allerdings haben es Ermittler nun schon nicht mehr ganz so einfach Rasterfahndungen durchzuführen und Gebrauch soll wie auch im Falle der Onlinebeschnüffelungen nurnoch dann gemacht werden, wenn ein konkreter Verdacht besteht in dem es um Leben und Tod geht.
Irgendwo hatte ich auch gelesen gehabt das ein Eilantrag bis Dato noch NIE vom Bundesverfassungsgericht durchgelassen wurde.
Nebenbei wurde die automatische KFZ-Kennzeichenerfassung vor ein paar Tagen auch für verfassungswidrig erklärt und weil gerade alles so gut läuft, fordert der AK Vorratsdatenspeicherung den Rücktritt von Frau Zypries:

„Frau Zypries hat die Vorratsdatenspeicherung gegen den Willen des Bundestages ausgehandelt, einer EU-Richtlinie ohne Rechtsgrundlage zugestimmt und die Datenspeicherung unter Verstoß gegen die klare Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts in Deutschland durchzudrücken versucht. Dieser vorsätzliche Verfassungsbruch macht sie als Bundesjustizministerin untragbar“

Dem widerspricht wohl keiner.
Wenn dann erstmal die Studie aus dem Max-Planck-Institut nach oben gesickert ist, wird der ganze Speicherwahn hoffentlich bald mal ganz gekappt. Laut dieser Studie soll u.a. die Vorratsdatenspeicherung die Verbrechen-aufklärungsquote nämlich mal um gerade 0,002% anheben!!1!
Ausserdem: Wenn das Auslesen der Daten verfassungswidrig ist, dann muss das allgemeine Speichern der Daten doch auch verfassungswidrig sein, oder täusche ich mich da? Ich glaube einfach nicht das die so toll gesichert sind das da keiner dran kann, tut mir ja leid!
Und diese albernen und unnötigen Speicherspielereien unserer Gurkenregierung (Bundesverfassungsgericht ausgeschlossen) spiegeln sich zudem auch in meiner EWEtel Rechnung wieder!

Egal jetzt, sonst muss ich das Topic ändern, hier noch etwas Popcorn, unser Opferschäuble feiert immernoch Erfolg, der merkt echt garnichts mehr. XD
Der hier z.b.:

Die in Deutschland vereitelten Anschläge belegen die anhaltend hohe Bedrohung durch den islamistischen Terrorismus.

ROTFL Klar, die durch die 0,002% verbesserte Aufklärungsrate nun aufgeklärten, aber nicht begangenen Straftaten werden ausschließlich abgewendete islamistische Massenvernichtungsanschläge gewesen sein. ^^
Wann tritt der eigentlich endlich zurück? Wenn die doch eh grad so am aufräumen sind..
Oder behalten sie den noch ein bisschen als eine Art Hofnarr? Als Jeck und Harlekin… Als Clown und Kasperle…

Aaamokläufer, überall!!1!

Donnerstag, November 22nd, 2007 by Nosports -----

Ich les den folgenden Satz jetzt schon über den Tag verteilt zum hundertsten Mal, der muss hier auch archiviert werden..
Also, wie kann man es begründen, wenn ein Gymnasium wegen angst vor einem Amoklauf geschlossen bleibt?
Natürlich mit allerfeinstem FUD! Das ist echt nach 1000 mal lesen noch irgendwie witzig:

    Demnach sollen in dem Chat zwei Leute miteinander gesprochen haben, die wiederum gehört hätten, dass andere einen möglichen Amoklauf an dieser Schule nicht ausschlössen.

Oh mann, die sind doch alle im Arsch, merkt hier eigentlich irgendjemand noch überhaupt was??
Der weg zur Schule ist und bleibt gefährlicher! Aber Paaaniiik! Alles wildgewordene Amokläufer! Überall..
Sie wollen uns alle umbringen! Und wenn sie nicht Amoklaufen, bilden sie terroristische Vereinigungen und bringen uns DANN um! WOOOHOW!!

Jetzt frage ich mich, wenn ich jetzt in irgend nem öffentlichen chat behaupte, dass ich gehört habe, dass morgen auf der A1 ein seehr schwerer Unfall passieren könnte… ist die A1 dann morgen gesperrt? Ich würde dort nen Unfall jedenfalls auch niemals ausschließen.

Terrorpanik?? Ach, was…

Mittwoch, Oktober 3rd, 2007 by Nosports -----

Scheisse ist das Geil!!
jetzt haben die Londoner schon Angst vor taiwanesischem Essen ^^
Man, was wäre ich da gerne dabei gewesen, sind DAS Idioten ^^
Wie hat das wohl gerochen? Wirklch so schlimm, dass die da Stundenlang alle Straßen absperren und Häuser evakuieren mussten?
Und der Koch brutzelt da nasepopelnd in seiner Kombüse weiter und keiner checkt für geschlagende drei Stunden auch nur irgendwas.. ^^

Keine Panik!!11! Wir haben alles im Griff!!

Das hat bestimmt wie ganz normale Thai-küche gerochen ^^

Aber das allergeilste ist noch:

    Das feurige Objekt wurde konfisziert.

ROTFL!!!
Die stellen damit jetzt bestimmt die wildesten Tests und Untersuchungen an die wieder unnötige Millionen verschlingen. ^^

Die Menschen sollten jetzt mal anfangen SELBST darüber nachzudenken wie bekloppt sie schon gemacht worden sind!
Aber stattdessen sagen die Betroffenen bestimmt noch „Hätt ja wirklich sein können.“, oder „Da haben wir aber glück gehabt..“ Denen ist wohl eh nicht mehr zu helfen, die WOLLEN überwacht werden.

Eins frag ich mich ja noch, steht das Restaurant da erst seit gestern, oder was?

Atomwaffen in Deutschland

Donnerstag, August 30th, 2007 by Nosports -----

Da habe ich vor ein paar Stunden mit jemanden über Atomwaffen in Deutschland geredet. Ich meinte mit unbegründeter, aber fester Überzeugung zu meinem Gegenüber das es garantiert noch Atomwaffen in Deutschland gibt – zumindest in irgendeiner der US-Basen hier.
Und dann sendeten die jetzt gerade eben im TV einen Bericht über genau das was ich gesagt hab! 20 Stück liegen hier an der Zahl!
Bei Recherchen habe ich bemerkt, dass eine ähnliche Meldung schon ein paar Tage alt ist, hier lagen vor ein paar Monaten noch über 216 Atomwaffen allein in Rammstein. Das wurde echt nicht großartig in den verdammten Medien rumgetratscht, oder ich hab da was verschlafen.
BTW alle Parteien sind für den Abzug der letzten verbliebenen Atomwaffen (die hier seit dem kalten Krieg rumfliegen), abgesehen von der rechtesten Partei Deutschlands.

Oh und in einem Tagesschau Artikel vom 10.07.2007 steht:

Die Bundeswehr hat keine eigenen Atomwaffen. Im Verteidigungsfall könnten im Rahmen der in der Nato vereinbarten „nuklearen Teilhabe“ aber auch deutsche Jets US-Atombomben abwerfen. Das Tornado-Geschwader in Büchel trainiert solche Einsätze. Bis zum Verteidigungsfall bleiben die Bomben allerdings vollständig unter US-Befehlsgewalt.

Toll, damit die Amerikanische Regierung auchnoch die Schuld auf uns abwälzen kann, super.. „Die Deutschen haben die aber geschmissen, wir ham da nichts mit zu tun“ -.-

infowars Dokumentationen

Sonntag, August 26th, 2007 by Nosports -----

Wie ich immer öfters merke kennen leider immernoch sehr wenig Leute die Reportagen von Alex Jones.
Meiner Meinung nach sind die breiten Medien dazu verpflichtet diese Dokus rund um die Uhr zu broadcasten.

Die deutschen Synchronisierten Dokus findet man gesammelt hier.

Zumindest die ersten beiden Videos sollte jeder gesehen haben, eigtl abr alle. Wirklich arg. Das zweite Video, Terrorstorm wird die Mehrheit wohl kennen, aber diese Videos müssten eigentlich von überall gelinkt werden, damit sich das auch die GZSZ-gucker mal anschauen. Das zeigt mal, wozu Regierungen im Stande sind und hilft einigen wohl mal zu verstehen wieso mehr und mehr Leute fast permanent von Datenschutz und den damit zusammenhängenden Sachen faseln. (GZSZ gucker finden sowas eigtl. laaangweiilig…)
Ist aber genau das richtige für einen seichten Sonntag Abend. Damit der Montag noch beschissener wird. Heute kommt IMHO auch kein GZSZ und den Rest im TV findet ja wohl jeder scheisse. Überhaupt…die ganze Seite mal anschauen!

BTW mehr Alex jones gibt es hier und dort.

Selbst wenn nur ein Bruchteil von all dem stimmt ist das viel zu Übel um da nicht auszuflippen. Wirkt aber alles sehr authentisch und gut recherchiert, wird keiner abstreiten können.

Terrordatei???????

Mittwoch, Juli 11th, 2007 by Nosports -----

Zieht euch mal rein, wie man in die Terrordatei kommt. In der Mitte ungefähr ist eine Tabelle, ich hoffe ich hab das falsch verstanden, gibts garnicht!!!!
Eigentlich ist die Terrordatei eine Menschendatei, denn da kommt eigentlich jeder rein, der mal irgendwie Polizeilich in Erscheinung getreten ist.
Der Bericht ist übrigens vom Februar, ich hatte den vorher irgendwie nicht gelesen gehabt, echter Wahnsinn, wieso nennen die das Terrordatei, die glauben doch nicht ernsthaft, dass man von erhöhter Terrorgefahr ausgehen kann, wenn —>>>“VERDACHT< <<--- auf Prostitution“ besteht???????
Bei „Personenidentifizierung“?? Was ist das, Routinepasskontrolle? Das muss man unbedingt rausfinden.
Bei „Computersabotage und Datenveränderung???“ Scriptkiddys aufgepasst!
„Angehörigkeit einer „nationalen oder internationalen Dienstelle mit ABC-Fachkenntnissen“? Hä, Feuerwehrmänner, oder was?
„Steuerhinterziehung“ LOL!!!
„Kontrolle bei der Ausfuhr“ Was immer das heißen soll,
oder „Fingerabdrücke der Asylantragsteller“ -> Nazideutschland Eindeutig!!!!
„Finger/Handflächenabdrücke Pol/Bpol/Zoll/BKA“
„Gewalttäterdatei Phänomenbereich „links““ -> Laut denen bald alle Demonstranten.
„Falschgeldverbreitung“ – Einmal von irgendwem angedreht bekommen und ohne es zu merken weitergegeben, ab gehts in die Menschendatei.
USW.
USW.
USW.

Kannst du dich auf einem der Punkte wiederfinden? Dann herzlich Willkommen.

Das gruseligste daran, wozu das ganze? Die glauben doch nicht ernsthaft, dass von diesen Personengruppen eine Terrorgefahr ausgeht, das will nicht in meinen Kopf rein, so dumm können die nicht sein, man soltle davon ausgehen, dass da hochintelligente Leute sitzen und sowas hier niemals zulassen würden. Ich bitte um Aufklärung, was hab ich nicht verstanden, kann doch nicht sein!

Amtierende Weltpolizei klärt auf: Deutschland schwebt in Terrorgefahr³

Freitag, April 20th, 2007 by Nosports -----

Falls es hier wen auf meinem Blog gibt, der nicht Fefes Blog liest, link ich den Spitzenartikel nochmal hier:
Erhöhte Terrorgefahr in Deutschland!!!

OMG, was ist passiert???

Die US-Botschaft in Berlin erklärte heute: „Wie die deutschen Behörden wiederholt vermerkt haben, darunter im März das Bundeskriminalamt, sieht sich Deutschland mit einer erhöhten Terrorismusbedrohung konfrontiert.“

DIE erklären UNS, dass UNSERE Politiker was von erhöhter TERRORGEFAHR faseln… o0

SSchäuble hat Verstärkung gerufen.
Der will die Grundgesetze geändert sehen, um jeden Preis!

Wenn das hier alles weiterhin alles so von den Untoten „ich hab nichts zu verbergen“ Leichen hingenommen, oder noch schlimmer, auchnoch geglaubt wird was die da Orakeln, ist das das Ende unserer letzten Freiheit!

DAS ist unsere Politik!!!
Wer das noch nicht kennt->angucken!

UPDATE: Übrigens fordern die in Deutschland aufhaltende Landsleute auch dazu auf, hier „wachsam zu sein.“
Die ticken doch alle nicht mehr ganz sauber…

Killerspiele: Die Schönsten Falschmeldungen

Dienstag, Februar 27th, 2007 by Nosports -----

Hehe, bin grad beim surfen zufällig über –>Die schönsten Falschmeldungen< -- im Bezug auf Gewaltspiele gestoßen.
Das muss nicht nur an die Öffenlichkeit, es ist auchnoch ganz unterhaltsam :D
Das Beste finde ich noch ist aus der Hamburger Allgemeinen, laut denen geht es in Counterstrike hauptsächlich um folgendes:

Großmütter mit Kinderwagen und Schulmädchen bringen Extrapunkte im PC-Spiel Counterstrike

…Ich stell mir grade vor, wie ein Kinderwagen aussieht, der für die half-life engine gerendert wurde… :X

Naja, zieht euch die bitterbösen Lügen der Pressemafia am besten selbst rein.

Folgender Heise Beitrag ist auch grad noch aktuell zum Thema „killerspiele“: –>Computerspielfans protestieren gegen ARD-Fernsehbeitrag< --
Ich möcht nicht wissen, was da so gelaufen ist, –>in der ARD-Info zum Beitrag< -- Geht das schon los. Geredet wird im Beitrag von Call of Duty, gezeigt wird aber ein Bild von Counterstrike. Reden von bananen, meinen aber Äpfel, tsss…