EWEtel part VIII (Telekom part III)

Freitag, November 30th, 2007 by Nosports -----

Yea, nachdem ich vor ein paar Tagen ein weiteres mal bei EWEtel angerufen hatte, kam heute erneut und unerwartet ein Telekommann vorbei und hat mir…meine DSL sechzehntausend(!) Penisverlängerung freigeschaltet, tadaaa!
dsl16k

Es war ein langer steiniger Weg dorthin und jetzt genieße ich noch ein wenig den Anblick beim downloaden. Ich kann das selbst noch nicht glauben.

UPDATE: Oh, grad Aktuell, Arcor lässt sich das mit den absichtlichen Verzögerungen bei DSL anschlüssen nicht mehr länger gefallen.

EWEtel part VII

Freitag, November 23rd, 2007 by Nosports -----

Zwei Wochen sind vergangen und kein Wort von EWEtel gehört.
Habe vorgestern mal dort angerufen und die Telefondame war ganz verwundert als ich ihr die Story aus EWEtel part VI erzählte. Jetzt wollten die die Leitung durchmessen und ich solle auf den Rückruf warten. Jetzt müssen die erstmal selbst schauen, ob der Telekomknilch seinen Job zuende gemacht hat. Unglaublich!
Hätte der seinen Job zuende gemacht, hätten die auch bestimmt wie vereinbart gestern zurück gerufen.
Kann in der Branche eigentlich irgendjemand mal irgendwas zuende machen was er angefangen hat???

EWEtel part VI (Telekom part II)

Donnerstag, November 8th, 2007 by Nosports -----

Okay, neuer Termin, neues Glück!
Heute hat der Telekommann sogar mal geklingelt, meinen Anschluß durchgemessen und mir anschließend eine neue TAE Dose installiert.
Weil irgendwas nicht stimmt, wollte er dann kurz („Ich lass die Tür angelehnt“) zum messen an den Hausanschluss, der außen am Haus sitzt.
Das ist jetzt in etwa 1,5 bis 2 Stunden her…

UPDATE: Jow, ich wusste es doch gleich, der kommt heute nicht mehr wieder…

UPDATE II: Bevor mich noch mehr fragen: Nein, das war kein Witz! „Ich komm gleich wieder“ und weg war er!
Das lässt mich aber völlig kalt da ich eigentlich nichtmal damit gerechnet habe das überhaupt einer kommt.

EWEtel part V (Telekom part I)

Donnerstag, November 1st, 2007 by Nosports -----

Die hassen mich!!
EWEtel schrieb:

    Bitte ermöglichen sie dem Techniker der Deutschen Telekom AG am 01.11.2007 zwischen 8:00 Uhr und 13:00 Uhr den Zugang zu ihren Räumlichkeiten, damit wir ihnen ihren Telefonanschluss zur Verfügung stellen können.

Ist ja schonmal was. Hier fing das ganze ja an, Mitte August war das und jetzt ist Anfang November. Klasse Leistung, über zwei Monate!!

Ich hab die ganze verdammte Nacht durchgemacht, weil sich pennen nicht mehr lohnte und ich wollte den Termin auf keinen Fall verpassen! Und nun ratet mal wer hier um mitlerweile 14 Uhr immernoch nicht aufgetaucht ist?
Diese…..Arschkrampen…o0
Ich hab so einen verdammten hunger und hab mich die ganze Zeit nicht getraut einkaufen zu gehen, weil sonst wäre der genau dann gekommen. Aber jetzt geh ich einkaufen und wehe hier klebt nachher irgendein Zettel an der Tür der nach Provider aussieht!

UPDATE: Es war keiner da. Ich hab mal bei EWE angerufen… Der Telekomdrecksack hat behauptet, er hätte hier niemanden angetroffen!! *GRR*
Nächster Termin in ner Woche..

EWEtel part IV

Dienstag, September 25th, 2007 by Nosports -----

OMG, die können echt nichts mit PNG anfangen…
Die riefen grad wieder an..“Guten Tag, EWEtel hier. Spreche ich da mit Herrn nosports? Mit dem, der zu blöd ist Emailanhänge zu verschicken?“
Also ham die nicht gesagt, aber „Die Emails, die sie uns schicken sind immer ohne Anhänge. Also da ist nichts drin.“ bedeutet eigtl dasselbe.
Aber OHNE Anhänge?? Da glaub ich nichts von!

Entweder kann mich wer aus dem Sauhaufen nicht leiden, oder die Rechner kennen wirklich kein PNG. Welches Betriebssystem die benutzen konnte mir die Telefondame natürlich auch nicht sagen, denn sie wusste es nicht. -.-
Wundert mich, dass die nicht versucht haben mir ne Photoshop Lizenz anzudrehen. Kommt vielleicht noch.
Mal schauen, dann versuch ich es jetzt eben nochmal in JPEG. Oder lieber PDF? Oder GIF? Oder ich bin mal so kackendreist und schick den Antrag in sämtlichen Formaten, die mir gerade so einfallen, irgendein Treffer wird schon dabei sein. Von TIFF bis SVG!
So sicher ist das nämlich nicht, dass die Rechner von denen JPEG kennen, denn:“Könnt ihr wenigst JPEG öffnen? Dann schick ich das NOCHMAL als JPEG.“
Antwort:“Tut mir leid, kann ich ihnen nicht sagen :(…“
Ich bin doch nur umgezogen und will meinen Inetanschluss verlegt haben. Diesmal hat es übrigens ganze 18 Tage (Das sind fast 3 Wochen!) gedauert bis endlich dieser scheiss Rückruf kam! Was machen die da wohl? Oder sitzen die da den ganzen Tag mit 5 Leuten? Würde einiges erklären.
Die haben echt die Ruhe weg, es geht um einen INTERNETANSCHLUSS!!1! Wissen die denn nicht, wie wichtig sowas für einige Leute ist? Die sollten mal den Laden lieber dicht machen und dann auf Wurstfachverkäufer umschulen. Oder Scherenschleifer. Vielleicht kriegen die das besser geregelt.

UPDATE: Okay, nochmal in JPG, PDF und DOC geschickt…Und ich wette, dass die am Ende doch noch auf BMP, oder so nen Quatsch bestehen.

Bevor jemand meint….der Zeilenumbruch sieht nur kaputt aus. Musste das Fenster verkleinern, damit man es hier lesen kann. Wie man sehen kann ist dort auch ein Anhang. Genau wie letztes mal.

Das erste Topic aus der neuen Umgebung (EWEtel part III)

Freitag, September 7th, 2007 by Nosports -----

Achja, das Gröbste ist erledigt und ich wohne jetzt in Emden.
Mit dem Internet ging das zum Glück auch relativ flott, allerdings garantiert nicht dank EWEtel! Die haben nämlich wieder mal so ziemlich verschissen. Da riefen die mich am Montag an (Wo sowieso alles scheisse lief) und erzählten mir, dass in der Email (die ich vor über 10 Tagen geschickt hatte) der Anhang fehlte.
Zuerst hatte ich mich bei der Telefondame entschuldigt, weil ich die E-mail doch in ziemlicher Hektik verfasst hatte. Kann ja immer mal passieren den Anhang zu vergessen.
Jedoch denke ich da mittlerweile etwas anders drüber. Ein kurzer Blick in die Outbox bestätigte die Vermutung:

Zum Kotzen ist das mit denen! Das machen die doch mit Absicht!
Ich könnt jetzt noch ausschweifender werden, aber ich hab hier noch viel zu tun mit tapezieren usw. Bin erstmal froh, dass ich ein Gateway habe, so gefällt mir das gleich noch viel besser hier.

Internet Abschaltung

Montag, September 3rd, 2007 by Nosports -----

Okay, ruhe bewahren heißt es für mich. In wenigen Stunden könnte das Internet abgeschaltet werden. Je nachdem wie schnell EWEtel wieder ist. Wenns um sowas geht sind die bestimmt fix. Ich bereite mich jedenfalls lieber vorher drauf vor, sauge sämtliche Webseiten usw.
Eventuell habe ich auch recht schnell wieder Internet, je nachdem ob ich Plan A, B, oder C in die Tat umsetze(n kann).
Bis dahin bin ich erstmal unter folgender Nummer erreichbar falls etwas ist 56247763450 (ROT5)

Also nicht wundern, dass ich offline sein werde, ich bin nicht verschollen, ich leide nur unter den Knebelverträgen die EWE irgendwann mit Telekom ausgehandelt hat.

EWEtel part II

Dienstag, August 21st, 2007 by Nosports -----

Oh, EWEtel hat auf meine E-mail geantwortet.
ich muss sagen ich bin positiv überrascht.

Thread-Topic: Umzug/ ########
Sehr geehrter Herr nosports,

vielen Dank für Ihre E-Mail vom Dienstag, 14. August 2007.

Ich habe mich gefreut eine solch kreative Reklamation zu lesen, in einigen Punkten stimme ich Ihnen uneingeschränkt zu.

Dennoch ist vieles nur die halbe Wahrheit.

Wenn die Deutsche Telekom AG schon 2 Wochen benötigt, um die Leitungen für Ihre eigenen Kunden richtig zu koordinieren, wieso sollten Sie für die Leitungsbestellungen für die Kunden der EWETEL schneller arbeiten?

Wir müssen keine Papieraufträge zur Deutschen Telekom AG schicken, um eine Leitung zu bestellen, aber wir müssen jederzeit beweisen können, das unser Kunde einen Umzugs- oder auch Neuauftrag eingereicht hat. Klingt natürlich komisch, ist aber tatsächlich so.

Für Sie ist es ein Umzug, den Sie, so hoffe ich für Sie, innerhalb weniger Tage geschafft haben.
Für uns ist es ein Anschluß der von uns gekündigt werden muss (Ihre alte Adresse), und ein Anschluss, der neu bestellt werden muss (Ihre neue Adresse). Selbstverständlich unter Wahrung aller erforderlichen Fristen, die irgendwann mal in Zusammenarbeit mit der Regulierungsbehörde, heute Bundesnetzagentur, vereinbart oder vorgegeben wurden.

Ich will ganz bestimmt nicht die Schuld abweisen, sofern hier überhaupt von Schuld gesprochen werden kann. Tatsache ist jedoch, das bestimmte vereinbarte Fristen und Wege eingehalten werden müssen.

In der Regel wird ein Auftrag zur Zeit in 15 Tagen erledigt. Nur können wir das nicht versprechen.
Sie hätten uns Ihren Umzugsauftrag auch per Fax oder eingescannt per E-Mail zukommen lassen können. Das hätte dann zumindest die Zeit für den Postweg gespart.

Herr nosports, ich kann Ihren Unmut verstehen. Ich hoffe, ich konnte etwas zur Aufklärung der Sachlage beitragen. Gerne spreche ich auch persönlich mit Ihnen.

Sie erreichen mich in der Regel zwischen 08:00 Uhr und 16:00 Uhr unter der Rufnummer 0441-8000****

Freundliche Detlef ***

i.A. Kundenservice

Joa, nicht schlecht, nur zu eine Sache möchte ich öffentlich was sagen.

…Wenn die Deutsche Telekom AG schon 2 Wochen benötigt, um die Leitungen für Ihre eigenen Kunden richtig zu koordinieren, wieso sollten Sie für die Leitungsbestellungen für die Kunden der EWETEL schneller arbeiten?….

Sie sollen für EWEtel nicht schneller arbeiten, sondern zumindest genauso schnell.
Eindeutig EWEtels Schuld, die haben schließlich den Bug im Vertrag übersehen. Wenn die EWEtel ihre Verträge richtig gemacht hätte wären solche beabsichtigten Verzögerungen garnicht erst ohne Konsequenzen für die Telekom möglich gewesen. Absolut nachvollziehbar, dass diese Sicherheitslöcher auch ausgenutzt werden.
Und die richtige Zeichencodierung zu wählen üben wir auch nochmal ;)

UPDATE: Zeichencodierung der Email gefixt.

EWEtel

Dienstag, August 14th, 2007 by Nosports -----

HRMPF!
Es soll über 6 Wochen dauern, bis der neue Anschluss freigeschaltet ist, heute krieg ich nen Schinken Papier zum ausfüllen und an der scheiss Hotline sind nur dumme Roboter, also hab ich solang ich noch Sauer war eine E-mail geschrieben. Steht alles drin, muss ich ja nicht noch erläutern.

Date: Tue, 14 Aug 2007 20:22:37 +0200
From: nosports
To: kundenservice@ewetel.de

KD nr: ######

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich ziehe zum nächsten Monat, den 01. 09.2007 um und habe heute einen ellenlangen Antrag erhalten, in dem ich erneut aufgefordert werde alle meine (euch bereits bekannten) Kundendaten anzugeben. Von Anschlussart, über bisherige Rufnummern bis ob ich einen Splitter besitze und Router oder Modem benötige. Wenn ich keinen hätte, hätte ich mich schon früher gemeldet.
Um eins Vorweg zu nehmen, ich weiß auch erst seit nichtmal einer Woche, dass ich umziehe, sonst hätte ich mich natürlich schon im Januar bei euch gemeldet.
Es ändert sich lediglich die Straße und die Stadt, muss dafür unbedingt ein neuer Antrag her? Das ganze ummelden dauert so schon über knallharte 6 Wochen, ist doch nicht normal? Ja, ich weiß, das liegt alles an der bösen, bösen Telekom. Dann kann ich ja eigentlich gleich direkt zur Telekom wechseln. Da dort in jedem Fall wenigstens die Instanzen -EWEtel nach Telekom und zurück nach EWEtel- übersprungen werden, müsste dies schonmal einen kleinen Zeitvorschub bringen. Alles andere ist zeitlich zwar auch unklar, aber jeder Tag zählt!
Sollte einem Providerunternehmen ihrer Größe nicht unbekannt sein, ich habe zwar weder eine internetabhängige Firma, noch muss ich einen World of Warcraft Account pflegen. Ich könnte also noch ziemlich gelassen sein an sich. Aber macht ja nichts, die Leute, die schon eine Kundennr haben zahlen ja bereits, wieso also beeilen? So einen Anschluss freizuschalten bedeutet schließlich 6 Wochen harte Arbeit für hunderte fleißige Mitarbeiter. Eigentlich dürfte so eine Angelegenheit in heutigen Zeiten keine 48 Stunden dauern. Geht aber allein deswegen schon nicht, da das per Post erledigt werden muss. (huhu, ihr habt doch Internet? *wink*)

Ich muss mir gerade selbst ein bisschen an den Kopf fassen, dass ich bei solchen seltsamen Geschäftsprinzipien überhaupt mitmache?! Wusste ich beim Anmelden schließlich auch schon, dass die ganzen Leitungen der Telekom gehören und alles ein wenig seltsam gehandelt wird, ich bin da
aber selbst Schuld.

So einen albernen Antrag muss ich eh schon ausfüllen, dann kann ich das auch gleich vor Ort bei der Telekom machen. Soweit ich weiß läuft die Kündigungsfrist eh bald ab, wenn nicht-who cares? Ja, ihr ganz bestimmt nicht. Aber auch nur solang das Geld weiterhin fließt.

Und bitte keine Ausrede ala´ „Das geht nicht anders.“ Würde es nämlich sehr wohl, wenn sich die ganzen geldgeilen Herren in Chick mal vernünftig einigen könnten. Können die aber nicht, weil da jeder ganz klein in sich selbst seine eigene Raffsucht stillen muss und der Stoff ist bei solchen Menschen chronisch knapp.

Ich habe gerade noch zur Absicherung mal bei der Telekom angerufen und mich erkundigt. Da ging übrigens fast direkt ein Mensch dran, wohlgemerkt auch zu meiner Verwunderung muss ich sagen.
Die komplette Anschlussgeschichte mit Anmeldung wäre dort(zumindest laut Hotline) in _allerspätestens_ zwei Wochen komplett über die Bühne.
So und das bei einem Haufen wie der Telekom. (Denkt mal drüber nach, ernsthaft meine ich.)
Diese Neuanträge bei Wohnungswechsel gibt es dort übrigens auch nicht, muss also eine EWEtel interne Sache sein, war klar.
Schiebt nicht der Telekom wieder die Schuld zu, ich werde nachhaken. Bei EWEtel ist IMMER die Telekom schuld. Ist zwar naheliegend, aber nicht immer wahr.

Zwei wochen…ich wette bis dahin hätte ich noch nicht einmal eure Bestätigung zurück. Da wird wohl gespart wo es nur geht, anders kann ich mir sowas *¹ zb. nicht erklären.
Ordentlich Gewinne einfahren aber nichtmal die Hotline besetzt->Tonne.

Entschuldigung für meine pampige Art, aber diese verfluchte
EWE-Warteschleifenmusik im loop hat meine Laune zusätzlich so drastisch
gesenkt, dass ich das jetzt an irgendwem auslassen muss. Das sie das
jetzt sind tut mir sogar ein wenig leid, denn sie können da ja
schließlich auch nichts für, ist mir bewusst, aber gerade egal. Das musste einfach mal raus.

Gruß


http://www.portel.de/nc/nachricht/artikel/
14442-ewe-tel-steigert-umsatz-2006-um-21-mio-euro-auf-291-mio-euro/

Mal schauen, was die jetzt zurückschreiben, wobei mir das eh egal ist jetzt. Soll über 6 Wochen dauern mit dem Anschluss, ich scheiss auf alles, Telekom nimmt mich mit Kusshand.

UPDATE: Ich hab den link in der email mal gebrochen, da sonst designcrap entsteht.