Frieslandnet vs. EWEtel part II

Donnerstag, Oktober 23rd, 2014 by Nosports -----

HRMPF, vor einigen Tagen geisterte auf diversen Nachrichtenportalen die Meldung das „EEWtel“ sich wegen weiterhin ausstehender Zahlungen dazu genötigt sieht Frieslandnet demnächst nicht mehr zu versorgen. EWEtel hat dazu eine Pressemitteilung herausgehauen.
Abgeschalten werden soll zum 28.10.2014, also recht bald!
Nach dieser kurzen Welle an Lokalnachrichten findet man nun seit einer Woche nichts neues mehr, ich wiederhole: NICHTS!

Auf der Webseite von EWEtel findet sich unter den Pressemitteilungen natürlich auch rein garnichts zu dem Thema, nur Marketingblafasel.
Auf der Webseite von Frieslandnet steht schon etwas länger folgende Erklärung:

Wir werden am 15.10. eine einstweilige Verfügung gegen die EWE beantragen, um die angekündigte Leitungsabschaltung am 27.10. zu verhindern und werden darüber hinaus Klage erheben wegen Verstoß gegen das Datenschutzgesetz und auf Schadenersatz.

Ja…und? Wir haben den 23.10.! Was ist daraus jetzt geworden?
Muss ich den Router mit der „DSL 386“ Konfiguration jetzt wieder auspacken, oder nicht? Ein Glück hab ich den scheiss T-com Vertrag noch an den Backen!
Keine Rückmeldung mehr? Dann kann man sich die Frage eigentlich auch selbst beantworten, das kennt man ja nun schon!
Eine Drecksscheisse ist das!

Wir bitten unsere Kunden ruhig zu bleiben und keine voreiligen Entscheidungen zu treffen. Seien sie versichert, dass es zu keiner Leitungsabschaltung kommen wird.

BLABLABLABLA Das soll mich jetzt beruhigen?
Liest sich wie die Stellungnahme eines Kernkraftwerkbetreibers nach einer mittleren Katastrophe.

Hey, EWE, kauft den Scheissladen doch einfach auf, ich hasse euch zwar und finde, dass ihr weiterhin das fieseste und kundenfeindlichste und kompromissloseste Scheissunternehmen bleibt, aber hey, sei es drum, sogar ich würde wieder Kunde bei euch werden, wenn ich dazu im Gegenzug schnelles und Störungsfreies Internet bekomme. Dabei tut es mir schon weh da auch nur dran zu denken! Scheiss Internet!

Störung Frieslandnet (Ewetel part 666²)

Donnerstag, Mai 15th, 2014 by Nosports -----

Nein, Nein, Nein, „sie“ sind wieder da!
Seit genau einer Woche besteht bei meinem neuen Provider Frieslandnet eine Störung.
An sich ist Frieslandnet eine tolle Sache, da ich seitdem mehr oder weniger DSL 10000 habe, statt DSL 386 wie bei der Telekom. (Oder ISDN 128 wie bei „EEWtel“!)

Frieslandnet ist ein Provider, der die Strecke bis zum nächsten DSLAM über Richtfunk im 5MHz Band überbrückt und steht technisch und preislich gesehen der normalen Kabelverbindung in nichts nach, selbst der Ping ist top. Wenn es dann funktioniert. Prinzipiell bin ich von der Richtfunklösung aber relativ überzeugt.
Mal abgesehen von diesem bisher(!) einwöchigen Ausfall und der sehr schlechten Kommunikation über das Problem seitens Frieslandnet, auf das ich jetzt mal nicht weiter eingehe…

tumblr_mw40u9YgaC1rlo1q2o1_1280
(Source)

Nun gibt es aber endlich eine offizielle Erklärung auf der Homepage, ich zitiere:

Der Leitungsausfall in Ostfriesland besteht weiterhin.

Grund ist die Nichteinhaltung von Absprachen durch den Netzbetreiber und die darauf basierende Nichtzahlung der Anschlussgebühr durch uns, was wir für gerechtfertigt halten. Die laufenden Leitungskosten im Betrieb sind davon nicht betroffen. Alle Anfragen und Interventionen unsererseits – auch an die Geschäftsleitung des Unternehmens – wurden entweder gar nicht beantwortet oder mit „…wird im Hause geprüft. Wir melden uns kurzfristig bei ihnen“. Darauf warten wir seit vergangenen Freitag.

Gesprächsangebote unsererseits wurden bisher nicht angenommen.

Wir haben per mail gestern Abend für heute eine Endfrist gesetzt und hoffen, dass man sich an die eigenen Aussagen hält und uns entsprechend informiert bzw. die Leitung wieder schaltet.

Muss ich dazu sagen, wer Netzbetreiber ist?? Was da steht glaube ich sofort! Das habe ich alles auch schon selbst durchmachen müssen!
Selbst als non-EWEtel Kunde quälen die einen weiterhin auf indirekten Wege! Dieser Ätzladen! Scheissverein!

Naja, was den Ausfall angeht bin ich doch noch froh 12 Monate den Telekom Vertrag an den Backen zu haben, so kann ich die Telekomleitung als backuplink benutzen, bis Frieslandnet wieder funktioniert. Es soll ja bisher sehr lange ohne Ausfälle funktioniert haben, erzählt man sich unter Kunden. Man darf gespannt sein.

Telekom part I – Ewetel part 666!

Montag, März 21st, 2011 by Nosports -----

Mmmmpf. Einige werden sich vielleicht ja schon fragen was eigentlich aus meiner DSL 1000 Knallermannleitung geworden ist. Nun, ich hatte das ja beauftragt, war noch etwas hickhack, weil ich einen kleinen Streit mit EWEtel über noch offene Rechnungsbeiträge hatte, da ich mich betrogen fühlte/fühle. Die haben dann einfach mal gesagt, dass sie den Anschluss nicht für andere Provider freigeben werden, bis das gezahlt ist. Ob das Legal ist, keine Ahnung, mein Anwalt sagt Nein, wahrscheinlich hatte er Recht, denn plötzlich war die dann doch irgendwann freigegeben. (Natürlich ohne das die bescheid sagen)

Ich musste dann noch eine Rufnummerübertragung beantragen. Nicht das ich scharf gewesen wäre die Rufnummer, die ich eh NIE benutzt hatte zu behalten. Aber ohne die Rufnummermitnahme, müsste ich 60 Euro Anschlussgebühren bezahlen und auf 120 Euro Rechnungsguthaben verzichten. Also füllte ich die Rufnummerübertragung unverzüglich aus!

Irgendwann kam dann ein Anruf der Telekom, dass die Rufnummerübertragung seitens EWEtel abgelehnt wurde, da der Vertrag nicht mehr besteht! Abgeschickt habe ich das aber vor Vertragsende! Da war dann auch nichts mehr zu machen, die sind da ja nach meiner Erfahrung eh immer so unkooperativ wie möglich.
So wartete ich auf Post von der Telekom mit der fetten Rechnung und dem Termin zum freischalten, doch nichts geschah.
Ich rief dann heute endlich mal an und hakte nach. Der ganze Auftrag wurde storniert, da die Rufnummerübernahme nicht geklappt hat. HMMMMPF!
Also habe ich vorhin wieder einen Anschluss in Auftrag gegeben und hoffe jetzt, dass schnell der 05. April ist, denn an diesem Tag soll der Anschluss freigeschaltet werden. Voraussichtlich jedenfalls.

Jetzt hat mir scheiss verfluchtes EWEtel also mal noch eben gegen Ende mehr als zwei Monate Wartezeit beschert UND 203 Euro*¹ kosten für den neuen Anschluss bei der Telekom reingedrückt. (*¹ 60 Euro Anschlussgebühr + 120 Euro Rechnungsguthaben flöten gegangen + 23 Euro für Spucktüten)

Dieser Kackladen! Ich bin so mies auf die zu sprechen, so mies war ich noch nie auf irgendeine Firma zu sprechen, ich könnte diesen Eintrag (wie auch alle anderen Einträge zum Thema) komplett mit Schimpfwörtern bepickeln!
Wer die anderen Einträge zum Thema EWEtel gelesen hat, wird das absolut verstehen können.

Abschließend möchte ich noch sagen, dass ich EWEtel aus einem anfänglichen Fehler heraus weiterhin falsch schrieb, um denen keinen Respekt zukommen zu lassen.
Denn Respekt haben DIE nicht verdient!
Scheissladen. Bah!

EWETel EL PUNTO FINAL – part II

Freitag, Januar 7th, 2011 by Nosports -----

Oh mann, was ist das eigentlich für ein Verein???
Ich hatte ja zum 31.01.2011 fristlos gekündigt und warte ja schon seit Weihnachten auf die Kündigungsbestätigung, ich wollte schon anrufen und fragen wo die bleibt.
Heute kam dann die Bestätigung, aber etwas anders als erwartet. Es ist echt eine Unverschämtheit, lest selbst, das glaubt man nicht:

Betreff: Fristlose Kündigung
Sehr geehrte Damen und Herren,

wir bedauern, dass sie unseren Zahungsaufforderungen – trotz mehrmaliger Erinnerung – nicht nachgekommen sind. Daher sehen wir keine Möglichkeit, den Vertrag partnerschaftlich weiterzuführen und kündigen ihn entsprechend unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen zum 31.01.2011.[…]

ICH habe zum 31.01.2011 gekündigt und anstatt mir den Termin zu bestätigen, kündigen DIE jetzt MIR zufällig zum selben Termin?!?!
Die haben doch echt die Kappe am brennen! Wo ja auchnoch mein Fall, durch den dort selbst keine Sau durchblickt noch in der Klärung war! Ich wurde letztes mal am Telefon sogar gefragt, ob ich schon eine Gutschrift erhalten hatte und jetzt kommen die so an?! So springen die mit ihren Kunden um.
Aber bitte, meinetwegen. Ich dachte ja erst, dass die meine Kündigung komplett ignorieren. Hauptsache die machen die Leitung zum 31.01. frei.
Tortenärsche.

EWETel EL PUNTO FINAL FOREVER PARA SIEMPRE

Donnerstag, Dezember 23rd, 2010 by Nosports -----

So, hatte die Tage die endgültige und fristlose Kündigung per Post rausgeschickt.
Es ist zu bescheuert! Online bestellen, per Telefon bestellen, alles kein Problem, aber kündigen geht wieder mal nur per „postalischer Mitteilung“, oder „Faximile“, willkommen im 21 Jahrhundert! Wer hat denn heutzutage noch ein Fucksgerät???
Aber „E-Post“ ist dafür ja auch bald in Ordnung, super, was für ein Scheiss! Ich mag garnicht weiter von diesem Jahrhundertflop schreiben! Zum Kotzen diese ganzen Entscheidungen!

Naja, Kündigung ist wie gesagt raus, Telekom Schrott-DSL mit 384Kbit/s Down und 64Kbit/s Up ist bestellt. Vorher hatte ich 128Kbit Upload, das stinkt auch mal wieder bis zum Himmel alles. Von Pest nach Cholera.
Ich höre ja den Gemeindebund noch heute im Hinterkopf blubbern:

Ziel für 2009 müsse sein, modernste DSL-Technik oder Glasfaserverkabelung in alle Haushalte zu bringen. „Mit einer derartigen Vernetzung von bis zu 100 MBit/s in den letzten Haushalt sind wir dann für die Zukunft gerüstet“, erklärte Bullerdiek für das schwarz-gelb regierte Bundesland.

2009!!!
2009!!!
2009!!!!!!!
Ich hab ja damals schon gelacht! Haben die da wirklich dran geglaubt? Können diese Pisser nicht mal ehrlich sein? Das haben die doch selbst nicht geglaubt.

EWEtel – Das wars endgültig.

Donnerstag, Dezember 16th, 2010 by Nosports -----

So, nach dem Scheiss von letztem mal hatte ich wieder über 10 mal da angerufen, um da rumzustänkern und immer wieder zu fragen was Sache ist. Wieso ich zwei Kundennummern habe und wieso die Rechnungen zusammen 55 Euro ergeben, weiß ich immernoch nicht, es ist mir auch fast schon egal!
Ich weiß jetzt nach Monaten voll zorniger Gespräche dank der endlich mal verständlichen Kostenauflistung die ich per Post gekriegt habe, wieso ich 50 Euro zahlen soll statt wie bei Vertragsabschluss vereinbart 40 Euro.
Aus dem Vertrag ist ja nicht ersichtlich was wieviel kostet und was zu bezahlen ist. Sowas läuft bei EWEtel alles mündlich ab, anscheinend könnten die auch behaupten man muss 500 Euro im Monat zahlen. Im Vertrag steht nicht was wieviel kostet und was monatlich fällig ist.

Bei Vertragsabschluss wurde nicht nur unter Internet-Flat, sondern auch unter „Telefon-flat“ ein Haken gemacht. Das wusste ich auch, denn mir wurde gesagt, dass das nichts kostet. Ein Schwerwiegender Fehler das zu glauben, denn ich bin betrogen worden:
Die Telefon-flat kostet roundabout 10 Euro im Monat! AHA! Weiß ich das jetzt auch mal endlich!
Ich hätte dem NIEMLS zugestimmt wenn ich das gewusst hätte. Man darf solchen Verbrechern echt kein Wort glauben!
Es stand von Anfang an fest, dass in diesem Anschluss niemals ein Telefon eingesteckt wird. Das hatte ich auch bei Vertragsabschluss gesagt.
Es wurde übrigens auch nie ein Telefon eingesteckt. Ich bezahle also schon über ein Jahr lang für Leistungen, die ich nicht in Anspruch nehme, dazu noch Mahngebühren, etc. Es ist ja nicht so das ich mich da nicht drum gekümmert habe, ich kenne die (Haupt-)Kundennummer auswendig, so oft wurde ich nach der gefragt.
Das mich auch nie einer der Mitarbeiter mal fragte wieso ich eine Telefonflat habe die Geld kostet, wenn ich die Frage nach meiner Rufnummer jedesmal damit erwiederte das ich die nicht weiß, da der Anschluss nur für Internet genutzt wird, ist da nur so eine Sache am Rande.

Der Oberknaller der Antikulanz ist aber das ich die Telefon-flat jetzt nichtmal kündigen darf, es sei denn ich mache einen neuen 2-Jahres-Knebelvertrag!
Das wars, ich kündige den Vertrag vorzeitig und scheisse auf die Laufzeit. Das kostet dann in etwa ein bis zwei Monatsraten, lohnt sich also. Es sei denn das war auch eine Lüge.
Scheiss Betrüger.

EWEtel Season IV – part I

Samstag, Dezember 4th, 2010 by Nosports -----

Es ist nicht zu fassen!
Ich habe denen schon MEHRMALS gesagt, dass da mit meinem Vertrag einiges komisch ist. Zum einen soll ich 5-15 Euro mehr bezahlen als ich muss, zum anderen habe/hatte ich drei Kundennummern. Eine davon war aber „stillgelegt“, wtf ever das soll, aber lassen wir die mal beiseite. (Keine Ahnung ob ich das schonmal gebloggt hatte, ich weiß nur das ich es eigentlich wollte.)
Nun wurde nach mehreren Mails und Anrufen endlich eingesehen das das alles scheise ist und zwei Monate später wurde die komische zweite Kundennummer xxxxxxx02 endlich gelöscht! Hurraa!

Der seltsam hohe Betrag aber änderte sich nicht! Ich hab das denen dann nochmal gesagt, aber die meinten das wäre schon richtig so. Ich hatte dann auch keinen Bock mehr und habe einfach immer das überwiesen das ich für richtig hielt. Das ist mir echt zu blöde sonst.
Mit dem Ergebnis, dass mir letztens die Leitung stillgelegt wurde. Ich rief also wütend an und mir wurde erklärt das die Leitung erst wieder freigeschaltet wird, wenn ich die noch offenen 100 Euro bezahle!
Ich sagte, dass das garnicht sein kann und lies mir dann vorrechnen, wie der Betrag zustande gekommen sein soll. Mittendrin geriet die Telefondame ins stocken und meinte auch das da wohl irgendwas komisch gelaufen sein muss. Wieviel ich eigentlich bezahlen muss und soll, wüsste sie auch nicht. Sie sagte sie werde da druck machen, dass das geklärt wird, sie ruft dann später zurück. Die Leitung kann aber noch nicht freigeschaltet werden, weil da ja erst geklärt werden muss was da los ist!
Abends immernoch kein Rückruf, also hab ich wieder angerufen. Der Telefonmann sagte mir, dass er auch keine Ahnung hat was das soll, ob und wieviel noch offen ist, was ich eigentlich monatlich bezahlen muss, wieso ich soviel zahlen soll, wann ich wieder freigeschaltet werde usw.
Einen Tag später immernoch kein Rückruf, aber die Leitung war einfach so wieder freigeschaltet! Wenigstens etwas!
Ich hatte dann wieder angerufen und gefragt wie hoch mein Konto jetzt im Plus ist. Die Telefondame wusste es nicht, die ganze Sache liegt wohl in der …“Fachabteilung“… und ich muss mich gedulden.

Heute, zwei Tage später kam ein Brief von EWEtel.
Gespannt öffnete ich ihn und bin beinahe umgefallen, ich konnte es garnicht glauben, die haben doch tatsächlich wieder die gottverdammte Kundennummer xxxxxxx02 aktiviert!!!! Jetzt habe ich wieder zwei Kundennummern! Mit dem alten Passwort sogar!!!
Also sofort angerufen und gefragt was der scheiss soll! Die Telefondame konnte mir den Sinn davon auch nicht nennen, ebenso nicht wo die scheiss 15 Euro herkommen die ich immer extra zahlen soll usw. Sie meinte dann nurnoch, dass das ganze immernoch in der …“Fachabteilung“… liegt und das das wohl etwas dauern kann und ein komplizierterer Fall zu sein scheint! Ich soll mich gedulden!

Langsam ist meine scheiss Geduld aber mal am Ende, ist das nicht langsam Grund genug den Vertrag fristlos zu kündigen?
Die zweite Kundennummer wieder aktiviert…MMPF! Kackladen!

Scheiss Disconnects – Season 2 – part III (El punto final…?)

Donnerstag, Juli 29th, 2010 by Nosports -----

Es hat sich ürbrigens aufgelöst.
Das war wohl wirklich alles Zufall und lag dieses mal anscheinend wirklich nicht an EWEtel.
Nachdem irgendwann eine SMS kam das das Netz von EWEtel´s Seite aus In Ordnung zu sein scheint, hatte ich mal den Router aufgeschraubt und genauer angeguckt.
Ich hatte ja schonmal die Vermutung, dass der zu heiß wird. Aber da der Router im kühlsten Raum des Hauses steht und ich letzten Sommer auch niemals Probleme hatte, hielt ich das erstmal für unwahrscheinlich.
Ich wollte dann nachdem ich die Elektronik optisch für in Ordnung befunden hatte schlafen und eigentlich am nächsten Tag noch testweise einen Lüfter drauf schrauben, aber siehe da: Der Router läuft jetzt schon seit über einer Woche durch und das nur weil die Abdeckung fehlt.
Und das der Rechner mit der Fritz!Card aufmuckt ist ganz einfach zu erklären: Der AVM Treiber ist der allerletzte Softwaremüll!!
Das aber beide Geräte annähernd dieselben Symptome zeigten, finde ich nachwievor strange.
Naja, endlich vorerst keine Probleme mehr, wurde auch Zeit.

Scheiss Disconnects – Season 2 – part II

Donnerstag, Juli 15th, 2010 by Nosports -----

Ich hoffe mal es hilft erstmal den pppd nach <24 Stunden abzuschießen und direkt neu zu starten. Ich wollte es nicht manuell ausprobieren, da ich es ja eh morgen sehen werde.


Nur zur Info: NEIN, es funktioniert NICHT!
Killt man pppd, killt man zwangsweise den ganzen Rechner.. HALLO?!?!?!
Einmal pppd gestartet und es gibt kein zurück. Wie eine Zeitbombe, an der keine roten und blauen Kabel zu sehen sind.
Und oh, apropos Kabel: Wenn man das ISDN Kabel zieht, schmiert der Rechner auch ab habe ich festgestellt. Mein Gott, was für ein Blödsinn.

Also ich kann mir ja kaum vorstellen das da wirklich EWEtel dran schuld ist, aber das Router UND Rechner mit Fritz card annähernd dieselben Symptome zeigen ist doch schon verdächtig seltsam.
NTBA habe ich nebenbei gesagt schon gewechselt, ebenso Kabel und die TAE Dose kam ja letztens erst neu.

Scheiss Disconnects – Season 2

Donnerstag, Juli 15th, 2010 by Nosports -----

Mhoa, kann nicht wahr sein.
Seit einiger Zeit schmiert hier und dann mal der ISDN-Router ab. Der Router funktioniert dann zwar noch als switch, aber mehr geht auch nicht.
Wenn das passiert, muss man den Router vom Stromnetz klemmen und darf ihn erst nach 5-10 Minuten wieder anschließen. (Genaue Zeit hab ich noch nicht ausgelotet)
Und das wird immer schlimmer! Erst war das nur einmal in der Woche und jetzt passiert das mittlerweile teilweise sogar alle paar Minuten!
Eigentlich hatte ich erst den Router in Verdacht und nicht EWEtel, aber da ich es doch mal genauer wissen wollte und EWEtel anrufen zu lange dauert und/oder nichts bringt, habe ich dann mal einen alten Rechner geschnappt und darauf diesen verhassten fick-Fritz-card/Fascho-Treiber/pppd/capi-shit konfiguriert.
Die Verbindung klappte dann wunderbar nachdem ich alle Probleme beseitigt hatte. (wusstet ihr BTW das AVM keine Fritz!card PCI v2.0 Treiber mehr für aktuellere Linux Kernel bereit stellt? Letzte version von 2005!)
Aber wenn man nun den B-Kabal zuschaltet und etwas traffic erzeugt, passiert kurz darauf das Unglaubliche: Der ganze Rechner mit der wichs-Fritz-card tut sowas ähnliches wie abschmieren. Man kann zwar eine SSH Verbindung dorthin aufbauen, die Passwortabfrage erscheint nach längerer Wartezeit aber ab dort geht es nie weiter. Klemmt man ein Keyboard an, kann man zwar zwischen den tty wechseln, aber sämtliche Tastatureingaben funktionieren nicht!
Also habe ich zum weiteren testen alles wieder umgebastelt und den Router wieder eingestöpselt-aber ohne multilink.
Das lief dann ein paar Stunden stabil, also rief ich bei EWEtel an und machte Meldung das höchstwahrscheinlich etwas mit meinem ISDN-Anschluss nicht ganz normal ist. (Das Gespräch ist eigentlich auch einen Extraeintrag Wert)
Keine Stunde später ist der dämliche Router dann aber doch wieder abgekackt!
Also benutze ich seit gestern Abend wieder den Rechner mit der ätzenden, hasserfüllten shit-Fritz-card. Die Verbindung bricht nicht weg. Aber was passiert ca. 24 Stunden nachdem ich mit dem Mumpitz-Fritz-card Rechner eine Verbindung aufgebaut hatte??
Na dreimal dürft ihr raten! ->Reset!
Ich hoffe mal es hilft erstmal den pppd nach <24 Stunden abzuschießen und direkt neu zu starten. Ich wollte es nicht manuell ausprobieren, da ich es ja eh morgen sehen werde. Und jetzt läuft hier standortbedingt (NTBA ist im Schlafzimmer!) noch ein Rechner völlig unnötig andauernd und ich habe nurnoch einen Durchsatz von maximal 7kB/s statt sagenhaften 14kB/s… -.-
Mit was für einem Scheiss ich mich immer rumärgern muss, es ist doch echt unglaublich! Das glaubt einem doch normal kein Mensch.

Scheiss disconnects (part III-El punto…)

Donnerstag, Juni 24th, 2010 by Nosports -----

Heute kam der EWEtelmann um die Leitung vor Ort durchzumessen.
Schuld war wohl die TAE Dose, denn die hatte wohl einen heftigen Wackelkontakt und seit die getauscht wurde, geht ISDN bisher wieder ohne Probleme.
Eine Woche hat es nur gedauert. Prinzipiell ist das nach meinen Erfahrungen für EWEtel eine kurze Zeitspanne.
Naja, immerhin war EWEtel nicht daran schuld, dass die Verbindung schlimmer wurde, das ist dann wohl passiert als ich meinen Router wieder angestöpselt hatte.
Ich hab da auch so ne Vermutung, wer daran Schuld ist das die Dose einen Wackelkontakt hatte, aber ich will hier ja keine kleinen Kinder verdächtigen, die allgemein gesagt stark an disassembling interessiert sind. o0

Scheiss disconnects (part II)

Dienstag, Juni 22nd, 2010 by Nosports -----

Heute hat EWEtel zurueck gerufen und mich gefragt ob bei meiner TK-Anlage anklopfen aus ist, weil die ganze Zeit besetzt ist.
Ich bin dann mal mit beiden Leitungen aus den Netz gegangen, die Frau am Telefon bedankte sich und sagte bis gleich. 8 Stunden ist das jetzt her, ich habs vorhin wieder eingestoepselt und jetzt gehts garnicht mehr.
Ohohoho, stimmt nicht, es geht ab und zu fuer ne Minute in etwa.

Also ich kann ja nicht ausschliessen, dass es nur am Router liegt, aber dann koennten die mir ja verdammt nochmal sagen das bei denen alles in Ordnung ist!
Also morgen nochmal anrufen. *grmpf*

Scheiss disconnects!

Montag, Juni 21st, 2010 by Nosports -----

GRR, seit tagen habe ich tagsüber ständig minutenlange ISDN-disconnects. Reicht ja nicht kein DSL zu haben, jetzt kackt das ISDN auchnoch ab!
Die EWEtel Hotline meinte, sie rufen zurück sobald das Problem behoben ist. Das war am Freitag.
Ätzend.

Scheiss Mindestvertragslaufzeiten! (EWEtel Season 3 – SPECIAL)

Montag, November 30th, 2009 by Nosports -----

Maaan das gibts echt nicht!
Ich hatte heute endlich mal bei t-off/online angerufen und mal nachgefragt, ob das denn stimmt was mir der Telekommann hier erzählt hatte, ob hier denn wirklich DSL bei der Telekom verfügbar sei.
Es ist tatsächlich so.
EWEtel arbeiten mit anderen Leitungsdämpfungen, bei EWEtel geht garnichts, bei der Telekom könnte ich zumindest angeblich DSL 2000 kriegen!
Natürlich habe ich sofort erstmal den dämlichen Ummeldebogen angefordert, Router hab ich noch, will keinen blöden Speedport mieten, blabla.#
Danach habe ich direkt bei EWEtel angerufen und mal nachgefragt wie das mit meinem Vertrag aussieht, da ich ja noch knappe zwei Jahre Mindestlaufzeit habe.
Und *überraschung* wenn ich jetzt kündige darf ich wahrscheinlich mehrere hundert Euro zahlen und das nur weil diese Affen bei jedem Umzug einen neuen Vertrag machen müssen! Mann, wie mich das anpestet, ich bin ja nur seit 6 Jahren Kunde, aber „Neee, der Vertrag läuft ja noch zwei Jahre, der muss erstmal auslaufen, BÖBÖBÖÖÖ! *KNEBELKNEBEL*“
Wieviel ich genau zahlen muss, kann man mir erst nach schriftlicher Anfrage/Kündigung/ka sagen, weil die das genau berechnen müssen. Schon klar, lim(0->24) {cos p / e 2 π}≈x*√STFU, SCHWACHSINN!

Ich werd es mir jedenfalls trotzdem überlegen..crap

EDIT: Ich lese gerade:

Nur im Todesfall gibt es bei allen ein Sonderkündigungsrecht.

Aha, soso.. Ich müsste also um meinen Kopf aus der Schlinge zu ziehen nichts weiteres tun, als meinen eigenen Tod vorzutäuschen, wie? *g*
Ich kann mir ja erstmal von deren Supercomputer in nur wenigen Tagen berechnen lassen, wieviel ich noch zu zahlen hätte und dann kann man ja nochmal weiter sehen. ;)

EWEtel Season 3 – part I – El punto final -.-

Dienstag, November 10th, 2009 by Nosports -----

Hm, ich war gerade im EWEtel Shop um mich dort nach dem UMTS Angebot zu erkundigen.
Hat sich schnell erledigt als der Verkäufer meinte, dass ab 5GB auf 128kbit/s (also exakt die Datenrate ich nun zur Verfügung habe) gedrosselt wird. Von daher ist das zwecklos. Der Verkäufer meinte ja das man 5GB so schnell nicht voll kriegt, das hatte ich mal sofort mit einem lächeln quittiert. Auch meinte er das ich jetzt mit (dual-)ISDN nichtmal die 5 GB im Monat schaffen würde. Aber hey, so schlimm ists ja wohl auch nicht! Für 5 GB brauche ich ja nichtmal eine Woche! ;)
„5GB, die haben sie vielleicht am 28. des Monats voll“, nachdem ich meinte das ich das am 2. oder 3. schon voll hätte, guckte der Verkäufer etwas komisch.
Tatsächlich konnte er sich soviel Traffic nicht anders erklären als durch Raubmordkopien, ich habe ihm dann erklärt, dass ich auch mal gerne ein Backup vom Server, oder Linux DVD´s saugen möchte, was momentan fast komplett wegfallen muss. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob er dafür Verständnis hatte.
Witziges Detail am Rande, es gibt angeblich keine echten Flatrates, weil sich die Regierung daran stört, dass die Provider bei UMTS so schlecht die Verbindungsdaten tracken können. Das ist noch nichtmal ganz verkehrt, aber soll das wirklich die Begründung dafür sein das es keine richtige Flatrate gibt? Und wenn doch, dann boa..! Ich dachte ja immer, dass die Netzbetreiber angst vor Überlast haben. Das wäre ja auch legitim, aber auch da muss man sich mal die Frage stellen, weshalb ausnamslos alle Anbieter ausgerechnet ab 5GB drosseln. Und dann gleich immer so übertrieben niedrig, manche Anbieter drosseln nämlich sogar auf 64kbit/s. (Von derzeit maximal 7,2Mbit/s auf 64kbit/s (bzw 128kbit/s). Das muss man sich mal reinziehen)

Naja, solange man jedenfalls schon ab 5 GB Traffic auf dual-ISDN Geschwindigkeit gedrosselt wird, ist für mich die ganze UMTS Geschichte für den knallroten Sack. Dann lebe ich eben weiter in 23-facher Zeitlupe.

UMTS Netzabdeckung (EWEtel Season 3 TRAILER)

Dienstag, November 3rd, 2009 by Nosports -----

Ist das strange. Wie der Aufmerksame Leser weiß, schleiche ich hier mit einer ISDN Flat durch das Netz. Nun hatt ich schon des öfteren in Erwägung gezogen mir UMTS/HSPA zuzulegen.
Da ich bei EWEtel noch eine lange Mindestvertragslaufzeit habe, müsste dies über EWEtel geschehen, die ihr UMTS über das vodafone Netz bereitstellen.
Ich habe mal geschaut, wie das Vodafone Netz hier in der Gegend ausgebaut ist und das Ergebnis ist mehr als merkwürdig.

Legende:
Grün: Kein UMTSHSDPA
Rot: UMTS
Schwarzer Pfeil: Hier, localhost

Also…DAS soll Zufall sein? Also bitte…Im Haus links von mir gibt es wie fast überall in der Gegend kein UMTS Netz und bei mir schon?! Ich soll genau in diesem Augenblick in dem kleinen roten Punkt sitzen?
Das ist aber knallhart kalkuliert, zielen die etwa EXTRA WEGEN MIR mit Richtfunk auf mein Haus?
Und der andere kleine, rote Punkt am Kanal, genau DA sitze ich immer zu Angeln!
Ne das glaub ich nicht, eventuell bestätigt sich die Vermutung das ein paar EWEtel Mitarbeiter (mit den richtigen Vodafone Beziehungen) mein Blog lesen und sich schon auf die nächste Staffel freuen. o0
Ich traue dem Braten nicht, soviel Glück kann keiner haben! Da muss was gefaked sein, oder so. Kann nicht sein, dass das funktionieren würde! Erstmal bei Gelegenheit anfragen, ob die auch ne vernünftige Flat anbieten, oder nur mit gottverdammter Drosselung. Da stimmt was nicht!

UPDATE: LOL, Nein, sorry, my fail ich ziehe alles wieder zurück. Alles klar, jetzt passts wieder. Also doch kein Richtfunk, sondern Störsender. Ich war gerade so erschrocken, dass ich nicht gesehen hatte das rot nur normales UMTS bedeutet und Grün für HSDPA/HSUPA (Die nennens UMTS_Broadband) steht. Ich hatte zuvor gesehen das Telekom hier im großen Umkreis rein garnichts abdeckt. Gerade nach dem posten nochmal genauer angeschaut. Wie konnte ich sowas essentiell wichtiges nur übersehen. Also sitze ich genau in der Lücke. Jetzt bin ich aber beruhigt….

…Verdammt!

UND SAUER!!!!

EDIT: Naja, zumindest hat das mein Weltbild gerettet und ausserdem wird hier wenigstens UMTS (wahrscheinlich) ganz sicher funktionieren . Jetzt nurnoch Tarife checken und einen UMTS StickUMTS-PCI Karte mit passender Außenantenne finden, derdie von Linux unterstützt wird. Dann ist endlich schluss mit diesem ISDN Zirkus.

Riesenpaket von EWEtel

Freitag, Juli 31st, 2009 by Nosports -----

Ich habe heute ein ziemlich großes Paket von der EWETel gekriegt.

Was da wohl drin sein mag in so einem riesigen Paket?
Was die einem wohl jetzt noch schicken wollen, hab doch schon über zwei Wochen wieder Internet.
Aber das kann ja eigentlich nur ein NTBA sein.. aber dann währe das Paket ja nicht so riesengroß. Die sind doch nicht so bescheuert und wählen für sowas eine Paketgröße, mit der sie locker auch 100 NTBA´s verschicken könnten..

ewetel_paket1

DOCH! Sie sind so bescheuert!!
DIe haben einfach das kleine Paket in das große Paket reingeklebt!
*kopfschüttel*

EWEtel die zweite, Part III (El punto final!)

Mittwoch, Juli 15th, 2009 by Nosports -----

Ah, herrlich! (Okay, ISDN ist in heutigen Zeiten mehr, oder weniger herrlich. Eigentlich eher weniger als mehr)
Endlich Internet in der neuen Hütte. Die Zugangsdaten kamen heute Abend, obwohl die Post immer zwischen 12 und 14 Uhr kommt. Seltsam, aber egal! Dachte schon das verzögert sich diesmal wieder um tausend Jahre!
Aber EWEtel wäre nicht EWEtel, wenn da nicht trotzdem einige Dinge auffallend gewesen währen.
Nummer 1: Ich habe den Telekommann bei der Leitungsprüfung noch einmal auf DSL angehauen. Er meinte von der Strecke zum Verteiler her liegt das Haus zwar auf der Grenze, aber an sich müsste das trotzdem machbar sein. Laut ihm setzt EWEtel eine 5 db niedrigere Leitungsdämpfung voraus, weshalb das bei denen wahrscheinlich nicht drin ist, ARRRR, GNARF! Eine niedrigere Leitungsdämpfung vorauszusetzen ja an sich garnicht so übel, aber wenn ich deswegen kein DSL haben kann, dann ist das ganz, ganz große Scheisse!

Nummer 2: Nachdem ich dann die Zugangsdaten hatte, habe ich mich ran gemacht den ISDN-„Router“ (Mehr dazu evtl. später) einzurichten. Dabei fiel auf das bei den Zugangsdaten meine Rufnummer nicht drauf stand. Schön blöd, denn ohne die kommt man mit ISDN nicht in dieses „Internet“.
Also Schnellwahl gedrückt und angerufen-ausserhalb der Geschäftszeiten. Okay, dann die 01805-DAU-Hilfe die bei den Zugangsdaten mit bei stand angerufen. „Die Nummer hat sich geändert, bitte rufen sie unter der neuen Nummer an, 0800 sowieso. (Können die ihre Nummern auf den Zetteln nicht mal aktualisieren??? Eben nochmal 01805 abzocken, schon klar!)
Dann habe ich natürlich bei der neuen Nummer angerufen: „Drücken sie die 1 um kostenfrei mit der Störungshotline verbunden zu werden, die 2 für technische Hilfe, wir rufen dann für 99cent/min zurück“
1-STÖRUNG! Wenn meine Telefonnummer, die ich benötige um mich einzuwählen nicht auf dem scheiss Zettel steht, dann ist das ja sowas von Störung! Hab das auch direkt dem Störungsmann so gesagt und ich denke er hat das genauso gesehen. Jetzt gehts jedenfalls.

EWEtel die zweite, Part II

Freitag, Juli 10th, 2009 by Nosports -----

So, ich soll ja in vier Tagen (oder auch incl. Samstag in drei Werktagen) meinen Anschluss freigeschaltet kriegen und ich habe immernoch keine neuen Zugangsdaten erhalten.
Vorsichtshalber habe ich also mal bei der Hotline angerufen und tatsache, die wurden wohl irgendwie vergessen! -.-
Na ob die noch rechtzeitig ankommen?
Ich wusste es.

Letztes posting aus dem norddeutschen Neapel

Freitag, Juli 3rd, 2009 by Nosports -----

Jow, morgen geht der Umzug los, ich hab dann erst einmal eine Zeit lang kein Internet. Man darf jedenfalls gespannt sein, ob EWEtel die genannte Frist einhält. Ich bin es jedenfalls. Naja, dann bis in 23 Monaten, oder so..

EWEtel die zweite, Part I

Mittwoch, Juni 24th, 2009 by Nosports -----

Uuuuh, ich war gerade (sehr verspätet) im EWEtel-Shop, um den Internetanschluss auf die neue Wohnung umzumelden. Ich wusste schon im Vorfeld, dass in der neuen Wohnung kein DSL verfügbar ist und ich wohl oder übel erstmal mit einer ISDN-Flat (mit Kanalbündelung) (über)leben muss. Mit allem zusammen bin ich bei genauso viel, wie vorher mit dem DSL-16k Anschluss, nämlich 40 Euro. Das ist im Gegensatz zu dem Stasi-unternehmen Telekom aber echt lobenswert günstig, denn dort würde es 79 Euro alleine für die ISDN-Flat kosten. Aber das alles nur am Rande.
Es soll nämlich nur drei Wochen dauern, bis der neue Anschluss bereit gestellt ist, Zitat des netten EWEtel Mitarbeiters: „Die Zeiten, wo das 8 Wochen und länger gedauert hat sind vorbei.“
Wahnsinn, da bin ich ja echt mal gespannt wie ein Flitzebogen. O.O

EWEtel part X

Donnerstag, Januar 10th, 2008 by Nosports -----

Endlich, SMS-Rückmeldung aus dem EWEtel lab, 08:45 Uhr :

    Info SMS! Sehr geehrter Kunde, ihr Bandbreitenprofil wurde angepasst.
    Bitte prüfen sie den DSL Anschluss. Ihre EWEtel

    + 09:20 [jab] connecting to the server
    + 09:23 [jab] disconnected
    + 09:24 [jab] connecting to the server
    + 09:27 [jab] disconnected
    + 09:27 [jab] connecting to the server
    + 09:30 [jab] disconnected
    + 09:31 [jab] connecting to the server
    + 09:34 [jab] disconnected
    + 09:35 [jab] connecting to the server
    + 09:38 [jab] disconnected
    + 09:39 [jab] connecting to the server
    + 09:42 [jab] disconnected
    + 09:43 [jab] connecting to the server
    + 09:44 [jab] logged in

Geprüft und glatt durchgefallen -.-

UPDATE: Knapp 12 Stunden später dasselbe

    + 21:38 [jab] connecting to the server
    + 21:38 [jab] logged in
    + 21:43 [jab] disconnected
    + 21:43 [jab] connecting to the server
    + 21:53 [jab] disconnected
    + 21:53 [jab] connecting to the server
    + 21:53 [jab] logged in
    + 21:59 [jab] disconnected
    + 21:59 [jab] connecting to the server
    + 21:59 [jab] logged in
    + 22:34 [jab] disconnected
    + 22:34 [jab] connecting to the server
    + 22:34 [jab] logged in

Jetzt ist es noch schlimmer als sonst!

EWEtel part IX

Dienstag, Dezember 18th, 2007 by Nosports -----

Ich hab in letzter Zeit ziemlich viele Internetstörungen und vorhin erreichte mich folgende SMS aus dem EWETEL lab.:

    INFO SMS!
    Sehr geehrter Kunde, ihre gemeldete Störung wurde behoben. Bei Fragen erreichen sie EWE TEL GmbH unter 0800-warteschleife

Ist ja schön, dass die seit neuesten auch meine Gedanken lesen können und die direkt eine Störmeldung für mich rausgeschickt haben ohne das ich da extra anrufen muss. Die wissen eben das ich nicht gern telefoniere und e-mail bei denen zu lange dauert.
Wäre ja auch alles cool und alles super wenn der Router nicht immernoch ständig kurz aufhören würde zu routen!1!