Hoover Waschmaschinenmüll

Freitag, Mai 13th, 2016 by Nosports -----

Hoover.
Da denke ich eigentlich auch erstmal an Schrott. Okay, die war auch billig. Mir wurde aber ( Wie zuvor auch bei Bauknecht) von mehreren Seiten versichert das die TIPPITOPPI sind.
Und was ist, mal wieder, alle hatten unrecht und ich hatte recht: Mitnehmer abgebrochen! Anderer Hersteller selbe Scheisse! Vor genau einem Jahr und einem Monat neu gekauft die Maschine. Hoover VT 1014 D22

IMG_20160513_201714

Lasst uns die am stärksten beanspruchten Teile aus einem milimeter dicken Plastik machen! Und wenn die abbrechen muss da eine scharfe Metallkante sein!!! Super Idee!!! Trommel aus einem Guss? So ein scheiss, da kann ja garnichts passieren!
Ach was, ich wiederhole mich.

Und hier noch wie gewohnt der Größenvergleich mit der obligatorischen Euromünze.

IMG_20160513_202350

Rauchmeldershit!

Freitag, August 14th, 2015 by Nosports -----

So, meine Akzeptanz gegenüber Rauchmeldern sinkt wieder einmal Rapide!
Wir hatten hier erst gurkige Baumarktware, ladderige 5 Euro Teile. Bis eines Tages in einem Raum plötzlichohne Not der Alarm ausgelöst wurde!
Folgendes ist NICHT passiert:

Die Kinder sind mitten in der Nacht von dem Alarm wach geworden und schreiend Richtung Schlafzimmer gerannt, „Hilfe Hilfe, es brennt!“, Der Vater sprang in den Flur und rief „OKAY, WIR HABEN ES AN JEDEM ERSTEN DONNERSTAG IM MONAT UM 2 UHR NACHTS GEPROBT, DIESMAL IST ES ERNST!“

Grund für den Fehlalarm: Die mitgelieferte Batterie ging nach einem Jahr langsam leer. JA WAS, GEHTS NOCH?! ARSCHLÖCHER! Ein einfachter beep hätte es auch getan, stattdessen Vollalarm! Was DENKEN die sich eigentlich?! Wer designed so einen Scheiss?!

Nach der Aktion, die sich glücklicherweise um 4 Uhr Nachmittags und nicht um 4 Uhr Nachts zugetragen hatte, wurden vernünftige Rauchmelder gekauft, empfohlen von jemanden der diese Geräte tagtäglich verbaut! Nonplusultra etc. usw. Die sind so gut, dass die in den Konsumententests garnicht in Betracht gezogen werden, die würden die andere Defaultware nur elendstief runterreissen!!1! (Zumindest habe ich keinen Test gefunden.)
Jedenfalls die, die wir jetzt haben, die sind so toll, dass diese Rauchmelder auch das „berühmte“ Prüfzeichen „Q“, nach vfdb-Richtlinie 14-01 tragen dürfen.
Dieses Qualitätssiegel dürfen nur Rauchmelder tragen, welche folgende herausragende Merkmale tragen:

  • Geprüfte Langlebigkeit und Reduktion von Falschalarmen
  • Erhöhte Stabilität, z. B. gegen äußere Einflüsse
  • Fest eingebaute Batterie mit mindestens 10 Jahren Lebensdauer
  • Dazu noch Hitzealarm und eine Batterie die sogar 12 Jahre Herstellergarantie hat! Sogar für die Küche geeignet!
    Klingt doch super! Die nehmen wir! Was kann DA schon schief gehen!1!

    Es handelt sich übrigens um diesen hier: Abus RWM 250

    Und, gestern nach ca. einem Monat schlug der erste Fehlalarm aus, in einem geschlossenem Raum, in dem sich seit Stunden keine einzige Person befand.
    Toll diese Rauchmelder! Tolle Teile, eine Investition die sich gelohnt hat!

    Navigationsgesülze

    Sonntag, März 29th, 2015 by Nosports -----

    2015 und ich warte immer noch vergebens darauf, dass man bei Navigationsgeräten den Verbose-Mode ausschalten kann. Quasi ein Halt-die-Fresse-Mode.

    „In 1 km halb rechts abbiegen, dann links abbiegen. In 500 Meter halb rechts abbiegen, dann links abbiegen. In 250 Metern halb rechts abbiegen, dann links abbiegen. In 100 Metern halb rechts abbiegen, dann links abbiegen. Jetzt halb rechts abbiegen, dann links abbiegen. Jetzt links abbiegen, dann halb links abbiegen“

    Halt die Fresse…Halt die Fresse….HALT DIE FRESSE!!!
    Fahrt niemals mit „iGO Navigation“ durch verschachtelte 30er Zonen! Ununterbrochen war das teil am erzählen.
    War bei meinem überteuerten Schrottautoradio dabei. Die Navigation ist daran noch das beste. Zu dem Haufen Scheissdreck ein anderes mal mehr. Um daran mal alle Kritikpunkte auf einmal aufzuzählen, brauche ich ein paar tage Urlaub.

    Aber okay, ist momentan halt hochmodern, dass einen Computersysteme für komplett bescheuert halten sollen. Von daher passt das natürlich wunderbar in den Zeitgeist. Die Mehrheit hat gesprochen.

    Bullshitkühlkörper! Thermaltake Contac 30

    Donnerstag, Januar 29th, 2015 by Nosports -----

    ARGL, WIE kann man nur solche bekackten Kühlkörper für CPU´s herstellen?

    Falls man es nicht erkennt, das linke ist der Seitendeckel, rechts ist das Gehäuse und in der Mitte, dieses kupferne Ding von dem dieses blaue Schwulendiskolicht ausgeht, das sind die Abschlussnippel meines neuen Kühlkörpers, die wie man sehen kann gegen den Seitendeckel kratzen.
    Welches Arschloch baut Kühlkörper, die <5 mm zu gross für ein Standard-ATX Gehäuse sind?! Thermaltake mal wieder! Gerade eben so keine Chance das Gehäuse dicht zu kriegen, auch nicht mit biegen! Nur durch diese scheiss riesigen und unnötigen Abschlussnippel passt der Dreck jetzt nicht! HHRRF! Ich hatte ja gleich ein schlechtes Gefühl wegen der albernen Lüfterbeleuchtung, hätte ich mal auf mein Bauchgefühl gehört! Dieses scheiss verkappte LED-blau, kann das überhaupt noch irgend jemand sehen, ohne nostalgisch zu werden? Ist das echt immernoch modern? Und dann wundern sich die Computerläden, warum man so ungerne Hardware kauft! Klappt auch nie ohne rumgescheisse sowas.

    Erkenntnis der Woche (28)

    Freitag, Dezember 27th, 2013 by Nosports -----

    Computermäuse mit integriertem Speicher sind scheisse.
    Rechner A hängt sich schon im bios auf (USB boot ist deaktiviert)
    Rechner B erkennt die mittlere Maustaste nicht.

    Schon toll so eine 70 Euro Maus, ich bin begeistert, würde ich jederzeit wieder kaufen.

    Never gonna let you down!

    Sonntag, Dezember 30th, 2012 by Nosports -----

    Meine Fresse diese moderne scheissdreck Technik manchmal!

  • Netbook: Darf niemals ausgehen, da es ab Bios(!) zu 99,9% in falscher Auflösung bootet, sodass fortan der untere Bildschirmrand fehlt!
  • HTC Desire Z: Darf niemals ausgehen, da der Power Button funktionslos ist!
  • Fernseher: Darf niemals ausgehen, da er sonst im besten Fall 30 Minuten schwarzes Bild zeigt und sich nur seehr langsam erhohlt. In der Eingewöhnungsphase muss man ihn mühselig mit dunklen Screens in niedriger Wiederholfrequenz füttern, die man zu den richtigen Zeitpunkten steigern muss. Bis man schließlich die Normalumgebung erreicht hat. Wenn der TV dann nicht erstmal vollständig mit dummen LED blinken in diversen Variationen den Dienst quitiert!
  • Es ist die Hölle!

    Florabest Motorsensen-SCHROTT!!!!! FBS 43 A1 Nicht kaufen!!!!!

    Dienstag, Juli 31st, 2012 by Nosports -----

    Nach der langen Bloggerpause habe ich mir heute mal wieder so richtig schönen Müll andrehen lassen.

    Es handelt sich dabei um eine Motorsense von Lidl, Marke Florabest/Einhell. (Hier hätten eigentlich schon die Alarmglocken klingeln müssen, evtl sind die auch kaputt.)

    Das meiner Meinung nach absolut fehlkonstruierte Gerät mit der Bezeichnung „FBS 43 A1“  ist ein Schrotthaufen Sondergleichen und ist mit 120 Euro total überteuert.
    Dieses sinnlos hohe Standgas, welches die Fliehkraftkupplung des Sensenkopfes überflüssig macht, erwähne ich an dieser Stelle nicht weiter!

    Ich habe wenn überhaupt 8 mal den Seilstarter an diesem nagelneuen Gerät angezogen, da  drehte der auch schon frei!
    8 mal.
    ACHT MAL!!!
    Das muss man sich mal ganz genau bewusst machen, was das bedeutet.
    Und zwar:

    *Auspack* *Füll*
    DRRING-Pömpömpööm.
    DRRING-Pömpömpööm.
    DRRING-Pömpömpööm.
    DRRING- Pömpömpööm.
    DRRING- Pömpömpööm.
    DRRING- Pömpömpööm.
    DRRING- Pömpömpööm.
    DRRING-KRATSCH!

    Und tatsächlich, siehe da, Überraschung, BULLSHIT sondergleichen!
    Da sind die doch tatsächlich beigegangen und haben den Übergang von Seilrolle zur Starterkupplung aus irgendeinem dünnen, schwachsinnigen Scheissplastik gefertigt!!

    Urrgs, mein Kopf!!! Wie das brennt!
    Bloß nicht die Teile, die hohe Kräfte übertragen müssen aus hochwertigeren Materialien fertigen! 2x1mm dicke Plastiknippel genügen!
    Das ist so Dumm! So dermaßen bescheuert, dass es nurnoch hierdurch getoppt werden könnte:

    3 Jahre halte ich schon durchaus für extrem gewagt. Wie soll der Scheisshaufen bitte 3 Jahre überleben?
    Nein wirklich, WIE soll das klappen? Was denken die sich dabei eigentlich? Bei mir hat das Drecksstück nichtmal eine halbe Stunde überlebt und dann geben die 3 Jahre Herstellergarantie?
    Das ist ja wohl sowas von Lachhaft. Da war wieder einmal ein echter Staringenieur am Werk.
    Widerlich, wie mich sowas ankotzt kann ich garnicht in Worte fassen, elendiges Dreckspack! Die sollten Bankrott sein!

    Kann man nicht einmal irgendwas neu kaufen, ohne das man sich hinterher mehrfach übergeben muss? Geht dieses scheiss Müllzeitalter denn nie zuende?
    Das nächste mal, wenn es um sowas geht, kaufe ich wieder 40 Jahre alte Geräte aus den 70´ern, da hat man wenigstens noch etliche Jahre länger freude dran, als an diesem neuen Billigscheiss.
    Wie machen das eigentlich die Leute, die ALLES und wirklich ALLES von Lidl haben? Regale, Kaffeemaschinen, Navi´s, Rechner, Bandschleifer, Smartphones, Toaster, Wecker, Farbe, Teppiche. Da muss es doch permanent zischen, knallen, krachen und brennen.
    Wie bei mir eigentlich. Nur das ich bisher nur drei Geräte von Lidl hatte:
    1. Einen Spaten
    2. Einen Kompressor
    3. Eine Motorsense.

    Kompressorschrott

    Sonntag, April 8th, 2012 by Nosports -----

    Dieser verranzte „Ultimate Speed“ 12 Volt Kompressor aus dem lidl verspricht schon nichts als heiße Luft, kann aber nichtmal das einhalten!

    Das Gerät ist von Werk an nichts anderes als Schrott, der einzig und allein für einen Zweck gebaut wurde: Mich wütend machen!
    Das Scheissding hat davon abgesehen angeblich noch zwei Funktionen, einmal einen Gebläseteil und einen Druckluftteil (In der Anleitung als „Luftpumpe“ bezeichnet. Da geht es mit der Idiotie schon los!)
    Der Gebläseteil funktioniert zwar, ist aber unbrauchbar, da kein Druck aufgebaut werden kann. Mir fällt so aus dem Stehgreif kein Anwendungszweck ein. Man könnte eventuell eine Luftmatratze damit zur Hälfte befüllen, oder seinen Tee abkühlen. WTF ever.
    Ich habe dieses miese Teil zwar schon seit Weihnachten, hab es heute aber erstmalig ausprobiert um einen Hüpfball aufzublasen.
    Stattdessen aber habe ich den Hüpfball mit dem Mund aufgepustet und danach versucht diesen Scheiss zu reparieren.

    Der Motor liefert einfach nicht genug Dampf, um den Kolben über den oberen Totpunkt hinweg zu bewegen, was für ein elendiger und unverschämter Scheissdreck!
    Nachdem ich die Unwucht vom Antriebsrad etwas ausbesserte, kann man den Motor durch anschubsen dazu bringen bis zu 5 hubs zu durchlaufen, danach bleibt er am O.T. stehen. Aus dem Stand heraus gestartet, bewegt er sich jedoch garnicht!
    Von den kalten Lötstellen der Verkabelung, die bei den kleinsten Berührungen sofort abbrechen mal ganz zu schweigen. Selbst das kriegen die nicht hin!

    Das hier ist der allermieseste Kernschrott, der mir seit längerer Zeit untergekommen ist! Verbockt von vorne bis hinten!
    Wer hat das Scheissding wohl entworfen? Entweder war es ein Affe, ein Delfin, oder ein ganz mieses Arschloch!
    Ich fand die Lidl Werkzeug Abteilung ja schon immer gruselig (Siehe Spaten), aber ich hab die wohl überschätzt. Das ist der schlimmste Ranz, den man auf der ganzen Welt finden kann.

    Erkenntnis der Woche (25)

    Samstag, März 10th, 2012 by Nosports -----

    Ich hatte gestern in einem Laden mal den neuesten 3D-Hypescheiss Fernseher ausprobiert.
    Ich finde es blöd.

    Rumgehype um die neueste Hardware

    Mittwoch, Januar 25th, 2012 by Nosports -----

    Ich weiß nicht was alle, die sich gerne einen neuen Rechner kaufen ständig haben. Da wird immer in höchster „Computer-Bild Test“ Manier geschwärmt, wie geil schnell doch jetzt plötzlich alles sein wird und ähnlicher lirum larum. Ging mir zwar schon immer auf den Sack, aber noch nie so sehr wie jetzt.
    Nach ~7-wöchiger Testzeit kann ich eigentlich nur sagen, dass ich den Unterschied zwischen meinem alten Athlon XP 3200+ (32 Bit!) Singlecore und dem neuen AMD FX 4100 Bulldozer Quadcore jetzt nicht soooo gravierend finde. Klar, es ist schneller. Und okay, mehrere rechenintensivere Anwendungen bremsen nicht so sehr, aber sonst: Fährt nicht merklich schneller hoch, Firefox startet immernoch lahm, ein Terminal ist wie vorher auch in Bruchteilen geöffnet und beim Kompilieren sitzt man wie sonst auch zu lange wartend vorm Rechner.
    Diese Hardware ist jetzt nichts, wo man mit der Zunge schnalzen muss, wenn man dran denkt. Das rumgehype um die allerneueste Hardware mit dem neuesten Hyperdupertransport und $Nano-Technologie geht mir auf den Sack!
    Wollt ich mal gesagt haben.

    Beschissener Geldautomat

    Freitag, Januar 6th, 2012 by Nosports -----

    Wieso passiert eigentlich immer MIR sowas?
    Heute wollte ich bei der Sparkasse eine nicht unerhebliche Menge Geld für Einkäufe und Wochenende abheben. Nachdem der Automat wie gewohnt ratterte, öffnete sich aber nicht die Geldklappe, sondern auf dem Display erschien die Meldung, dass die Transaktion aus Sicherheitsgründen abgebrochen wird..
    Danach ratterte der Automat ca eine Minute vor sich hin und es erschien eine Temporary out of order Meldung auf dem Scheisshaufen.
    Ich probierte mein Glück bei dem Automaten daneben. Dieser sagte mir dann aber, dass ich den Betrag mangels Deckung nicht abheben kann. Ein Blick auf die Auszüge bestätigten die Befürchtung. Der Betrag wurde vorhin einfach abgebucht und da das Konto keinen Dispo hat, sollte ich leer ausgehen.
    Zum Glück hatte die Bank geöffnet, also bin ich sofort zum Schalter hin, wartete geduldig darauf das die Schlange von den Bankangestellten der Reihe nach abgefrühstückt wurde und schilderte daraufhin die Situation.
    Der Angestellte wirkte zu meinem Entsetzen so als ob das mal vorkommen kann. (Ich sah mich ja schon fast beim Anwalt sitzen) Der Angestellte verschwand ein paar Minuten und kam wieder: „Die Lösung des Problems ist gefunden und der Betrag wird nächste Woche wieder automatisch gutgeschrieben, der Automat ist gerade dabei sich zu justieren(???)“
    Ich erklärte, dass ich erst nächste Woche Gehalt kriege und ich das Geld, was ich gerade abheben wollte logischerweise JETZT benötige. Es hieß, dass es technisch nicht machbar sei das Geld auszuzahlen, weil das Konto dafür nicht ausreichend gedeckt ist. Nach etwas hin und her und weiterer Wartezeit habe ich das Geld dann trotzdem erhalten. Geht also doch.

    Wie zum kotzen das wieder war! Und weil das so lange gedauert hat, gab es heute keinen Sauerbraten, auf den ich mich schon den ganzen Tag gefreut hatte, sondern scheiss ätzende Nudeln!!
    Jetzt muss man also nicht nur beim Bezahlen mit EC und Paypal angst vor Katastrophen haben, jetzt soll man auch schon beim Geld abheben hoffen, dass alles gut geht…
    Und ich justiere mir darauf erstmal einen Whisky in den Automaten.

    Scheiss schrott RAM, billiger Humpelnüsten (NFS: Nuker Filesystem II. not.)

    Sonntag, Dezember 4th, 2011 by Nosports -----

    Heureka!
    Ich nehme (fast) alles zurück was ich im vorherigen posting gesagt habe!
    NFS ist und bleibt Klasse und kann nichts für den scheiss. Wie konnte ich nur sowas denken!
    Der eine Ram Riegel war schuld an dem ganzen Scheiss! Ändert zwar nichts daran, dass die eine Fetsplatte zerschossen ist, aber dennoch: Wie konnte ich die Schuld nur so vorschnell aufs NFS schieben!!
    Seltsamerweise ging es das komplette System zu kompilieren und alles lief stabil, aber sobald ich mehr als 100MB via NFS rübergezogen hatte, gings nach kurzer Zeit los mit den Abstürzen. GRMPF!
    Später passierte das dann aber auch beim entpacken von den tarballs, die ich per FTP gezogen hatte.
    Nachdem ich dann diverse Sachen probierte (BIOS-settings, SATA-Kabel getauscht, Live-USB, BIOS Flash, badblocks gesucht, Kernel downgrade, etc etc.), hatte ich den einen der beiden RAM Riegel mal rausgeschmissen und siehe da: Ich kopiere gerade 4 Jobs parallel über NFS, kompiliere dabei was, surfe im Netz, entpacke weiter die tarballs und schäme mich ein bisschen, dass ich so gegen NFS gewettert hatte. m(
    Aber hey, mal ehrlich, das war nun wirklich fies naheliegend!

    Aber eine Sache meine ich immernoch sehr Ernst: Ich hasse es neue Hardware zu kaufen, sieht man ja was dabei rumkommt. Alles Müll!
    Bin mal gespannt, was beim memtest passiert, wenn ich den wieder reindrücke. Komme ich aber erst nächstes Wochenende zu.

    Navigationssysteme sind scheisse!

    Donnerstag, September 29th, 2011 by Nosports -----

    Jedesmal wenn ich mich auf ein Navi verlasse, bin ich verlassen!
    Das ist jedes mal am Ende Hühnerscheisse! Letztens hatte ich einen weg von naja, 100 Metern und was macht das Crapteil? Schickt mich quer durch ein Dorf, nur damit ich dort umdrehe und DANN exakt an den Ausgangsort manövriert werde! Hühnerhaargel!
    Und nun war das mal richtig scheisse! 3 Navis hatte ich dabei.
    Navi 1: Display im Handschuhfach gebrochen, empfindlicher mist!
    Navi 2: Ladekabel hat angefangen zu schmoren, wurde Knalleheiß. Ob es am Navi, oder am Kabel lag konnte ich nicht testen, denn das Kabel vom anderen Navi passt natürlich NICHT! Wie kann es auch anders sein. Hersteller, die bei sowas ihre eigene Suppe kochen sind Dreckshersteller!
    Navi 3: Das Android Handy. „GPS wird gesucht…“ „GPS wird gesucht…“ „GPS wird gesucht…“!!!
    Irgendwann nachdem ich eine Stunde durch eine Großstadt geeiert bin gings plötzlich. Dann zeigte nach einer weiteren Stadtrundfahrt ein Straßenschild „Zielort links auf Kraftfartstraße abbiegen“ und das Navi sagte an der Stelle „Zielort rechts wieder zurück in den scheiss Stadtverkehr abbiegen“!
    Ich hab dann auf das Navi geschissen und bin links gefahren und war dann innerhalb von 2 Kilometern da!

    Demnächst werd ich mir wieder nen Zettel schnappen und die Route wieder komplett selbst bestimmen. Das ist doch assfuck!

    Speedlink Keyboardtreiberkacke

    Freitag, September 9th, 2011 by Nosports -----

    Bäh!
    Ich hab eine neue Wireless-Tastatur fürs Wohnzimmer gekauft, die alte ist mieser Schrottsoftware zum Opfer gefallen:

    (Also indirekt.)

    Und die neue, eine Speedlink „Contour Wireless Deskset“ ist total scheisse. Obwohl es nichtmal eine Windows Treiber CD dabei gab (was ja normal ein gutes zeichen ist), kommt diese Tastatur unter Linux nicht mit dem normalen hid Kernelmodul aus, sondern benötigt das ladida hid_sunplus kernelmodul!

    Was soll so ein scheiss wohl? JEDES(!) scheiss USB Keyboard welches mir bisher untergekommen ist, kommt mit dem normalen hid Modul vollkommen aus, aber neeeein, dieses benötigt ein Extramodul um überhaupt zu reagieren!
    Kann das jetzt irgendwas tolles dadurch? Irgendwelche Spezialfunktionen? NEIN!!!
    Nur eine längere Bootzeit und eine höhere RAM-Auslastung. (Das mir jetzt bloß keiner ankommt und mir erzählt, dass die paar KB unerheblich sind. Es ist mir egal wie klein das Modul ist, es stört mich trotzdem)
    Totaler scheiss, ich bin kurz davor das deswegen wieder zurück zu bringen.

    „Oh, wozu brauchst du denn das hid_sunplus Modul? Klingt irgendwie unnötig.“
    „Nein, das ist wichtig, das brauch ich damit das Keyboard funktioniert!!!!“

    Notiz an mich selbst: Nie wieder Speedlink kaufen!

    Oh, und im Bios funktioniert die Tastatur übrigens auch nicht.

    Vermaledeit ist… (5)

    Dienstag, August 9th, 2011 by Nosports -----

    …Wenn man ein 3,5 Klinke auf Cinch Kabel durchtrennt um etwas anzuschließen und dann etwas später feststellt, dass man doch lieber einen anderen Verstärker zwischenschaltet…
    …Und dafür dann ein 3,5 Klinke auf Cinch Kabel benötigt!
    FICKPISSE! Drecksmüll!!!

    Dämlicher Stromausfall!

    Donnerstag, Juni 2nd, 2011 by Nosports -----

    Vorhin gegen 21 Uhr ist hier in Krummhörn der Strom ausgefallen. Nach 20 Minuten war kurz wieder Strom da, um dann nach ca. 10 Sekunden wieder auszufallen. Warum? Keine Ahnung, im Netz findet man nichts dazu. Dafür bin ich bei meiner Recherche aber auf diesen total beschmierten Artikel gestoßen.
    Hinsetzen und gut festhalten:

    Eine Studie des Karlsruher Institutes für Technologie hat deutlich belegt, dass bei einem Stromausfall in Deutschland und anderen Regionen dieser Welt eine Katastrophe drohe.

    NEIN?! Das heißt, wenn der Strom für längere zeit ausfällt, würde die gesamte Infrastruktur zusammenbrechen!!!!!!!111!12″!1!
    Wer hätte DAS geahnt? Zum Glück wissen wir das jetzt wenigstens!

    Zurück hierher: Natürlich waren temporäre Sachen, die ich gerade am bearbeiten waren futsch!
    Nachdem nach ca. 30-50 Minuten der Strom wieder einmal wieder da war, hatte ich mich entschieden die Rechner erst später wieder einzuschalten. Erstens war ich eh dank Smartphone und Netbook Online und zweitens hatte ich angst das mir der Strom gleich nochmal unterm Arsch zusammenbricht und hier wegen dem Scheiss an und ausgeschalte vom Netzbetreiber (BTW EWE) die Festplatten wie die Fliegen wegsterben.
    Nach einer halben Stunde ging ich dann an meinen Hauptrechner und sah das er wegen dem aktivierten boot after AC-loss bereits an war und natürlich, wie KANN es auch anders sein! Er hing bei „verifying DMI pool data“!
    Ist ja zuviel verlangt das sowas mal gut geht!

    Aber jaja, läuft wieder, blabla, erstmal ärgern das da kein CD-ROM in der Kiste ist und das man aus der scheiss Zwangsjackenkiste keine Festplatte ausbauen kann ohne erstmal alles andere auszubauen, dann Platz schaffen-alles raus, Festplatte ausbauen, woanders einbauen, fsck, „fsck failed-Run manually!“, Kernel panic, fsck manuell starten, clearing orphaned Inodes usw., grub-install, Festplatte ausbauen, Festplatte einbauen, den platzfressenden Mist wieder einbauen, darüber ärgern das einzelne Dateien vom Systems fehlen, ladida usw.
    Ich weigere mich zu freuen, dass es nochmal gut gegangen ist.

    Toller “Router”! – Part IV – Kein login möglich

    Montag, Mai 2nd, 2011 by Nosports -----

    Meine Fresse ist das ein Pimmelgerät!
    Wollte mich vorhin einloggen, aber das Passwort Feld ist einfach mal so ausgegraut! Das heißt man kann kein Passwort eingeben:


    Da steht man dann mit seinem grauen Feld.
    Ich bin auch nicht der EinzigsteEinzige mit dem Problem, wenn man mal ganz blöd nach „Speedport grau“ googelt, findet man sogar schon einen ganzen Batzen!
    Unter anderem schreibt das Telekom Team in deren Forum:

    Wenn das Eingabefeld bei der Eingabe des Passworts ausgegraut ist, hilft nach unseren Informationen nur der Reset des Routers.

    YAAAY! 1, 2, 3! Speedport „Router“ sind die besten!!!
    Was für ein elendiger Scheisshaufen.

    Erkenntnis der Woche (19)

    Mittwoch, April 20th, 2011 by Nosports -----

    Du weißt, dass man Daten die nochmal gebraucht werden NICHT ins Temporäre Verzeichnis schmeißt, wenn plötzlich die Sicherung durchbrennt, nur weil jemand das Licht ausgeschaltet hat.
    Mpf. Das hatte ich auch noch nicht.
    Immerhin ist es dort jetzt wieder schön übersichtlich.

    Toller “Router”! – Part III – Port forwarding 4ass!

    Mittwoch, April 20th, 2011 by Nosports -----

    Oh mann….
    Das Ding macht einen fertig…
    Heute will ich mal eine port forwarding Regel hinzufügen.
    Also auf Netzwerk-> NAT & Portregeln -> Port-Weiterleitung.

    Zunächst hatte ich mich gewundert, wieso ich keine IP eintragen kann. Nur so ein blödes Dropdownmenu wo nichts drin steht!!

    Was steht da rechts in der hilfe?

    Falls das Gerät noch nicht im Auswahl-Listenfeld erscheint, gehen Sie bitte zwei Seiten zurück. Dort können Sie an das Netzwerk angeschlossene Geräte in die ‚Liste für zugelassene Geräte auswählen

    Okay, ich habe keine Ahnung was DAS nun wieder soll, aber das lasse ich mal als myfail durchgehen, weil ich nen guten tag hab! Jedes Gerät hat schließlich immer ein paar fragwürdige Marotten.
    Dann mal zwei Seiten zurück, bei „Liste für zugelassene Geräte“ auf Gerät hinzufügen und eben die IP eintragen:

    WAS, die wollen die mac-Adresse? Meine Fresse! Okay. Dann eben den betroffenen Rechner hochfahren, per SSH einloggen, root werden und die wie immer und nirgendwo anders 6 Byte lange mac eintragen (*sigh* die benutzen die Ätzschreibweise mit Bindestrichen):

    Es geht aus dem Bild nicht direkt hervor, aber….Achtung, hinsetzen!
    Das Schrottding verlangt doch anscheinend tatsächlich eine MAXIMAL 4 Byte lange mac Adresse!

    Wenn man nun spaßeshalber auf „hinzufügen“ klickt kommt folgendes:

    KOPF->TISCH!

    Aber um den Witz zumindest leicht zu entschärfen:
    Es wird verlangt das man die mac nicht mit Bindestrichen, oder Doppelpunkten eingibt. Sondern man soll die mac in völlig unüblicher Schreibweise ganz ohne Trennzeichen eingeben! Auch wenn die vorgegebenen mac Adressen dort MIT Trennzeichen stehen. Was haben die sich dabei nun wieder gedacht?? Wollen die damit ernsthaft irgendwas vereinfachen?
    Meine Fresse ist das ein Scheissgerät. Das wurde so dermaßen verkackt! Wo man auch hinklickt, es stinkt bestialisch!
    Hier zb:

    BULLSHIT!!! Was hat der „Router“ denn mit personal firewalls am Hut?

    Übrigens: „Telekom: Neuer Router der Spitzenklasse – Speedport W 504V“
    S-P-I-T-Z-E-N-K-L-A-S-S-E-!-!-!-1-! Wie kann man nur sowas behaupten?!
    Das ist schrottiger Ramsch, Crapware vom feinsten.

    Toller “Router”! – Part II – Achtung, achtung, kein Aprilscherz!!

    Freitag, April 1st, 2011 by Nosports -----

    Mein T-com „Router“ ist bereits angekommen, ein Speedport W 504V.
    Und wieder einmal kann man nichts anderes sagen, als: Was ist DAS denn schon wieder für ein Müll???!!!
    Was muss man direkt als erstes feststellen? Ich bin erschüttert!
    Ebenso wie mein alter ISDN-„Router“ können diese kack Speedport-router ebenfalls nichtmal das was ein Router können sollte: ROUTEN VERDAMMT!!!!

    Das heißt sie könnten es schon! Ich würde mir den rechten Arm abhacken, wenn auf den Teilen kein /sbin/route drauf wäre. Ein zweites Subnetz hinzuzufügen, wäre an sich ein Klaks!

    WENN EINEN DIESES GOTTVERDAMMTE WEBINTERFACE NUR LASSEN WÜRDE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Nie darf man das was die Geräte könnten! NIIIIEE!!!!! WARUM NUR?????!! Ich kapier es nicht!
    Meine fresse!
    War meine alte fritz!box denn sowas besonderes? Dort ging das! Das war auch immer selbstverständlich für mich, dass das ging. Ist es aber anscheinend nicht! Ich hatte ja keine Ahnung! Man kauft einen Router, der nicht Routen kann! Warum heißen die Dinger nicht „Switch mit eingebauten DSL-modem und NAT-Funktion“? Warum nennt jeder Hans und Franz die Dinger Router? Das ist eine LÜGE! Es muss ein neuer Begriff her!
    Alles zum in die Tonne kloppen!! GNNNNARRRRGFFFF

    Und nachdem ich mich gleich abreagiert habe, werde ich mal schauen, ob es schon einen bekannten weg gibt auf dem Schrottding Telnet zu aktivieren. Und ansonsten muss ich auf dem scheiss Android handy gucken, ob man dort irgendwie eine Route hinzufügen „DARF“.
    Wäre ja ZU GÜTIG!

    EDIT: Alternativer DNS Eintrag ist auch nicht möglich, OMG! Das heißt man muss den DNS Eintrag nun auf jedem Rechner manuell ändern! Ansonsten kann man ja bei Tippfehlern nicht nachsehen und korrigieren, sondern es wird direkt diese unnöselige T-com Navigationshilfe geladen! (NACHTRAG: Das kann man wohl im Kundencenter deaktivieren, änder aber auhc ncihts an der Sache)
    Ich glaub ich schick das Scheissding wieder zurück.

    EDIT: Überraschung!!1! Es gibt momentan keine alternativen firmwares für den Router und auch kein ssh, oder telnet. Und dem Android kann man auch zumindest ohne rootzugang keine static routes beipulen. Dann komm ich eben nicht in mein anderes Subnet, muss ich mich wohl im Moment mit abfinden! Moderne technik am Arsch! Nichtmal die elementarsten Dinge sind möglich!

    Play-Random-dipshit-Autoradio!

    Donnerstag, März 31st, 2011 by Nosports -----

    Meine Fresse, welcher Pfosten hat wohl die Random-funktion meines Autoradios entwickelt?!
    75% der Lieder habe ich noch garnicht gehört und die anderen 25% laufen andauernd! AN-DAU-ERND!!!!!!
    Man sollte den play-all-random-button abbrechen und den ganzen mp3 Dateien hin und wieder zufällige Dateinamen verpassen!

    Überhaupt, wieso spielen ALLE(!) Autoradios/MP3-Player/Küchenradios/usw auch WMA ab, aber keines davon ogg!
    Ich kenne dutzende Leute, die ogg favorisieren, aber nichtmal einen Einzigen, der WMA Dateien benutzt, geschweige denn besitzt! Was sind das wohl für Leute?

    Unglaubliches Autoradio Erlebnis

    Montag, März 21st, 2011 by Nosports -----

    So, ich habe schon öfters überlegt das zu bloggen. Es heißt ja „(mostly) just angry“ von daher warum nicht.
    Ich finde es nämlich nachwievor total verrückt was sich zugetragen hat.
    Ich habe letztens in meinen neuen Bimmer ein Autoradio eingebaut. Das alte, wo die front von weg war lies sich nur schwer entfernen, da ich nicht die passenden entriegelungsschlüssel besaß. Aber es ging dann doch innerhalb kürzester Zeit ohne den Innenraum zu beschädigen.
    Der Rahmen von dem neuen Radio war schnell befestigt, so ging es an das wie immer lästige verkabeln mit zu kurzen Leitungen, ekelhaften bastelkrams, Stecker abschneiden und so weiter.
    Doch was war das? Der Traumwagen besaß doch tatsächlich denselben DIN-Stecker, wie das Radio!!!!!
    Nur eben um Sicherheit zu haben die Leitungen, die einen Kurzschluss verursachen könnten (+12V, Masse) durchgemessen, den Stecker, sowie die beiden Cinch und die Antenne anstecken, Radio in den Schacht klipsen und GO!!!
    Wahnsinn!! In unter 10 Minuten war ich durch!!

    Sowas habe ich noch nie erlebt. Ich habe noch nichtmal von jemanden gehört der sowas erlebt hatte! Ich habe nichtmal was von jemanden gehört, der von jemanden hörte, das er gehört hat, das jemand sowas erlebt haben könnte! Im Gegenteil, letztens erzählte mir noch einer, wie er für seinem 4 Jahre alten Wagen einen 140 Euro teuren Adapter von Peugeot haben musste, damit man trotz Radio den Motor starten kann. Echt jetzt.

    Aber hier! Keine zu kurzen Leitungen! Keine komischen Flickereien entdeckt, keine halb abgerissenen Lüsterklemmen die zur Kabelverlängerung genutzt wurden, keine kurzschlussgefährdeten Kabelbrüche, nichts was man abschneiden musste, alles so wie man es sich wünscht!! Nach fast zwei Wochen finde ich das immernoch total abgedreht.

    Dafür hat mir aber zum Ausgleich die Funk-ZV schon volle Kanne in die Fresse gehauen, davon berichte ich dann sobald die Geschichte komplettiert ist, dauert aber noch.

    Stark ätzende Touchscreens (im Winter ladida)!

    Dienstag, März 8th, 2011 by Nosports -----

    Arrr, man liest ja öfters mal, dass Touchscreens im Winter nicht so toll zu benutzen sind. Habe zwar bisher nicht rausfinden können, was damit gemeint sein soll, aber macht ja nichts. Der Blödsinn ist bei mir ja eh schon unten durch.

    Aber seit heute bin ich da eher der Meinung, dass die gerade im Sommer unbenutzbar sind!
    Das ist ja soooo ekelig mit Schweißpatschern über diese Glasplatte zu rutschen, total wiederlich! Ich könnt das Handy kaputt kotzen!
    Diese Touchscreens wiedern mich immer und immer mehr an!
    Von wegen die sind im Winter etwas blöd!
    Ich meine, klar, ja, auch, sicher, immer halt. Aber im Sommer sind die ja nun wirklich NOCH beschissener!

    Jetzt muss man auchnoch bei der Handybenutzung zusätzlich neben den Spucktüten ein Stück Billardkreide griffbereit haben, nur weil irgendwelche Arschlöcher diesen Schwachsinn modern gekriegt haben!
    Dreckstechnik! Sie wiedert mich an! *göbel*

    Oh yay, seht mich an wie cool dumm ich dabei aussehe wenn ich mit den Fingern angeekelt versuche diese kleine Glasplatte zu schrubben und vor schweiß fast nichts mehr erkennen kann. Touchscreens sind ja sooo cool. Pisser, elende!

    Und Kratzfest ist auch was GANZ anderes! Scheiss Billigkacke für teuer Geld!
    Und zu den Affen die ihre herzallerliebsten Handys fein in ein schicki-süßi Hüllchen einmümmeln will ich mich nun wirklich nicht zählen. Da lieber Riefen und Kratzer! Kann ruhig jeder sehen, was HTC unter kratzfest versteht!

    Wann wird der Mist endlich out? Die Frage wäre dann nur, was diese Marketing-Affen als nächstes hypen werden. Was für Scheisstypen.