Unglaubliches Autoradio Erlebnis

Montag, März 21st, 2011 by Nosports -----

So, ich habe schon öfters überlegt das zu bloggen. Es heißt ja „(mostly) just angry“ von daher warum nicht.
Ich finde es nämlich nachwievor total verrückt was sich zugetragen hat.
Ich habe letztens in meinen neuen Bimmer ein Autoradio eingebaut. Das alte, wo die front von weg war lies sich nur schwer entfernen, da ich nicht die passenden entriegelungsschlüssel besaß. Aber es ging dann doch innerhalb kürzester Zeit ohne den Innenraum zu beschädigen.
Der Rahmen von dem neuen Radio war schnell befestigt, so ging es an das wie immer lästige verkabeln mit zu kurzen Leitungen, ekelhaften bastelkrams, Stecker abschneiden und so weiter.
Doch was war das? Der Traumwagen besaß doch tatsächlich denselben DIN-Stecker, wie das Radio!!!!!
Nur eben um Sicherheit zu haben die Leitungen, die einen Kurzschluss verursachen könnten (+12V, Masse) durchgemessen, den Stecker, sowie die beiden Cinch und die Antenne anstecken, Radio in den Schacht klipsen und GO!!!
Wahnsinn!! In unter 10 Minuten war ich durch!!

Sowas habe ich noch nie erlebt. Ich habe noch nichtmal von jemanden gehört der sowas erlebt hatte! Ich habe nichtmal was von jemanden gehört, der von jemanden hörte, das er gehört hat, das jemand sowas erlebt haben könnte! Im Gegenteil, letztens erzählte mir noch einer, wie er für seinem 4 Jahre alten Wagen einen 140 Euro teuren Adapter von Peugeot haben musste, damit man trotz Radio den Motor starten kann. Echt jetzt.

Aber hier! Keine zu kurzen Leitungen! Keine komischen Flickereien entdeckt, keine halb abgerissenen Lüsterklemmen die zur Kabelverlängerung genutzt wurden, keine kurzschlussgefährdeten Kabelbrüche, nichts was man abschneiden musste, alles so wie man es sich wünscht!! Nach fast zwei Wochen finde ich das immernoch total abgedreht.

Dafür hat mir aber zum Ausgleich die Funk-ZV schon volle Kanne in die Fresse gehauen, davon berichte ich dann sobald die Geschichte komplettiert ist, dauert aber noch.