Beschmierte Preisgestaltungen!

Mittwoch, September 12th, 2012 by Nosports -----

So ein scheiss schon wieder im Obi. (Hab ich eigentlich schon ein Obi tag? EDIT: ja)

Die Einschlaghülsen für Zaunpfosten kosten läppische 3,29 Euro:

Die Aufschraubhülsen (Die ich eigentlich brauchte) kosten hingegen satte 9,49 Euro das Stück!!!

Was für ein Bullshit!!
Die Aufschraubhülsen, die an sich viel leichter aufgebaut sind, bzw viel einfacher produziert werden können und wesentlich weniger Materialkosten verursachen, kosten das dreifache von den scheiss Einschlaghülsen! Das ist doch krank, wie kann das denn?
Die Einschubhülse ist bei beiden Modellen dieselbe (71x71mm), bei der billigen Einschlaghülse ist zusätzlich ein 75cm langer Stiel, der aus 4 (oder 2?) Einzelteilen bestehen, welche erstmal zusammengeschweisst werden mussten.
Und bei den wahnsinnig teuren Aufschraubhülsen ist stattdessen eine einfache quadratische Platte von ca. 10x10cm vorhanden.
HALLO?!?!? OBI?!
Was ist das denn wieder für ne Nummer??

Rattengift Verpackungen

Dienstag, August 21st, 2012 by Nosports -----

Was reitet eigentlich manche Giftmischer, ihr Rattengift mit dicken Buchstaben wie ein Sportfanatikermüsli zu beschreiben und vom Aussehen her sich an Billig-Haribos ausm Lidl zu orientieren???

Was denken die sich bei diesem Design?

POWER-PACK!!
Wenn man nicht genau liest, könnte das bei vielen erstmal so als Süßigkeit durchgehen.
Haben Studien herausgefunden, dass dieses Design von den meisten Ratten bevorzugt wird?
Soll das etwa Menschen zum kauf animieren?
Folgendes Szenario, Gärtner Pöschke steht im Baumarkt vor dem Giftschrank:
„Hmmm, nehm ich das Produkt mit dem riesengrossen orangen Totenschädel auf bräunlich-abgeranzten Papier, welches halb abgeblättert ist, oder eine Tüte Haribo um diese verdammten Drecksratten zu ermorden?“

Wo sind die erfahrenen Marketingaffen, wenn man sie mal braucht????
Und nochwas, Ratten können nicht lesen, statt „POWER-PACK!!1!“ könnte man da mal lieber draufschreiben „Gegengift: Vitamin K1“

Für alle Wimmelbildliebhaber und stolze Elektronenmikroskopbesitzer hier mal die Rückseite, wo steckt der lebenswichtige Hinweis:

Bevor man erstmal dazu kommt sich zu fragen was wohl „Antidots“ sind, weiß man aber die genaue Dosierung, die Verpackungsgröße, Anwendungshinweise, den Wirkstoff UND die Firmenanschrift.
„Antidot“ Huh, Gegengift klingt so offensichtlich, da weiß ja direkt jeder, dass es sich um ein Gift handelt, welches sich eventuell auch negativ auf die Organismen anderer Wirbeltiere auswirken könnte.

Da kriegt man echt schlechte Laune bei, wenn man da länger drüber nachdenkt. Ich stelle mir bei sowas ja eh immer vor, wie das (In diesem Falle das Design) wohl entworfen wurde.
Da sitzen dann zwei Marketinglackaffenpraktikanten vor ihrem Photoshop und dann läuft das so in der Richtung ab:

A: „Hmmm, lass uns die Verpackung wie eine Haribotüte aussehen lassen. “
B: „Tolle Idee! Jeder mag Haribo! Und die Farbe, hmmm, Orange? “
A: „Nee, zu unabgefahren! Wie wäre es mit lila und blau und nen groovy weißen Strich, so quer rüber. Guck, geil, oder???“
B: „Shit, du bist der Funkmaster! Machen wir auch nen fetten Totenkopf drauf?“
A: „Nee, das passt nicht so zum Design und könnte potentielle Ökotanten vom Kauf abhalten. Keine Totenköpfe! Und glaube mir, das Produkt muss etwas geheimnisvoll und magisch rüberkommen. Das hab ich damals übrigens in der Marketingabteilung von Yps gelernt, da hatte ich schonmal nen Praktikum gemacht.“
B: „Einleuchtend, du bist so genial! Ist nun aber so leer irgendwie.“
A: „Jaja, warte, schreib hinten in der kleinsten Schriftgröße die du hast den scheisskram aus der Rechtsabteilung und vorne in Riesenbuchstaben Das Firmenlogo und öh, sowas wie POWERPACK über die ganze Frontseite. Feierabend!“
B: „Groovy! kommst du noch mit ne Runde ins coolste Fitnessstudio der Stadt?“
A: „Yea, klar!“

Arschlöcher! Elendige!

Crapetenmarktvielfalt

Sonntag, April 22nd, 2012 by Nosports -----

Boa ist DAS mal wieder zum kotzen!
Ich hatte gestern eine zusätzliche Rolle Tapete gekauft, da ich etwas zu wenig hatte. Ich nahm ein Musterstück mit und ging in denselben Laden, in dem ich zuvor auch die anderen Rollen kaufte.

Das habe ich toll hingekriegt, auf dem ersten Blick und bei genaueren hinsehen, wirken diese beiden Rollen Tapete derselben Marke völlig identisch:

Aber wenn man die sündhaft teure Vliestapete dann an die Wand geschmiert hat, fällt bei Lichteinfall auf, dass es sich in Wirklichkeit um eine komplett andere Tapete derselben Marke handelt!


Ein klein bisschen stärkere Farbe und Prägung! BWAA!!!

Ich könnte so kotzen! Kotzen! KOTZEN!!!!!!
Das machen die doch mit Absicht! Ich komme mir so verarscht vor!
Und wieder einmal einen Zehner in den Sand gesetzt!

Steckfittings sind Crapfittings

Sonntag, April 22nd, 2012 by Nosports -----

Naja, ich hatte ja gleich so ein schlechtes Gefühl bei der gegenüber veralteten Lötfittings 10 mal teureren Variante „Revolution der Rohrverbindungen, ganz ohne Löten und pressen-einfach zusammenstecken“, aka Steckfittings.

Nun hatte ich mir trotz berechtigter Zweifel gedacht, dass es keine schlechte Idee sein kann die Dinger für den engen Kriechkeller zu nutzen. Immerhin brauchte ich so nicht ein paar Zentimeter von Holzbalken entfernt mit einer Lötflamme herumdödeln. Und das für nur 6,50 Euro, statt 60 Cent pro Fitting, WARUM NICHT!!!???

Jetzt weiß ich es:
Weil von den 14 Lötfittings und 6 Steckfittings aus genau EINEM Fitting das Wasser raus schoss!
Was für einer könnts gewesen sein, WAS für einer könnts gewesen sein???
Jetzt hatte ich für die dämlichen Steckfittings knapp 40 Euro mehr bezahlt und durfte am Ende trotzdem Feuer im Kriechkeller legen! Auf was für eine elendige scheisse ich da wieder einmal hereingefallen bin!

Und das mir jetzt keiner ankommt von wegen war vielleicht nicht richtig entgratet, oder so eine scheisse, es ist mir scheissegal woran es gelegen hat, der Steckfitting hat versagt. Alles andere interessiert nicht.

Edelstahl Scheißelektroden

Montag, September 12th, 2011 by Nosports -----

Wieso führt eigentlich KEIN Baumarkt in der Gegend V2A Schweißelektroden?
Ist das jetzt schon wieder etwas soooo außergewöhnliches, muss ich die echt extra im Netz bestellen?
JA, muss ich!
MMMPF!

(kein) Holzzuschnitt im Obi

Dienstag, Mai 10th, 2011 by Nosports -----

Da ich leider immernoch weder Kappsäge, noch Tischkreissäge besitze, bin ich heute zum Obi in Emden gefahren um mir einige Quadratmeter Rauspund zu kaufen und zuschneiden zu lassen.
Schließlich hängen dort ja überall solche kaum übersehbaren Angeberschilder wie „HIER HOLZZUSCHNITT“ „Superservice für sie BLABLA“ und sowas in der Richtung.
Auch auf deren Webseite heißt es:

Die OBI Mitarbeiter schneiden passgenau für Sie zu – ob Eckverbindungen oder Spülen- und Herdausschnitte für die Arbeitsplatte.
Millimetergenauer Zuschnitt bei OBI

* Zuschnitt von Sperrholz, Spanplatten, Fensterbänken etc.
* Eckfräsungen bei Arbeitsplatten
* Passgenaue Herd- und Spülenausschnitte (Skizze mitbringen!)
* Und vieles mehr

Nun stand ich dort an der Holzzuschnitttheke und wurde auch prompt bedient, es war dort ja auch nichts los.
Ich erklärte, dass ich einige Quadratmeter Rauspund benötige, alle 130cm lang.
Man sagte mir dann, dass sie das nicht schneiden würden, denn sonst würden ja alle nachher auch womöglich mit Parkett und solchen Sachen ankommen um das zuschneiden zu lassen! (….UND?!)
Ich entgegnete, dass ich ja keine 2 Bretter brauche, sondern 2 ganze Pakete, das wären bei den 2,70cm langen Brettern exakt 4 Schnitte mit deren Kreissäge! Eine Sache von einer Minute! Noch nichtmal!
Aber nein, sowas tun die grundsätzlich nicht!
Ich wollte ja eigentlich noch fragen, was die denn DANN zuschneiden würden, wenn nichtmal Paketweise Bretter, aber ich war einfach ZU beleidigt dazu!
Und ich bin es immernoch! Der Laden kann mich mal kreuzweise, echt!
Service, my ass!