Scheiss Wordmatch Spielregeln!

Freitag, Juli 22nd, 2011 by Nosports -----

Wordmatch ist ein deutschsprachiger Scrabble clone für Android, der ziemlich cool ist, ich liebe dieses Spiel! An sich ist es wirklich großartig, aber eine Sache kotzt mich sowas von an!
Derjenige, der seinen letzten Stein gelegt hat, hat das Spiel automatisch gewonnen! Unabhängig davon, wieviele Punkte der Gegner hat.
Man kann seinen Kontrahenten mit jedem Spielzug gnadenlos demütigen und am Ende sogar mehr als doppelt soviele Punkte haben-legt der Gegner den letzten Stein, wird man auf unsportlichste Art und Weise als Verlierer dieser Runde tituliert!

Und das kotzt mich sowas von an! Im normalen Scrabble ist es ja so, dass bei Spielende die übrigen Buchstaben den Punktekonten abgezogen werden und demjenigen, der den letzten Stein legte zu seinen Punkten addiert werden! Das ist eine klare und faire Regel, die auch eine gewisse Spannung bei Spielende aufbaut! Wieso übernimmt man sowas nicht?
Diese „letzter Stein gewinnt“ Regel ist sowas von unfair und für den Arsch!
Und ja, da bin ich nunmal eine beleidigte Leberwurst, man spielt ein Siegertypenmatch und dann am Ende steht auf dem Bildschirm, dass man ein Versager ist, verloren hat und dem zwielichtigen Gewinner auchnoch Punkte abdrücken muss! Dazu weiß man auchnoch, dass diese Software im selben Augenblick dem unlauteren Gewinner mit einer geheuchelten Siegernachricht abfeiert!

Aber nicht nur das, heute hat mich dieses Spiel sogar vollkommen betrogen!


Ich habe an das Wort „Quer“ das Wort „Quiz“ gelegt, welches an sich schonmal 15 Punkte gibt. Nimmt man dazu noch den 2x Multiplier, der unter dem „U“ liegt, kommt man auf immerhin 30 Punkte.
Und was gibt mir das Spiel??


Lapidare 10 Punkte! Das Spiel hat mich um 20 Punkte geprellt, weil das „Q“ nicht mitgezählt wurde!!!! Ausgerechnet bei einem „Q“ muss sowas natürlich passieren! HMMMPF!

Ich würde ja einen Bugreport schreiben. Aber leider ist auf der Entwicklerseite des Spiels bisher(?) kein Content und auch sonst kann ich nirgendwo einen Bugtracker finden. Im Android market habe ich aber gerade eine E-mailadresse des Entwicklers gefunden, ich werde wohl dort mal mein Glück versuchen.
Wäre ja wünschenswert, wenn ich in dem laufenden match meine fehlenden 20 Punkte gutgeschrieben bekomme. Nicht das jemand denkt ich kann nicht verlieren!!
Kann ich nämlich doch, weil mich das Spiel betrügt und die Regeln unfair sind!

EDIT: Da! Es ist schon wieder passiert! Das Wort „dup“ gab 4 Punkte, statt 2x 6 Punkte! Diesmal wurde das P „übersehen“! Arrrrr!

(Da ich dem Entwickler den link hierher geschickt hatte, vielleicht hilfts etwas:
Das war auf demselben „2x word“ Feld. Von unten links gezählt, in der 3. Zeile, 2. Reihe liegt das „D“, waagerecht. Auf dem „2x word“ liegt wie vorhin auch das „u“. Aber wohlgemerkt in einem anderen match!
Alles dämliches Gewäsch! Das waren wohl Jokersteine, die geben keine Punkte. Könnte man aber mal markieren, damit man die erkennt. EDIT: Siehe Comment #5, wurde in der neuesten Version gemacht! YAY!

Top Gun Mission 1

Donnerstag, Dezember 13th, 2007 by Nosports -----

Das muss doch mal erwähnt werden, ich kann mir seit heute eine neue Scherpe umhängen:

„I beat up Mission 1 in Top Gun!“

Denn das schafft nicht jeder. ;)

Eigentlich wollte ich vorhin zwei Freunden nur beweisen, dass es unmöglich ist die Landesequenz im ersten Level zu schaffen und plötzlich geht das.. 0_0
Und ich hab das übrigens nicht mit einem Power glove, sondern fair per Joypad errungen.
Wenn du dich grad fragst wer dieser Typ in dem Video ist, ihn nennt man in Fachkreisen den „Angry Video Game Nerd“ und alle seine Videos gibt es hier. (und hier.)
Er ist sozusagen mein „Lieblings-web2.0er“ :D
Zu der DVD die neulich herausgekommen ist werde ich ein Review schreiben, sobald sie bei mir eingetroffen ist :D

Review: Regierungs Raid – aka „River Raid II“

Freitag, August 17th, 2007 by Nosports -----

Ich hab mit 6 angefangen mich mit Videospielen zu beschäftigen, aber sowas hier hatte ich noch nie erlebt. ^^
Jedenfalls ist dieses Spiel, welches ja vorgibt das „höchst brutale“ und damals indizierte River Raid II zu sein jetzt hier und ich habs grad mal sofort angetestet. Es ist wirklich nicht RR-II, aber dennoch garnicht mal ganz so schlecht wie vermutet, es gibt sogar einen scorefeature und für Player 2 kann ein bot einspringen, bzw damals hieß das Computerspieler.
Die Anleitung verschweigt einem aber noch ein klitzekleines Detail, denn in dem ersten Teil des Spiels ist es zwar ganz im Atari Vcs style das Ziel mit einem Schiff Personen aus dem Wasser einzusammeln und zu einem anderen Boot zu bringen, nur werden die armen fleißigen Marine Soldaten dabei auch von ääähm…irgendwelchen Terroristen beschossen…

In dem zweiten Part muss man wie laut Anleitung eine, bzw mehrere Leute in weniger als 15 Sekunden operieren. Dabei sieht man einen 8-bit Menschen vor einem liegen. In den Gedärmen sind kleine Labyrinthe eingearbeitet, wo man nach dem heissen Draht Prinzip einen Pixel raus befreien muss. Wahrscheinlich sollen das Patronen sein. Aka-47 Patronen um genau zu sein, genau solche, wie sie auch Terroristen benutzen. Relativ einfach das ganze zu meistern.

Ich hab auch direkt auf atariage.com was dazu geschrieben, da hatte ich den Cartridgedruck ja gesehen und da fehlt ja eindeutig der Hinweis darauf, dass das NICHT River Raid II ist. Auch auf anderen Seiten steht das nirgends.
Was mich die Tage eh gewundert hat ist die Tatsache wieviele Leute aus meinem engeren Zockerumfeld River Raid nicht kennen. Also das echte und Teil 1. -> /join #nachholen.

Völlig Objektives Fazit: Eindeutig der totale Ober-FUD!!!!! Dennoch mit mittelmäßiger Atari Vcs Grafik und das Gameplay geht auch. Das die Story an sich keinen Sinn zum Spiel ergibt stört einen erstmal nicht weiter, das war damals meistens so.
Die Funktion mit dem Computerspielermodus fast so nett wie die scorejagt im 2-Playermodus. (Soll also Einzelgänger und Freundehaber ansprechen. ^^)

Aber ohne die Terroristen, die da auf einen Ballern wäre das Spiel auch sowas von dermaßen lame, das muss noch gesagt werden. Jedoch der gewählte Name für das Spiel gibt dicke Punktabzüge, daher
Gesamtwertung: 41,77%

Trotzdem danke an denjenigen, der dieses Spiel damals veranlasst hat, bzw den Namen dafür.
Quelle wird da wohl wirklich nichts von wissen denke ich aber diese Art von beschiss ist echt schon ein geiler Versuch. Ich hab mich sowas von köstlich amüsiert ^^
Man nehme einen sehr bekannten und verruchten Spieletitel, gebe dem Cartridge einen Superdramatischen Aufkleber und setze einen ROM-Chip ein dessen Inhalt bewusst, unbewusst beeinflussen soll.
Immernoch nicht zu fassen das ganze. ^^

Another world

Freitag, Juli 20th, 2007 by Nosports -----

Ich bin gestern beim googeln nach longplays auf ein wirklich Filmreifes Spektakel gestoßen, bei dem es mir schwer blieb sitzen zu bleiben. Die Rede ist von dem Spiel „Another World“, welches mich damals, mit ich glaube ungefähr 12 Jahren schon aus den Socken gehauen hat.
Ich weiß garnicht genau, auf welchem System ich das damals gespielt habe, ich glaube aber es war auf dem Sega Mega Drive, da es das angeblich nicht auf Sega Saturn gab, auch wenn ich das meine, muss es eben auf Mega drive gewesen sein.

Another World (US: Out of this World) wurde 1991 von Delphine Software released und ist eigentlich mehr ein Film zum spielen, also eher auf die Action Adventure Schiene zu legen, aber einmalig in der Form. Jede Sequenz stellte meist echt knifflige Rätsel parat, wenn man versagte, kriegte man zur Belohnung eine Filmsequenz zu sehen, die von Raum zu Raum variiert.
Die grandiose Pseudo-3D-Grafik wurde erzielt, indem die Objekte auf Polygonen anstelle von Sprites basieren. Die animierten Bewegungsabläufe wurden von dem Macher Eric Chahi aufgenommen, während sein Bruder sie ausführte. Mithilfe des Rotoskopie Verfahrens wurden die bewegungen dann in das Game übertragen.
Aber jetzt zieht euch das Video rein, entweder bei youtube, oder zum torrent/Direktdownload.
Ich glaub ich hab es früher als Kind zumindest mehr als die Hälfte durchgespielt, wenn man nach der Filmlänge geht. ;)
Jetzt konnte ich dieses Versäumnis nie das Ende gesehen zu haben aufholen. :)
BTW ist Anfang dieses Jahres eine Neuauflage des Klassikers erschienen, aber das Original ist sicher wie immer besser.
Und wer da jetzt voll bock drauf hat und keinen Commodore Amiga bei sich stehen hat, für den Game Boy advance gibt es hier das ROM zum freien Download.
Und achja, der 1994 erschienende Teil II des Games gibts hier.
Ansonsten gibts Portierungen für MS Dos, SNES, Gameboy Advance und Mega Drive. Und IMHO gabs das Spiel auch für Sega Saturn!

Openmortal

Sonntag, Mai 27th, 2007 by Nosports -----

Jow, wer von euch kennt Mortal Kombat NICHT?
Gut. Und wer von euch kennt OpenMortal?
Ich bin vor kurzen auf diesen anscheinend recht unbekannten Mortal Kombat Clon gestoßen.
Wirklich sehr geil, leider befindet sich die Entwicklung seit einem Jahr auf hold, da sich anscheinend nicht genügend Mithelfer finden. Ich würde, wenn ich könnte. Der Singleplayermodus funktioniert noch nicht, dafür gibt es aber abgesehen vom multiplayermodus das sogenanntes Mortalnet, ähnlich dem Battlenet bei Warcraft um Online Gegner zu finden.
Zieh dir das Game, wenn du es noch nicht hast ^^
Es läuft BTW auf Linux, Apple und Windows.

auf der oben genannten Sourceforge Seite, befindet sich auch ein Character Howto, dafür benötigt man aber wohl leider ne Menge Equipment.
Es steht da zwar oft genug iname, aber ich sag es vorsichtshalber hier auch nochmal: Um jemanden herausfordern zu können, muss der TCP Port 14822 im Router geforewardet, bzw auf dem Rechner offen sein.

Die wichtigsten Tasten:
Player linke Seite:
Bewegen: W A S D
lowpunch+selectplayer: F,
highpunch: R,
lowkick: G,
highkick: T,
block: H

Player rechte Seite:
Bewegen: Pfeiltasten,
lowpunch+selectplayer: entf,
highpunch: einfügen,
lowkick: ende,
highkick: pos1(home),
block: bild down

So, jetzt viel spaß mit Openmortal, das Game ist, auch wenns noch beta ist ein Sahnestück.