Habt Ihr sie noch alle??!! („Aufrunden“)

Sonntag, Juni 12th, 2016 by radboud -----

Bescheuert oder so?? Ich weiß nicht, wer ursprünglich damit ankam, aber es gibt jetzt den neuen, geilen Trend zu erleben, wenn man einkauft: „WIR RUNDEN!!1!“

Das heißt im Klartext: Man geht einkaufen, man wandert zwischen den Regalen, umringt von tausenden von Preisschildern wie €0,99, „nur €9,99“ oder €99,99. Ohne ständig nachzudenken, hat man keinen genauen Überblick, wieviel man letztendlich an der Kasse für seine Artikel bezahlen muss, zumindest nicht wenn man mehr als nur eine handvoll Artikel kauft.

ABER, jetzt kommt’s: An der Kasse wird dann schön abgezockt(!!); die Rolle Müllsäcke, die gerade noch angeblich €2,99 waren, bezahlt man mit einem €5 Schein, wartet auf seinen Wechselcent, starrt den Kassierer an – aber es passiert nichts – es wächst nichts rüber …denn auf einmal ist der Preis zu €3,00 mutiert. AUFGERUNDET, bämm, kannst nach Hause gehen!

Ich bin mir darüber im Klaren, dass es sich dabei nur um einen Cent handelt. Aber DANN ZUR HÖLLE hört auf mit den tausenden von -,99 Preisen die GOTTVERDAMMT NOCHMAL ÜBERALL hängen!! *Beides* geht nicht – Kohle behalten, aber trotzdem Kunden abnerven mit den scheiß ungeraden Pseudo-Preisen!! Und ja, offiziell heißt es dann, es würde auch abgerundet: das ist aber ein schmieriges Betrügerargument, denn ich glaub in mehreren Jahrzehnten hab ich noch nie(!) einen Preis wie €1,01 oder €10,01 gesehen.

Wann kann ich zum Finanzamt gehen und jährlich einen Berg von Supermarkt-Quittungen abladen, um meine Euros zurückzubekommen? Die Supermarktmafia freut sich, denn für sie sind das nicht nur ein paar Euro pro Jahr, sondern tausende – während der Kunde immer noch mit -99 verarscht wird.

NACHTRAG, 21. JUNI:

Es wird noch besser; jetzt wird man direkt betrogen: War gerade wieder einkaufen, zwei Artikel bezahlt. Stehe an der Kasse, mir wird gesagt „€6,25“. Ich krame also die Münzen aus meiner Tasche, die auch diverse 1 Cent und 2 Cent Münzen enthält – ich lege genau €6,25 auf den Tresen und was sehe ich im Moment als es schon zu spät ist??! Auf dem Display steht €6,24… ich hätte passend bezahlen können, aber mir wurde *wissentlich* ein höherer Preis genannt. Ich frag mich, wie oft pro Tag das passiert, wie oft in der Woche und im Monat, bei all den Kunden. Muss ein lukratives Geschäft sein, das die Abzocker im Einzelhandel da betreiben.

Decaffeinato

Sonntag, Februar 10th, 2013 by Nosports -----

Da hat die Marketingabteilung ja vollste Arbeit geleistet, um den Absatz des entkoffeinierten Kaffes zu steigern:

Verschlüsseln, verschleiern, verstecken!
Warum nicht gleich in einem SIS Bild einbetten?

Es heißt ausserdem ENTKOFFEINIERT! Aber da wüsste ja direkt jeder, wovon die Rede ist.
„Decaffeinato“, Vollspacken!

Beschmierte Preisgestaltungen!

Mittwoch, September 12th, 2012 by Nosports -----

So ein scheiss schon wieder im Obi. (Hab ich eigentlich schon ein Obi tag? EDIT: ja)

Die Einschlaghülsen für Zaunpfosten kosten läppische 3,29 Euro:

Die Aufschraubhülsen (Die ich eigentlich brauchte) kosten hingegen satte 9,49 Euro das Stück!!!

Was für ein Bullshit!!
Die Aufschraubhülsen, die an sich viel leichter aufgebaut sind, bzw viel einfacher produziert werden können und wesentlich weniger Materialkosten verursachen, kosten das dreifache von den scheiss Einschlaghülsen! Das ist doch krank, wie kann das denn?
Die Einschubhülse ist bei beiden Modellen dieselbe (71x71mm), bei der billigen Einschlaghülse ist zusätzlich ein 75cm langer Stiel, der aus 4 (oder 2?) Einzelteilen bestehen, welche erstmal zusammengeschweisst werden mussten.
Und bei den wahnsinnig teuren Aufschraubhülsen ist stattdessen eine einfache quadratische Platte von ca. 10x10cm vorhanden.
HALLO?!?!? OBI?!
Was ist das denn wieder für ne Nummer??

Crapetenmarktvielfalt

Sonntag, April 22nd, 2012 by Nosports -----

Boa ist DAS mal wieder zum kotzen!
Ich hatte gestern eine zusätzliche Rolle Tapete gekauft, da ich etwas zu wenig hatte. Ich nahm ein Musterstück mit und ging in denselben Laden, in dem ich zuvor auch die anderen Rollen kaufte.

Das habe ich toll hingekriegt, auf dem ersten Blick und bei genaueren hinsehen, wirken diese beiden Rollen Tapete derselben Marke völlig identisch:

Aber wenn man die sündhaft teure Vliestapete dann an die Wand geschmiert hat, fällt bei Lichteinfall auf, dass es sich in Wirklichkeit um eine komplett andere Tapete derselben Marke handelt!


Ein klein bisschen stärkere Farbe und Prägung! BWAA!!!

Ich könnte so kotzen! Kotzen! KOTZEN!!!!!!
Das machen die doch mit Absicht! Ich komme mir so verarscht vor!
Und wieder einmal einen Zehner in den Sand gesetzt!

Ranzhilfe

Sonntag, September 11th, 2011 by Nosports -----

Bah!
Diese mit grünen Plastik ummantelten „Eisenstäbe“, die in Baumärkten als Rankhilfe/Pflanzstab angeboten werden sahen ja immer so schön stabil und schwer aus.
Letzte Woche begang ich den Fehler testweise mal diese Ausführung in meinem Lieblingsbaumarkt zu kaufen.
Und natürlich, wie kann es auch anders sein, diese Dinger sind scheisse!!
Beim einigermaßen vorsichtigen Reinstecken in die Erde direkt an zwei Stellen gleichzeitig abgerissen. Nicht einfach nur zerknickt, nein, scharfkantig abgerissen!

Ranz!

Dünn wie Kuchenblech!
Da bleibe ich doch lieber bei Moniereisen (und meinetwegen auch Bambus). Moniereisen sind aus annehmbaren Stahl, nicht von innen hohl und dabei sogar auchnoch billiger! m(
Es ist an Abzocke kaum zu überbieten, was für ein Scheissdreck!

Sagenhafte Combipreise

Sonntag, Juni 26th, 2011 by Nosports -----

Also das der Combi nur vereinzelnd billige Lockangebote hat, ist ja allgemein bekannt. Aber gestern wurde mir wieder mal bewusst WIE scheisseteuer der teilweise ist.
Im Combi kosten Swirl Y50 Staubsaugerbeutel 9,99 Euro. Diese waren aber MAL WIEDER(!!) ausverkauft.

Später war ich noch im Emder Multi, der ja nun auch nicht gerade als Billigdiscounter verschrien ist.
Mir blieb die Luft weg:
Dort kosten dieselben Beutel, derselben Marke 6,50! Das sind 3,50 Euro weniger als im Combi! Für einen lapidaren Artikel wie Staubsaugerbeutel!
Wenn es 50 Cent wären, okay. Bei Einem Euro mehr – naja, Combi halt, zwei Euro mehr wäre schon echt heftig, aber 3,50 Euro!!??
Da fühlt man sich als Verbraucher und Dauerkunde aber mal richtig abgezockt!

Und wieder einmal bin ich kurz davor Combi zu boykottieren und die 25 km mehr für einmal einkaufen auf mich zu nehmen! Wenn da nur nicht diese Kleckereinkäufe wären. Für ein bisschen Aufschnitt lohnt sich der weite Weg nun wirklich nicht, aber ich denke ich werde jetzt doch mal öfters den kleinen Edeka in Pewsum ansteuern.

Wenn ich das nächste mal zufällig im Combi bin und dann auchnoch die Infotheke rein zufällig mal besetzt ist, werde ich mal nachfragen, wie DAS wohl sein kann!

Telekom part I – Ewetel part 666!

Montag, März 21st, 2011 by Nosports -----

Mmmmpf. Einige werden sich vielleicht ja schon fragen was eigentlich aus meiner DSL 1000 Knallermannleitung geworden ist. Nun, ich hatte das ja beauftragt, war noch etwas hickhack, weil ich einen kleinen Streit mit EWEtel über noch offene Rechnungsbeiträge hatte, da ich mich betrogen fühlte/fühle. Die haben dann einfach mal gesagt, dass sie den Anschluss nicht für andere Provider freigeben werden, bis das gezahlt ist. Ob das Legal ist, keine Ahnung, mein Anwalt sagt Nein, wahrscheinlich hatte er Recht, denn plötzlich war die dann doch irgendwann freigegeben. (Natürlich ohne das die bescheid sagen)

Ich musste dann noch eine Rufnummerübertragung beantragen. Nicht das ich scharf gewesen wäre die Rufnummer, die ich eh NIE benutzt hatte zu behalten. Aber ohne die Rufnummermitnahme, müsste ich 60 Euro Anschlussgebühren bezahlen und auf 120 Euro Rechnungsguthaben verzichten. Also füllte ich die Rufnummerübertragung unverzüglich aus!

Irgendwann kam dann ein Anruf der Telekom, dass die Rufnummerübertragung seitens EWEtel abgelehnt wurde, da der Vertrag nicht mehr besteht! Abgeschickt habe ich das aber vor Vertragsende! Da war dann auch nichts mehr zu machen, die sind da ja nach meiner Erfahrung eh immer so unkooperativ wie möglich.
So wartete ich auf Post von der Telekom mit der fetten Rechnung und dem Termin zum freischalten, doch nichts geschah.
Ich rief dann heute endlich mal an und hakte nach. Der ganze Auftrag wurde storniert, da die Rufnummerübernahme nicht geklappt hat. HMMMMPF!
Also habe ich vorhin wieder einen Anschluss in Auftrag gegeben und hoffe jetzt, dass schnell der 05. April ist, denn an diesem Tag soll der Anschluss freigeschaltet werden. Voraussichtlich jedenfalls.

Jetzt hat mir scheiss verfluchtes EWEtel also mal noch eben gegen Ende mehr als zwei Monate Wartezeit beschert UND 203 Euro*¹ kosten für den neuen Anschluss bei der Telekom reingedrückt. (*¹ 60 Euro Anschlussgebühr + 120 Euro Rechnungsguthaben flöten gegangen + 23 Euro für Spucktüten)

Dieser Kackladen! Ich bin so mies auf die zu sprechen, so mies war ich noch nie auf irgendeine Firma zu sprechen, ich könnte diesen Eintrag (wie auch alle anderen Einträge zum Thema) komplett mit Schimpfwörtern bepickeln!
Wer die anderen Einträge zum Thema EWEtel gelesen hat, wird das absolut verstehen können.

Abschließend möchte ich noch sagen, dass ich EWEtel aus einem anfänglichen Fehler heraus weiterhin falsch schrieb, um denen keinen Respekt zukommen zu lassen.
Denn Respekt haben DIE nicht verdient!
Scheissladen. Bah!

Brötchen

Dienstag, März 8th, 2011 by radboud -----

Geht’s nur mir so, oder findet ihr auch, dass Brötchen absolut – ja schon fast lächerlich – überteuert sind?! 39 Cent wollen die hier für ’n Mohn-Sesam Brötchen haben, was im Grunde nur ’n einfaches Brötchen mit ’n paar Krümeln oben drauf ist. Das bedeutet bei drei Exemplaren davon ist man schon bei weit über einem Euro Gesamtpreis. Was soll das?? Wahrscheinlich bilde ich mir das nur ein, aber ich meine echt als Kind für’n Brötchen unter 20 Pfennig bezahlt zu haben.

Edit: Nosports hat vor bald drei Jahren auch schon mal ’n Posting über das Thema gemacht, hatte ich gar nicht mehr im Kopf.

EWEtel – Das wars endgültig.

Donnerstag, Dezember 16th, 2010 by Nosports -----

So, nach dem Scheiss von letztem mal hatte ich wieder über 10 mal da angerufen, um da rumzustänkern und immer wieder zu fragen was Sache ist. Wieso ich zwei Kundennummern habe und wieso die Rechnungen zusammen 55 Euro ergeben, weiß ich immernoch nicht, es ist mir auch fast schon egal!
Ich weiß jetzt nach Monaten voll zorniger Gespräche dank der endlich mal verständlichen Kostenauflistung die ich per Post gekriegt habe, wieso ich 50 Euro zahlen soll statt wie bei Vertragsabschluss vereinbart 40 Euro.
Aus dem Vertrag ist ja nicht ersichtlich was wieviel kostet und was zu bezahlen ist. Sowas läuft bei EWEtel alles mündlich ab, anscheinend könnten die auch behaupten man muss 500 Euro im Monat zahlen. Im Vertrag steht nicht was wieviel kostet und was monatlich fällig ist.

Bei Vertragsabschluss wurde nicht nur unter Internet-Flat, sondern auch unter „Telefon-flat“ ein Haken gemacht. Das wusste ich auch, denn mir wurde gesagt, dass das nichts kostet. Ein Schwerwiegender Fehler das zu glauben, denn ich bin betrogen worden:
Die Telefon-flat kostet roundabout 10 Euro im Monat! AHA! Weiß ich das jetzt auch mal endlich!
Ich hätte dem NIEMLS zugestimmt wenn ich das gewusst hätte. Man darf solchen Verbrechern echt kein Wort glauben!
Es stand von Anfang an fest, dass in diesem Anschluss niemals ein Telefon eingesteckt wird. Das hatte ich auch bei Vertragsabschluss gesagt.
Es wurde übrigens auch nie ein Telefon eingesteckt. Ich bezahle also schon über ein Jahr lang für Leistungen, die ich nicht in Anspruch nehme, dazu noch Mahngebühren, etc. Es ist ja nicht so das ich mich da nicht drum gekümmert habe, ich kenne die (Haupt-)Kundennummer auswendig, so oft wurde ich nach der gefragt.
Das mich auch nie einer der Mitarbeiter mal fragte wieso ich eine Telefonflat habe die Geld kostet, wenn ich die Frage nach meiner Rufnummer jedesmal damit erwiederte das ich die nicht weiß, da der Anschluss nur für Internet genutzt wird, ist da nur so eine Sache am Rande.

Der Oberknaller der Antikulanz ist aber das ich die Telefon-flat jetzt nichtmal kündigen darf, es sei denn ich mache einen neuen 2-Jahres-Knebelvertrag!
Das wars, ich kündige den Vertrag vorzeitig und scheisse auf die Laufzeit. Das kostet dann in etwa ein bis zwei Monatsraten, lohnt sich also. Es sei denn das war auch eine Lüge.
Scheiss Betrüger.

EWEtel Season IV – part I

Samstag, Dezember 4th, 2010 by Nosports -----

Es ist nicht zu fassen!
Ich habe denen schon MEHRMALS gesagt, dass da mit meinem Vertrag einiges komisch ist. Zum einen soll ich 5-15 Euro mehr bezahlen als ich muss, zum anderen habe/hatte ich drei Kundennummern. Eine davon war aber „stillgelegt“, wtf ever das soll, aber lassen wir die mal beiseite. (Keine Ahnung ob ich das schonmal gebloggt hatte, ich weiß nur das ich es eigentlich wollte.)
Nun wurde nach mehreren Mails und Anrufen endlich eingesehen das das alles scheise ist und zwei Monate später wurde die komische zweite Kundennummer xxxxxxx02 endlich gelöscht! Hurraa!

Der seltsam hohe Betrag aber änderte sich nicht! Ich hab das denen dann nochmal gesagt, aber die meinten das wäre schon richtig so. Ich hatte dann auch keinen Bock mehr und habe einfach immer das überwiesen das ich für richtig hielt. Das ist mir echt zu blöde sonst.
Mit dem Ergebnis, dass mir letztens die Leitung stillgelegt wurde. Ich rief also wütend an und mir wurde erklärt das die Leitung erst wieder freigeschaltet wird, wenn ich die noch offenen 100 Euro bezahle!
Ich sagte, dass das garnicht sein kann und lies mir dann vorrechnen, wie der Betrag zustande gekommen sein soll. Mittendrin geriet die Telefondame ins stocken und meinte auch das da wohl irgendwas komisch gelaufen sein muss. Wieviel ich eigentlich bezahlen muss und soll, wüsste sie auch nicht. Sie sagte sie werde da druck machen, dass das geklärt wird, sie ruft dann später zurück. Die Leitung kann aber noch nicht freigeschaltet werden, weil da ja erst geklärt werden muss was da los ist!
Abends immernoch kein Rückruf, also hab ich wieder angerufen. Der Telefonmann sagte mir, dass er auch keine Ahnung hat was das soll, ob und wieviel noch offen ist, was ich eigentlich monatlich bezahlen muss, wieso ich soviel zahlen soll, wann ich wieder freigeschaltet werde usw.
Einen Tag später immernoch kein Rückruf, aber die Leitung war einfach so wieder freigeschaltet! Wenigstens etwas!
Ich hatte dann wieder angerufen und gefragt wie hoch mein Konto jetzt im Plus ist. Die Telefondame wusste es nicht, die ganze Sache liegt wohl in der …“Fachabteilung“… und ich muss mich gedulden.

Heute, zwei Tage später kam ein Brief von EWEtel.
Gespannt öffnete ich ihn und bin beinahe umgefallen, ich konnte es garnicht glauben, die haben doch tatsächlich wieder die gottverdammte Kundennummer xxxxxxx02 aktiviert!!!! Jetzt habe ich wieder zwei Kundennummern! Mit dem alten Passwort sogar!!!
Also sofort angerufen und gefragt was der scheiss soll! Die Telefondame konnte mir den Sinn davon auch nicht nennen, ebenso nicht wo die scheiss 15 Euro herkommen die ich immer extra zahlen soll usw. Sie meinte dann nurnoch, dass das ganze immernoch in der …“Fachabteilung“… liegt und das das wohl etwas dauern kann und ein komplizierterer Fall zu sein scheint! Ich soll mich gedulden!

Langsam ist meine scheiss Geduld aber mal am Ende, ist das nicht langsam Grund genug den Vertrag fristlos zu kündigen?
Die zweite Kundennummer wieder aktiviert…MMPF! Kackladen!

Abgezockt mit Schrott (in Emden)

Donnerstag, November 11th, 2010 by Nosports -----

Da ich nicht weiß, wo hier im LK Aurich der nächste Müllplatz ist, hatte ich gestern eine Ladung Unrat zur Emder Mülldeponie gebracht.
Anscheinend wird nicht mehr nach Gewicht bezahlt, sondern eine Anfahrt mit dem PKW kostet immer gleich viel. Dabei ist es wohl egal, ob man da mit einem SprinterLeichenwagen, oder einem Smart vorfährt!
So musste ich für 2-3 Platinen, einen Monitor, ein Computergehäuse, einen Karton voll Teppich, einen zerflexten Gartenstuhl ganze 15 Euro bezahlen!!!! Wobei der Elektroschrott wohl eigentlich auchnoch umsonst gewesen wären.
Ich habe also für ein paar Teppichreste und einem halben Gartenstuhl, die man vor Ort auch selbst in die passenden Container schmeißt 15 Euro zahlen müssen! Warum gibt es da überhaupt eine scheiss PKW-Waage?
Dreckskacke und da wundern die sich noch, dass die ganze Stadt, sowie die Autobahnraststätten so zugemüllt sind??
Ich komm mir total verarscht vor!
Das nächste mal mach ich das einfach so!!
Zurückbescheißen, das beste was man machen kann.
15 Euro, die spinnen doch.

Quatschipreise

Sonntag, Oktober 17th, 2010 by Nosports -----

Warum kosten 230 Volt AC Zeitschaltuhren in jedem Baumarkt unter zwei Euro und 12 Volt DC Zeitschaltuhren kriegt man nichtmal im Internet für unter 35 Euro!
Das ist doch kranker Bullshit!!!

Abzocke auf Kosten der Bürger in Emden

Donnerstag, Oktober 7th, 2010 by radboud -----

Vergangenes Wochenende bin ich das erste Mal seit längerem mal wieder mit dem Auto unterwegs gewesen. Es ging um einen Ausflug zu ’nem Konzert im äußersten osten Ostfrieslands, inklusive feucht-fröhlicher Mitfahrer auf der Rückbank. Ich weiß nicht, wie’s bei Euch aussieht, aber ich bin, ohne auch nur annähernd ein Sonntagsfahrer zu sein, jemand der sich seit jeher stumpf an die allgemeingültigen Geschwindigkeitsbegrenzungen hält. Wenn ich 50 fahren darf, gehe ich höchstens 5 km/h drüber, wenn ich 100 km/h fahren darf, dann fahr ich auch nur 100. Dieses Verhalten hat einerseits dazu geführt, dass ich nie auch nur ein einziges mal geblitzt wurde und andererseits, dass ich mich über penetrant nervige Raser, die sich scheinbar an garnichts halten, immer extremst aufgeregt habe. Der nach simplen, logischen Mustern denkende Mensch kommt automatisch zu dem Schluß, dass er nichts zu befürchten hat, wenn er sich an die Regeln hält. Bis zum besagten Wochenende war auch ich dieser scheinbar naiven Ansicht verfallen. Es passierte folgendes:

Nachdem der Ausflug vorbei war, ich meine angeheiterten Gäste wieder abgeladen und mich dann aufgemacht hab, zurück nach Hause zu fahren, wurde mir leider zu offensichtlich vor Augen geführt, wie dreist man als Emder Bürger von seiner eigenen Stadt verarscht wird. Ich war fast schon zuhause als ich mit meinem Auto die Petkumer Straße, aus Richtung Borßum kommend, durchfahren musste. In eben dieser Petkumer-Straße wurden vor einigen Jahren von der Stadt pro Fahrbahn je einer von diesen extrem teuren Hightech-Blitzern installiert, die ihre Debutvorstellung Jahre zuvor in der Auricher Straße hatten. Nach Installation der ersten zwei sogenannten „TraffiTower“ [sic!] wurden pro Tag SO viele Autofahrer geblitzt, daß die Stadtverwaltung zur Bearbeitung der Bußgeldbescheide extra zusätzliches Personal einstellen musste. Scheinbar hat diese Tatsache, trotz diverser Behauptungen seitens der Stadt, dass sie damit „kein Geld verdienen“ würde, dazu geführt, dass nach und nach fast jede wichtige aus der Stadt führende Straße derartige Blitzer verpasst bekommen hat: Zuerst kamen an der Kreuzung beim Westcenter auf einer kleinen Verkehrsinsel welche dazu, dann war Borßum an der Reihe und schließlich auch die Petkumer Straße im Bereich des Stadtteils Friesland – quasi auf gleicher Strecke wie schon die beiden Blitzer in Borßum. So weit so gut… wie ich schon vorher erwähnt habe, wurde ich – trotz der ganzen Radarfallen – nie geblitzt, da ich mich einfach an die Regeln gehalten habe. Jetzt neulich kam allerdings der Hammer. Offensichtlich hat sich die Entdeckung der jetzt überall aufgestellten Radarfallen als Einnahmequelle für die Stadt nun zur absolut maßlosen Gier gewandelt – die Stadt scheint den Hals nicht mehr vollzukriegen und hat die Petkumer Straße, die einzige Hauptverkehrsader, die in östlicher Richtung in die und aus der Stadt führt, zur 30 ZONE ERKLÄRT. Und zwar genau den Abschnitt, der schon seit einiger Zeit durch die Blitzer-Türme abgedeckt wurde.

Um zum Punkt zu kommen: Ich fuhr also aus Richtung Borßum über die Brücke, die den Stadtteil Friesland von Borßum trennt. Kaum hatte ich den höchsten Punkt der Brücke überschritten, war das neu errichtete 30 Zone Schild zu sehen, wegen dem ich langsam anfing, von 50 auf 30 runterzubremsen. Jetzt kommt’s aber: Die Stadt hat sich in ihrer maßlosen Gier dazu erdreistet, das „30“-Schild nur in minimalem Abstand vor der Radarfalle aufzustellen, so daß quasi JEDER der nicht entweder sofort aggressivst runterbremst oder schon beim Auffahren auf die Brücke anfängt, runterzubremsen, geblitzt wird. Genau das passierte dann auch. Durch meinen normalen, durchschnittlichen Fahrstil, der beinhaltet, dass man in der Regel nicht abrupt bremst, sondern die Geschwindigkeit durch sanftes Bremsen langsam auf die erlaubte Höhe verringert, ging ich sofort – wie scheinbar beabsichtigt – in die Falle, da ich noch geschätzte 40 km/h drauf hatte. Und das in meiner eigenen Stadt, an einer Stelle, die seit ich lebe und schon lange davor eine normale 50 Zone war, während ich eh gerade dabei war, abzubremsen.

Das ganze hat mich ’n bißchen zum Denken angerget (sonst würde ich hier auch kaum so viel schreiben). Ich war trotz offensichtlicher Geldgeilheit der Stadt immer relativ locker gegenüber dieser lächerlich übertriebenen Ausweitung der Radarüberwachung innerhalb der Stadt eingestellt. Denn wie die Erfahrung zeigte, hatte man keinen Nachteil, wenn man sich einfach grob an das Erlaubte gehalten hat. Dass das alles den Verantwortlichen aber scheinbar nicht genügte und jetzt auf breiter Front Abzocke der eigenen Bürger betrieben wird – und hier geht’s nicht nur um Abzocke, denn z.B. Fahranfänger können durch sowas schon verdammt schnell Probleme bekommen, die eventuell in extrem hohen Kosten ausarten – bringt mich zu der Erkenntnis, dass man vielleicht eh einfach das machen sollte, was einem gerade in den Kram passt. Und somit das nächste mal einfach drauf scheißt, was erlaubt ist und was nicht, solange man sicher sein kann, dass eventuelle Übertretungen nicht geahndet werden. Denn wenn man sich doch dran hält, gibt’s als Dankeschön trotzdem ’n Schlag ins Gesicht.

Ich hab euch mal diejenigen Stellen markiert, bei denen ihr vorsichtig sein müsst – beachtet besonders die mit „30“ gekennzeichnete Petkumer Straße in Friesland: Wie gesagt sind die Blitzer dort so aufgestellt, um möglichst viel Einnahmen zu generieren:

Lage der Abzockblitzer innerhalb Emdens

Wenn jemand noch mehr Emder Blitzer kennt, dann wär’s super wenn derjenige einen Kommentar hinterläßt. Ich werd die Karte dann aktualisieren. Ansonsten hier noch ein Linktipp (kenn die Site auch erst seit heute, könnte aber praktisch sein)

Diesen Abzockern sollte nicht noch mehr Kohle in den Rachen geworfen werden. Schade, daß man so mit seinen eigenen Bürgern umgeht… aber es passt ins Bild (das ist allerdings ’n anderes Thema). Prost!

EDIT:

Heute kam dann auch was „schönes“ mit der Post reingeflattert:
Abzockbestätigung
ABSCHAUM!!