Billigchips

-----

Warum müssen Billigchips eigentlich immer so wahnsinnig kacke schmecken? Mal abgesehen davon, dass einige eine scheiss Konsistenz haben ist der Geschmack manchmal scheußlich! Billigprodukte hin oder her, eine angenehme Gewürzmischung sollte doch hinzukriegen sein ohne wesentlich mehr zu kosten. Ich kann mir kaum vorstellen, dass sich da die Geschmackstester (evtl 1-Euro Jobber?) hinstellen und sagen „Yea, so lassen, nix mehr ändern, perfekt, die schmecken grandios!“

Die teureren Marken gehen ja alle komischerweise noch, wobei ich mich da auf einen Fav eingegessen habe, an den keine anderen dran kommen. Ich brauch garnicht zu schreiben, wie die heißen, ich denke, dass so ziemlich jeder da dieselbe Marke im Kopf haben sollte.
Heute hatte ich an ner Tanke die alten Billigchips von Mr. Knabbits gesehen und esse die gerade. Die gehen sogar noch. Könnten im Gegensatz zu allen anderen Billigchips etwas würziger sein, sind aber ansonsten essbar.

Und wo wir gerade bei Oldschool Billigchips sind, was ist eigentlich aus den Trüller Chips geworden? Die waren super! Als die Verpackung noch grün war zumindest. Ich finde da nichtmal ein Bild von, nur irgendein blau/rotes redesign, von dem ich nicht weiß, ob es überhaupt noch erhältlich ist. Recherchen zufolge behauptet jemand in einer Mailingliste, dass er sie 2005 bei Schlecker gesehen hatte. Der Firmenwebseite nach gibt es die noch. Aber WO zur Hölle? Früher gab es die überall, ich habe die mindestens 15 Jahre nirgendwo mehr gesehen.

Es ist ja auch ein Phänomenen, dass die Masterchips, sowie die Mr. Knabbits KEINE Geschmacksverstärker Mononatriumglutamat etc. enthalten. Aber genau diese beiden schmecken! Was nehmen die alle wohl für scheiss Gewürzmischungen, wenn die das nichtmal mit Geschmacksverstärkern übertünchen können? Versager!
Kommen wir zu Stapelchips, ala´ Pringles (Wem das nichts sagt: Das ist die überteuerte Hypescheiss-Marke, die von Foodwatch als die Marke mit dem höchsten Acrylamidgehalt getestet wurde, aber das nur am Rande(Acrylamid ist eingestuft als potenziell krebserzeugend, erbgutverändernd, giftig, reizend, sensibilisierend und fortpflanzungsgefährdend.)).
Diese Stapelchips bestehen ja ansonsten noch aus industriell gefertigten Kartoffelpüree Pulver. Und wer jemals zubereitetes Kartoffelpüree aus Pulver mal 24 Stunden hat stehen sehen, sollte das Zeugs eigentlich nicht wieder anrühren wollen, bäh!
BÄH! BÄH! BÄH!
Die moderne Esskultur ist zum kotzen!

Similar entry's:

Fertigfrikadellen |Scheiss Lidl, scheiss Pfandflaschengehabe |Ganz toll beschriftet… |Scheissdrecks Moulinette! |Hamburgersoßenbrötchen, bwäh!

6 Responses to “Billigchips”

  1. radboud Says:

    Tayto rulen!

  2. gurkensenf Says:

    die stapelchips haben wirklich nichts mehr mit den kartoffelchips im herkömmlichen sinn zu tun.

    zu den billigeren chipssorten: wir haben beim hofer (aldi) sehr gute und günstige chips (normale und riffelchips). auch diverse eigenmarken (zb bei spar) sind recht gelungen. „geheimtipp“ sind allerdings die ikea-chips (esse ich gerade).

  3. brynnhold Says:

    Man nehme Kartoffelpüreepulververschnitt, Paprikapulver und Glutamat. Etwas wasser dazu, in Chips-Form pressen und schon hat man seine eigenen Billighips mit Paprikageschmack.

  4. gurkensenf Says:

    ich mach die ganz selten auch mal selbst in der mikro, zB http://gurkensenf.at/wordpress/?p=7061

    nur halt viel aufwand für wenig chips.

  5. radboud Says:

    Ich wusste übrigens gar nicht, dass Stapelchips aus diesem Pulver gemacht sind. Man könnte sagen ich bin schockiert. Dachte einfach, dass die so gleichmäßig geschnitten sind und dann auch in der Form gebraten werden :-D Letztes Wochenende war ich in ’ner Kneipe wo’s ’n Automaten gab, bei dem man für €2,- ’ne Schachtel Pringles rausziehen konnte – das war dann aber voll die Minischachtel, wie ich nachm Rausholen gesehen hab. Abzocke quasi… und das für so’n Müll. Danke für’s Aufklären!

  6. broker Says:

    Knabbits und viele andere haben jetzt Hefeextrakt, das ist Mononatriumglutamat in gruen. Nur Erdnussflips haben meistens nichts davon.
    Und ja, Trueller waren echt die besten, schade,dass es die nicht mehr gibt.

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>