Radiosender sind scheisse

-----

Gibt es eigentlich etwas bescheuertes als „Radiomusik“?
Die ganzen FM-Sender spielen alle zusammen den ganzen Tag dieselbe scheisse!
Tag für Tag für Tag für Tag für Tag der gleiche Brei an Schrott aus Musik, „Staus auf der A7 zwischen Hamburg und Kiel“-Meldungen, Wetter und unwichtigen social-content.
Natürlich darf man dabei auch diese stumpfsinnige „Nachrichten des Tages“-Buzzword-Hitliste nicht vergessen, die man alle paar Minuten aufgetischt bekommt: „Unfall auf der A…“, „Ein … Monate altes Baby“, „bei einem Feuer“, “ der mutmaßliche Mörder“, „zu Besuch bei“, „Linksextremistischen Kreisen“ und nicht zu vergessen, „Bundeskanzlerin Merkel war/sagte heute…“! ICH WILL DAS ALLES NICHT WISSEN!
Und dann beweihräuchern die sich am lfd Band selbst: „Yea, wir hier, die coolsten Hits von gestern und heute NUNUNURR bei uns. JEJEJETZZT“

Und dann dieses dämliche Geblubber von den Moderatoren, ätzend. Ich kann die alle nicht leiden und frage mich immer, ob diese unwitzigen Clowns Privat wohl auch so einen Stuss sabbeln, wie bei ihrer Arbeit: „…Heute eine Mama mit Babybrei an der Bluse gesehen, (Co-Mod:“Oh nein, hihihihi“) da fragt man sich ja…. MUSS das denn sein? Rufen sie uns an und sagen sie ihre Meinung dazu.“
Und dann noch diese Anrufer (meist Frauen), die am Ende sagen „Ihr seid die geilsten, macht weiter so!“, was sind das nur für kaputte? Sind diese Anrufer wohl immer so leicht zu beeindrucken?
Die Radiosender haben eine nichtmal zu 1/4 gefüllte MP3 CD im Repertoire, welche hoch und runter gespielt wird. Die angesagtesten Hits des Monats laufen etwas öfter, der Rest nur einmal am Tag.
Zwischendurch labern die Moderatoren noch etwas scheisse und einmal im Monat brennen die eine neue CD, um da die neuesten 1-2 Schwulenhits draufzuschmeißen und dann brüllen sie diesen Audiomüll die nächsten Monate als den neuesten Trendyscheiss über den Marktplatz.

War noch irgendwas? Das Wesenliche ist gesagt, wer scheiss Musik und schlechte Unterhaltung, gepaart mit belanglosen Nachrichten hören möchte, muss das Radio einschalten.
Wirklich, abgesehen von Piratensender Powerplay und Pogo 1104 HASSE ich alle Radiosender. Und die beiden sind nur fiktiv.
Radio 21 war ja mal ganz gut, aber seit die anscheinend viele Zuhörer haben, versuchen die auch den restlichen Dreck zu kopieren.
Siehe dazu Wikipedia:

Gespielt wurde zunächst überwiegend rockorientierte Musik der 1960er-, 1970er- und 1980er-Jahre. Im August 2009 änderte Radio 21 sein Musikformat auf das sogenannte Jack FM mit dem Slogan „Wir spielen was wir wollen“. Die Musikauswahl wurde mit Pop- über Rap- bis hin zu Schlagertiteln stark erweitert.

Idioten.

Similar entry's:

Navigationssysteme sind scheisse! |Erkenntnis der Woche (10) |Ratze und das geistliche geistige Eigentum |Spammer sind (morgen) im Haus |Steckfittings sind Crapfittings

8 Responses to “Radiosender sind scheisse”

  1. radboud Says:

    GANZ schlimm. Das Beste ist die Geschichte mit Radio21; nett anzusehen, wie sich ein Sender von einem Tag auf den anderen selbst der Irrelevanz und Belanglosigkeit gewidmet hat. „Warum gut, wenn’s auch scheiße geht?“ muss deren Motto gewesen sein. Ansonsten kann ich nur sagen, dass es NOCH wesentlich schlimmer in Sachen Radio geht, als in Dtl.: hier im europäischen Ausland bestehen die Sender zu was-weiss-ich wieviel Prozent nur aus immer der gleichen beschissenen Werbung – also jetzt so richtog krass exzessiv und ständig! Ich würde ohne Witz behaupten, dass mindestens 40% der Sendezeit NUR aus Werbung besteht. Man ist echt ständig am umschalten. Generell taugen eigentlich nur Sparten- und Lokalradiosender was, die Sender für die breite Masse sind tatsächlich genau das, was im Artikel beschrieben wurde: von vorne bis Hinten scheiße. Sobald ein Sender aber z.B. für verschiedene Musikrichtungen eigene Sendungen im Programm hat, sind die meistens ziemlich gut. Aber dabei handelt es sich dann fast ausschließlich um lokale Sender, so dass die meisten davon eh nur per Streaming übers Netz empfangen werden können. Ich persönlich bin gespannt, ob DAB+ daran irgendwas ändern wird und die Auswahl der akzeptablen Sender vergrößert. Ich denke allerdings eher, dass die Technik 10 Jahre zu spät kommt. Ansonsten: Radio = arm …zumindest 90% davon.

  2. Nosports Says:

    Stichwort lokale Radiosender, da könntest du recht haben. Ich mein, Radio Ostfriesland, okay. ^^ Aber immerhin haben die Radio Gehacktes und Radio Mähdrescher im Programm, das kann man ruhig mal sagen.
    Läuft leider zu Zeiten, in denen ich kein Radio höre. Du musst wieder Streams davon mitschneiden. :)

    EDIT: Gruß an Eden an dieser Stelle ^^

    EDIT II: Aw, hier gibts ja (ein paar) Mähdrescher Mitschnitte als Download.

  3. flex Says:

    Ich höre schon seit Jahren kein Radio mehr. Zu deiner Beschreibung der Musik und der Moderation hab ich auch nichts mehr hinzuzufügen :).

    Als Kind habe ich ab und zu abends auf FFN diese Gothic-Darkwave Sendung (oder wie auch immer sich diese Musikrichtungen nennen mögen) gehört. Ich hab es mal eben ergoogelt, die Sendung hieß „Grenzwellen“. Es erscheint schon fast unvorstellbar, dass sowas mal auf einem Sender lief, der heute auch nur noch Mainstreammist bringt. Damals gab’s auch noch das gute alte Frühstyxradio mit Kalkofe auf FFN.

    Einen Sender, den ich früher auch gerne mochte, war Radio Evosonic. Ich glaube den gab’s nur via Kabel. Da lief ausschließlich elektronische Musik und das ganze wirkte sehr locker moderiert. Das konnte man wunderbar den lieben langen Tag nebenbei hören. :)

    Mittlerweile höre ich eigentlich höchstens mal ab und zu einen Internetstream. Da findet man dann auch mehr spezielle Sender für unpopuläre Musikrichtungen wie Black Metal oder Gabber :). Ich persönlich brauche da auch gar keine Moderation, sondern hab es fast lieber, wenn 24/7 nur Musik gespielt wird.

  4. flex Says:

    Oh, und das mit dem hohen Werbeanteil im Ausland ist mir in den USA auch aufgefallen. Vielleicht haben wir da auch nur einen besonders schlechten Sender erwischt, aber da lief echt verdammt viel Werbung (und jeder im Auto war zu faul den Sender zu wechseln ;)). Ich denke 40% Werbung war das MINDESTENS.

  5. sam Says:

    Höre ebenfalls seit Jahren kein Radio und gucke auch kein TV mehr.

    Meiner Meinung nach haben sich die grossen Rundfunkanstalten zu einer Kampagne zur Volksverblödung zusammengeschlossen, um dann über die GEZ mit illegalen Mitteln Geld von den verblödeten Menschen einzutreiben.
    Genauso wie mit Propaganda und Werbung ist es auch mit Musikstücken und Fernsehsendungen: Je öfter z.B. ein Musikstück wiederholt wird, umso überzeugender wird es, auch wenn es völlig blödsinner Dreck ist. Die Zuhörer müssen sich nur an den Scheiss gewöhnen.

    Oder nicht?

    Hmm, anscheinend nicht. An so eine Scheissmusik kann ich mich jedefalls nicht gewöhnen.

    Scheinbar ist es den Sendern egal, ob die Musik den Zuhörern/innen gefällt oder nicht. Hauptsache, die Kohle stimmt.
    So ist das mit der freien Marktwirtschaft.
    Aber zum Glück wird man (noch) nicht zum Radiohören oder Fernsehen gezwungen.

    @Nosports:
    Bin ganz Deiner Meinung, aber:
    … die neuesten 1-2 Schwulenhits …
    Denke erstens:
    dass, auch wenn „Schwulenhits“ nicht wörtlich gemeint war, die für Schwule auch keine Hits sind und die davon genauso genervt sind,
    und zweitens:
    dass die Stücke ja gerade dadurch zu Hits gemacht werden, indem sie so oft (und auch auf verschiedenen Sendern) gespielt werden. Weil die Sender natürlich wissen, dass es so ist, können die dann auch von Anfang an behaupten: „das ist der neue Hit von …“

  6. ispott Says:

    http://heimatmelodie.radio.de/

    Ich kann diesen Sender sehr empfehlen, aber erst nach einem Kasten Bier und einer Flasche Schnaps, aber dann ist er der BESTE!!!!

    Ich hab den letztens im Suff angehabt und waere fast am Lachen gestorben weil ich keine Luft mehr bekommen habe!!!

  7. Torsten Says:

    Weisst du, was wirklich Scheisse ist?
    Scheisse ist diese schlecht gemachte Internetseite – grüne Schrift auf schwarzem Hintergrund – so etwas kann sich nur ein Volldepp einfallen lassen.
    Scheisse ist auch deine Rechtschreibung und Grammatik, sowie ein Schreibstil. Groß labern, das kannst du – sonst ist wohl nicht viel Hirnmasse bei dir vorhanden.

    Und zum Thema: Es gibt zig-tausende Radiosender in Deutschland und weltweit – da ist für jeden Geschmack etwas dabei. Es kann ja keiner etwas dafür, wenn du nur den gleichen Sender oder die gleiche Musik hörst. Höre einmal über den „Tellerrand“ hinaus.

  8. Torsten Says:

    Noch ein Nachtrag: Wenn du es besser machen kannst, dann mache doch einen eigenen Radiosender auf und sende die Musik, die dir gefällt. Natürlich solltest du auch daran denken, Gebühren an die GvL, bzw. GEMA, etc. zu entrichten. Dürfte ja einem Großmaul wie dir nicht schwerfallen.

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>