Erkenntnis der Woche (23)

-----

Du weißt, dass ein Festival endgültig kommerzialisiert wurde, wenn du selbst im Otto Shop eine ganze Palette an Merchandising vorfindest.
Unfassbar.
Und ich mach da jetzt auch noch Werbung für.

Similar entry's:

Erkenntnis der Woche (22) |Danke 23! Für alles! |Hausnumer 23+5 |23 |Fundstück der Woche

6 Responses to “Erkenntnis der Woche (23)”

  1. Yse Says:

    Du könntest ganz Untergrund sein, und das Uttum Open Air (U:OA) gründen. Und in nen paar jahren fahren dann alle nurnoch ‚auf Uttum, altaaaa‘

  2. Nosports Says:

    Du wirst mir eventuell nicht glauben, aber hier gibt es jedes Jahr mehrere Open-airs ;)
    Metal wäre allerdings in der Tat neu.

  3. Yse Says:

    Ausserdem gibts die deutschen Murmelmeisterschaften %)

  4. radboud Says:

    Boah… da kaufen Leute Shirts mit Aufruck eines Festivals samt Datum, auf dem sie wahrscheinlich nichtmal selbst waren, oder wie läuft das ab? (sonst würde man sich das Shirt wohl eher vor Ort kaufen, oder?).

    Hab neulich erst wieder von Leuten gehört, die eigentlich Rap oder Charts oder jedenfalls zumindest kein Metal hören, aber trotzdem auf das Festival fahren. Ein Typ konnte keine einzige Band nennen, die in dem Jahr als er da war, gespielt hat.

    Ich persönlich bin echt kein Freund von Abschottung oder Elitismus, was „Szenen“ angeht, aber wenn auf’m Festival hunderte oder tausende von Deppen rumlaufen, die nur da sind, weil es eben groß ist und nicht weil sie sich den Leuten oder der Musik zugehörig fühlen, dann schmälert das aus diversen Gründen irgendwie den Spaß.

    Richtig hammer kommerzig ist es allerdings schon seit fast 10 Jahren. Es „merken“ nur jedes Jahr aufs neue irgendwelche Kinder, die jeweils 3 Jahre zuvor zum ersten mal hingefahren sind, dass es ja jetzt „zu groß“ und „kommerzig“ geworden ist, während andere genau das gleiche schon Jahre zuvor behauptet haben. Ich wette den gleichen Leuten könnte jederzeit auffallen, dass Rock am Ring „auf einmal“ so kommerzialisiert ist.

    Und Metal Open Airs in Ostfriesland? Vergeßt es :) Gab es zweimal, beide Male wurde’s in den Sand gesetzt (für diejenigen, denen es was sagt: Stichwort „Seaside“ und „Northern Flame“)

  5. ispott Says:

    Natuerlich ist das kommerz, aber ist doch in Ordnung, 150 Euro fuer die Auswahl an Bands und so viel Grillparty geht eigentlich klar, da kann man eigentlich nicht meckern.

    Von den Rappern habe ich da vor Ort relativ wenige gesehen o.0

  6. Nosports Says:

    Naja, dass es vorher schon kommerz war, ist bekannt. Aber ich war die letzten jahre auch nicht mehr dort gewesen und war doch schon sehr erstaunt darüber, bei Ebay eine Anzeige vom Otto zu lesen. Das hätte ich in meinen kühnsten Träumen nicht erwartet.

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>