Toller “Router”! – Part IV – Kein login möglich

-----

Meine Fresse ist das ein Pimmelgerät!
Wollte mich vorhin einloggen, aber das Passwort Feld ist einfach mal so ausgegraut! Das heißt man kann kein Passwort eingeben:


Da steht man dann mit seinem grauen Feld.
Ich bin auch nicht der EinzigsteEinzige mit dem Problem, wenn man mal ganz blöd nach „Speedport grau“ googelt, findet man sogar schon einen ganzen Batzen!
Unter anderem schreibt das Telekom Team in deren Forum:

Wenn das Eingabefeld bei der Eingabe des Passworts ausgegraut ist, hilft nach unseren Informationen nur der Reset des Routers.

YAAAY! 1, 2, 3! Speedport „Router“ sind die besten!!!
Was für ein elendiger Scheisshaufen.

Similar entry's:

Toller “Router”! – Part II – Achtung, achtung, kein Aprilscherz!! |Toller “Router”! – Part III – Port forwarding 4ass! |Toller „Router“! |Telekom – part II |Telekom part I – Ewetel part 666!

5 Responses to “Toller “Router”! – Part IV – Kein login möglich”

  1. apx Says:

    kenne das problem – bei meinem schleichport w722v gibts allerdings den „tollen“ zusatz: „das pw wurde zu oft falsch eingegeben“ (sinngemäß).

  2. Glamr Says:

    Bei meinem Speedport W700V ist das noch geiler, ich gebe das Passwort mit einem beliebigen Browser unter Unix richtig ein, aber es erscheint die Meldung „Falsches Passwort…“.
    Boote ich Windows auf meinem Laptop funktioniert das Einloggen, mit demselben Passwort.

    Tolle Geräte^^

  3. Grammarnazi Says:

    einzigste – einzige – Das Adjektiv einzige kann nicht gesteigert werden, wenn es im Wortsinne „nur einmal [in seiner Art] vorhanden“ gebraucht wird.

  4. Nosports Says:

    Gnarf. Letztens habe ich in irgendeinem comment jemand anderen zugeklugshiced, weil er „einzigste“ schrieb und passiert es mir selbst. pwn

  5. b4b3m Says:

    und was empfehlste denn nun genau für ein Router den man auch ssh steuern kann ?

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>