Toller “Router”! – Part II – Achtung, achtung, kein Aprilscherz!!

-----

Mein T-com „Router“ ist bereits angekommen, ein Speedport W 504V.
Und wieder einmal kann man nichts anderes sagen, als: Was ist DAS denn schon wieder für ein Müll???!!!
Was muss man direkt als erstes feststellen? Ich bin erschüttert!
Ebenso wie mein alter ISDN-„Router“ können diese kack Speedport-router ebenfalls nichtmal das was ein Router können sollte: ROUTEN VERDAMMT!!!!

Das heißt sie könnten es schon! Ich würde mir den rechten Arm abhacken, wenn auf den Teilen kein /sbin/route drauf wäre. Ein zweites Subnetz hinzuzufügen, wäre an sich ein Klaks!

WENN EINEN DIESES GOTTVERDAMMTE WEBINTERFACE NUR LASSEN WÜRDE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Nie darf man das was die Geräte könnten! NIIIIEE!!!!! WARUM NUR?????!! Ich kapier es nicht!
Meine fresse!
War meine alte fritz!box denn sowas besonderes? Dort ging das! Das war auch immer selbstverständlich für mich, dass das ging. Ist es aber anscheinend nicht! Ich hatte ja keine Ahnung! Man kauft einen Router, der nicht Routen kann! Warum heißen die Dinger nicht „Switch mit eingebauten DSL-modem und NAT-Funktion“? Warum nennt jeder Hans und Franz die Dinger Router? Das ist eine LÜGE! Es muss ein neuer Begriff her!
Alles zum in die Tonne kloppen!! GNNNNARRRRGFFFF

Und nachdem ich mich gleich abreagiert habe, werde ich mal schauen, ob es schon einen bekannten weg gibt auf dem Schrottding Telnet zu aktivieren. Und ansonsten muss ich auf dem scheiss Android handy gucken, ob man dort irgendwie eine Route hinzufügen „DARF“.
Wäre ja ZU GÜTIG!

EDIT: Alternativer DNS Eintrag ist auch nicht möglich, OMG! Das heißt man muss den DNS Eintrag nun auf jedem Rechner manuell ändern! Ansonsten kann man ja bei Tippfehlern nicht nachsehen und korrigieren, sondern es wird direkt diese unnöselige T-com Navigationshilfe geladen! (NACHTRAG: Das kann man wohl im Kundencenter deaktivieren, änder aber auhc ncihts an der Sache)
Ich glaub ich schick das Scheissding wieder zurück.

EDIT: Überraschung!!1! Es gibt momentan keine alternativen firmwares für den Router und auch kein ssh, oder telnet. Und dem Android kann man auch zumindest ohne rootzugang keine static routes beipulen. Dann komm ich eben nicht in mein anderes Subnet, muss ich mich wohl im Moment mit abfinden! Moderne technik am Arsch! Nichtmal die elementarsten Dinge sind möglich!

Similar entry's:

Toller “Router”! – Part IV – Kein login möglich |Toller “Router”! – Part III – Port forwarding 4ass! |Telekom – part II |Toller „Router“! |Telekom part I – Ewetel part 666!

3 Responses to “Toller “Router”! – Part II – Achtung, achtung, kein Aprilscherz!!”

  1. radboud Says:

    das mit den web-interfaces ist zu geil, oder? schön n dicken webserver auf das teil raufknallen, anstatt simpel und einfach einen ssh-zugang. schon witzig, dass du dich erst jetzt damit rumschlagen musst; ich hab den ganzen müll schon vor jahren erlitten. die dinger sind echt sowas von fehlkonstruiert… ich könnte dir da noch ganz andere sachen erzählen. es ist schon ein hammer, dass sich sowas durchsetzt und dauerhaft auf dem markt bleibt, oder? aber wahrscheinlich haben die meisten leute einfach nur „noch nie ein problem damit gehabt“ (<-- mein Lieblingsspruch) ...

  2. apx Says:

    mich wunderts allerdings schon, dass jemand wie du Nosports – der ja offensichtlich technisch so einiges auf dem kasten hat – immernoch nicht genug misstrauen besitzt, sich über etwas VORHER ausgiebig zu informieren BEVOR du etwas kaufst. :D

    ist nämlich schon ewig bekannt dass fast alle speedports -eigendlich- nichts in punkto „selber konfigurieren“ können. sogar doof-telnet können die meisten nichtmal von haus aus…

    tipp: schau mal ins ip-phone-forum.de – da wird sich anscheinend recht umfangreicht mit dem thema „-eigendlich- gute hardware mit scheiss -firmware-“ auseinandergesetzt.
    vllt hilfts dir ja bei zukünftigen problemen ;)

  3. Nosports Says:

    Also ich hätte im Leben nciht damit gerechnet, dass solche Sachen nicht möglich sind.
    Habe schon öfters mit Speedports rumhantieren dürfen, aber bisher musste ich keine Einstellungen dieser Art vornehmen. Ich dachte echt mein alter ISDN Router war da ein Einzelfall.
    Habe zum Glück den Router von der tcom nur gemietet. Kann den jederzeit zurückschicken.
    Auf der Seite hatte ich u.a. auch schon geschaut. Das Problem ist, dass es sich bei dem w504v Typ A nicht um ein AVM Gerät handelt, sondern um ein Gerät von Arcadyn. Deswegen kann man den Mist schonmal nicht zur Fritz!box umwandeln.
    Naja, groß irgendwas versuchen werd ich da wohl nicht, neuen Router kaufen bei zeit und dann schick ich den Schrott wieder zurück.

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>