Technische Errungenschaften

-----

Ich finde ja diese rhetorische Fragestellung sehr interessant,

Man stelle sich vor – jemand erfände heute das Radio: Rund um die Uhr Musik ohne Kopierschutz, von jedem abspeicherbar. Auf wie viele Milliarden Dollar Schadensersatz würde er wohl verklagt?

Man könnte über die genaue Summe nur spekulieren, muss man aber nicht. Allerdings zeigt es einem mal wieder klar und deutlich, dass die Contentindustrie damals noch mit der Zeit gegangen ist. Heute sieht das ja GANZ anders aus.
Aber mal ne andere Frage, wieviel würde mich das obige quote kosten, wenn es aus einem Blog der TAZ stammen würde? Dämliche Abmahnerei, die ganzen Kackfirmen lernen es ja eh nie. Vom Streisand-Effekt? Nie gehört. Eigentlich wollte ich ja auch mal was über die Abmahnerei diverser (Textil-)Firmen schreiben, aber das ist ja so unüberschaubar geworden, dass ich da schon kein Bock mehr drauf hab. Überhaupt, bloggen…eigentlich viel zu gefährlich. Das ist einfach nurnoch lächerlich, „Määh, der hat was geschrieben das mir nicht passt, erstmal sofort entfernen und dann 2000 Euro Anwaltsgebühren zahlen und dann kacken wir dich trotzdem noch weiter zu.“. Aber nen rechtsfreier Raum ist das Netz natürlich trotzdem! Ich bin weiter abgeschweift als ich wollte. Interessante Fragestellung jedenfalls.

Similar entry's:

DRM, SecuROM und Blafasel |Kulturgutvervielfältigungsrefer |Scheiss Filme! |(Tagesschau) über DRM |Sony BMG, Bushido und Dimmu Borgir.

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>