Dafür zahl ich nicht.

-----

Sehr geehrter Sachbearbeiter,
da ich seit dem 01.07.2009 weder TV, Radio, Autoradio, noch einen Netzwerkfähigen Computer besitze, möchte ich mich hiermit von den Rundfunkgebühren befreien.
Bitte nennen sie mir den noch offenen Restbetrag.
Mit freundlichen Grüßen
foobaz

Geschrieben mit Zettel und Stift.
Das war auch mal längst überfällig. Kein Bock mich länger von denen bedrohen zu lassen.
Finde das ja schon unverschämt, dass das Einwohnermeldeamt direkt die Daten an die GEZ weiterleiten darf. Ich war nichtmal 2 Wochen hier gemeldet, da flatterte auch schon wieder der erste Brief von den Fahndern rein.

Similar entry's:

Goodb(u)ye stage6, FU Kabelanschluss, Fund der Woche II |Bayerischer Kommunalwahlbanner |Ist morgen Tag der Contentmafia? |Keine Entschuldigung |GEZ-Fahnder sprechen Neusprech

2 Responses to “Dafür zahl ich nicht.”

  1. mrshibby Says:

    is es wirklich so einfach sich befreien zu lassen?!

    die stehen bestimmt bald schon auf deinem grundstück und stecken ihre köpfe durch die fenster….

  2. Nosports Says:

    Ich weiß nicht.. Bin auch schonmal ganz gespannt ob das angenommen wird.
    Naja, sollen sie kommen, schick ich sie wieder weg. Die können hier auch gerne vorm Haus mit ihrem dummen Messwagen rumschnüffeln. Außer den Monitor von so einem uuuralten Bürorechner ohne Netzwerkkarte werden die nichts entdecken können. ;) Rein lass ich die trotzdem nicht.
    Ich glaub aber eher die Gangster tun so als hätten die nichts von mir bekommen. Aber egal, dann tue ich weiterhin auch so als hätte ich nichts von denen bekommen.

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>