Gastbeitrag: SUPER, oder was?

-----

Geschrieben von Hyrican

Ich hab heute mal den Fehler begangen mir dieses pseudo Wissenschaftsmagazin auf Pro7 anzuschauen, den Namen lass ich mal weg, der Namenspate musste schon genug leiden.
Da zeigten die doch tatsächlich einen Bericht wie das mit dem Benzin so alles „Funktioniert“ und dabei hatte man schon den Eindruck das ein Ölkonzern gut für diesen Bericht bezahlt hatte…

Bei der Gelegenheit ist mir auch gleich wieder eingefallen, wie wenig Otto Normal Verbraucher über die diversen Qualitätsangaben von Kraftstoffen doch wissen muss, wenn die so einen scheiss erzählen können.

Angefangen bei 100 Oktan Benzin bis hin zu „SUPER“ Diesel, bieten die diversen Tankstellen ja allerhand sonderbares Zeug an… wobei der Nutzen eher fragwürdig ist.
Zum Beispiel das 100 Oktan, das tatsächlich ein bisschen was bringt aber in keinerlei Preis-Leistungs Verhältnis steht. Dabei ist auch zu bemerken das Shell im Jahr 2003 mit dem VPower Zeugs auf den Markt kam, just acht Monate nach der Übernahme (im Juli 2002) der DEA Raffinerien.
Diesbezüglich hab ich vor einigen Jahren mal eine interessante Theorie gehört, die ich natürlich niemanden vorenthalten will.
Die Produktion von 100 Oktan Kraftstoff setzt doch einiges an Anlagen voraus die Hochoktanigen Auswurf haben, z.b. Isooktan, MTBE oder ETBE.
Durch die Übernahme der DEA Raffinerien (Köln Wesselingen und Heide) stand Shell dem Problem gegenüber das man eine Überkapazität dieser Anlagen hatte, für solche Fälle gibt’s dann nur zwei Möglichkeiten:

1. Man fährt die Produktion der Anlagen so weit wie möglich runter und entsorgt das was immer noch zu viel raus kommt in das Super Plus, womit man ein besseres Produkt ausliefert dafür aber nicht mehr Geld bekommt. Alternativ könnte man auch einige Anlagen schlicht Abfahren, was genau so verführerisch ist wie das Produkt zu verschenken.

2. Man fragt den netten Marketingmann, der unter der nächsten Brücke wohnt, der erfindet dann einfach einen neuen „SUPER“ Kraftstoff…

Jetzt dürft ihr mal raten was gemacht wurde. Die Theorie stammt übrigens aus der Branche und ist natürlich nicht bestätigt !!1!

Und weil das so gut Funktioniert hat und man den Marketingmann nicht zumuten wollte zurück unter die Brücke zu ziehen, hat man ihm dann gleich noch den Auftrag gegeben noch ein paar „SUPER“ Sachen auszuhecken.

Das Ergebnis davon ist dann der VPower Diesel, der ist sogar noch deutlich sinnfreier als das 100 Oktan Zeugs… Der wesentliche Unterschied besteht dabei in „additiven“ was auch immer das dann heißen soll (sind ja Geheim!!1!), der Beimischung von GtL
(Gas to Liquid) und zwar ganzen 5% und einer erhöten Cetan Zahl. Der letzte Punkt ist dabei eigentlich das Entscheidende für den Einzelnen, die Cetan Zahl ist sowas wie die Klopffestigkeit des Diesels…
Dummerweise Funktioniert das bei Diesel Motoren alles ein bischen anders, sodass das erhöhen der Cetan Zahl eigentlich nur was bringt wenn der Motor darauf ausgelegt ist.
Hat ungefähr den selben effekt wie 8GB Arbeitsspeicher in einen Rechner mit 32bit OS Einzubauen.

So betrachtet macht es durchaus Sinn, dass in den Fortune 500 unter den Top 10 sieben Ölkonzerne zu finden sind.

Ich könnte mich jetzt noch Stundenlang weiter auskotzen über den ganzen scheiß der einem so erzählt wird. Zum Beispiel über Bio Diesel oder die Ethanol Beimischung zum Benzin… aber da krieg ich nur schlechte Laune von…

Similar entry's:

Gastbeitrag: I Support Wikileaks? |Gastbeitrag: Flash Pest 10 verbreitet sich rasant |Super kingdom bros.: The lost data sets |Super kingdom bros.: The lost data sets – part II |Schweden ist raus…

11 Responses to “Gastbeitrag: SUPER, oder was?”

  1. jth Says:

    Schöner Beitrag, mangels Wissen über Motoren (okay, und mangels KFZ) hab ich mich damit nie befasst, aber sehr interessant das Ganze.
    Mehr davon bitte.

  2. 100 oktan Fahrer Says:

    ich sag mal für den OTTO normal mensch stimmt das schon, warum braucht ein 45 PS polo 100er oktan.. da kann er einfach nichts mit anfangen.

    Hat man aber eine stärker motorisiertes Fahrzeug mit wenig hubraum (2.0l Turbo) und nem turbo da macht dieser 100 oktan sprit schnell mal 20-30 PS aus…wie es bei mir geprüfter weise der fall ist..
    Gruß

  3. Bjoern Says:

    Dich wundert jetzt aber nicht wirklich, dass in besagter Sendung Werbung betrieben wird, oder?

  4. Bjoern Says:

    Hat man aber eine stärker motorisiertes Fahrzeug mit wenig hubraum (2.0l Turbo) und nem turbo da macht dieser 100 oktan sprit schnell mal 20-30 PS aus…wie es bei mir geprüfter weise der fall ist..

    Hat der Sprit denn eine ABE?

  5. Hyrican Says:

    Mal so als Stellungname zum 100 Oktan fahrer:

    Das das Zeug tatsächlich (meistens) was bringt, bezweifle ich gar nicht, wobei ich mich schon wundere woher du die Angabe von 20-30PS hernimmst. Shell selber sagt das VPower eine 10% Leistugssteigerung bringen soll (allerdings nur 5% beim Drehmoment), leider konnte ich nicht finden ob die Angaben gegenüber Super oder Super Plus zu verstehen sind. Erschwerend kommt hinzu das diese Steigerungen tatsächlich nur mit Motoren zu erreichen ist die über einen Klopfsensor (http://de.wikipedia.org/wiki/Klopfsensor) Verfügen und das sind nicht sehr viele und auch da würde ich 20-30PS für Utopisch halten.
    Da ist dann wohl eher der Wunsch Vater des gedanken.

    Ich hab grad die Preise nicht im Kopf aber das Zeug dürfte so 10-13Cent teurer sein als Super Plus bei nem angenommen Verbrauch von sagen wir mal 9l/100km und ner Laufleistung von 20000km/Jahr kostet dich das 234€ im Jahr. Ob es das wirklich wert ist? (http://www.spiegel.de/auto/aktuell/0,1518,258441,00.html)

  6. 100 oktan fahrer Says:

    @ hyrican:

    dann wären wir sollten es 10%sein in meinem fall bei 35 ps und bei mir machts 30ps aus.. dann sinds nicht ganz 10% und würde in etwa hinkommen was shell selber sagt.

    macht aber wie geschrieben für den otto normal mensch keinen sinn son blödsinn zu tanken ;)

    Außerdem fahr ich nach luxembourg tanken da tun die 10 cent mehr für v-power auch nicht weh, da es immernoch günstiger ist als in deutschland normal benzin ;)

    PS: Klopfsensor besitzt mein auto natürlich auch..

  7. Hyrican Says:

    Luxenburg? Schon erstaunlich wer den Blog hier so alles liest ^^

    Nettes Auto muss das dann übrigens sein.

  8. Nosports Says:

    @100 oktan fahrer: Nur mal interessehalber, warst du auf dem Leistungsprüfstand mit vpower und ohne? Hört sich ja nun an als wenn du dir sicher bist das es um die 30PS bringt. Merkst du die auch spürbar?

    Nochwas: Müsste es an sich nicht auch bei Autos ohne Klopfsensor was bringen wenn man den Zündzeitpunkt auf 100 Oktan justiert? Sollte doch theoretisch machbar sein..

  9. 100 oktan fahrer Says:

    @Nosports:
    jop, waren mehrmals auf nem leistungsprüfstand.. un hatte unterschiedlichen sprit drin..
    bei leistung über 350 ps fallen 30 ps nicht mehr wirklich auf.. also „spüren“ tu ich es nicht…

    @Hyrican: is nen impreza sti ra japan import RHD…

  10. chris Says:

    VPower bringt auf jeden Fall mehr Leistung, allerdings ist diese Mehrleistung dermaßen gering, dass es den Mehrpreis nicht rechtfertigt.

    Schade, dass hier nur gemeckert wird. Wo bleiben die positiven Dinge des Lebens, die es eigentlich erst lebenswert machen?

  11. Nosports Says:

    @100 oktan fahrer: Interessant, nette ache wenn man das mal testen kann.

    @chris: Die positiven Dinge gibts woanders, hier ist das angryblog. ;)

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>