Ratze und das geistliche geistige Eigentum

-----

Da hat sich unser geliebter Papst doch glatt erlaubt gegen die zur Zeit vorherrschende Verteidigung des geistigen Eigentums in den sogenannten „reichen“ Ländern zu wettern. Ich frag mich jetzt tatsächlich, wie Ratze auf die Idee kommt, sowas vom Stapel zu lassen, bzw. warum ausgerechnet unsere ach so christlichen Parteien gerade zu denen gehören, die am derzeitigen Konzept des geistigen Eigentums – in allen Bereichen, in denen es zur Anwendung kommt – am stärksten festhalten. Der Hammer ist besonders folgender Satz:

Das Kirchenoberhaupt mahnte darüber hinaus, in einigen armen Ländern bestünden „kulturelle Leitbilder und gesellschaftliche Verhaltensnormen“, die den Entwicklungsprozess „bremsten“.

Alleine aufgrund der Tradition seiner Vorgänger sollte man erwarten, dass er sich in solchen Belangen lieber zurückhält. Wenn irgendjemand einen kulturellen und/oder gesellschaftlichen Entwicklungsprozess auf irgendeine Art und Weise gebremst hat, dann war das gerade sein Verein. Ich frage mich von daher echt, was gerade in dem Vertreter Gottes auf Erden vorgeht. Vielleicht erste Anzeichen einer sich abzeichnenden Altersdemenz? Ich habe keine Ahnung. Wenn ihr eine Idee habt, dann sagt’s mir.

Similar entry's:

Erkenntnis der Woche (10) |Das war die Bundestagswahl ´09. (by Bild usw.) |Unsere Bürgerrechtspartei Nr.1 |Radiosender sind scheisse |Was passiert nur in diesem Land…

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>