Anuliphobie – Der Donutalbtraum

-----

Wer mich privat kennt, kennt sicherlich auch mein schlimmes Chocomel Erlebnis, aber das war garnichts gegen das was ich jetzt erzählen werde.
Ich hatte vor ein paar Monaten ein echt schlimmes Erlebnis mit einem handelsüblichen Donut.
Ich nahm einen Donut aus der Plastikverpackung und habe herzhaft hineingebissen. Direkt beim ersten bissen machte es *KROUCH* worauf ich völlig verstört in meinen Mund griff und aus dem Brei einen harten Fremdkörper in etwa der Größe eines halben Zahnes heraus fischte. Bei näherer Betrachtung stellte sich heraus: Das war ein Glassplitter! Und zwar glücklicherweise NUR ein Glassplitter!! Trotzdem war das wirklich ein schreckliches Erlebnis..

Ich habe auch eine Theorie wie der Glassplitter (eigentlich war es eher ein Glassteinchen) da reingekommen sein könnte. Die Donuts wurden nach dem Einkauf in der unteren Ablage des Kinderwagens transportiert. Die Plastikverpackung ist dabei wohl aufgegangen. Irgendwo auf dem Weg muss also ein Glassplitter von einem der Kinderwagenreifen hoch in die Ablage geschleudert worden sein, genau in die offen stehende Donutverpackung! Natürlich war das in Emden, Stadt der unsäglichen Müllabfuhr, Hundescheisse und Glasscherben. (Vorher auf angryblog: Rad, Scheisse, Scherben und mehr)

Jedenfalls plagt mich seit diesem traumatischen Erlebnis eine instinktive angst vor Ringförmigen Gebäck. Ich kann keine Donuts mehr essen, nur mit Überwindung!

Similar entry's:

Inn der Weihnachtsbäckerei… |Suckergesucke |Brötchen!!!! Billig!!!!!!! JETZT!11!! |Erkenntnis der Woche (22) |Der 3. internationale Bratwursttag (Mein Beitrag)

01 Response to “Anuliphobie – Der Donutalbtraum”

  1. Radboud Says:

    Ja, ich kann mich noch an deinen Gesichtsausdruck erinnern. Waren bestimmt die gleichen Scherben, mit denen du Monate zuvor deine Fahrradreifen ruiniert hast. In Emden wird sowas ja bekanntermaßen nicht weggeräumt.

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>