Versucht Opera zu zensieren, oder wie jetzt? Scheiss Firefox

-----

Na das nenn ich mal strange. Ich wollte heute nur mal schauen, ob unter Gentoo der Opera Browser zwischenzeitlich wieder out-of-the-box lauffähig ist (Ja(!), ist er) und stellte zu meinem erstaunen ausserdem noch fest, dass http://fefe.de unter Opera nicht aufgerufen werden kann. (Could not locate remote server)
Aber http://blog.fefe.de hingegen schon.
Im Firefox und allen anderen Browsern siehe update II funktioniert aber auch http://fefe.de einwandfrei.
Als „Beweis“ habe ich das mal als Video festgehalten. (~1 MB, OGV/Theora)

Ich jedenfalls weiß nicht was ich davon zu halten habe. Das Fefe den Opera User-Agent absichtlich blockt, kann ich mir jedenfalls kaum bis garnicht vorstellen. Da glaub ich eher, dass die Opera Leute vergessen haben sämtliche Subdomains zu blocken. *g*

UPDATE: Haggi konnte das Problem BTW bestätigen, mit DIVERSEN Opera Versionen.

UPDATE II: Nach neuesten Erkenntnissen von Haggi betrifft dieses Problem so gut wie alle großen Browser (Opera, Safari, Chrome, IE, …) mit Ausnahme von Firefox :D Vielleicht sollte man Fefe doch mal fragen was es damit auf sich hat.
Oder die zensieren alle :D
Naja schade eigentlich, denn als das aufgefallen ist hatte ich nämlich Argumente gegen Opera gesucht. :D

UPDATE III: Okay, Fefe sagte, dass es für fefe.de keinen DNS Eintrag gibt und tippt wie jth auch darauf das Firefox automatisch den richtigen Eintrag rät.
Scheiss Firefox, dieser ganze Krempel stiftet nur Verwirrung!

Similar entry's:

Scheiss Firefox 3 certhandling (Cert[t]error) |Bah, Anti-Adblocks |Freenet – Darknet – Goodnet |Kaputte Jugend (Die junge Union meine ich) |Krank was hier passiert

4 Responses to “Versucht Opera zu zensieren, oder wie jetzt? Scheiss Firefox”

  1. jth Says:

    Tatsache, unter Windows mit Opera 9.64 gehts mit http://fefe.de auch nicht.

    Ich glaube aber nicht dass Opera da zensiert, das wird bestimmt andere Gründe haben.

  2. Nosports Says:

    Mit www davor geht es auch im Opera. Sonst ging mit www davor nicht, soweit ich mich erinnere.

  3. jth Says:

    Wenns nur im Firefox geht (hab das jetzt nicht getestet) liegts glaube ich daran dass wenn man bei Firefox eine ungültige Url (z.B. einfach „lawblog“) eingibt er automatisch irgendwo eine Suche lostritt und dann das erste ergebnis bringt. Bei „linux“ lande ich z.B. mit Firefox auf http://www.linux.org/.
    Evt. hat fefe schlichtweg keine Weiterleitung für plain fefe.de eingerichtet sonder nur für http://www., blog., ptrace. etc. und die Suche von Firefox (was auch immer da benutzt wird) findet trotzdem http://www.fefe.de als erstes.

    Das ist jetzt aber hochspekulativ ^^

  4. Nosports Says:

    Hmm, könnte was damit zu tun haben. Aber müsste dann nicht eigentlich der gültige Link in der Adressleiste stehen? (UPDATE: OMG, tut er ja auch!)
    BTW scheint diese Suche auch was mit den Lesezeichen zu tun zu haben, gebe ich „linux“ in der Adressleiste ein, lande ich auf http://google.de/linux
    Achja und www ist deprecated.
    Vorher konnte man auch AFAIK garnicht mit www auf die Hauptseite von fefe.de zugreifen.

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>