Kabelschmodder

-----

Tse, letztens brannte mir beim Wäschewaschen die Sicherung durch. Da ich ja im Altbau wohne, hängt dummerweise die ganze Wohnung an dieser einen 16 Ampere Sicherung. (Alte, herkömmliche DIAZED, falls das wer wissen will)
Nun gut, zunächst dachte ich, dass drei laufende Rechner+Schleudergang+kleinfoo+sich genau zum falschen Zeitpunkt selbst einschaltender Kühlschrank einfach zuviel für da fuse war.
Trotzdem hatte ich bei der Sache ein schlechtes Gefühl, denn bisher ging das ja immer gut. Deshalb ging ich beim nächsten mal Wäsche waschen zur Maschine als sie das Schleudern begann. Ich stand da keine 10 Sekunden, dann gab es einen hellen Lichtblitz, sehr kurz darauf gefolgt von einem lauten *patz*. Die Maschine war schon auf vollen touren am Schleudern, ich schaltete sie ab und die Trommel lief aus. Nach einem zweiten kurzen Feuerwerk unterbrach die Sicherung dann die Stromzufuhr.
Ich erinnerte mich an die fehlende Rückenabdeckung der Waschmaschine und so sieht das dann aus, wenn die Trommel ein Kabel durchscheuert:

kabelschmodder

besseres Foto ging nu leider nicht, ich hab ja keine Digicam und musste das mit dem Scanner fotografieren.
Das ganze ist jetzt ziemlich genau eine Woche her und heute geschah nun was wirklich verrücktes:

Heute lag in meinem Briefkasten eine 20 Ampere Sicherung und das ist nun wirklich…WoOtdufOok?!
Da frage ich mich ja echt wer sollte die da rein gepackt haben, besonders weil das auch eine 20 Ampere Sicherung war, die ich hier garnicht reinschrauben dürfte. Außer ich will das die Versicherung im Brandfall auf keinen Fall bezahlt.
Wie dem auch sei, als durchschnittlich paranoider Bürger der BRD habe ich die Sicherung natürlich mal geöffnet.
Es befand sich kein Mikro, kein Sprengsatz und auch kein UMTS-Sender in der Sicherung. Der Sicherungskörper war aber gefüllt mit einem „beigen, körnigen Pulver“, dass wie RFID-Chips aussieht, aber nun gut..lassen wir es Quarzsand sein. (Habs trotzdem weitesgehend ins Klo befördert ;)
Egal, ich find das jedenfalls echt seltsam, wo kommt diese Sicherung her?

Similar entry's:

Kinderarzt U3, wtf |Welcome to China. |Dem SUPERGAU um ein Haar entgangen! |(G)rrreiniger |Howto: Remove fruity bugs

2 Responses to “Kabelschmodder”

  1. chris Says:

    meinste das ernst? hast du noch mehr artikel die für die überwachung sprechen?

    habe gerade den rfid artikel gelesen (deine verlinkung) und finde die meisten da absolut paranoid. tracking gibt es doch so oder so (ec-karte usw. sei dank)…

  2. Nosports Says:

    Das ich unerwünschte Technologie in der Sicherung erwartet habe? Nein, nicht wirklich. ;)
    Oder die Flächendeckende Verstreuung von RFID? Das glaub ich auch nicht, außer Standortüberwachung auf kürzeren Distanzen lässt sich da ja zum glück nicht viel mit machen. Mikrofone und Kamerasysteme in der Größe wären gruselig.. Rechtslage ist ja schon so gut wie geklärt.
    Durch EC-Karte tracken und Geldautomaten filmen lassen ist ein Ding, aber wenn dann auchnoch genau nachvollzogen werden kann was man damit kauft, bzw in welchen Läden, an welchen regalen man am längsten stand und was nicht alles, dann ist das schon noch eine Nr härter. Ich fühl mich mittlerweile so schon wie in einem Hochsicherheitstrackt in dem gildet „Bloß nichts anfassen“. ich dene da gerade an Praktiker, das nächste mal wenn ich meine Taschen abgeben soll, zieh ich mir die Hose aus.
    Das sind alles einzelne Bausteine des Kontrollfreakstaats, die zu verhindern gilden. Ist ja auch nicht so das es dann überall RFID-Chips in Artikeln gibt und gut ist. Das geht dann ja weiter.
    Gefährlicher finde ich aber momentan noch tracking durch google-ads und Handy’s das ist ja noch nichtmal rechtlich gesehen ein Problem.

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>