Für ein strahlendes Lächeln..

-----

Benutze man einst zb. diese wundervolle Zahncreme:

(Packungsbeilagen)

Danach verspeiste man eine Scheibe Zwieback mit St. Joachimstaler Radiumwasser und zum Nachtisch ein leckeres Stück Radon-Schokolade. (Beides enthielt selbstverständlich keinen Zucker, man hatte sich ja gerade die Zähne geputzt)
Für den Durst zwischendurch gab es dann ein schlückchen erquickendes Wasser frisch abgefüllt aus der Pittsfielder „Radon-Spring“ auf die alle einst so stolz gewesen sein müssen. (Wenn es sie dann wirklich gab)
Ich bin echt baff. Noch mehr von dem Gruselzeug gibt es hier.
Ich sag euch was, das Zeug wurde damals garantiert von denselben Honks gekauft, die heutzutage Tonnen an „Active O2“ und sowas kaufen und sich da dann was besonders tolles von versprechen. Gut, das ganze 02-Joghurt-B12-kulturen-zeugs ist im Gegensatz zum Radonwässerchen dann wohl eher als Harmlos einzustufen. Wobei, hat man von dem ganzen Atomschutt wohl auch mal gedacht. Okay, bei der Nazi-Schokolade und den Arium-Radium Tabletten bin ich mir nicht ganz sicher.
Aber die Versprechungen waren jedenfalls damals schon dieselben wie heute:
„its rejuvenation power.“

Dann mal Prost. (via)

UPDATE: Hier noch ein wenig Franzosenzeugs. Die Poloniumzündkerzen find ich genial 8)

Similar entry's:

Scheissdrecks Moulinette! |Verpackungen von (Bünting-)Teebeuteln |Anuliphobie – Der Donutalbtraum |Scheiss Lidl, scheiss Pfandflaschengehabe |Suckergesucke

01 Response to “Für ein strahlendes Lächeln..”

  1. kausi Says:

    shiny B-)

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>