ICQ-slaves über Jabber(+meine neue Jabber-ID)

-----

Das ist echt mal eine erfreuliche Sache!
Es gibt da ja diese Jabber-Gateways, mit dessen Hilfe man mit seinen Kontakten aus anderen Protokollen (ICQ, MSN…) über den Jabber Server kommunizieren kann.
Man braucht also nicht mehr extra mehrere Verbindungen zu den verschiedensten Messengerdiensten aufrecht halten, sondern belässt es bei einer Verbindung zu einem Jabberserver der dieses Feature unterstützt. Das tolle daran ist u.a., dass Jabber in der Regel auch ssl-verbindungen akzeptiert und man somit sein icq Passwort nicht mehr unverschlüsselt über unsichere W-lan Netze, oder ähnliches schicken muss. Dann unterstützen die meisten Jabberclients eine ausgezeichnete Unterstützung für off-the-record; und/oder GPG Verschlüsselung. Desweiteren sollte ICQ/AOL nur die IP-Adresse des Jabberservers kennen.
Aber wie schon angedeutet, nicht alle Jabberserver unterstützen Jabber-gateways. So unterstützt zb. jabber.org (wohlgemerkt einer der bekanntesten aller jabber server) dieses Feature nicht. Aber da der Server in Amerika steht, war mir der eh nicht so geheuer.
Daher hab ich jetzt auch einen neuen Jabberaccount auf dem norwegischen jabberserver jabber.no…Jenseits der Macht von EU, oder USA. :)


ALSO:
Meine neue Jabber-ID: nosports@jabber.no

Meinen alten account lasse ich aber noch ne Zeit online.
Zurück zu den Jabber-gateways:
Einmal das gateway eingerichtet (mit centerim ging das nicht, ich hab es mit psi gemacht[klick unter „service discovery“]), sind die ICQ-Opfer dann wie normale Jabbercontakte (ICQnummer@jabber.no) in der Liste eingetragen. Naja, was etwas blöde ist, ich hab einen RIESENHAUFEN authrequests aufm Schirm gehabt, ich hoffe nicht das jetzt Morgen tausend Leute mit denen man irgendwann mal geschrieben hat fragen wer ich bin. Aber ansonsten geile Sache. Also wer sich eh ne JabberID zulegen möchte, Jabber.no ist glaube ich eine gute Empfehlung.
amessage.de bietet dieses gateway-feature auch an, ging damals aber nicht bei mir. Oh, und die Betreiber von amessage.de sagen, dass sie wegen der Vorratsdatenspeicherung nicht wissen wie es mit denen weitergeht und raten das man doch lieber auf einen non-us/eu-Server ausweichen sollte. Schade für amessage.de, aber recht haben sie.

Similar entry's:

Messenger: ICQ? Use Jabber, dude… |Nibiru, jabber.no, wtf ever |Der User „ICQ-System“ |ICQ Gemille |Icq Viren und bla

5 Responses to “ICQ-slaves über Jabber(+meine neue Jabber-ID)”

  1. Rumpel Says:

    Dir ist schon bewusst, dass:

    – Server dank Gateways extrem belastet werden
    – Alles ausgehende zu ICQ trotzdem unverschlüsselt ist
    – OTR auch direkt auf ICQ anwendbar ist (wenns das Gegenüber hat)
    – ICQ/AOL vll. nur die IP des Jabber-Servers kennt, aber wenn du davor schon angst hast… dann hättest du niemals ICQ ohne Gatewayn nutzen dürfen. o0
    Was passiert denn wen ICQ/AOL den Jabber-Server-Betreiber anpinkelt und er deine Daten rausgibt? Ist zwar ein Umweg aber machbar…

    My 2 Cent.

  2. Nosports Says:

    > – Server dank Gateways extrem belastet werden
    Mag schon sein, dass das viele ressourcen frißt. Aber anscheinend haben sie die über. Immerhin bieten sie den Gateway-dienst an, dann kann man ihn doch auch nutzen.

    >- OTR auch direkt auf ICQ anwendbar ist
    Jepp. Wird aber bei centerim zb noch nicht unterstützt, ebenso bei vielen anderen Messengern.

    Icq hätte man sowieso niemals anfangen zu nutzen, aber ist doch toll, dass mand as nun über ssl tunneln kann.

    > Was passiert denn wen ICQ/AOL den Jabber-Server-Betreiber anpinkelt
    Naja, wird zumindest erschwert da der Server nicht mehr in der EU/USA steht. ;)

  3. Nosports Says:

    Also soviel können die gateways auch nicht fressen, denn bei about jabber.no steht das die grad mal nen dual Pentium III/825 mit 780MB RAM haben. :)

  4. Das Haggi-Tier Says:

    Oh mann, wenn man viele Leute in der ICQ-Liste hat, ist das echt hardcore nervig. Also ich kann’s nur empfehlen, wenn man einige wenige Leute drin hat. Bei mir hat das Teil auch die Namen von ein paar ICQ-Kontakten in meiner Contact-List ungefragt geupdatet.

    Also wie gesagt, für Leute, die Jabber/XMPP-only clients benutzen, aber trotzdem _unbedingt_ mit Leuten labern wollen, die nur ICQ benutzen, ist das gut, aber der Rest sollte sich’s genau überlegen.

  5. Nosports Says:

    Achja, ich hatte mal nachträglich in irgendeiner ML gelesen, dass man vor dem Eingriff eben in seinem ICQ-Messenger das automatische Annehmen von requests aktivieren sollte *g*

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>