ICQ Gemille

-----

ICQ ist grad down, oder war. Angeblich bin ich zwar wieder online, aber keiner meiner contacts ist Online. Außer natürlich die paar schlauen Leute, die Jabber benutzen.
„Während man in VillaICQ noch debugt, wird in VillaJabber schon gechattet..“
Wie lang muss man diese ICQ scheisse noch ertragen? Man würde sich doch auch niemals ein Mikro auf den Wohnzimmertisch stellen und die geführten Gespräche in Textform zu AOL schicken- „Hier, könnt ihr auswerten, Werbezwecke, Terrorfahndung. Was ihr wollt.“
Aber in einer sogenannten privaten Unterhaltung via Instantmessenger sollte man das in Ordnung finden?? Kann ich voll nicht nachvollziehen. Aber genau das toleriert man tatsächlich doch, wer das nicht glaubt, kanns hier mal nachlesen (7. Absatz).

Also steigt endlich um. Wer eh schon nen Multimessenger wie zb. Pidgin einsetzt, braucht nur eine neue Verbindung einrichten. Für experimentierfreudige gibt es hier eine Liste von Jabberclients.
Und die Leute, die eh nichtmal auf ihr tolles *funkelglitzer*ICQ6 verzichten können haben das dann wohl auch so verdient.

UPDATE: Okay, ist ein neuer Centerim Bug. Workaround steht im link.
Natürlich ist das die Schuld von AOL, denn die haben wieder einmal klammheimliche Protokolländerungen vorgenommen. Was für ein Sauhaufen..

Similar entry's:

Der User „ICQ-System“ |Messenger: ICQ? Use Jabber, dude… |Icq Viren und bla |ICQ-slaves über Jabber(+meine neue Jabber-ID) |Nibiru, jabber.no, wtf ever

4 Responses to “ICQ Gemille”

  1. Haggi Says:

    So ist das einfach immer mit de-facto Standards: Man kann noch so viel mit Logik kommen und den Leuten gute Argumente geben, aber die Masse ist einfach zu träge für Umstellung, auch wenn der Vorgang noch so simpel ist. Obwohl ich’s schon krass finde, weil das mit der AOL-Spionage bei ICQ ’ne echt heikle Sache ist. Wenn jeder Jabber-Nutzer wenigstens zwei Leute „bekehren“ (der/diejenige kann ja erstmal ICQ noch parallel benutzen) könnte, dann wäre schon einiges getan.

    Aber das mit beschissenen Standards kotzt mich eh an. Ich frag mich jeden Tag auf’s neue, warum es im Jahr 2007 im Netz IMMERNOCH fast ausschliesslich Musik im fast 20 Jahre alten MP3 Format gibt (oder noch schlimmer: WMA, was auch nicht gerade selten vorkommt) und es schon an ’n Wunder grenzt, wenn man mal an Mucke, die als OGG kodiert ist, kommt. Liegt’s an den billig-MP3 Playern, die MP3 und sogar das proprietäre M$-Format WMA spielen können, aber aus unerfindlichen Gründen kein OGG abspielen, obwohl es besser als der Rest und vor allem FREI ist?! Es ist einfach das gleiche alte Lied der de-facto Standards und der damit verbundenen Massendummheit.

    Vielleicht liegt’s auch daran, dass hinter dem guten, freien Kram (wie zB Jabber es ist) keine Firma steht, die den Kram pusht. Anscheinend braucht die Masse mangels vorhandener Eintscheidungsfähigkeit immer wieder Werbung von grossen Konzernen, um ihnen bei ihren Entscheidungen zu „helfen“.

    PS: Bin mal gespannt, wie lange es dauert, bis sich OpenXML durchsetzt, weil ich ja schliesslich das Default von Word ist und Word schliesslich „Standart“ ist. Obwohl die Lage hier nicht ganz so dunkel aussieht, weil mindestens IBM und Sun versuchen, ODF durchzudrücken.

  2. Haggi Says:

    „weil ich ja schliesslich“ sollte übrigens „weil es ist ja schliesslich heissen“.

  3. HP Baxxter Says:

    Nimmst du diese Scheisse wirklich ernst?

  4. FElix Says:

    JAAA wir müssen einfach alle auf Packeged Radio umsteigen ^^ XD das wär ma se sache …..

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>