EWEtel

-----

HRMPF!
Es soll über 6 Wochen dauern, bis der neue Anschluss freigeschaltet ist, heute krieg ich nen Schinken Papier zum ausfüllen und an der scheiss Hotline sind nur dumme Roboter, also hab ich solang ich noch Sauer war eine E-mail geschrieben. Steht alles drin, muss ich ja nicht noch erläutern.

Date: Tue, 14 Aug 2007 20:22:37 +0200
From: nosports
To: kundenservice@ewetel.de

KD nr: ######

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich ziehe zum nächsten Monat, den 01. 09.2007 um und habe heute einen ellenlangen Antrag erhalten, in dem ich erneut aufgefordert werde alle meine (euch bereits bekannten) Kundendaten anzugeben. Von Anschlussart, über bisherige Rufnummern bis ob ich einen Splitter besitze und Router oder Modem benötige. Wenn ich keinen hätte, hätte ich mich schon früher gemeldet.
Um eins Vorweg zu nehmen, ich weiß auch erst seit nichtmal einer Woche, dass ich umziehe, sonst hätte ich mich natürlich schon im Januar bei euch gemeldet.
Es ändert sich lediglich die Straße und die Stadt, muss dafür unbedingt ein neuer Antrag her? Das ganze ummelden dauert so schon über knallharte 6 Wochen, ist doch nicht normal? Ja, ich weiß, das liegt alles an der bösen, bösen Telekom. Dann kann ich ja eigentlich gleich direkt zur Telekom wechseln. Da dort in jedem Fall wenigstens die Instanzen -EWEtel nach Telekom und zurück nach EWEtel- übersprungen werden, müsste dies schonmal einen kleinen Zeitvorschub bringen. Alles andere ist zeitlich zwar auch unklar, aber jeder Tag zählt!
Sollte einem Providerunternehmen ihrer Größe nicht unbekannt sein, ich habe zwar weder eine internetabhängige Firma, noch muss ich einen World of Warcraft Account pflegen. Ich könnte also noch ziemlich gelassen sein an sich. Aber macht ja nichts, die Leute, die schon eine Kundennr haben zahlen ja bereits, wieso also beeilen? So einen Anschluss freizuschalten bedeutet schließlich 6 Wochen harte Arbeit für hunderte fleißige Mitarbeiter. Eigentlich dürfte so eine Angelegenheit in heutigen Zeiten keine 48 Stunden dauern. Geht aber allein deswegen schon nicht, da das per Post erledigt werden muss. (huhu, ihr habt doch Internet? *wink*)

Ich muss mir gerade selbst ein bisschen an den Kopf fassen, dass ich bei solchen seltsamen Geschäftsprinzipien überhaupt mitmache?! Wusste ich beim Anmelden schließlich auch schon, dass die ganzen Leitungen der Telekom gehören und alles ein wenig seltsam gehandelt wird, ich bin da
aber selbst Schuld.

So einen albernen Antrag muss ich eh schon ausfüllen, dann kann ich das auch gleich vor Ort bei der Telekom machen. Soweit ich weiß läuft die Kündigungsfrist eh bald ab, wenn nicht-who cares? Ja, ihr ganz bestimmt nicht. Aber auch nur solang das Geld weiterhin fließt.

Und bitte keine Ausrede ala´ „Das geht nicht anders.“ Würde es nämlich sehr wohl, wenn sich die ganzen geldgeilen Herren in Chick mal vernünftig einigen könnten. Können die aber nicht, weil da jeder ganz klein in sich selbst seine eigene Raffsucht stillen muss und der Stoff ist bei solchen Menschen chronisch knapp.

Ich habe gerade noch zur Absicherung mal bei der Telekom angerufen und mich erkundigt. Da ging übrigens fast direkt ein Mensch dran, wohlgemerkt auch zu meiner Verwunderung muss ich sagen.
Die komplette Anschlussgeschichte mit Anmeldung wäre dort(zumindest laut Hotline) in _allerspätestens_ zwei Wochen komplett über die Bühne.
So und das bei einem Haufen wie der Telekom. (Denkt mal drüber nach, ernsthaft meine ich.)
Diese Neuanträge bei Wohnungswechsel gibt es dort übrigens auch nicht, muss also eine EWEtel interne Sache sein, war klar.
Schiebt nicht der Telekom wieder die Schuld zu, ich werde nachhaken. Bei EWEtel ist IMMER die Telekom schuld. Ist zwar naheliegend, aber nicht immer wahr.

Zwei wochen…ich wette bis dahin hätte ich noch nicht einmal eure Bestätigung zurück. Da wird wohl gespart wo es nur geht, anders kann ich mir sowas *¹ zb. nicht erklären.
Ordentlich Gewinne einfahren aber nichtmal die Hotline besetzt->Tonne.

Entschuldigung für meine pampige Art, aber diese verfluchte
EWE-Warteschleifenmusik im loop hat meine Laune zusätzlich so drastisch
gesenkt, dass ich das jetzt an irgendwem auslassen muss. Das sie das
jetzt sind tut mir sogar ein wenig leid, denn sie können da ja
schließlich auch nichts für, ist mir bewusst, aber gerade egal. Das musste einfach mal raus.

Gruß


http://www.portel.de/nc/nachricht/artikel/
14442-ewe-tel-steigert-umsatz-2006-um-21-mio-euro-auf-291-mio-euro/

Mal schauen, was die jetzt zurückschreiben, wobei mir das eh egal ist jetzt. Soll über 6 Wochen dauern mit dem Anschluss, ich scheiss auf alles, Telekom nimmt mich mit Kusshand.

UPDATE: Ich hab den link in der email mal gebrochen, da sonst designcrap entsteht.

Similar entry's:

EWEtel part II |EWEtel part IV |EWEtel part IX |EWEtel part X |Störung Frieslandnet (Ewetel part 666²)

01 Response to “EWEtel”

  1. Nosports-angry-Blog » Blog Archive » EWEtel part II Says:

    […] EWEtel hat auf meine E-mail geantwortet. ich muss sagen ich bin positiv überrascht. Thread-Topic: Umzug/ […]

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>