Das böse aggressive Linux o0

-----

Der Hammer, wieso erfahre ich von der folgenden Story erst ca ein Jahr nachdem sie sich zugetragen hat? Das hätte viel viel mehr an die große Glocke gehangen werden müssen.
Diesen Auszug erhielt ein Linuxuser als Antwort eines Garantieanspruchs seines „Fachhändlers“, resultierend aus einer nach 6 Monaten defekten Festplatte.

….supported unsere Hardware ausschließlich nur FAT und NTFS. Andere Dateisysteme wie die von Linux oder Unix bedürfen aufgrund ihrer agressiven Schreibtechnik spezieller Festplatten. Das weiß aber heutzutage inzwischen jedes Kind. Aus diesem Grunde kann davon ausgegangen werden, dass die Verwendung eines von uns nicht zerifizierten Betriebssystems zum beschriebenen Schaden geführt hat. Ein Garantieanspruch ist damit leider erloschen…

BOA…
Ja, so ein ext2/3 Dateisystem frisst wirklich Festplatten, wie ein Hund Katzen. Das weiß heutzutage wirklich jedes Kind…
Es kommt aber fast noch besser

…aus diesem Grunde würden wir Ihnen dringlichst anraten, das für dieses spezielle Gerät besonders angepasste Betriebssystem Windows XP Home fortan alleinig zu verwenden. Damit erhöht sich die Nutzungsdauer ihres Gerätes dramatisch…

ROTFLMAO Ich wünschte mir hätten die das geschrieben, da wären die nicht ohne Namensnennung davongekommen wie in diesem Fall.
Aber ums mal ganz Sachlich, für jeden Nachvollziehbar zu begründen: Dem Hersteller ist es scheissegal, was für ein Dateisystem auf ihren Festplatten genutzt wird, ergo muss es dem Händler auch verdammt nochmal egal sein!
Das gibts doch garnicht, ich würd ja so gern den Herstellernamen wissen..
Hier der komplette thread.

Similar entry's:

Realplayer auf Linuxseiten o0 |Tollen Streamingdienst haben die da.. |GANZ großen (truecrypt)Kino! |Warum (Adobe) Flashplayer ÄTZEND sind! |Steam bei nem Kollegen

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>