Postgeheimnis, gibts das eigtl noch?

-----

Das ist echt der pure Hass.
Hatte am Mittwoch, bevor ich weggefahren bin noch eben die Sammelbestellung bei think-geek.org rausgehauen, damit ich schon am Wochenende mit dem geilen mini-heli spielen kann und dann das:
Gestern Abend ruft UPS bei mir an, dass der Zoll ein paar Fragen wegen eines an mich adressierten Paketes aus den USA hätte. Das ganze klang die ganze Zeit eher wie ne Umfrage, wars aber nicht.
„Was befindet sich in dem Paket“, wollte er wissen und das sie das Paket öffnen wollen.
Zugegebenermaßen war ich da schon recht sauer, ICH hab dem Mann am anderen Ende aber dann gesagt, dass er da ja nun auch nichts für kann, ich glaub er verstand die Aufregung nichtmal..
Okay, es befanden sich nur sinnlose Geekartikel in dem Paket, das die wohl kaum interessieren wird und ich wollte ohne irgendwelche Umwege endlich den verfluchten Heli hier steigen lassen, also hatten die mich im Griff.
Noch leicht irritiert fing ich an,“Ööhm, okay. Ein paar T-shirts, ööh, dann so ein kleiner Modellhelikopter…öööh,….“ Dann erzählte er schon was von Batterien und ner Gürtelschnalle, darauf ich „Ahja, stimmt, die auch noch“ Dann ging das noch so ein Bisschen hin und her. Ums nochmal klar zu sagen, ja, er wusste schon was drin war.

Vom Modellheli war es wohl noch besonders wichtig zu wissen, aus welchem Material er ist und ob er einen Motor besitzt.
Keine Ahnung was das bedeuten soll, aber ich hab ihm das mal zu seiner Zufriedenheit beantwortet.
„Plastik, ja hat er, nen winzigwinzig kleinen Elektromotor?!“ (Denkt euch das in völlig verblüffter „WTF?!“ Aussprache)
Das Paket haben die wohl dann trotzdem geöffnet, schließlich lügen Terroristen wie meiner einer am laufenden Band. -.-
Es würde wohl auch noch etwas mehr kosten sagte der Mann am Telefon. Zwischen 10 und 30 Euro, aber eher im unteren Rahmen…
Das Ende vom Lied, eine verletzte Privatsphäre, die man in einem Fall wie dieser Bestellung noch hinnehmen kann, ätzender sind in diesem Fall schon die 30 Euro für den Zoll die ich bezahlen soll. unterer Rahmen, jaja…
Deswegen hab ich jetzt das Paket noch nicht, nächster Liefertermin Montag, pah!
Weswegen ich das bezahlen muss weiß ich jetzt in etwa dank google, alle Sendungen aus der USA über 29 Euro müssen nochmal zusätzlich versteuert werden, aha…Da ist dann auch so wichtig was da drinne ist, wenn das eh ne Prozentuale Pauschale ist, die da an Gebühren zukommen.
30 Euro Stasizuschlag… dagegen ist der versand von 33US$ (ca.11 euro)(ca. 24 Euro) en echter Witz. Bin mal gespannt auf die Rechnung von denen.
Interessant zu wissen ist BTW, dass viele Verkäufer auf Anfrage Pakete mit Privatabsender und in Form eines Geschenks verschicken. Das schützt nicht nur das Portmonee, sondern auch die Privatsphäre.

UPDATE: Jow, Paket ist jetzt da, ich musste von den 30 Euro, ganze 10 Euro in 20 Cent Stücken bezahlen, ja, richtig, die vom Pong-Turnier¹ ^^
Die Mitarbeiter kriegen bei UPS kein Wechselgeld. Was für scheiss Chefs, dass die ihre Mitarbeiter ohne Wechselgeld loslassen.
Egal, der Heli ist Hammer :D

¹Ich hab die BTW nicht eingenommen, sondern gewonnen ;)

UPDATE: Wer hier per Google auf die Seite gekommen ist, da er think-geek.org nicht findet, die Seite heißt http://thinkgeek.com ;=)))

Similar entry's:

DPD==Dummer (scheiss) Paketdienst |DPD != Dummer (scheiss) Paketdienst |DPD==Dummer (scheiss) Paketdienst – part II |Deutsche Sprache, verbugte Sprache |Scherzartikel-Kreidetafel von Eichhorn *+UPDATE*

3 Responses to “Postgeheimnis, gibts das eigtl noch?”

  1. Dennis Says:

    33 US$ sind nicht ungefähr 11 Euro, sondern ungefähr 24 Euro. :-) So niedrig ist der Dollarkurs leider noch nicht.. ;-)

    Aber dass man Zoll auf eingeführte Waren aus dem Ausland zahlen muss, ist normal. Schließlich holt sich der Staat ja die 19% MwSt. + die für den Artikel jeweilige Zollgebühren. Diese Zusatzgebühren richten sich je nach dem Inhalt des Paketes. Wenn das nicht klar vom Vesender außen gekennzeichnet wird, öffnet der Zoll das Paket.

    Das fiese ist nur: Der Zoll erhebt die Steuern nicht nur auf den Warenwert, sondern auf den Warenwert inkl. der Versandkosten.

    Habe mal ein Teleskop aus Amiland bestellt. Zum Einkaufspreis und ca. 650 Euro Lieferkosten (War ein dickes Ding) kamen dann knapp 21 % Steuern. MwSt. + Zoll. Das war aber keine Überraschung. War trotzdem billiger als in D-Land gekauft.

    Heute darf der Versender den Artikel nicht mehr nach Europa schicken, da man hier andere Exklusiv-Partner hat, die das Ding hier schön t€uer verkaufen. Das nennt man dann Globalisierung. Leider nur für die Hersteller, nicht für Konsumenten.

  2. Nosports Says:

    Öhm…24 Euro, stimmt…ka was mir da beim Umrechnen passiert ist, danke. o0
    Ich finde trotzdem, dass die nicht das Recht haben dürfen, Pakete zu öffnen. Sollen die da wie gesagt ihre dämlichen Zollgebühren draufknallen, aber dann bitte als prozentualer Aufschlag…Aber was rede ich, dass ist längst nicht das entwürdigendste in diesem fake Rechtsstaat dem man sich unterwerfen muss..

  3. Holly Says:

    thinkgeek.org funktioniert auch nicht….keine ahnung, was mit der Seite los ist :( Aber der Zoll und die USA ham echt n Rad ab….

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>