Wenn das Sys einen bevormundet…

-----

Das ist echt unfassbar und schockierend zugleich, was ich gerade im Mozilla/Thunderbird entdeckt habe:

Die lassen einen nicht ohne weiteres die Voreingestellten Lesezeichen entfernen?? (ALLE nicht!)
Ja, spinnen die jetzt komplett???
Es kommt noch heftiger…ich habe den Ordner ~/Desktop gerade entfernt (wo kommt der überhaupt her reicht es ne gnome-lib oder kde-lib zu installieren, damit der angelegt wird???), weil ich den eh nicht brauche und plötzlich verschwindet das Lesezeichen „Desktop“ von selbst….uff….
Immer ordentlich Recourcen verklehen..die Rechner hams ja alle…
Ich schieb langsam nen richtigen Hass gegen Mozilla, abgesehen von den ganzen google verschwörungen usw, dieses menu was Mozilla benutzt (gnome-menu?[Um missverständnissen vorzubeugen, ich hasse gnome, mit gnome-menu mein ich dieses GTK menü.) nervt total und es ist unmöglich das vernünftig zu bedienen. Irgendwie muss man das doch wechseln können, bis dato habe ich leider nicht herausgefunden wie. Meinetwegen würd ich sogar das KDE-Menu benutzen. Args, am besten ganz runter mit dem Mozilla Schrott. Ich hab mich nur so schrecklich daran gewöhnt, sonst hätte ich den Mist längst entfernt..Thunderbird und Mozilla sind eh die einzigsten Gründe, warum ich durchgehend ein X geöffnet habe, ich muss da irgendwie mal schnell von weg, dringend!!!elf
Der scheiss ist nur, dass das alles so schön eingerichtet ist, ich kann da nicht so wirklich drauf verzichten. gerade auf Thunderbird nicht.
Ich machs erstmal weiterhin wie der Rest der Welt und rede mir ein, dass das alles doch garnicht so schlimm ist. -.-
Ists aber trotzdem.

Similar entry's:

Groß, oder nicht klein, das ist hier die Frage |Das böse aggressive Linux o0 |Tollen Streamingdienst haben die da.. |Speicherverbrauch reduzieren (monoton+minimal ;) |Mozilla macht sich mal wieder lächerlich

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>