Nvidia S-Video rgb über Cinch

-----

Normal ist es bei den S-Video Anschlüssen so, dass mehr als zwei Adern benötigt werden um ein Farbbild auf dem Fernseher zu erhalten. Dies ist darauf zurückzuführen, dass helligkeit/rot/grün/blau auf getrennten Pins geführt werden.
Selbst das herumprobieren mit diversen S-Video auf Scart oder sonstwas Adaptern führt meistens nicht zum gewünschten Ergebnis.
Auch gibt es diverse, nicht billige Composite Adapter, die nur in manchen Fällen die Farbe liefern.

Meistens hilft nur die Anschaffung eines Gerätes, wie zb Videorecorder mit entsprechendem S-Video Eingang, dies ist aber auch mit Risiken verbunden, da manche Geräte das Signal nicht für den weiteren Transport in rgb umwandeln, sondern als S-Video Signal weiterleitet. Die einzigst sichere Lösung wäre die anschaffung eines neuen TV-Gerätes mit S-Video Eingang.
Die Frage ist, ob man die Flocken überhat.
Ich hab sie nicht über gehabt und bin froh, vor einiger Zeit über folgende Lösung gestolpert zu sein, die zumindest für die meisten Nvidia Benutzer abhilfe schafft.
ATI und Windowsbenutzer haben wie immer weiterhin verloren.
Die Qualität ist wie man sich denken kann natürlich nicht der absolute Überflieger, leichte unschärfe macht sich auf dem windowmanager breit, aber bei Videoanwendungen zb. fällt dies überhaupt nicht auf.

Vorraussetzung ist abgesehen von einem S-Video auf Cinch Adapter der proprietäre Nvidia Treiber von der Nvidia Seite. Meines wissens funktioniert es mit dem freien nv Treiber nicht, obwohl dieser angeblich auch Composite unterstützen soll.

Den Adapter kann man sich auch ganz einfach selber bauen, wenn man keinen zur Hand hat.
Man benötigt nur einen male-Cinch und einen male-S-Video Stecker.

Draufsicht male-Stecker (Blick auf die Pins):

°   °
 ° °< --<< Option „TVOutFormat“ „COMPOSITE“

Die komplette Section sieht dann in etwa ungefähr so aus:

    Section „Device“
    Identifier „nvidiakarte“
    Driver „nvidia“
    VendorName „NVIDIA Corporation“
    BoardName „GeForce FX 5200“
    Option „TVStandard“ „PAL-B“
    Option „TVOutFormat“ „COMPOSITE“

Das ist alles gewesen.
Beim nächsten Start vom xserver gibt es Farbe. Beachte aber, dass die Kommandozeile immernoch schwarz-weiß ist, aber wen außer den gentoolern mit ihrem bunten ls sollte das stören. ;)

Viel spaß 8)

Similar entry's:

Stilechter DIY Weihnachtsbaumständer (Shice kaqboons. – part II) |Speicherverbrauch reduzieren (monoton+minimal ;) |Birth Howto: Wie man eine Spontangeburt durchführt |Angryblog´s TV-Tipp – Heimatkunde |Das Internet werbefrei machen

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>